Geld zum Shoppen...

Also...ich fange einfach mal an, weil ich Meinungen brauche. Außenstehende können manchmal besser etwas neutral beurteilen.
Am Wochenende habe ich meinen Mann zu einer Fortbildung begleitet in einer anderen Stadt. Unsere 11jährige war auch dabei.
Ich bin mit ihr in der Stadt unterwegs gewesen. Als wir los wollten, drückte mein Mann ihr 100 Euro in die Hand, wir sollten die doch ausgeben und uns einen schönen Nachmittag machen damit...
Muss dazu sagen, ich bin auch berufstätig und habe mein eigenes Konto und alles;-)
Wir haben uns dann entschieden davon für jeden von uns dreien ein Parfüm zu kaufen. Vom Rest nur noch Kleinkram, war ja nicht mehr viel übrig^^ Das meiner Tochter hat allerdings deutlich weniger gekostet als unsere.
Als wir zurück wollten und meinen Mann mit seinem Geschenk überraschten, machte sie nur noch ein trauriges Gesicht. Sie wollte ewig nicht mit der Sprache herausrücken.
Im Endeffekt kam heraus, dass sie enttäuscht war, weil sie nur das kleine Fläschchen Parfüm hatte und sie dachte wir machen so voll den Shoppingtrip für uns. Ihr war wohl nicht klar, dass unser Erwachsenenparfüm nicht ganz preiswert ist...
Ich wollte sie nicht übergehen. Ich wollte sie aber auch nicht in einen Konsumrausch führen. Ich gebe eigentlich nur sehr bedacht unser Geld aus. Und dann einfach alles verpulvern liegt mir nicht. Ich bekomme auch nicht gerne Geld von meinem Mann, wo ich ja selbst was habe. Komische Situation? Eigentlich einfach lieb gemeint von ihm. Ach doof....
Was ist da richtig, was falsch?

LG Anna

1

Du wolltest nicht alles verpulvern, aber gibst 100€ für 3 Parfüms aus 🙄 versteh ich nicht ganz, sorry. Dann hätte man wirklich besseres kaufen können, dann wäre die ”kleine” auch nicht enttäuscht gewesen. Kann sie voll verstehen. Da bekommt sie quasi 100€ vom Papa für einen tollen Nachmittag und du entscheidest davon 2 teure Parfüms für mama und Papa zu kaufen und sie bekommt ”nur” eine kleine Flasche und das war’s.

5

Sehe ich ganz genau so, die Tochter bekommt 100€ und davon geht das meiste für die Eltern drauf. Nicht schön für das Mädel.

39

Aber sie lernt was über Politik😜

weiteren Kommentar laden
2

Bisschen unglücklich gelaufen, da er IHR ja auch das Geld gegeben hat. Andererseits hat sie ja ein Parfum bekommen und dem Papa was mitbringen ist ja durchaus eine schöne Geste, zumal ihr das zusammen entschieden habt.
Was hätte sie denn noch gerne gekauft?

3

Meine Meinung ist, insgesamt ist das kein Weltuntergang.
Ich hätte mich wie du auch über das „Geschenk“ des Papas gewundert, da ich auch mein eigenes Geld habe. Daher verstehe ich den Gedanken, ihm etwas mitzubringen (Er hat auch ein Parfum bekommen, richtig?). Allerdings verstehe ich deine Tochter auch, nur so ein kleines Parfum fände ich auch öde 😁. Bin aber auch kein Parfum-Mensch. Normalerweise würde ich sagen, sie hätte halt schneller was sagen sollen. Aber wahrscheinlich hast du Recht, sie hat vielleicht den Preis der Parfums nicht überblickt und hat daher kein „Veto“ eingelegt.
Dumm gelaufen. Wenn es dir sehr leid tut, mach’s doch mit einer Kleinigkeit für sie gut. Aber ich finde, ein Muss ist das nicht, denn wie du auch schreibst, es muss eigentlich nicht immer um Konsum gehen...

13

"Ich hätte mich wie du auch über das „Geschenk“ des Papas gewundert, da ich auch mein eigenes Geld habe."

