Wie schafft ihr das ?

Guten Abend oder eher Nacht ­čśů

Ich verstehe nicht wie es Mamas die zuhause sind und nur ein Kind haben das nicht in die Kita geht einen geregelten Tagesablauf zu schaffen .


Ich schaffe es ├╝berhaupt nicht jeder Tag ist anders und das macht glaub ich weder mich noch meine Tochter gl├╝cklich.....

Wie schafft ihr das ? Ohne das es langweilig wird :(

1

Ich w├╝rde nicht den ganzen Tag durchtakten, sondern grob planen um zB die Mahlzeiten oder Schlafzeiten herum. zB den Vormittag teilen in Fr├╝hst├╝ck um 9 und Mittagessen um 12:30. also habt ihr Zeit ca. 10-12:00 was zu unternehmen, die man nach Lust und Laune gestalten kann. Und am Nachmittag ├Ąhnlich. Die Mahlzeiten als Rahmen zu nutzen gibt den Kindern halt und dir auch Regelm├Ą├čigkeit. Zumindestens f├╝r uns ist das der beste Richtwert.

8

Dem schlie├če ich mich an ­čĹŹ
Zus├Ątzlich finde ich eine Priorit├Ątenliste immer ganz hilfreich. Am Abend vorher kurz aufschreiben, was du definitiv erledigen m├Âchtest. Nicht zu viel und wenn du mehr schaffst, ist das super, aber nicht notwendig. Wenn ich aufwache und direkt wei├č, dass heute die W├Ąsche dran ist, kann ich diesen Punkt viel schneller abarbeiten, als wenn ich im Laufe des Tages ├╝berlege, was zu tun ist.

2

Hallo,

was ist denn deine Definition eines "geregelten Tagesablaufes"?

Und warum genau, bist du mit eurer momentanen Situation nicht gl├╝cklich? Wie l├Ąuft es denn bei euch?

Bei uns ist der Tagesablauf auch nicht in Stein gemei├čelt...
Das Einzige, was bei uns einigerma├čen strukturiert ist, sind die Zeiten f├╝r das Mittag- und Abendessen.

Wir stehen zu keinem festen Zeitpunkt auf. Meistens irgendwann zwischen 07:30 und 09:00 Uhr. Und dann gibts Fr├╝hst├╝ck.

Die "freie" Zeit, zwischen Fr├╝hst├╝ck und Mittagessen, verbringen wir meist Zuhause mit Hausarbeit und Kochen. Meine Tochter schaut mir zu, "hilft" mir, oder spielt nebenher etwas.

Am Nachmittag gehen wir dann raus. (Einkaufen, spazieren, auf den Spielplatz, zu Oma&Opa etc.)

Also eigentlich machen wir auch jeden Tag etwas anderes und trotzdem (oder gerade deshalb) sind wir sehr gl├╝cklich.

Ich w├╝rde dir raten, die Hauptmahlzeiten immer zu festen Zeiten zu planen (Ausnahmen best├Ątigen die Regel)....der Rest ergibt sich dann ganz von selbst. Je nachdem, was eben so ansteht...

Liebe Gr├╝├če

3

Mein Kind ist zwar im Kiga, da der aber st├Ąndig zu hat...naja anderes Thema.

Die Hauptmahlzeiten finden zu relativ festen Zeiten statt. Morgens wird hier der Haushalt gemacht und Kind spielt. Dann gibt es fast schon Mittagessen. Danach ist kurze Fernsehpause. F├╝r Mittags ist immer was au├čerh├Ąusliches geplant: Wald, Spielplatz, Einkaufen, Oma und Opa besuchen, alle 2 Wochen B├╝cherei oder nur Gartenarbeit. Dann ist der Nachmittag schon um. Gegen 17/18 Uhr sind wir wieder zur├╝ck. Dann wird noch was gespielt und dann Abendbrot, Badewanne,Bett.

Gibt hier selten Tage wo nichts zwangloses geplant ist.

4

Wir stehen immer gegen 6 Uhr auf (Kr├╝mel ist ein Fr├╝haufsteher). Mittags und Abends hat er immer ├Ąhnliche Schlafenszeiten.
Nach dem Fr├╝hst├╝ck spielen wir erst, dann mache ich ihn und mich fertig und ich dusche auch.
Dann machen wir ein bisschen Haushalt oder wir gehen einkaufen. Oft lese ich dann ein paar Mails (10 Minuten) w├Ąhrend er spielt.
Nach dem Mittagsschlaf gibt es Mittagessen und dann gehen wir f├╝r 1,5 bis 2 Stunden raus: Spazieren und auf den Spielplatz. Danach gibt es einen Nachmittagssnack. Dann kommt auch schon bald der Papa. Es wird gespielt, gegessen und dann geht's ins Bett.

