Meine Schwester... 😭😭

Hallo, ich brauche ein paar Meinungen.

Meine jĂŒngere Schwester (21) Jahre alt und ich (28) haben eigentlich ein super VerhĂ€ltnis . Wir streiten/zicken uns zwar manchmal an, aber im großen und ganzen verstehen wir uns gut. Sie hat ĂŒber ein Jahr bei uns gewohnt, mein Mann und ich haben sie bei uns "aufgenommen" weil sie gerne hier eine Ausbildung machen wollte. Nach ĂŒber einem Jahr haben wir gemerkt es ist vielleicht besser wenn sie alleine wohnt, weil es doch was anderes ist wenn eine Familie mit noch einer Person zsm wohnt und wir uns immer wieder in die Haare bekommen haben. Trotzdem haben wir uns gut verstanden, wir sind nicht im Streit auseinander.
Sie kommt eigentlich mindestens einmal die Woche, mit Übernachtung zu uns. Oft auch mehrerer NĂ€chte nach einander.
Meine Tochter liebt sie ĂŒber alles. Sie redet jeden Tag von ihr, sie hat das mit ihr gemacht und dass, ect...... Sie war einfach an jedem wichtigen Ereignis dabei und ich weiß das sie die Kleine ĂŒber alles liebt, eigentlich.

So nun zum "Problem".


Anfang Dezember war sie wieder bei uns diesmal auch etwas lÀnger, weil ich aktuell mit unseren Zwillingen schwanger bin und es mir körperlich echt ncuht gut geht. Sie kam immer wieder 2 NÀchte ca die Woche. War dann da um mir zu helfen wenn mein Mann kein Homeoffice machen konnte.

So, jetzt kommts. Ich sitze am Lap top, bzw versuche ihn hoch zu fahren, um ALLE Fotos von uns (Hochzeit, Urlaubsbilder, alle Fotos von unserer Kleinen) auf die neue Festplatte zu machen die endlich kam. Und plötzlich lÀsst sich der Lap top nicht mehr starten!!
Ihr könnt euch vielleicht vorstellen wie geschockt mein Mann und ich waren, wir schauten beide auf den Lap top und versuchten es hin zu bekommen. In diesem Moment hat meine kleine (2Jahre alt) meine Schwester weil sie etwas nicht durfte wohl "geschlagen".
Ich habe es ausm Augenwinkel zwar mitbekommen aber 1. Sie macht das sonst nie und 2. Kann meine Schwester so etwas gut selbst regeln, sie ist auch eine Bezugsperson und darf so was regeln (ich hoffe ihr wisst was ich meine).
Auf jeden Fall habe ich nicht so reagiert weil ich gerade ein großes Problem war, fĂŒr mich.

Auf jeden Fall ist sie genervt ins GĂ€stezimmer gegangen, ich habe natĂŒrlich direkt gemerkt (ich kenne sie in und aus wenig) das sie ein problem hat. Und ich wusste auch was ihr Problem ist. Ihr Problem war das wir in dem Moment den Laptop und ALLE Erinnerungen die wir haben "wichtiger" fanden als mit unserer Tochter zu reden das man sowas nicht macht. WĂ€re sie es nicht gewesen sondern der Nachbar^^ hĂ€tten wir bestimmt was gesagt. Bzw mein mann hats gar nicht mit bekommen....

Ich bin ihr hinter her ins GĂ€stezimmer hab e sie gefragt was los ist, sie hat mich ignoriert, ich hasse das ĂŒber alles!!!!! Und sie weiß es!!! Sie sagte nur "ich nehme doch einen frĂŒheren Zug, wenn ich den spĂ€teren nehme dann komme ich zu spĂ€t heim".. Und mehr nicht. Ich fragte sie wieder ob sie mir nicht sagen kann was los ist. Ich fands dann noch schlimmer das sie gleich geht und wir nicht darĂŒber reden.
Sie hat mich weiter ignoriert und ich bin laut geworden und habe ihr gesagt das sie doch Probleme hat wenn sie so etwas so schlimm findet das sie nicht mit mir reden und habe die TĂŒr zu geknallt. Da sind wohl meine Schwangerschaftshormone mit mir durch gegangen.

