Vergeht der Kinderwunsch jemals ?

Hallo ihr lieben,
ich bin Mama mit Leib und Seele. Wir haben 3 Kinder und ich gehe auch Teilzeit arbeiten.
Mein Kinderwunsch war nie ganz abgeschlossen. Vor einem Jahr wurde ich ungeplant ss, wir verloren dieses Baby leider. Ein paar Monate später versuchten wir es wieder und es hat sofort geklappt, leider mussten wir auch dieses Baby 2 Monate später ziehen lassen.

Ich frage mich ob wir es nun gut sein lassen, ich hatte mit dem Kinderwunsch ja schon vor den Fehlgeburten einigermaßen abgeschlossen. Aber nun durch diese Fehlgeburten fällt es mir sehr schwer davon Abschied zunehmen. Bei uns steht auch die Option eines Pflegekindes im Raum.

Ich kann es mir irgendwie garnicht vorstellen, dass der Kinderwunsch eine „Ende“ nimmt😂. Ich bin gerne schwanger, ich mag die babyzeit(auch wenn es anstrengend ist). Ich liebe meine Kinder. Nach dem 4. setzt aber wirklich der Verstand Grenzen und sagt es reicht dann auch.

Geht es hier jemanden ähnlich? Also habt ihr nach dem 1,2 oder 3. Kind gesagt, dass es nun reicht obwohl ihr vielleicht trotzdem noch den Wunsch danach hattet ?

Es ist so schwer zusagen ob man sowas bereuen würde. Es ist auch irgendwie eine traurige Erinnerung an die Schwangerschaft, da die letzten beiden ja in einer Fehlgeburt endeten...kann man danach abschließen ?

Und ja ich weiß auch was es bedeutet wenn die Kinder älter werden, meine große wird bald 13 und steckt mitten in der Pubertät :-) also ich weiß das Babys nicht immer süß und klein bleiben:-)
Ich frage mich einfach nur wie sich andere fühlen, wenn sie mit dem Kinderthema durch sind....

Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Freue mich über viele Meinungen und Erfahrungsberichte:-)

Lg

1

Ich persönlich finde es egoistisch Kinder in die Welt zu setzen nur damit der eigene Wunsch befriedigt ist. An die Kinder selbst wird dabei selten gedacht. Ich glaube mit 3 Kindern hat man wahrlich genug zu tun. Ich habe nur ein Kind und dieses bekommt meine volle Aufmerksamkeit. Ursprünglich wollte ich 2 Kinder und ja, ich finde es schade, dass daraus nichts wurde. Aber grad in Zeiten wie diesen wo die Welt verrückt spielt bin ich froh, dass es so ist wie es ist. Ja klar, kommt hin und wieder Wehmut auf. Aber ich finde man sollte dankbar sein für das was man hat. Auf biegen und brechen Kinder zu bekommen halte ich für falsch.

2

Du kannst doch nicht von dir auf andere schliessen. Es gibt Menschen, die auch für mehr als 3 Kinder gute Eltern sind.

8

Es geht nicht ob gute Eltern oder schlechte Eltern.
Die Eltern können noch so gut sein, bringt nichts wenn auf die Kinder keine gute Zukunft wartet. Und davon bin ich -aus heutiger Sicht- überzeugt.

weitere Kommentare laden
3

Mein aufrichtiges Beileid wegen den FG. Oh weh. Mein Traum waren immer 4 Kinder , die ich auch habe. Insofern ist mein Kinderwunsch tatsächlich nicht mehr da. Bei dir war er ja nie ganz erloschen. Wie alt bist du? Doch noch 1 Versuch? Wolltest wie ich immer 4?

5

Vielen Dank für deine Antwort .

