Schwiegereltern...(Mach ich alles falsch?)

Hallo :)
Ich muss es einmal loswerden! Vielleicht übertreibe ich ja oder vielleicht sind das die Schwangerschaft's hormone...

Also die Situation ist folgende:

Wir wohnen im gleichen Haus nur einen Stock tiefer. Sie könnten auch immer einfach hereinspazieren wenn sie möchten da wir eine glass Haustür haben, die man auch nicht verschließen kann. (Haben sie auch schon öfter gemacht, weil sie irgendwas wichtiges brauchten..)
Und ich bekomme ständig von seinen Vater klar gemacht das ich öfter Kochen soll und andere Frauen Sachen mehr Beachtung schenken soll.Hab in darauf hin gewiesen das sein Sohn auch kochen könnte! Da er ja von seiner Arbeit freigestellt ist. (Wegen Corona, 3 Monate...) Aber nein das soll die Frau machen... Ich komm von der Arbeit heim, mach denn Haushalt danach bin ich halt so fertig... Muss jeden Tag 45 min hin und zurück fahren und seit ich Schwanger bin ich vielleicht nicht mehr so voll Energie.
Aber letztens wurde ich richtig sauer, hab meinen Schatz schon öfter erwähnt das er das Babyzimmer mal ausräumen soll. Da sind Werkzeuge und andere Sachen von ihn drin. Er ignoriert mich obwohl ich es immer wieder erwähne. Nach der Arbeit komm ich heim, plötzlich bemerkte ich das im Wohnzimmer ein Regal fehlt wo ich meine Bücher gelagert hatte. Ich frag mein Schatz was passiert ist... Und er erklärte mir das seine Eltern bei uns waren und in erklärten das wir mehr Platz brauchen und deswegen das Regal weg kommt. Ach ja wo sie das Regal wegräumten sahen sie dahinter ganz viel Staub...Deswegen hat seine Mutter mir angeboten mir zu zeigen wie man die Wohnung von meinen Freund richtig putzt... Und ich kann auch jederzeit hinauf kommen damit sie mir auch richtig kochen beibringen kann... Achja bei seine Eltern springt er immer sofort, aber wenn ich was sage dann ist es anscheinend egal...
Ps:Bin 27 und ich kann Kochen) : Mir kommt es vor als ob ich alles falsch mache...

1

Hey!

Die einzige falsche Entscheidung, die ich erkenne, war die dort einzuziehen.
Ich würde es nicht länger dort aushalten und mir eine eigene Wohnung dort suchen. Welchen Stand du dort hast, sollte dir ja nun klar sein.

Liebe Grüße
Schoko

9

Noch zur Ergänzung:
Du wirst nicht als eigenständige, erwachsene Person akzeptiert. Das ist das Problem. Du bist die zugezogene deines Partners und hast kein Mitspracherecht im Familienhaus.

Ich kann dir nur prophezeien, dass das nach der Geburt noch schlimmer wird. Dann machst du mit dem Baby auch alles falsch und man wird dir permanent reingretschen.
Das stelle ich mir total beklemmend vor.

Stehen deine Eltern hinter dir?
Ich glaube nicht, dass dein Partner dir eine Hilfe sein wird- er scheint nicht abgenabelt.
Ich würde echt meine Sachen packen und von meinen Eltern etwas neues suchen. Da ich nicht glaube, dass sich dein Partner für dich einsetzen wird, ohne ihn.

2

Hallo,

ich schließe mich schokofrosch an: wo anders eine gemeinsame Wohnung suchen.
Das wird sonst zum Dauerthema...

Alles Gute Dir!

3

Ich versuche es mal mit Hellsehen: ( Kugelrubbelrubbel)

Wenn das Kind erst da ist wird es erst richtig "lustig".

Ich würde hier dringend überlegen wie es weitergeht. Deine Schwiegis sind nervig, dein Mann kriegt einiges schon jetzt nicht auf die Kette, wie steht er nach der Geburt wohl hinter dir?

Ela

16

Ich unterschreibe das sowas von...

Deine Milch reicht nicht
Karotten in die Flasche mit 3 Wochen
Kind völlig überreizen.
Schlafsack durch Decke ersetzen
Vielleicht auch noch Wasser zusätzlich zu Milch reichen (das ist potenziell lebensgefährlich am Rande gesprochen)
Honig auf den Nuggi

Ich kann unendlich weiter machen damit. Es gibt kein schöneres Bullshitbingo als das.

