Wie würdet ihr es handhaben?

Hallo,

Folgende Situation:
Wir (Schweigerfamilie und meine Familie) haben eigentlich mal besprochen, dass wir uns nix schenken). Es gab zum Geburtstag immer nur eine Kleinigkeit, wie mal eine Blume oder Schoki.
Wirklich nur ne Kleinigkeit.
Nun habe ich dieses Jahr einen 50 Euro Gutschein bekommen.
Warum auch immer. Davon mal ab, dass ich sowas sehr unpersönlich finde und es ja letzen Endes nur ein hin und hergegeben von Geld ist...

Jetzt hat mein Schwager in 2 Wochen Geburtstag.

Einerseits finde ich es doof, ihm jetzt einen 50 Euro Gutschein zurück zu schenken.
Und irgendwie war ja mal besprochen wirklich nix zu schenken.
Aber das einfach ignorieren und nix schenken? Da komme ich mir auch blöd bei vor. Aber nur schenken, weil man sich verpflichtet fühlt?
Noch einmal ansprechen vor dem Geburtstag ist ja auch irgendwie doof, oder?

Wie würdet ihr das handhaben?

Wie würdet ihr es handhaben?

Anmelden und Abstimmen
1

Könnte es sein, dass deine Schwiegereltern den Gutschein vielleicht selbst geschenkt bekommen oder gewonnen haben und sich dachten, "bevor er verfällt, schenken wir ihn lieber der Lisa zum Geburtstag, dann ist er weg"?

Dem Schwager würde ich entweder nichts wie abgemacht schenken oder wie bisher Schokolade oder ähnliches, aber nicht im Wert von 50 Euro.

6

Danke für deine Meinung.
Es handelt sich übrigens ausschließlich um Schwägerin und Schwager.

Ich finde es halt einfach auch mega unpersönlich. So ein Gutschein im Briefumschlag. Zumal sie daheim immer welche haben, weil sie sich unter den Freunden das auch hin und her reichen. Naja.

Der Gutschein ist so einer, den du universal in vielen Shops einsetzen kannst. Also glaube man bekommt die bei real/rewe usw.an der Ecke.
Das heißt, man kann ihn auch schnell verbrauchen...

9

Ja, in dem Fall finde ich es auch doof, vor allem, wenn man ausgemacht hat, dass man sich nichts mehr schenkt.

Ich mag so ein Geld-/Gutschein-Hinundhergeschebke auch nicht, deshalb machen wir das auch nicht.
Wenn ich zum Kaffee/zum Essen hinginge, würde ich eine Aufmerksamkeit wie Schokolade oder Wein mitbringen, wenn nicht, nur gratulieren.

2

Hallo!

Ich habe 50€ Gutschein angeklickt. Einfach weil dir dann keiner mal was vorhalten kann. Beim nächsten Geburtstag würde ich vorher nochmal drauf ansprechen, dass du nichts geschenkt haben willst und es da ja auch diese Vereinbarung gibt.

Bei mir ist es das selbe. Meine Schwester schenkt mir einen 25€ Gutschein und 2 Wochen später schenke ich ihr einen im selben Wert zum Geburtstag zurück 🤦🏼‍♀️ Ich finde es total dämlich. Ich will auch nichts zum Geburtstag, da ich meist das bekomme, was mir ohnehin nichts nützt: Dekozeugs welches gar nicht in mein Haus passt, irgendwelche Kosmetik oder Billigparfums die stinken, als hätte man sich im Blumenbeet gewälzt etc 😅 Ich finde es immer schade ums Geld und den Aufwand. Dabei bin ich froh, wenn sich immer alle halbwegs verstehen und sich regelmäßig zu Feierlichkeiten begeben.

7

Ja. Das sehe ich ja wie du. Blödes hin und her gegebe.
Zumal jeder von uns verdient und wirklich etwas mit Wünschen erfüllen hat das für mich nicht zu tun.
Es verliert so an Wert für mich.

Aber da ist wohl jeder anders.

Genau. Das denke ich auch. Da kann mir keiner was nachsagen. Aber ehrlich?
Irgendwie sehe ich es auch nicht ein.
Deshalb bin ich ja im Zwiespalt mit mir.
Wir haben eine Abmachung. Hätte ich den Umschlag gleich gesehen und aufgemacht, hätte ich was dazu gesagt. Und dann hätte man es gesehen. Aber ich habe es nur an die Seite geräumt, hatte den nächsten Tag ne OP und war dann ne Woche später erst wieder daheim.

Naja. Jedenfalls bin ich grade noch immer unentschlossen was ich so mache. Möchte auch nicht immer so reagieren, nur weil es andere von mir so erwarten.

Danke dir jedenfalls.

11

Bei den Gutscheinen kann man immerhin immer den selben hin und her schenken, so einer ist ja drei Jahre gültig. Hält sich länger als eine Schachtel Mon Cheri ;-).

3

Ich würde ihm eine kleine Aufmerksamkeit schenken.

4

Hey,

ich bin ja auch für Kleinigkeiten, eben weil man sonst nur auf Krampf was schenkt oder das Geld hin und her reicht.

Nun hadere ich gerade mit mir. Aus dem Bauch heraus würde ich dabei bleiben, wie es besprochen war. Wenn es danach thematisiert wird, können sie ja gerne auch erklären, warum sie sich nicht mehr daran gehalten haben.

Oder aber tatsächlich jetzt noch ansprechen, weil die Situation nun für dich sehr blöd ist und du nicht weißt, ob die Vereinbarung nicht mehr gilt und du gerne Unstimmigkeiten vermeiden möchtest.

Oder war es ein besonderer Geburtstag bei dir, dass deshalb vielleicht eine Ausnahme gemacht wurde?

LG erdbeerchen

5

Danke erstmal. Nein. Es war absolut kein runder Geburtstag. Ich habe nicht mal richtig gefeiert. Auf Grund von corona alleine und weil ich am nächsten Tag eine OP hatte.
Sie haben immer Gutscheine da, weil sie sich auch mit Freunden hin und her schenken. Und eigentlich wollten sie nxihr mal kommen. Vielelicht war es auch einfach, weil es da war und nix anderes.
Aber mich bringt es eben jetzt in Unannehmlichkeiten.

8

Wir Erwachsenen schenken uns schon lange nichts mehr, denn es ist wie du sagst ein hin und her von Geld. Macht ja keinen Sinn, wenn ich meinem Bruder 50 Euro schenke und er schenkt mir 50 Euro zurück.
Ich würde das Thema nochmal auf den Tisch bringen, denn schenkst du jetzt etwas zurück, dann hört es nie auf. Einer muss den Anfang machen.
Um dem ganzen ein Zeichen zu setzen könntest du zusehen, dass du deinen Gutschein verkaufst und davon die Familie bei dir zu einem Essen einlädtst. Dann sagst du ihnen, dass du mit diesem Geld für das Essen eingekauft hast, damit alle was davon haben, aber nun soll Schluss sein mit Geschenken. So musst du kein schlechtes Gewissen haben, wenn du die letzte Beschenkte warst.

10

Ich würde etwas zurück schenken wo der Preis nicht direkt sichtbar ist und eventuell ca 30 Euro ausgeben, also etwas mehr als eine Kleinigkeit aber eben nicht ein Gutschein über den selben Betrag. Vielleicht mag er eine Freßkorb, oder ein Gesellschaftsspiel für die ganze Familie oder ihn und seine Frau? Da gibt es gute Ideen im Internet. LG

12

Ganz einfach, ich würde den Gutschein, den Sie mir geschenkt haben, zurück schenken. Damit wäre wohl klar, dass man mir.in Zukunft nichts schenken braucht.

Wenn man den Gutschein aber genutzt hat, braucht man sich hinterher auch nicht beschweren, meine Meinung. Dann würde ich mal bei der Schwägerin fragen, ob der Schwager einen bestimmten Wunsch hat oder womit man ihm eine Freude machen kann.

14

Ja, dass sagte meine Freundin mir auch. Einfach den selben Gutschein zurück "geben" #rofl

Aber ich weiß nicht, ob ich mich das traue :D
Aber irgendwie wäre es schon sehr aussagekräftig.

Der Gutschein liegt hier koch rum. Habe den nicht benutzt bisher... Eben weil ich ja überlege.

15

So würde ich das machen. Ihr hattet ja scheinbar vorher schon die Vereinbarung und sie halten sich nicht daran 🤷‍♀️ würde eben so lange zurückschicken, was sie schenken, bis sie verstanden haben 😉

13

Ich würde (sofern ich zum Kaffee o.ä. eingeladen wäre) ein schön dekoriertes Körbchen mit verschiedenen Tafeln Schoki und ner Packung Kaffee mitbringen.;-)

LG

16

Da bist du aber auch locker bei 20-30€!

18

Ja, das ist schon klar.
Finde, es gibt nur 3 Möglichkeiten:
- entweder gar nix (wie eigentlich vereinbart)
- gleiche Summe zurück schenken
- Geschenk für Summe x (mit dem Vermerk "nachdem ihr, entgegen der Absprache, scheinbar doch schenken möchtet";-))

17

Ich würde nichts schenken. Wenn ihr eingeladen seid, Schokolade und Wein mitbringen, sonst nichts. Irgendjemand muss ja mal den Anfang machen mit "kein Geschenk mehr bringen" und jetzt bist du das halt 😉 Selbst wenn er ein bisschen pikiert ist, lässt man sich in der Regel das ja nicht anmerken. Ein-zwei Tage später ist das ja dann auch wieder vergessen und das Leben geht weiter..

Top Diskussionen anzeigen