Ich bin erst 31 Jahre aber wie gesagt meine große wird bald 13(sie war damals nicht geplant)viel länger möchte ich nicht mehr warten. Der altersabstand ist dann sowieso schon riesig. So richtig fest vorgenommen hab ich mir nicht, dass ich 4 Kinder möchte aber ich hab es immer wieder gemerkt. Ich wusste schon bei der ss mit Kind nr 3, dass ich noch eins möchte, allerdings war nr 3 so ein anstrengendes 24 Stunden high Need Baby, das mein Mann und ich, erstmal bedient waren☺️. Ja und als dann alles wieder einfacher wurde kam das Gespräch mit dem Pflegekind auf. Ich fand die Idee super... ja und dann kam die ungeplante ss und alle Gefühle für ein eigenes Kind kamen wieder hoch.... und nun sitze ich im Wechselbad der Gefühle. Auf der einen Seite sehe ich unsere 3 gesunden Kinder über die ich sehr froh bin auf der anderen Seite fehlt einfach noch jemand.

Ich weiß, das uns niemand diese Entscheidung abnehmen kann aber Erfahrungen und Worte von anderen helfen manchmal ein bisschen.

4

Bei mir hat er nachgelassen und ist mittlerweile komplett verschwunden. Ich könnte mir ein drittes Kind unter keinen Umständen mehr vorstellen- mein Mann ist auch sterilisiert.

Meine Kinder sind aber auch schon 10 und 11 Jahre alt. Ich studiere wieder und versuche nun beruflich durchzustarten.


Lg

7

Es tut mir sehr leid, was du diesbezüglich alles mitmachen musstest!
Ich habe alle Kinder bekommen, die ich wollte, nämlich 2. Trotzdem war das nicht zu jeder Zeit so eindeutig und nach dem 2. schlich sich auch mal Wehmut ein. Ich konnte erst so richtig los lassen, als mein Mann eine Vasektomie machen lies. Das hat mich irgendwie befreit und seither bin ich heidenfroh, kein Baby mehr zu bekommen.
Ich würde mich mal nochmal mit deinem Mann zusammen setzen und beide Seiten, Wünsche, Ängste und Bedenken gegeneinander abwägen und mich dann entweder dafür entscheiden, einen weiteren Versuch zu starten oder mit einer Vasektomie abzuschließen. Ich glaube, dass dieses dazwischen irgendwo in der Warteschleife hängen nicht glücklich macht.
Alles Gute!

10

Hallo,
ich habe zwei Kinder (14 und 3) und ich hätte sehr gerne noch ein drittes gehabt. Erst hat es einfach nicht gepasst (Hausbau, Studium Mann etc.) und nun möchte man Mann nicht mehr bzw. sagt, vielleicht irgendwann später. Aber für mich ist klar, das war’s dann. Ich bin zwar auch erst 31 (genau wie du, sehr früh Mama geworden😉) aber ich möchte nicht nochmal so einen großen Abstand und irgendwann muss ich auch einfach mit dem Thema abschließen. Denn diese ewige Warteschleife macht mich echt fertig und schränkt einen auch im Leben ein ( z.B. neuer Job/ Weiterbildung- nein, vielleicht kommt ja noch ein Kind).
Du hast ja deine Option mit dem Pflegekind, das finde ich toll!!! Du kannst also noch ein Kind haben, egal in welche Richtung und darauf würde ich mich freuen. Außerdem scheint dein Mann da ja auch dahinter zu stehen und das freut mich ehrlich für dich.
Im Alltag geht es mir inzwischen ganz gut, da ich auch einfach abgelenkt bin und an manchen Tagen ist auch alles gut so wie es ist. An anderen Tagen, gerade jetzt über Weihnachten und im Urlaub, tut es schon wieder verdammt weh. Aber ich denke es wird mit der Zeit leichter- bedauern werde ich es dennoch sicher mein Leben lang.

Liebe Grüße

21

Ich denke mit 2 Kindern und Alltag hat man meistens auch genug zu tun:-)
Und trotzdem kann ich deinen Wunsch sehr gut verstehen. Ich hab sogar sehr viel Respekt vor Dir, denn ich finde es absolut nicht einfach mit einem enormen Kinderwunsch klarzukommen. Vielleicht sieht es in ein paar Monaten auch wieder anders bei deinem Mann aus.
Ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort und ich drücke dir die Daumen, das ihr beide glücklich mit euerer Entscheidung werdet! Das zählt nämlich auch, das beide glücklich sind.