Sie kam ins Wohnzimmer sagte ich kann jetzt duschen gehen, habe sie gefragt ob sie gehen kann wenn ich duschen war. Ich sagte total genervt dann zu ihr. Nein geh fahr nach Hause du wolltest doch gerade gehen ich bekomme das selbst hin. Sie holte ihre Sachen kam kurz ins Wohnzimmer sagte meiner Tochter nur tschĂŒss, die war ganz verwundert warum sie einfach geht und ging. Mir und meinem Mann sagte sie gar nichts.

2 Tage spÀter schrieb ich ihr das es mir leid tut ich sie so lieb habe sie mir so wichtig ist ich nicht so auseinander gehen wollte ect...... Keine Antwort...... 2 Tage spÀter schrieb ich ihr das ich es traurig finde das sie mir nicht antwortet.... Keine Antwort......

An Weihanchten wollten wir uns an Heilig abend und am 1. Wiehanchtstag bei meiner Mutter treffen. An Heilig abend kam sie. Da war auch mein Bruder da (wir mussten uns aufteilen) am 2. WEIHANCHTSTAG ist sie einfach nicht gekommen. War ganz alleine zuhause. Anstatt uns zu sehen.

Habe einen Abend vorher davon erfahren, habe ihr geschrieben das es mir mein Herz bricht, dass ich es ganz schlimm finde, das ich es auch sehr schade fĂŒr unsere Tochter finde... Daraufhin kam nur. Ihr werdet auch ohne mich Weihanchten genießen, die Geschenke bekommen wir noch.... Habe ihr geschrieben das mir die Geschenke egal finde und gerade jetzt an Weihanchten das ich es nicht verstehe das sie mir sagen soll was sie jetzt vor hat bzw denkt es kommt mir ja so vor als ob sie gar keinen Kontakt mehr möchte und sie es mir wenigstens sagen soll. Das ich weiß wo ich stehe. Sie schrieb darauf hin gar nichts. Heute kam meine Mutter zu Besuch und meine Schwester war paar Tage bei ihr, sie sollte sie vorher bei meinem Bruder abliefern. Was ist los mit ihr?

Ich habe mich mehrmals entschuldigt, ich kann abends nicht einschlafen, ich denke jede freie Minute an sie und das weiß sie auch!!

Was wĂŒrdet ihr an meiner Stelle machen? Findet ihr meine Aktion war so schlimm das ich das verdient habe? Oder findet ihr, wie mein Mann, das meine Schwester extrem ĂŒbertreibt und ich versuchen soll nicht daran zu denken und ihr nicht mehr schreiben..... Wenn mein Mann wĂŒsste wie viel ich ihr schon geschrieben habe🙈........

WĂŒrdet ihr sie in ErwĂ€gung ziehen Patin von einem der Zwillinge zu werden? Mein Mann sagt, bei dem was sie sich immer wieder leistet, auf keinen Fall.....

P. S. Sie hĂ€ngt in letzter Zeit so viel mit meinem Bruder rum der ist spezialist fĂŒr GehirnwĂ€sche. Nur was sie machen und tuen ist richtig. Sind Veganer, Ökos vom feinsten. Respektieren nichts anderes. Und andere Sachen, haben sie dazu gebracht die Ausbildung abzubrechen weil es ihr nicht mehr soo viel Spaß macht, am Anfang war sie begeistert. Die spinnen einfach total und das sagt jeder der sie kennt. Wirklich jeder!!!! Ich will da nicht weiter ausholen, aber sie lĂ€sst sich in der Hinsicht auch total beeinflussen. Seit ca 1 Jahr, das war mit unter ein Grund warum wir uns plötzlich nicht mehr so gut verstanden und sie auszog.

2

Was fĂŒr ein Kindergarten. Vielleicht tut euch allen die Distanz gut und du hörst auf mit deinem hinterhergerenne.

