Kennt sich jemand mit Familie Grenzgänger (D und CH) und kind aus?

Hey:)
Meine Frage: ich möchte zu meinem Freund ziehen in die Schweiz.
Ich arbeite in Deutschland mein Freund in der Schweiz.
Wenn wir ein Kind bekommen bekomm ich die Leistung von Deutschland mit mutterschaftsgeld, Elterngeld uund Hebamme oooder wird das bestimmt in welchem Land das Kind wohnt?


Ich hoffe ihr könnt mir helfen......

Lg!

1

Hebamme läuft über die Krankenkasse, die du dann meines Wissens in der Schweiz hast. Was Sinn macht, da du Leistungen dann in der CH beziehen wirst. Du wirst feststellen, dass es massive Unterschiede gibt in den Versicherungssystem. Umd KK ist teuer in der CH.
Elternzeit ist Arbeitgeberabhängig, nicht vom Wohnort.

Kunderzulagen bekommt das Kind mit Wohnsitz in der Schweiz, vermutlich also dein Freund, da er hier erwerbstätig ist. Das bekommt ihr vom Arbeitskanton des Freundes. Das wären Fr. 200 pro Kind (ggf wenig höher, je nach Kanton) und Monat. Kinder selber sind auch KK-cersicherungspflichtig, das kostet schnell 100.-
Elternzeit gibt es für deinen Mann nicht, aber 2 Wochen Vaterschsftsurlaub.

Ansonsten gibt es viele Grenzgänger Infoseiten, auch wenn die oft den umgekehrten Fall behandeln.

2

Oh danke ausführlich:)
Ja hab eben schon ständig gegoogelt aber immer andersrum :eltern wohnenin Deutschland...bla aber zu "eltern wohne in der Schweiz " nie was gelesen....

Ja in der schweiz ist echt alles teurer....mein Freund mag nicht in Deutschland wohnen...er ist deutscher und ich auch und Schweizerin...aber ja dann muss man das teure eben eingehen...

3

Wenn du die Möglichkeit hast, dann wechsel den Job. Ich lebe als Deutsche in der Schweiz. Ich würde die Lebenshaltungskosten hier nicht mit meinem Deutschen Gehalt stemmen wollen. Informiere dich bitte ausserdem über die Kosten für die Kinderbetreuung. Die würden ja für dich dann vermutlich auch in der Schweiz anfallen. Die sind hier nicht zu verachten. Ansonsten kann ich dir leider zu deiner Frage nicht viel helfen. Meine Kinder leben in Deutschland. Als sie geboren wurden habe ich auch noch in Deutschland gewohnt.

4

Dankeschön:)

5

Pauschal ist es sehr schwierig, die Kosten zu vergleichen. Wir wohnen in der Schweiz, meine Schwägerin und ihr Mann in Deutschland. Die Kita in Deutschland ist günstiger, ja. Aber dadurch, dass meine Schwägerin so lange auf einen Platz warten muss und die Kita nicht ganze Arbeitstage abdeckt, entsteht ihr ein Verdienstausfall, der den höheren Preis einer Kita hier überwiegt. KK-Prämien sind gemessen an üblichen Gehältern vermutlich nicht höher. Was viele Deutsche Zuwanderer hier verkehrt machen: Sie vergleichen das, was sie während des Studiums in Deutschland gezahlt haben mit dem, was sie mit Vollzeitjob hier bezahlen und vergessen dabei, dass sie mit vergleichbarem Job in Deutschland auch mehr zahlen würden als früher.

Was das Kindergeld betrifft, gibt es meines Wissens eine Vereinbarung zwischen der Schweiz und der EU und ein ziemlich kompliziertes Formular. Wenn der Freund in einem größeren Unternehmen arbeitet, besteht die Chance, dass jemand bei HR das weiss.

weiteren Kommentar laden
7

Überleg dir wann du den Job wechselst. In D. hast du viel mehr Mutterschutz und Elterngeld.

Ggf wäre es auch sinnvoll, am Anfang noch in D zB bei der Familie gemeldet zu bleiben wg Krankenkasse und Co. die 180 Tage sind gerade in Corona eh ausgesetzt.

8

Hm das hab ich auch erst überlegt aber spätestens wenns baby da wäre...müsste ich mich dann in CH ummelden...
In D ist halt echt besser Ch ist nicht grad familienfreundlich...das macht mir echt bedenken...mein Freund meinte er zahlt in Deutschland mehr Steuern als im der Schweiz. Das ist auch so...aber Familientechnisch wäre es geeigneter in D ....er is ja deutscher ich auch...hmm

9

Job wechseln? Ich arbeite in Deutschland..
Aber eben wenn ich zb eine hebamme hab kann die ja nicht rüber in die schweiz kommen zu meinem Freund..sondern müsste ja dann zu meinen eltern weil sie deutsche hebamme ist 🤔

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen