Alleinerziehend mit Mann

Tjaa .. wo und wie soll ich anfangen
Wir haben 2 gesunde kleine kinder
Mein Göttergatte zu faul zu arbeiten
Zu faul mit seiner familie etwas zu unternehmen
Wenn ich mal was von ihn will ,,nein kein bock"
Schläft immer bis 11 12 Uhr.
Alles muss ich alleine machen
Haushalt, Kinder, Einkaufen, usw..
Wenn ich mir mal bisschen die Zeit nimm für mich heisst es deine kinder sind dir nicht wichtig du Rabbenmutter ( ja da bin ich aber so richtig ausgetickt als er das tatsächlich zu mir sagte ER )
Und dan meint er boah du eckelhaftige lässt dich gehn schau wie fett du geworden bist
ja jetzt momentan ist er auf Urlaub bei seiner Familie in der Schweiz meldet sich kaum bzw.. nur kurz und dan ignoriert er mich stundenlang ..



Ich weiss nicht diese Ehe hat für mich keinen Sinn mehr aber wohin mit 2 kleine kinder mein jüngstes ist grad mal 3 Monate alt und ich bin in Elternzeit kein Geld nichts .. ich hab kein bock mehr ehrlich !!!!!!

4

Als fette rabenmutter würde ich mir alles an relevanten unterlagen(gehalt Eigentum bank) kopieren ohne sein Wissen und außerhalb der ehelichen Wohnung deponieren dass er nicht rankommt.
Und mit dem Text bzw. Protokoll über Beschimpfungen und wie es bei euch läuft zu einer Beratungsstelle gehen. Auch ohne sein Wissen. Wenn du noch einen funken Hoffnung hast die Ehe zu retten. Ich wäre gleich beim anwalt. Und du kannst auch ohne ihn leben und finanziell überleben. Da gibt es Mittel und wege
Lass dir das nicht gefallen

1

Entweder er zieht aus oder du. Kann er dir keinen Unterhalt zahlen, bekommst du Unterhaltsvorschuss, zudem das Kindergeld, eventuell ALG2 oder Wohngeld. Da er aktuell nicht arbeitet, kann er dich wohl kaum finanziell unterstützen. Ohne ihn bist du doch besser dran.

3

Habe ihn schon mit Scheidung gedroht er meinte nur "ja kannst dich verpi**en die kinder bleiben bei mir,,

7

Das sagt er doch nur um dkr zu drohen. Wer nicht mal lust hat sich 1 stunde um die kinder zu kümmern, wird auch keine lust haben sich immer alleine um 2 kinder zu kümmern.
Lass dich beraten, und such dir eine neue Wohnung oder guck dass er auszieht. Wer steht denn im Mietvertrag?

weitere Kommentare laden
2

Soll er bleiben wo er ist.

Die Wohnung steht dir zu.

Du beantragst ALG2 für dich und für die Kinder Unterhaltsvorschuß.

15

Wenn der Vermieter nicht mitmacht, hat sie kein Anrecht auf die Wohnung.

5

War er vorher schon so?
Wenn ja: dann wird er sich weiter auf dir ausruhen und du wirst es so lange mitmachen, bis deine Grenze erreicht ist.

Wo liegt deine Grenze?

Wenn er vorher nicht so war?
Entweder er geht zum Arzt (dann würde ich noch mal unterstützen)
oder er wird er sich weiter auf dir ausruhen und du wirst es so lange mitmachen, bis deine Grenze erreicht ist.

Wo liegt deine Grenze?

9

Meine Grenze ist schon erreicht

10

Und die zeigst du ihm auf?

Oder lässt ihn weiter machen wie bisher, weil ....?

6

Ausziehen und fertig.

11

Nur mal zum Verständnis,

dein Mann arbeitet nicht, bringt also auch kein Geld bei.
Du bist in Elternzeit, also hast du doch zumindest den Mindestsatz an Elterngeld?
Ansonsten lebt ihr also wovon?
Du bist also irgendwie die Putze von deinem Mann. Wäsche, Einkauf, Kochen, Putzen, Kinder er sorgen und mit diesen Spielen machst du eh alles. Er macht was genau?

Ab zum Amt, Wohnung suchen, Hilfen beantragen und raus da, nimm die Kinder mit. Keiner wird die Kinder einfach bei anderen Unterbringen, wenn die Mutter doch dazu in der Lage ist.
Ohne einen Schmarotzer hast du wahrscheinlich sogar mehr Geld zur Verfügung.

13

Seit wann ist er so?

16

Beratungsstelle!!!
Kannst Du zu Deinen Eltern gehen?
Wenn er heim kommt muss er eh 10 Tage in Isolation daheim.
Zeug packen und Euch über seine Quarantäne ausquartieren - und nicht mehr zurück gehen.

Die Schweiz ist bei Kindesentzug zwar kooperativ bis hardliner, aber bring die Pässe der Kinder in jedem Fall ausser Haus.

17

Ich schließe mich den wohlüberlegten Vorrednern an: Pässe, Unterlagen, alles was wichtig ist bei einer Person deines Vertrauens deponieren. Falls es noch keine getrennten Konten gibt, lege für dich eins an.
Lass dich unbedingt beraten! Egal ob Beratungsstelle oder Anwalt. Auch das Jugendamt kann eine Unterstützung sein.
Geld dürfte das geringste Problem sein. Es kommt ja nichts von ihm, allein bekommst du in jedem Fall ausreichend.
Super ist, dass du nicht im Mietvertrag stehst! Damit bist du ohne Probleme da raus!
Du DARFST aber nicht einfach die Kinder nehmen und gehen. KANNST es aber - im schlimmsten Fall kann er dann die Polizei nutzen und dich zur Herausgabe der Kinder zwingen.
Daher lieber Unterstützung und beraten lassen und seine Beleidigungen, sein Nichtstun, dass er sich nicht meldet - alles protokollieren. Das kann dir im Zweifelsfall helfen, deine Kinder bei dir zu haben. Ein Umgangsrecht hat er trotzdem. Du wirst starke Nerven und viel Kraft brauchen und Geduld wäre auch gut. Das geht alles nicht von heute auf morgen.
Aber die Verschnaufpause von ihm kannst du doch nutzen! Schöpfe Kraft, hol dir Unterstützung soviel du bekommen kannst. Zu wem kannst du, wenn er 10 Tage in Quarantäne muss? Nimm dann schon mal mehr mit als nötig und lass ein paar Sachen bei einer Vertrauensperson.
Und: sag ihm nichts! Lass ihn in dem Glauben, es wär alles wie immer. Es sei denn, du willst diese Ehe retten. Dann sprich offen mit ihm. Klingt aber, als hättest du deine Entscheidung getroffen.
Mach mit ihm nichts schriftlich ohne Anwalt.
Und bleib besonnen! Nicht überstürzt handeln!

Top Diskussionen anzeigen