Längere Auszeit

Ich plane eine dreimonatige Auszeit nur für mich.
Die Kinder sind in der Zeit bei ihrem Vater, dort leben sie normalerweise im Wechselmodell.
Was ist mit Wohnung, der Vermieter weiß noch nicht Bescheid, mein Arbeitgeber stellt meinen Vertrag für sie Zeit ruhend , ich habe dieses Jahr nur 10/12 an monatlichem Gehalt bekommen, dadurch zwei Monate raus gearbeitet, wo ich auch diese 10/12 bekomme, Plus 4 Wochen bezahlter Urlaub.
Hab ich was vergessen?
Was würdet ihr tun, verreisen wenn es coronabedingt geht, wirklich mal alles hinterfragen, vielleicht irgendwo hin, wo ich in Ruhe mein Leben überdenken kann und dann auch schon Veränderungen einleiten?
Mit einem Coach vorher überlegen was Sinn macht?
Wer hat das schon gemacht, warum und was hat sich verändert?

1

Hi,

kommt darauf an, worauf Du hinauswillst. Zu Hause mal alles auf Vordermann bringen ohne lästigen Zeitdruck? Dann zu Hause bleiben. Tun und lassen was man möchte? Dann würde ich wohl wegfahren und dort bleiben wo es mir gerade gefällt. Oder wirklich den Sinn des Lebens suchen? Hier könnte ich mir ein Kloster vorstellen.

Vor vielen Jahren hat das eine damalige Freundin gemacht. Sie war 10 Wochen in einem Kloster. Alleine für sich zum Nachdenken. Wie sie wieder kam, war sie ein ganz anderer Mensch. Innerlich glücklich. Allerdings hat sie ihr Leben danach auch komplett geändert. Ihr Mann und ihre Tochter sind mit ihr nach Afrika in ein soziales Projekt. Beide hatten sich vorher wenig sozial engagiert. Kommen aus ganz anderen Bereichen. Eigentlich wollten sie 2 Jahre bleiben. 10 Jahre sind nun vergangen....

Ich für meinen Teil würde z. B. in eine Tierschutzorganisation im Ausland gehen (wenn grad kein Corona) und mich so richtig aufarbeiten. Das würde mich befreien. Werde ich auch sicherlich irgendwann machen.

LG und alles Gute Dir!

Caro

2

Nichts wie weg, ab zum Flughafen und in den Flieger steigen und nach 3 Monaten wiederkommen .
Genau das tue ich gerade, ich bin in Elternzeit, hab mir mein Kind geschnappt und wir sind aktuell in Mexico unterwegs seit 1,5 Monaten, traumhaftes Wetter, super nette Menschen und nicht so bekloppter Corona Irrsinn wie in Deutschland.
Du solltest Dich drum kümmern, dass jemand Deine Post schaut und wenn vorhanden Blumen giesst.
Geniess es, bloss nicht in Deutschland anhängen, so eine Chance bekommt man nicht so schnell wieder.

5

Wie hast du das hinbekommen? Ich weiß die elternzeit ist perfekt davon, doch betrifft ja leider nur den einen, da verpasst der daheim gebliebene Vater doch alles vom kind?

6

War zwar nicht die Befragte, aber ich habe Kontakt zu einigen Anderen die es auch in der Elternzeit gemacht haben, meist haben beide Eltern Elternzeit genommen und sind bis zu einem Jahr gemeinsam unterwegs gewesen, oder es geht nur die Mutter oder der Vater, ist anscheinend für dir die es so machen kein Thema.
Ein Vater berichtete er sei mit seinem 8 Monate alten Sohn 3 Monate herum gereist, während die Mutter die Zeit für die Fertigstellung der Doktorarbeit genutzt hat.
In einem anderen Fall war der Vater Soldat und musste für 6 Monate weg, da hat die Mutter mit den beiden Kindern eine mehrmonatige Reise unternommen.
Gibt einige die das so machen.

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,
blöde Frage: wozu willst du dem Vermieter Bescheid sagen.
Mein Mann wollte für 3 Monate nach Ägypten gehen zum Tauchen. Durch Corona verzögert sich das aber.

Lg. Marci

4

Damit er weiß dass ich nicht da bin, dann kann er in die Wohnung rein bei Bedarf, es stehen Renovierungen an, das würde dann ja gut passen wenn ich nicht anwesend bin.
Es soll im September los gehen, wohin ist mir eigentlich gleich, ich tendiere zum Wandern, Jakobsweg wäre eine Option die mich reizt.

8

Ich selber habe sowas noch nicht gemacht,aber in der Familie und im Freundeskreis schon ein paar.

Meine Schwester war bspw Mal eine Woche an der See in einem Hotel,ohne Handy,Fernsehen etc..das war von einer Yoga Lehrerin veranstaltet. Wie das Hotel genau heißt,weiß ich leider nicht. Müsste man aber ergooglen können. Da gibt es häufiger Veranstaltungen in kleinen Gruppen von Yoga Lehrern etc.

Jakobsweg...da weiß ich allerdings nicht wie es da Coronamäßig gerade aussieht. Die Berichte waren aber alle sehr positiv. Anstrengend aber soll super gewesen sein.

Schweige Kloster..eine Woche wirklich nur für sich,ganz minimal,keine Gespräche,kein Handy etc..komplett runterfahren,auch hier gab es positive Berichte.

Wandern allgemein in den Bergen...Alpen,Harz etc...je nachdem was in deiner Nähe ist.

Was dabei zu beachten ist,weiß ich leider nicht,da ich es ja selbst nicht gemacht habe. Wollte nur ein paar Vorschläge da lassen.

Alles Gute und viel Spaß 😁👍

9

Was hat dein Vermieter damit zu tun? Du wirst j nicht wegen 3 Monaten deine Wohnung kündigen? Und Miete musst du natürlich weiter zahlen, egal ob du dort lebst oder nicht.

Ja, ich würde verreisen wenn es geht. Aber ich finde es ungewöhnlich.... du hast schon eine exakte Planung gemacht und verwirklicht, wie du das mit AG und Kindern machen willst und mehr nicht? Was war denn der Grund warum du die Auszeit wolltest? Der gibt doch die Antwort darauf, was du in dieser Zeit machen willst.

Top Diskussionen anzeigen