Alles gute 🍀

11

Ich bin gerade auch an dem Punkt... Und ich kann es noch nicht sagen.

Ich habe 3 wundervolle Kinder (7, 4 und 2) und gerade den letzten Kryoversuch hinter mir, heute leider negativ getestet.

Mein Mann wird 55 dieses Jahr, ich 33. Der Verstand sagt, es reicht!
Aber das Herz hätte noch Platz für so viel mehr... wie füllt man diesen Platz? Es tut weh, sich vorzustellen, er bliebe leer...

22

Ohje, das tut mir sehr leid!

Wenn man es unbedingt möchte, ist es natürlich sehr Schlimm. Viele sagen ja dann immer, dass man froh sein soll, 3 gesunde Kinder zu haben... diese Worte finde ich immer sehr zwiespältig. Denn natürlich ist man sehr froh über seine gesunden Kinder aber es ersetzt zb bei einer Fehlgeburt, nicht den Platz um ein verlorenes Kind.

Ich finde ihr solltet nicht aufgeben! Bleibt an eueren Wunsch dran und er wird sich bestimmt erfüllen.

Alles gute für euch ❤️

13

Ich glaube das liegt bei dir vielleicht daran das du im besten Alter zum babykriegen bist- mit 31 hab ich mein erstes Kind bekommen. Das war einfach die Lebensphase, alle haben Babys bekommen in meinem Umfeld, geheiratet Hausbau usw..

Das zweite kam mit 34 und nun bin ich 38 und kann mir Dinger nicht mehr vorstellen nochmals schwanger zu sein, noch mal nachts stündlich stillen, wickeln usw..ne Danke.

Ich fühle mich persönlich zu alt für noch ein Kind. Wahrscheinlich habe ich auch einfach die Lebensphase über mit Baby und Kleinkind..ich freue mich das wir nun die Wickelkommode abbauen und den Kinderwagen verkaufen können. #huepf..

Mit dem großen Kind übe ich lesen. Das passt gerade besser in meine Lebensphase wie Brei. Ich möchte mehr arbeiten, meine beruflichen Ziele verwirklichen..also ja, manche Frauen haben tatsächlich irgendwann keinen Kinderwunsch mehr.

An deiner Stelle würde ich nicht aufgeben, nur wegen der Fehlgeburten. Wenn ihr wollt und es für euch passt bekommt doch ruhig noch ein Kind. Ich hatte auch zwischen Kind 1 und 2 zwei Fehlgeburten- und verstehe das du nun erstmal bedient bist.

Aber Fehlgeburten gehören leider auch irgendwie dazu. Bei mehreren Schwangerschaften ist es gar nicht so wahrscheinlich das alle mit der Geburt gesunder Kinder enden..

Davon würde ich mich nicht abschrecken lassen an deiner Stelle. #klee

23

Vielen Dank für deine liebe Antwort.

Mit dem Alter könntest du wohl recht haben. Ich habe anscheinend die Nase vom Windelwechseln und wenig schlafen noch nicht voll 😂obwohl unser Sohn die ersten 1,5 Jahre wirklich sehr schlecht geschlafen hat.

Ich glaube in ein paar Jahren werde ich mich auch zu „alt“ für ein Kind fühlen aber auch mit der Ansicht, dass ich 3 Kinder habe und sie einfach dann auch schon ein entsprechendes Alter haben. Ich möchte in ein paar Jahren nicht nochmal von neu anfangen. Dieses Argument kann ich also wirklich sehr gut nachvollziehen.

Natürlich weiß ich das Fehlgeburten irgendwie dazu gehören. Zwischen Kind 1 und 2 hatte ich auch eine aber da war ich erst Anfang siebter Woche, dass hat mich nicht ganz so hart getroffen aber ich war auch noch viel jünger und war im nächsten Monat wieder schwanger.

Dieses Mal stellt sich mir halt einfach die Frage ob es vielleicht gut so ist wie es gerade ist. Jemand hat ja schon geschrieben, dass sie heute froh ist kein Kind mehr bekommen zu haben und sich nun unter anderem auf den Job konzentriert.

Lg

14

Hallo, ich habe leider keine Ahnung, wie man diesen Wunsch abstellen kann. Ich habe 2 Kinder (11 und 6) und hatte immer den Wunsch 3 Kinder zu haben. Ich bin eine "italienische Mamma" wie sie im Buche steht, liebe meine Cousinen und Cousins und vermisse den Trubel, den wir als Kinder bei jeder Familienfeier hatten. Meine und die Geschwister meines Mannes leben quer über den Erdball verstreut, meine Kinder haben uns und meine Eltern als Familie vor Ort, den Rest an Familie sehen wir alle 2-3 Jahre...Ich hätte so unendlich gerne noch ein Kind, aber mir rennt (im Vergleich zu euch) die Zeit davon. Mein Mann will keines mehr, er ist 45, er will auch definitiv kein Pflegekind, was für mich sofort eine Option wäre. Ich selbst bin 40, fühle mich aber eindeutig noch jung genug für ein drittes Kind. Und da ist noch so viel Liebe. Derzeit plagt mich der Kinderwunsch ganz schrecklich, ich könnte öfter einfach losheulen. Bei uns würde Haus, Auto, Geld, Geduld, Liebe alles passen und ich "darf" quasi nicht. Ich kann nur hoffen, dass ich irgendwann eine Möglichkeit finde, für mich abzuschließen, mit welcher Argumentation weiß ich aber nicht.
Ich wünsche euch alles Liebe!

24

Das tut mir total leid, wenn ich deinen Text lese :-(.

Warum möchte dein Mann kein Kinder mehr ?
Vor allem wenn Platz und Geld da ist...
ich liebe auch diesen Trubel um mich herum und finde es super, wenn zb zum Geburtstag sich so viel Familie trifft. Das mochte ich auch als Kind. Meine Mama hat 2 Geschwister und mein Papa hatte auch 3 Geschwister.

Ich hoffe für dich, dass du einen Weg finden wirst. Vielleicht wäre auch eine Kurzzeit Pflege was für euch ?

Ich wünsche dir alles gute !

15

Ich habe 3 Kinder ( 19, 12 und 7 ) und ich möchte keins mehr.
Warum nicht? Ich habe einfach keine Lust mehr auf Windeln, nachts aufstehen, Gläschen, Babybrei, Mittagsschlaf, Kinderwagen schieben usw.
Das hatte ich alles und es war auch ok, aber jetzt will ich meine Ruhe : )
Irgendwie hat alles seine Zeit und diese Zeit ist jetzt für mich ( zum Glück ) vorbei.

17

Hallo, es ist jetzt etwas off topic und hoffentlich nicht zu Übergrifflich.

Darf ich fragen, ob du es ganz klar gespürt hast, dass du aus dieser Phase raus bist? Oder war es ein Werdegang dort hin?
Du bist (ich interpretiere das mal aus deinem Nicknamen) in etwa 4Jahre älter als ich.

Und ich gebe zu, dass ich wenig Motivation auf die Baby Zeit und den Gedanken auf schlaflose Nächte habe.
Aber dennoch schwirrt immer dieser Gedanke in mir rum... Sollen wir es nicht doch ein letztes Mal wagen? Es wäre Kind Nummer 3 bei uns. Und der Kleinste ist 2 Jahre alt. Also so neu anfangen tun wir nicht.
Allerdings hadere ich sehr mit mir, even weil ich gar nicht so Lust auf die Schwangerschaft, Geburt und die ersten 1 1/2 Jahre habe...
Ich hätte lieber schon ein Kleinkind oder eins welches in den Kindergarten geht. Aber das wird wohl nix #rofl

#winke

Top Diskussionen anzeigen