Vielleicht war es gar nicht als Geschenk an seine Frau gedacht? Bei uns gibt es kein "dein Geld" und "mein Geld". Mir Geld zu schenken wäre also auch ziemlich sinnlos, da es ohnehin auch meins ist. Ich hätte die Geste eher als Aufforderung verstanden, sich als Mutter und Tocchter mal etwas zu gönnen und Zeit miteinander zu verbringen. Ich persönlich shoppe jetzt nicht so gern, aber andere mögen das ja.

15

Ja, vielleicht war es so.

4

Hey!

Ich kann sie auch verstehen.

An deiner Stelle hätte ich mir vermutlich nur eine Kleinigkeit geholt und den Rest für die Tochter ausgegeben. Ich habe ja mein eigenes Geld. Für mich wäre ein Shoppingtrip nichts besonderes- für so ein Kind ja schon.

Und in der fremden Stadt zum Shoppen ist man auch nicht alle Tage- daher wäre ein "Konsumrausch" auch nicht so schlimm. So lernt sie auch, dass man sich auch 100 Euro einteilen muss.

Liebe Grüße
Schoko

6

Also ganz ehrlich:
-du betont, dass du dein eigenes Geld hast und seins nicht willst/brauchst.
-dein Mann drückt DEINER TOCHTER (die finanziell sicher nicht so unabhängig ist wie du) 100,- € in die Hand zum Ausgeben
- DU kaufst von Geld das Du nicht willst, nicht brauchst und *sorry* nicht DU bekommen hast was für Dich und deinen Mann und eine Kleinigkeit für die Tochter...

... Und da wunderst du dich über das lange Gesicht???
Ich hätte da mit Sicherheit den aller allergrößten Teil wirklich fürs Kind ausgegeben (Jacke, Pulli, den es normalerweise nicht gegeben hätte) und wär dann evtl noch gemeinsam ins Café gegangen. Wenn man meint kann man ne Kleinigkeit für Papa mitnehmen- aber nie wär ich auf die Idee gekommen, MIR Parfum davon zu kaufen?? 🤔

7

Dein Mann drückte ihr die 100 Euro in die Hand? Oder dir?
Nichtsdestotrotz hätte ich uns einen schönen Tag damit gemacht. So war es doch auch gedacht oder nicht? Schön zu zweit etwas essen gehen z.b. Soweit Corona technisch erlaubt vielleicht ins Museum oder was so kulturell zu besichtigen ist, was man sich anschauen kann... noch ein Eis oder eine andere Leckerei irgendwo auf einer Parkbank genießen oder ein Spaziergang machen und bisschen bummeln.
Da gibt es viel, was ich mir vorstellen könnte. Kommt ja darauf an wo man unterwegs ist.
Aber ich käme nicht auf die Idee von dem Geld das meiste für mich und meinen Mann auszugeben! Es war ja dazu gedacht, dass ihr euch einen schönen Tag davon macht. Dafür hätte ich das auch benutzt. Von meinem Geld hätte ich ja das Parfum kaufen können...
kann schon verstehen, wenn die kleine sich etwas anderes vorgestellt hat.
Man muss ja kein Kind überschütten, aber !mal! Eine schöne Shopping Tour, da spricht doch nichts dagegen. Zumindest hätte ich das Geld für die gemeinsame Zeit ausgegeben.
Doof gelaufen, ich würde den Tag wiederholen und das Geld dann wirklich dafür ausgeben.
Finde ich von deinem Mann auch lieb. Er wollte euch eine Freude machen, warum machst du dir darüber Gedanken?
Ist es wichtig, dass du selber Geld verdienst? Dein Mann kann euch deswegen doch trotzdem was gönnen oder nicht?
Sprich nochmal mit eurer Tochter, ein richtig und ein falsch gibt es da nicht, nur vielleicht andere Vorstellung, wie ein schöner gemeinsamer Tag aussehen soll.
Frag deine Tochter doch mal, was sie sich so vorstellen würde, was ihr Mädels so zusammen machen könntet und dann Schenk ihr diesen Tag, soweit finanziell möglich und im Rahmen.