1

Hallo,

es tut mir sehr leid was vorgefallen ist, aber deine Schwester ĂŒbertreibt massiv. Lass sie in Ruhe, höre auf ihr permanent zu schreiben und wĂ€hle sie keinesfalls als Patin deiner Kinder aus.

Alles Gute

3

Hey!

Komisch finde ich es schon, dass deine Schwester so reagiert. Auf deine netten Nachrichten hĂ€tte sie reagieren und einlenken können. Du hast da ja wirklich guten Willen gezeigt und die Bereitschaft, ĂŒber alles zu reden.

Ich habe versucht, das ganze mal aus Sicht der Schwester zu sehen. Und da kam mir direkt die Frage: Wusste sie bzw. weiß sie, dass ihr in dem Moment mit dem Laptop solch ein großes Problem hattet? Bzw was genau das Problem ist? Also dass ihr Angst/Panik hattet, dass ALLE eure Erinnerungen weg sind?
Vielleicht hat sie das ja gar nicht mitbekommen, dass es solch eine große Sache war?? Vielleicht ist sie deshalb eingeschnappt? Dennoch muss man sagen, dass sie wohl ĂŒbertreibt. Nach deinen Nachrichten hĂ€tte sie wirklich einlenken und mit dir reden können. Dazu sollte sie mit ihren 21 Jahren schon in der Lage sein.

Viele GrĂŒĂŸe

4

Ja, dass wusste sie. Ich habe es ihr in dem Moment gesagt. Das wir gerade total das Problem haben, ect.....

5

"ich habe natĂŒrlich direkt gemerkt (ich kenne sie in und aus wenig) das sie ein problem hat. Und ich wusste auch was ihr Problem ist."

"Ich bin ihr hinter her ins GĂ€stezimmer hab e sie gefragt was los ist, sie hat mich ignoriert"

"Ich fragte sie wieder ob sie mir nicht sagen kann was los ist. Ich fands dann noch schlimmer das sie gleich geht und wir nicht darĂŒber reden."


Im Gegensatz zu den anderen bisherigen Kommentaren wundere ich mich sehr ĂŒber deine Kommunikation mit deiner Schwester.

Anstatt sie direkt auf den Vorfall anzusprechen und zu versuchen das zu klĂ€ren fragst du wiederholt deine Schwester was los ist, obwohl du das doch genau weißt. Und dann bist du noch beleidigt mit ihr, weil sie nicht mir dir ĂŒber das spricht, was du aber auch nicht machst und auch noch wiederholt fragst, was denn los wĂ€re obwohl du das ja ganz genau weißt. Und dann wirst du auch noch laut.

Dass das fĂŒr deine Schwester eher lĂ€stig ist kann ich verstehen. Warum lĂ€sst du sie dann ohne weiteren KlĂ€rungsversuch gehen, schickst sie sogar eher noch frĂŒher weg und zwei Tage spĂ€ter entschuldigt du dich bei ihr, warum? Weil du doch auch weißt, dass du nicht ganz unschuldig bist.

Meine Vermutung lautet:
Die Sache mit deiner Tochter ist nicht der Grund sondern nur der Auslöser, weil bei euch kommunikativ einiges im Argen liegt. Interessant auch, dass du deinen Bruder als manipulativ bezeichnest, ich finde ehrlich gesagt dein Verhalten passt auch in dieses Muster, Spielchen spielen und so.

6

Und natĂŒrlich kann man sich ĂŒber das Verhalten deiner Schwester gerade wundern. Aber im Gesamtbild ist das fĂŒr mich jetzt nicht so sehr verwunderlich, wenn alle Geschwister sich irgendwie ungesund verhalten.

