Kontaktabbruch

Hallo,

als wir uns kennengelernt haben, war mein Mann mit seiner Schwester zerstritten. Dann haben sie sich versöhnt. Wir haben viel Zeit mit der Schwester und ihren Kinder verbracht. Ich habe sie wirklich ins Herz geschlossen. Dann war mein Mann wieder wütend auf sie und es folgten ein paar Monate lang Funkstille, bis sie sich wieder versöhnt haben. Damals habe ich es akzeptiert, auch wenn ich es traurig fand. Seine Schwester und ich waren dann gleichzeitig schwanger und haben während der Elternzeit viel Zeit zusammen verbracht. Unser Sohn und seine Cousins sind wie Brüder. Jetzt haben mein Mann und sie wieder gestritten und er möchte nicht mehr, dass wir Kontakt zu ihr haben. Natürlich ist es seine Familie. Aber muss ich akzeptieren, dass unser Kind und ich auch keinen Kontakt mehr zu ihr und ihren Kindern haben dürfen?

Ich bitte um Einschätzungen.

1

Hmm, find ich schwierig zu entscheiden, weil ich nicht weiß, worüber sie sich immer wieder so viel streiten. Ich seh halt einen Unterschied, ob es eigentlich Kleinigkeiten sind und beide dann wie kleine Kinder mit kontaktabbruch reagieren oder ob es vielleicht ein wirklich belastendes familienthema ist; was immer wieder präsent ist.
Wäre es der erste Fall, also wirklich nur Kleinigkeiten würde ich einen kontaktabbruch nicht unterstützen.
Wenn es aber immer wieder ein dauerthema ist; würde ich schauen ob man das nicht einmal so geklärt bekommt, dass es nicht immer wieder auftaucht. Da gehört dann evtl auch dazu dies Thema nicht mehr anzusprechen oder zu akzeptieren dass verschiedene Meinungen herrschen .

2

Ich würde mir die beiden mal zur Brust nehmen und fragen, was diese ständigen kindischen Streitereien mit wiederholten Kontaktabbrüchen sollen.
Erwachsenes Verhalten sieht anders aus.

Zu deiner Frage: Das musst du mit deinem Mann klären. Hier bei urbia wird ja immer propagiert, dass der eine Partner bei Familienstreitigkeiten hinter dem anderen Partner stehen MUSS (Stichwort Loyalität).

3

Hm, also ich kann dir nur mal beschreiben, wie das bei uns abgelaufen ist. Ich habe zu meiner Schwester seit 11 Jahren keinen Kontakt mehr. Mein Mann hat sich da solidarisch mit mir gezeigt - aber u.a. deshalb, weil sie sich ihm gegenüber genauso schlecht verhalten hat. Unser Ältester hatte zwischenzeitlich dann noch mal Kontakt zur ihr und ihrer Familie, bis sie auch diesen wieder abgebrochen hat, nachdem er nicht mehr hilfreich für sie war. Das war aber für mich kein Problem, weil er ja mit dem Streit nichts zu tun hatte. Zwischen meiner Schwester / ihrer Familie und mir / meiner Familie bestand allerdings auch vorher nie ein besonders inniges Verhältnis, das ist bei euch ja schon anders.
Nur weil dein Mann sich mit ihr gestritten hat, heißt das ja nicht, dass auch du und die Kids sie nicht mehr sehen dürfen, wenn ihr das doch wollt. Ich würde noch mal versuchen, mit ihm zu reden und ihm deine Sicht zu erklären.

4

Hallo,

ich finde das Verhalten Deines Mannes ebenfalls daneben.
Ich würde mit ihm darüber sprechen, vielleicht kannst Du helfen oder vermitteln. Aber Kontakt abbrechen bei jedem Streit ist echt kindisch, unreif und unnötig.

Ich würde es aus diesen Gründen nicht akzeptieren, dass Du und die Kinder mit in den Streit einbezogen werdet und würde den Kontakt weiterhin pflegen. Und das auch so dem Mann freundlich aber bestimmt vermitteln.

Liebe Grüsse!

5

Danke für eure Antworten. Leider geht er dem Thema aus dem Weg. Wenn ich versuche, mit ihm darüber zu reden, sagt er, dass er sich ja auch nicht in meine Familienangelegenheiten einmischt.

Es geht um verschiedene Sachen. Ihre Kindheit war nicht gut. Sie kommen aus schwierigen Familienverhältnissen. Ihre jüngere Schwester hat psychische Probleme und mein Mann hat oft das Gefühl, dass er alleine für diese Schwester verantwortlich ist. Die Schwestern untereinander haben ein schlechtes Verhältnis. Und Streit zwischen den Schwestern führt dann dazu, dass mein Mann wütend auf die besagte Schwester ist.

8

Das klingt sehr kindisch.

Wenn es nur Lappalien sind, an denen beide sich hochziehen, aber ihr damit nichts zu tun habt, würde ich sagen, spricht nichts dagegen, dass du und die Kinder euch weiter mit der Schwester trefft . Die Kinder mögen sich und können nichts für den Streit der Älteren. Ich fände es schade, wenn sie mit reingezogen werden.