Gruß Jule

8

Ich hätte die 100 Euro komplett für die Tochter ausgegeben.... du gibst das Geld nicht bedacht aus. Parfum ist ein Luxusartikel, muss das sein?! Hättest du dir ja von deinem Geld kaufen können für dich und deinen Mann.
Meine Güte... ich wäre auch etwas enttäuscht gewesen als Tochter, nicht wegen des Parfums sondern wegen des Stellenwerts innerhalb der Familie.

9

Sitzt euer Geld so knapp, dass 100 Euro weh tun würden?

Meine Eltern haben uns Kindern schon auch mal Geld in die Hand gedrückt.
Immer so, dass es nie weh getan hat. Beide Eltern wussten im Hinterkopf, ob es ein knapper oder ein lockerer Monat war. Beide haben finanziell was verdient.

Wenn mein Vater einem von uns Kindern etwas in die Hand gedrückt hätte, dann wäre das auch dafür gedacht. Bzw. für Begleitperson und Kind. Je nach Formulierung.
In eurem Fall : Eis essen gehen mit Eisbecher, Pizzeria und in Ruhe mal reden, Karrussell oder was es so an Attraktionen gibt, was wir sonst nicht machen.

Hätte meine Mutter dann Parfüm für sich und ihn gekauft und Kind hätte "den Rest" bekommen, hätte er deutlich was gesagt.
Schönen Tag machen , bedeutete nicht : kaufen, was man sonst so braucht oder Weihnachtsgeschenk ist. Sondern: habt genug dabei, damit ihr euch was gönnen könnt, was euch beiden gut tut. Inklusive gutes Essen.


Wenn ich mit meinem Kind shoppen gehe, plane ich 2-Budget ein.
1x das, was wir brauchen. Deswegen fahren wir ja in die Stadt. Abarbeiten des Notwendigen
1x das, was uns gut tut. Das, was wir sonst nicht so tun. Eis essen, essen gehen (Essen to go und zu Hause essen), Attraktionen (Karrussell auf dem Weihnachtsmarkt oder so ; aktuell nicht, sonst schon).

Zur Weihnachtszeit habe ich auch das Geschenkebudget im Hinterkopf. Falls wir schon was sehen.

Parfüm, noch dazu teures wäre Weihnachtsgeschenk.
Das haben sich meine Eltern durchaus auch mal gegönnt. Das gab es dann zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Wissend, dass es den Geschmack trifft. Wissend, dass es was Teures besonders ist.
Bei Bedarf haben sie es sich auch mal selbst gekauft, vom eigenen Geld. Je nach Preisklasse dann aber nur, wenn das Geld dafür da war. Sonst haben sie günstige Alternativen genutzt und erst gekauft, wenn ein Monat besser war.

Das als "schönen Tag machen" kaufen, hätten beide betrüppelt geguckt.
Bei knappen Budget hätte somit keiner von beiden das Parfüm gekauft!
Bei locker sitzendem Budget wäre das Geld wirklich für einen schönen Tag ausgegeben worden. Zeit zusammen verbringen. Und Parfüm on top als Weihnachtsgeschenk oder als 'weil gerade Bedarf besteht'.

31

Wo wohnst du denn, dass bei euch
Essen gehen
Eiweißen gehen
Karussell fahren

Aktuell erlaubt sind ?

Bei uns ist alles dicht.

42

Zitat aus meinem Text:

"Attraktionen (Karrussell auf dem Weihnachtsmarkt oder so ; aktuell nicht, sonst schon)."

weiteren Kommentar laden
10

Verstehe ich nicht wie man immer alles so eng sieht.
Wir waren oft einfach shoppen und haben es uns einfach gut gehen lassen und mine Kinder durften kaufen was sie wollten und es selbst entscheiden.
Mein Gott,passiert dich nicht jeden Tag und ich kann deine Tochter verstehen.

Top Diskussionen anzeigen