7

Passt genau, dasselbe dachte ich auch.👍👍
Im Großen und Ganzen ziemlich unerwachsen das alles.
LG Moni

weitere Kommentare laden
8

Und dass sich der Laptop in dem Moment nicht starten ließ war so ein Drama? Vielleicht siehst du vor lauter Hormonen nicht mehr wo wirklich das Problem liegt. Woher willst du eigentlich wissen, dass deine Tochter nicht zum 1. Mal gehauen hat? Hör auf deine Schwester so zu bemuttern. Als ob wĂ€re sie ein kleines Kind fragst du sie 100 mal was das Problem ist? Wieso redest du nicht Klartext mit ihr? Ihr seid 2 erwachsene Frauen. Ich kann verstehen warum deine Schwester angepisst ist. "Bei dem was sie sich immer wieder leistet" aber als Babysitter ist sie gut genug oder wie? Traurig das ganze. Hör auf sie zu nerven und mach nicht auf Drama. Wenn sie soweit ist wird sie sich melden.

12

Hallo aber sonst alles gut?

Ja es war ein Drama wenn ich dachte das ALLE unsere Fotos und Erinnerungen weg sind!! Da ist ein kleines geschubse, es war nciht mal schlagen, von meiner Tochter eher weniger das Problem!

Sie schlĂ€gt oder schubst sonst 100% nie jemanden. Ich weiß es ganz genau.


Was fĂŒr ein Babysitter? Sie hilft mir gerne. Und wir waren 1 Jahr lang gut genug da sie kostenlos bei uns wohnt!? Also bitte ĂŒberleg dir mal vorher mit was fĂŒr Argumenten du kommst.

Danke das du denkst ich mache auf Drama. Mir ist es einfach nur wichtig es zu klÀren weil es mir am Herzen liegt. Und ich habe sie doch direkt gefragt was los ist!?!?!?!?!?!?!?!?!?! Ich habe ihr nur nicht direkt unterstellt was ihr Problem ist sondern wollte ihr die Chance geben es zu sagen. Und ich habe es ja bereut das sie gegangen ist ohne zu klÀren deshlab habe ich ihr doch geschrieben!!!!

31

In dieser Antwort und mit diesen Formulierungen zeigst du, wie „vergiftet“ eure Beziehung ist.
„Sie hilft mir gerne“ oder „das gehört sich nunmal so, schließlich durfte sie bei uns wohnen!“ Das ist ein Unterschied. Du schreibst das eine, offenbarst im nĂ€chsten Satz, dass du es aber anders meinst.
„Die Chance geben, zu sagen, was war“ und wenn sie nix sagt, hat sie ihre Chance verspielt und du bist sauer.
Und ja, du machst ein Drama. Aus dem Laptop, entschuldige „den Erinnerungen“, daraus dass sie nicht reagiert.
Ich glaube, Abstand tut euch gut.

weiteren Kommentar laden
9

Ich hoffe, du verzeihst mir meine vielleicht etwas drastische Ausdrucksweise.

Aber ich finde, dass du durchaus mehrfach falsch reagiert hast. Deine Schwester wollte oder konnte in der Situation nicht richtig mit der Tochter schimpfen und ihr habt sie ignoriert, das machte sie sauer. Verstehe ich auch. Sie ist jung und hat keine Kinder, kann vieles vllt nicht richtig einschÀtzen, was ok ist. Ging mir ohne Kind auch so.

Meine Nichte liebe ich auch abgöttisch (Seite meines Mannes), aber trotzdem ist es mir lieber, wenn die Eltern da auch einschreiten. NatĂŒrlich darf ich was sagen, aber ich werde da nicht „allein gelassen“.

Deine Entschuldigungen find ich auch eher unglĂŒcklich. Per WhatsApp ist doch unpersönlich und deine Tochter reinzuziehen ist wirklich nicht toll. Es klingt einfach nicht aufrichtig. Eher so nach dem Motto „reiß dich mal zusammen und hilf uns wieder!“ (auch wenn du es nicht so meinst). Aber zu fragen, ob deine Tochter es verdient hat, ist ja schon emotionale Erpressung. Das ist nicht nett!

Ihr habt viel fĂŒr deine Schwester getan. Absolut. Aber sie auch fĂŒr euch! Mit 21 hat man ja doch andere Interessen auch. Habt ihr das auch mal wertgeschĂ€tzt?