Einmal die Woche treffen wir Nachmittags eine Freundin mit gleichaltrigem Sohn zum Spielen oder Spazieren.
Vor Corona waren wir Dienstags beim Eltern-Kind-Turnen.

5

Die Frage ist wirklich "Was vertsehst du unter Tagesablauf"?

Es gibt Mahlzeiten (Baby und du) und Grundbed├╝rfnisse wie wickeln, Babyschlaf etc. Das gibt ja direkt einen Rahmen.

Vormittags gehen wir einkaufen, in anderen Zeiten zu Spielgruppe etc. Nachmittags ein gro├čer Spaziergang. In den Leerzeiten wird gespielt etc. Und zack, der Tag ist um...

6

Was genau meinst du mit geregelten Ablauf? Es gab zu festen Zeiten Essen und mittagsschlaf way aber such durchaus auch unterwegs stattfand ansonsten machten wir wie und was uns gerade einfiel.

7

Feste Punkte setzen.
Ich bin leider AU und wenn Kind Ferien hat, ist es f├╝r unsere Erholung wichtig, dass wir Anhaltspunkte haben.

Nat├╝rlich ist es lockerer. So Rahmenpunkte helfen uns.
Das war auch im Baby-Kleinkindalter schon so. Da habe ich zwar mit Kind gearbeitet (ging vom AG aus; aber unregelm├Ą├čige Arbeitszeiten.

Unsere Tricks
- wir besprechen Sonntag abends, was im Laufe der Woche ansteht. (fr├╝her habe ich es ihr nur gesagt)
Wichtige Termine, Besuche von, Markante Arbeitspunkte
Was ist in der kommenden Woche wichtig.

- Am Abend vorher: kurz Zusammenfassung des folgenden Tages. Das gibt Sicherheit.

- zum Fr├╝hst├╝ck:
a) Eckpunkte des Tages.
b) Durchgehen bis zum Mittagessen. Zeit zum Spielen, Haushalt, Schule, Homeschooling, Termine .... was eben so ansteht.

- zum MIttagessen:
Wie war der Tag bisher. Wenn sie reden m├Âchte. Kein Ausfragen.
Besprechung des Nachmittags:
Passt das Wetter, gehen wir spazieren.
F├Ąllt etwas aus.
Hat sich ein Termin verschoben.
Telefonieren mit x
Zeit zum Spielen


Wir machen uns da eine Mischung: so dass es uns NICHT stresst. Ich achte darauf, dass es nicht zu viel verschiedenes ist.
Wohl aber so, dass wir wichtige Eckpunkte haben, auf die wir uns einstellen k├Ânnen.

So wei├č mein Kind, ob sie nach dem Fr├╝hst├╝ck tr├Âdeln kann, sich so richtig ins Spiel vertiefen
oder ob sie nach einer Spielphase unterbrochen wird, weil ....

Bevor wir los m├╝ssen, k├╝ndige ich 10 Minuten vorher an: in 10 Minuten .... dann kann sie aus dem Spiel herausfinden, hat aber noch Zeit bevor es eng wird.


Am Abend vorher ├╝berlege ich mir, welche 3 wichtigen Punkte ich schaffen m├Âchte.
Dabei achte ich darauf, dass die Liste nicht zu viel ist (sonst erschl├Ągt es mich).

Was will/m,uss ich auf jeden Fall machen. Das mache ich dann im Fokus.
Schaffe ich nebenher noch anderes, ist es prima. Schaffe ich es nicht, auch ok. Wichtig ist, dass ich die Hauptpunkte erledigt habe.
Sind es zu viele, dann verzettel ich mich.

9

Hi, als ich in elternzeit war habe ich fr├╝hs mein Zeug erledigt und am Mittag /nachmittags ging es dann raus, Freunde treffen, im Sommer ins Schwimmbad usw.

Gerichtet habe ich mich an die schlafenszeiten. Zum Beispiel wenn ich wusste heute m├Âchte ich zu meiner Freundin mal wieder fahren die 1std entfernt wohnt, habe ich unser Treffen so ausgemacht, dass der mittagsschlaf meines Kindes im Auto statt findet

10

Als es bei uns noch so war (ist laaange her), hab ich ├╝berhaupt erst gar keinen geregelten Tag geplant. In etwa an die Schlafenszeit tags├╝ber habe ich mich gehalten, aber gef├╝ttert/gegessen wurde recht flexibel, schlafen konnte sie auch mal im Wagen.

Top Diskussionen anzeigen