2. Ausbildung oder 2. Kind ?

Ich weiß nicht was ich mir von hier erhoffe bzw kann mir keiner die Entscheidung nehmen aber vlt einen Rat geben :) also ich bin 30 habe einen Beruf erlernt, welchen ich dann nach 10 Jahren aufgegeben habe aufgrund der Schichten, die ich mit meinem Kind nicht mehr vereinbaren konnte u bin nun in eine Arztpraxis gewechselt quasi als Quereinsteiger als Verwaltungskraft angestellt. Ich wollte erstmal raus aus meinem alten Beruf um geregelte Zeiten hauptsächlich zu haben.Der Job ist ok.Nun ist mein Wunsch nach einem 2. Kind schon recht groß, mein Ziel war aber (ich weiß klingt doof) nicht älter als 30/31 zu sein... dennoch überlege ich vlt anstelle eines Kindes doch nochmal lieber eine Ausbildung zur Erzieherin zu machen weil ich merke ich möchte das was ich da mache nicht bis zur Rente ausüben. Ist es leichtsinnig / naiv jetzt noch ein 2. Kind zu machen und danach allerdings wieder in diesen Job zurück oder lieber jetzt mit 30 eine 3 jährige Ausbildung aber dafür den Kinderwunsch für immer zurücklassen ? Danke im Voraus :)

6

Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation.
Wir sind gerade in der aktiven Babyplanung und ich fühle mich in meinem aktuellen Job sehr unwohl.
Am Anfang war der Job super.
Jedoch leiden meine Kollegen und ich unter dem Bossing unserer Chefin.
Das kann für mich unter diesen Umständen so nicht weitergehen.
Aber den Kinderwunsch werde ich deswegen nicht auf Eis legen.
Ich werde dort so lange arbeiten bis ich in die Elternzeit gehen kann und mich ab da für eine zweite Ausbildung bewerben.
Vorher etwas anderes zu suchen kommt da nicht in Frage.
Sollte ich nämlich eine Ausbildung finden und dann schwanger werden, fände ich das meinem Betrieb gegenüber nicht in Ordnung, gerade auch in der Probezeit wäre mir das zu heikel.
Wenn man weiß, was man erreichen möchte, dann sehe ich kein Problem darin, auch mit 2 Kindern nochmal die Schulbank zu drücken.

8

Das seh ich auch so und wäre für mich auch nicht richtig was neues anzufangen und dann schwanger gleich zu werden. Klar in meinem jetzigen Job bin ich auch erst 2 Jahre allerdings muss denke damit jeder Chef rechnen. Du hast recht ich mach das auch so u wie du schon sagst mit 33 oder später könnte man immer noch dann eine Ausbildung machen dafür das 2. Kind ist mir einfach vom Abstand zu spät auch ! Aber wie ich raushöre hat dein Chef auch solche Launen etc - also wie bei mir da zählt nur Augen zu und durch 🙈

1

Warum, Kinder oder Ausbildung? Mach beides.
Eine Ausbildung zur Erzieherin geht auch mit Kind.

2

Denke ich doch auch.
Ansonsten würde ich erst das Kind machen und danach die Ausbildung, mit Kind ist man doch sowieso erstmal in Elternzeit und dann kommt es auch nicht drauf an, ob man 2 Jahre später die Ausbildung macht.
Andersrum hätte ich Angst es zu bereuen, nachher fällt einem nach der Ausbildung Ende 30 auf dass der Kinderwunsch immer noch da ist und dann klappt es nicht mehr... Wenn man privat unglücklich ist kann kein Job einen aufmuntern.

4

Ich denke auch das es beides geht allerdings würde ich wenn ich die Ausbildung dann starte nach der elternzeit angenommen es klappt dieses Jahr in 2 Jahren frühestens damit starten dann wäre ich 32. Ob ich das mit 32 packen würde u mit 2 Kindern weiß ich nicht aber wäre sicher machbar ...ich glaub du hast recht wenn der Wunsch da ist würde ich spätestens nach der Ausbildung immer wieder diesen Gedanken haben was wäre wenn mit 2 Kindern.

3

Tagesmutter? Ist "nur" eine Weiterbildung.

Weiterbildung während der Schwangerschaft machen und hinterher eigene Tagespflege/Großtagespflege gründen und Kind somit selbst betreuen

5

Ich würde an deiner Stelle erst ein zweites Kind bekommen. So hast du auch gleich Elterngeld. Und mit zwei Kindern bist du danach vielleicht auch froh mal was anderes als Kleinkinder um dich rum zu haben, so dass du in deinen Job zurückkehren könntest.
Ansonsten steht dir der Weg zur Ausbildung ja offen. Schwanger könnte eine Ausbildung schwierig werden, weil du z.B. im Krippenbereich als Schwangere oft ein Beschäftigungsverbot erhältst wenn du nicht gegen alles immun bist.

7

Geht nicht beides?
Wir kriegen unser erstes Kind jetzt im Studium.

9

Hut ab aber ich möchte gerade im ersten Jahr voll dabei sein zeitlich u vom Kopf. Ich weiß durch meine erste Tochter wie anstrengend es teils war gerade der Schlafmangel 🙈

10

Kann ich total verstehen. Wir können im Studium die Veranstaltungen ziemlich flexibel legen, vor allem ich. Deshalb können wir uns das ganz gut aufteilen, dass wir beide für unser Kind da sein können und keine Hilfe brauchen.

Top Diskussionen anzeigen