Ich persönlich (!) wĂŒrde mich mal ganz alleine mit ihr treffen. Nur als Schwestern. Mich richtig entschuldigen (dass du dich falsch verhalten hast) und dann rein als Schwestern mal schnacken. Wie geht es ihr denn? Was interessiert sie?

Alles Gute!

14

Nein alles gut, also meine Schwester ist erst vor kurzem ausgezogen. Sie weiß wie sie mit meiner Tochter umgehen kann zu 100% sie kennt meine Kleine total. Sie hat ja 1 Jahr lang bei uns gewohnt. Und ich habe mich nicht entschuldigt das sie mri wieder hilft 😅 wie kommst du darauf?

Wann habe ich meine Kleine mit rein gezogen? đŸ€š

Ja per what's app ist nicht das wahre aber sie nimmt nicht ab wenn ich sie Anrufe.


NatĂŒrlich haben wir das wert geschĂ€tzt wir helfen ihr auch sehr sehr viel haben sie auch finanziell unterstĂŒtzt und sagen es ihr stĂ€ndig!!

Ich wĂŒrde mich auch sehr gerne mit ihr treffen aber sie reagiert ja ĂŒberhaupt nicht und mittlerweile weiß ich gar nicht ob ich ĂŒberhaupt noch reagieren soll wenn sie sogar Weihnachten sazßen lĂ€sst. Wegen so etwas!!

19

Na du hast dich entschuldigt und irgendwie gesagt, dass deine Kleine ja nix dafĂŒr kann oder es wegen ihr schade ist. Das fand ich im Zuge einer Entschuldigung doch unglĂŒcklich. Denn die hat ja nix damit zu tun đŸ€·â€â™€ïž

Hm, dann wĂ€re ein echtes GesprĂ€ch zwischen euch ja noch mal hilfreicher, wenn deine Schwester eigtl sonst gut zurecht kommt. Damit du weißt, was genau sie da grade gewurmt hat.

Entweder du schreibst einen Brief, oder gehst einfach hin. Wenn sie dann immer noch mauert, kannst du tatsÀchlich nichts weiter tun...

16

Ich empfinde dein Verhalten als ĂŒbergriffig und aufdringlich. Du hĂ€ttest deiner Schwester auch einfach sagen können, dass du davon ausgingst, sie wĂŒrde eure Tochter ermahnen und es nicht deine Absicht war, sie glauben zu lassen, etwas Anderes sei "wichtiger" gewesen. Stattdessen fragst du sie wiederholt, was los ist (obwohl du es offenbar genau weißt), treibst sie in die Enge, schickst ihr vorwurfsvolle Nachrichten Ă  la ICH, ICH, ICH finds furchtbar, dass du mir mein Herz brichst, ICH kann DEINETWEGEN nicht mehr schlafen, wie kannst DU nur, DU, DU, DU willst keinen Kontakt mehr, sag das dann gefĂ€lligst auch" und wunderst dich noch, dass keinerlei Reaktion kommt. Dann ist dein Bruder ein ach so manipulativer Mensch (und zur Untermauerung unter Anderem seine ErnĂ€hrungsgewohnheiten ins Feld fĂŒhrst - Vorurteile hast du gar keine, was?) und deine Schwester ein beeinflussbares Dummchen...klingt eher, als wĂŒrde es dir nicht passen, dass sie ihre eigenen Entscheidungen trifft, die auch mal nicht mit deinen konform gehen.

Das ist eine dieser Geschichten, in der mich die Version der Schwester sowie des Bruders wirklich interessieren wĂŒrde.

17

Was fĂŒr ein Kindergarten!
Eine 21jĂ€hrige, die so ein Theater macht, weil eine ZweijĂ€hrige nach ihr geschlagen hat, dĂŒrfte sich gern ausschmollen so lang sie Lust hat.
Ich hÀtte erwartet, dass sie dem Kind sagt, dass es das nicht machen darf und es damit gut sein lÀsst.