4

Das einzige falsche was ich erkennen kann ist die Wahl deine Mannes :D Und daraus hat sich wohl der Rattenschwanz mit Einzug bei den Schwiegereltern etc. ergeben. Aber solange dein Mann offensichtlich nichts (?) macht während du trotz Schwangerschaft Vollzeit arbeitest und er komplett zuhause ist, finde ich extrem befremdlich. Aber das ist kein Problem mit den Schwiegereltern, sondern deinem Mann...wenn der nämlich hinter dir stehen würde könnten die Schwiegereltern so viel reden wie sie wollen, das wäre ja egal. Ich würde so schnell wie möglich ausziehen, ob mit oder (wohl eher) ohne Mann...

5

Na da hast du dich aber in ein schönes Nest gesetzt. Die Schwiegereltern sind übergriffig und der Sohn kuscht.
Da hilft nur Tacheles reden mit dem Mann und den Schwiegereltern oder ausziehen.
Wobei ich ausziehen für sinnvoller halte.

6

Dieser "Schatz" hätte hier das Regal in 5 Minuten wieder aufgebaut gehabt und den Staub feinsäuberlich weggewischt, das kann ich dir sagen.
Dein Fehler ist tatsächlich, diesen Mann ausgesucht zu haben. Es geht auch nicht um ein Bücherregal, sondern dass er nicht hinter dir steht und von allen präsenten Meinungen deine als am unwichtigen einstuft. Will man mit so was zusammenleben? Mit einem "Schatz", der kuscht und dich übergeht?

Eine Beziehung ist Teamwork und hier sehe ich nur den Freund und seine Eltern, du bist aussen vor. Da läuft so viel schief. Nicht abschliessbare Glastür? Einfach reinlatschen? Überall reinquatschen? Dir völlig veraltete Rollenklischees aufdrängen? Sorry, aber da krieg ich schon beim Lesen die Krätze!

7

Du machst bestimmt nicht alles falsch, aber etwas ganz wichtiges: Du lässt dir dieses respektlose Verhalten gefallen! Ja geht's denn noch gut???? Dein Regal wegräumen und dann auch noch motzen, dass da hinter Staub ist?! Du musst dringend lernen, deine Grenzen aufzuzeigen und aufhören, dich selbst in Frage zu stellen, wenn andere sich unverschämt verhalten!

"Horst-Dieter, meine Ernährung geht nur mich etwas an. Wenn ich Rezeptideen brauche, frage ich dich gerne." - Fertig.

"Ich will dass MEIN Regal mit MEINEN Büchern da stehen bleibt, wo ICH es will" - ebenfalls fertig.

Das Verhalten deines Partners und das deiner Schwiegereltern wird sich erst ändern, wenn du selbst etwas veränderst. Ansonsten läuft es für sie ja ganz prima. Natürlich wird es kurzfristig etwas Gegenwind geben und die Schwiegereltern werden irritiert sein, aber langfristig wirst du sonst nicht glücklich in dieser Konstellation.

8

Von einem Schatz bemerke ich hier nichts, nur von einem trägen Faulpelz, der nicht hinter seiner Frau steht.
Ich würde eine Wohnung suchen. Entweder Faulpelz kommt mit oder er wird glücklich mit Muttis guter Kartoffelsuppe.
Das übergriffige, respektlose Verhalten der Schwiegereltern wird nicht besser, wenn das Baby da ist, genauso wie dein Mann nicht plötzlich für eure Familie einstehen wird.

Da zu wohnen ist vollkommen inakzeptabel

10

Du machts gar nichts falsch, außer:

a.) dorthin zu ziehen und
b.) mit einem rückgratlosen Mutter/Vatersöhnchen zusammen zu sein.

Du solltest, bevor das Kind geboren wird, ausziehen. Ihm klar machen, dass es in diesem Haus kein Familienleben geben wird und wenn er interesse an einer Beziehung hat, dass ihr euch zusammen eine Wohnung nehmt, die nicht in unmittelbarer Nähe dieser Eltern ist.
Du wirst nur unglücklich in dieser Konstellation. Solche Menschen braucht man nicht in seinem Leben.

Top Diskussionen anzeigen