Wenn dein Mann dennoch ein Fass aufmacht, finde ich ihn genau so schwierig wie die Schwester. Er könnte genau so erwachsen reagieren und sagen, dass er raus aus der Nummer ist, ihr euch halt trefft, aber er mit der Frau nichts zu tun haben will.
So, wie du ihn beschreibst, haben diese unsozialen Verhältnisse ihn anscheinend sehr geprägt.

11

Ihr seid nun auch Familie, eure Kinder sind Cousins. Er muss ja keinen Kontakt haben, aber warum euch da mit reinziehen, es geht da gar nicht um dich oder eure Kinder. Es ist ja nicht so als würde die Schwester über euch lästern, es geht um Streitigkeiten unter den Geschwistern. Eigentlich Kindergarten.

Als ich Kind war haben sich meine Mutter und meine Tante zerstritten und ich verstand überhaupt nicht, warum ich meinen Cousin (mit dem ich sonst fast täglich spielte) nicht mehr sehen durfte. Erst nach Jahren haben sie sich wieder vertragen und da haben mein Cousin und ich uns längst auseinandergelebt (Pubertät halt) und hatten uns nichts mehr zu sagen. Ich finde das bis heute sehr schade. Würde das meinem Kind nicht antun.

6

Ich an deiner Stelle würde mir den Kontakt zu DEINER Schwägerin nicht verbieten lassen.
Er hat Streit mit ihr, nicht du!
Schon alleine wegen den Kindern würde ich das Verbot nicht akzeptieren!

Du hast meines Erachtens nichts damit zu tun. Sie muss euch ja nicht besuchen wenn dein Mann zu Hause ist und es eskalieren könnte...

Der cousin meines Freundes hat sich jetzt auch von seiner Freundin getrennt. Sie waren 7 oder 8 Jahre zusammen. Mit der Zeit haben wir uns auch mit ihr angefreundet. Jetzt nach der Trennung haben wir immer noch Kontakt zu ihr. Warum auch nicht?! Wir haben mit der Trennung nichts zu tun und mögen sie trotzdem. Ob der Cousin das will oder nicht 😂😉
Wir machen halt nichts mehr gemeinsamen, aber das ist natürlich in Ordnung :)
Quasi das gleiche in grün...

7

Hm kommt ein bisschen auf den Grund an.

Grundsätzlich: nein, das würde ich mir nicht „verbieten“ lassen. Voraussetzung, ihr könnt das Thema ausklammern und dein Mann ist einfach außen vor bzw umgekehrt, sodass du nicht zwischen die Stühle gerätst. Wenn euer Verhältnis aber sonst gut ist, sollte es ja klappen :)

9

'Aber muss ich akzeptieren, dass unser Kind und ich auch keinen Kontakt mehr zu ihr und ihren Kindern haben dürfen?'

Nein, ganz sicher nicht. Du bist eine erwachsene Frau, niemand hat dir vorzuschreiben, was du darfst und was nicht. Wie ich das verstanden habe, siehst du deine Schwägerin als Freundin, auch die Kinder verstehen sich sehr gut. Nur, weil dein Mann zufällig mit der Frau verwandt ist, heißt das nicht, dass du seiner Meinung folgen musst, allein weil es seine Meinung ist.

Entweder du teilst seine Ansichten und findest das Verhalten deiner Schwägerin nicht richtig, dann sprich mit ihr und handle so, wie du es dann für dich richtig findest. Oder du findest das Verhalten deines Mannes nicht richtig und handelst entsprechend.

Für mich ist Loyalität mit Abstand das Wichtigste in einer Partnerschaft. Aber ich bin loyal meinem Partner als Person gegenüber, nicht blind seiner Meinung. Umgedreht ist es genau so.

Mit dem Bruder meines Mannes habe ich ein sehr schwieriges Verhältnis, wir können einfach nicht miteinander. Dabei hat mein Schwager auch schonmal verbal Grenzen überschritten, weshalb ich maximal höflich-distanzierten Kontakt zu ihm möchte. Deswegen erwarte ich doch aber nicht, dass mein Mann das ebenso handhabt. Natürlich geht er weiterhin zu den Geburtstagen seines Bruders, hilft ihm im Haus und dergleichen.

Sollte sich mein Schwager aber, was ab und an vorkommt, dazu hinreißen lassen, über mich zu wettern, weißt ihn mein Mann energisch in die Schranken. Das ist es, was ich unter Loyalität verstehe.

Auf deine Konstellation übertragen würde ich also sagen, nein, du solltest den Kontakt nicht abbrechen, nur weil dein Mann es möchte. Aber auch nicht mit deiner Schwägerin zusammen über ihn schimpfen. ;-)

10

Du bist ein Erwachsener Mensch und dein Mann auch. Streiten gehört zum Leben. Dir den Kontakt zu verbieten, finde ich unmöglich und unangemessen. Ich würde mich nicht in solche Streitereien reinziehen lassen, würde mich weiterhin mit ihr und den Kindern treffen aber auch hier klar machen das die beiden das miteinander klären müssen. Zumal das ja scheinbar öfter passiert.

Top Diskussionen anzeigen