18

Ich glaube, das Problem liegt hier viel tiefer, als du es wahrnimmst. Deine Schwester ist sieben (!) Jahre jĂŒnger als du. Du schreibst, ihr hattet schon immer ein super VerhĂ€ltnis. Das ist bei einem solchen Altersunterschied logischerweise anders als bei Geschwistern, die miteinander groß werden. Du warst fĂŒr deine Schwester vielleicht nicht 'nur' Schwestern sondern auch ein bisschen Vorbild, 'Mutterersatz', eben die Ältere, die immer da ist, beschĂŒtzt, auffĂ€ngt.

Dann hast du deine eigene Familie gegrĂŒndet, bist jetzt wieder mit Zwillingen schwanger und deine Schwester habt ihr aussortiert, weil es fĂŒr sie besser war, alleine zu wohnen. Ganz egal, wie alt jĂŒngere Geschwister sind, das kann schon als 'Abschiebung' wahrgenommen werden. Ja, jetzt ist nur noch das Kind wichtig bzw. die Kinder, was ja normal ist, aber fĂŒr deine Schwester in dem Moment ein Schlag. Wie sehr sie deine NĂ€he sucht, sieht man ja daran, wie oft sie noch bei euch war. Um Zeit mit dir zu verbringen, nehme ich an und nicht, um eure Tochter zu beaufsichtigen.

Dann die Situation mit dem Laptop, also ehrlich. Wenn ich sowas mitbekommen hĂ€tte, hĂ€tte ich erstmal alles stehen gelassen und hĂ€tte meinem Kind erklĂ€rt, dass sein Verhalten gar nicht geht. HĂ€tte ich nicht meiner Schwester oder sonstwem ĂŒberlassen. Das ist meine Sache und ein Laptop lĂ€uft weder weg, noch geht mehr kaputt, wenn es fĂŒnf Minuten warten muss. Aber auch das hat dich in den Augen deiner Schwester nicht interessiert, da war alles wichtiger, war ja nur sie, die geschlagen worden ist.

NatĂŒrlich weiß ich nicht, ob ich mit dieser Vermutung richtig liege, aber vielleicht gehst du die Sache mal aus diesem Blickwinkel ab. Besonders erwachsen ist das nicht, aber das trifft aus meiner Sicht nicht nur auf sie zu.
Ich bin vermutlich auch ein 'Öko' in deinen Augen, meine Schwester belĂ€chelt das manchmal, hin und wieder stöhnt sie auch, dass ich nerve und total ĂŒbertreibe, aber sie wĂŒrde nie, niemals sagen, ich wĂŒrde 'spinnen', ganz egal, wie viele andere das auch behaupten mögen. Meine Tochter ist ĂŒbrigens Vegetarierin, was daran spinnig sein soll erschließt sich mir schon gar nicht und dass sie deine Schwester mit ihren einundzwanzig dazu gebracht haben, ihre Ausbildung abzubrechen, hm, ich weiß ja nicht. Wann war das denn? Jetzt erst? Ist sie so lange in die Schule gegangen oder warum hat sie so spĂ€t ĂŒberhaupt erst angefangen?

Wie auch immer, ihr tĂ€tet alle gut daran, euer Verhalten zu reflektieren und euch dann an einen Tisch zu setzen und miteinander zu reden. Möglichst ohne VorwĂŒrfe wie 'ĂŒbertreibt völlig', auch das ist nĂ€mlich ein Zeichen von mangelndem Respekt meiner Meinung nach, wenn die GefĂŒhle anderer nicht fĂŒr voll genommen werden.

22

Dass ein zweijÀhriges Kind so zugeschlagen hat, dass man deswegen alles stehen und liegen lassen muss, wenn das "Opfer" Àlter ist als zwei, kann ich mir auch nur schwer vorstellen.

24

Also hÀngt die Antwort auf die Frage, ob schlagen toleriert wird oder nicht, ob es richtig oder falsch ist, davon ab, wie sehr der Schlag den anderen schmerzt oder wie fest er ist? Kann man so sehen, war aber nicht mein Erziehungsansatz.

'Alles stehen und liegen zu lassen' finde ich auch etwas ĂŒberzogen dafĂŒr, den Laptop kurz warten zu lassen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen