Kind hält Fremde für Bekannte

Hallo liebe Forengemeinde,

Ich beschreibe mal eine typische Situation: Sohnemann (3 Jahre) geht mit mir spazieren..."Da ist Herr Mxxx."(meint unseren Nachbarn - das ist er aber nicht)...Kommt ein Kind vorbei - " Das ist Mxxx."(meint seine Cousine - ist sie aber nicht)...."Da ist Papa." und zeigt auf einen Mann, der uns entgegen kommt, aber nicht sein Papa ist.

Ist das in dem Alter "normal", dass Kinder fremde Menschen mit bekannten Menschen verwechseln?

Ich freue mich über eure Erfahrungen.

LG Stuff

1

Huhu, nicht das mir bekannt wäre und ich habe 3 Kinder und viele im Bekanntenkreis.
Für mich hört sich das eher so an als solltet ihr zum Augenarzt gehen, denn es kann gut sein das jemand dann nur eine ähnlichkeit brauch das dein Kind es verwechselt weil es vll nicht so gut sehen kann.

3

Vielen Dank für deine Antwort.

Das mit dem schlechten Sehen wäre eine Möglichkeit, aber die Sehtests beim Kinderarzt waren bisher alle unauffällig und auch sonst, fällt beim Sehen nichts Anderes auf. Das aber nochmal beim Augenarzt abzuklären, kann ja nicht schaden...

LG Stuff

4

Die Sehtests beim Augenarzt sind nicht sonderlich aussagekräftig. Deshalb empfiehlt unser Kinderarzt auch, die Kinder spätestens mit 3 einem Augenarzt vorzustellen.

weitere Kommentare laden
2

Ich würde auch mal bei einem Augenarzt vorstellig werden.
Bei unserem jüngsten hatten wir ähnliche Probleme, bei Personen auf Distanz, welche für uns deutlich zu erkennen waren.
Ergebnis: Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung.

7

Danke, dann werden wir das wirklich mal in Angriff nehmen und nen Termin beim Augenarzt vereinbaren.

5

https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/sendung/2011/kennen-wir-uns-phaenomen-gesichtsblindheit-100.html
vlt. sowas?

6

Hallo, hatte ich schon gefunden, aber die Personen, die er kennt, erkennt er ja und kann sie richtig zuordnen...auch auf Fotos. Nur unterwegs, meint er in fremden Personen Bekannte/Verwandte zu erkennen...dann müsste er ja generell Probleme haben, Personen zu erkennen 🤔

8

Ich hatte das nur letztens irgendwo im Fernsehen aufgeschnappt, hatte mich gerade dran erinnert. Ja das müsste dann bei allen auftreten, denke ich ....

weitere Kommentare laden
9

Das kenne ich von mir: wenn ich meine Brille nicht aufhabe.

Was sagt der Augenarzt?
Kinderarzt sagte : er kann das zwar mittesten bei der U, aber es bringt nicht viel. Wenn er etwas findet, dann ist es meist nur das, was auch ein Laie mit bloßem Auge erkennen würde. Bzw. dazu müsste ein Kind schon sehr schlecht sehen, damit es ihm auffällt.

Wenn ich ein sinnvolleres Ergebnis möchte, würde er mich an seine Fachkollegen verweisen.
Zumal Kinder sehr gut kompensieren können.

Meine hatte auf einem Auge nur 20% , sah aber vieles sehr viel besser als ich mit Brille.


Ach so, Gesichtsblindheit gibt es auch. Zumindest habe ich darüber Dokumentationen gesehen.

11

Meine Töchter haben das mit 2/3 Jahren öfter gemacht. Entweder weil für sie alle Frauen mit weißen Haaren aussahen wie unsere ältere Nachbarin, oder wenn sie Männer Papa nannten, um sich einen Spaß zu machen. Fanden sie mega witzig. Beides war aber nur kurz.
LG

15

Ich halte das für halbwegs normal.

Das Kind drückt nicht unbedingt aus, was es sieht, sondern was es gerne sehen würde. In dem Alter gerät das manchmal noch durcheinander. 😉

Unser Sohn hat mit 2-3 Jahren auch viele ältere Damen (meist 50plus) unterschiedslos und lautstark als Oma betitelt. Was mir manchmal sehr peinlich war, wenn die Kollegin gerade mal 36 Jahre alt war.

Einen 30jährigen glatzköpfigen Mann hat er im Aufzug mit“ Opa, Opa!“ gerufen 🙈🙊🙉
Daraufhin meinte der Mann Ganz empört,
er habe zwar eine Glatze, sei aber doch nicht so alt! 👻
Hat meinen damals 2,5 jährigen nicht überzeugt! 😂

Jetzt mit 4 Jahren ist das längst Geschichte.

16

Ich würde zum Augenarzt gehen, wenn da alles gut ist, kann er vielleicht Gesichter nicht gut unterscheiden. Man nennt das gesichtsblind oder Prosopagnosie. Mein Mann hat auch Probleme damit, aber wenn er sich bestimmte markante Merkmale merkt, geht es. Es schadet ja nicht ihn mal erkunden zu lassen, wie konkret Verwandte aussehen. Wer hat einen Bart? Wer hat blaue Augen? Wer hat braune Haare? Wer hat Locken? Wer hat einen Leberfleck? Wer ist groß? Wer hat Sommersprossen? Man kann ein Spiel draus machen.

Ansonsten hat er vielleicht einfach viel Fantasie und es ist eine Art Spiel mit dir ;).

17

hm, ich finde das jetzt nicht ungewöhnlich, solange es nicht bei jedem spaziergang non-stop ist. mein babysitter-kind sagt auch häufig sachen, von denen sie weiß, dass es gerade nicht so ist, sie es sich aber wünscht. wenn die tür klingelt, sagt sie oft "oma ruft an!", obwohl sie telefon und klingel wunderbar unterscheiden kann, aber sie würde dann gern mit oma telefonieren. in die richtung kann ich mir das bei euch auch vorstellen, wenn es meistens menschen sind, die er mag. ich würde mir da keine sorgen machen in dem alter, besonders nicht, wenn es nicht überhand nimmt.

19

nein das kenne ich nicht weder von meinen noch von anderen Kindern und schon gar nicht in dieser Häufigkeit . Das es mal vorkommt auf Grund irgendeiner Ähnlichkeit oder aus der Ferne das ein fremder für jemand gehalten wird den sie kennen das kann passieren . Auch mir passiert das manchmal das passiert jedem Mal behaupte ich aber so gehäuft nicht . Augenarzt ist ja schon genannt worden vielleicht sieht er wirklich nicht richtig . Wenn es das nicht ist vielleicht eine Phase oder ein sehr phantasievolles Kind es gibt ja zum Beispiel auch Kinder die sich eine zeit lang imaginäre Freunde ausdenken und mit ihnen reden

Top Diskussionen anzeigen