Wie bleibt ihr entspannt?

Hi

Das Baby schreit, das andere Kind tobt und folgt nicht. Wie bleibt ihr in diesen Situationen entspannt? Vor allem in der Öffentlichkeit?

Mein Baby gehört eher zu den fordernden Sorte😬 im maxi cosi oder kiwa wird meist gebrüllt. Ich trage ihn dann. Die grosse bockt zur zeit extrem und diskutiert den ganzen Tag. ich fühl mich ständig gestresst. Schlafmangel lässt grüssen.

Zu Hause gehts zum Glück besser.. aber unterwegs ist es oft so schwierig. Ich merke richtig, dass ich genervt bin. Irgendwie schade. Möchte so gerne entspannter sein. Bin wohl eine rabenmutter.. 😬🙄

Gelingt es euch? Wie macht ihr das?
Dankeschön

1

Das hat mit Rabenmutter nichts zu tun. Bist du nicht. ;)

In der "Öffentlichkeit" ignoriere ich für gewöhnlich, dass ich in der Öffentlichkeit bin, bzw. sehe auch andere nicht (an).

Das ist mir total egal, ich denke, "die kennen das alle". ;)

2

Freu dich darüber, dass ihr es zu Hause entspannter habt. Hier ist zu Hause nur Terror. Mein Kind muss schon stark abgelenkt werden, um dem Baby nicht weh zu tun.
Am Anfang war es mir auch mega unangenehm, aber dann kam es sooo oft vor, dass mich die anderen garnicht mehr interessieren.

3

Danke.

Es geht mir gar nicht darumwas die Anderen denken, sondern eher um mein Gefühl gestresst zu sein.🙃

4

Ich überlege mir was für wenn wirklich wichtig ist. Ein Termin beim Arzt gut da müssen alle mit und durch. Es wäre schön noch eine Runde rauszukommen, aber eigentlich ist zu Hause gerade alles okay. Na dann bleiben wir zu Hause. Es ist nicht immer leicht zwei Kindern gerecht zu werden.
Vielleicht hilft der Großen ein Plan was ihr machen werdet? Mein Großer ist so gar nicht spontan und es gab Zeiten da hat es ihn aus dem Konzept gebracht wenn wir spontan irgendwas gemacht haben. Also ankündigen und immer und immer wieder wiederholen, dass wir am Nachmittag noch zum einkaufen müssen etc.

7

Ja das überlege ich inzwischen mit zwei Kindern auch😅 meine Tochter mag auch nicht so spontanes.

5

Warum in aller Welt sollte man denn in einer solchen Situation entspannt bleiben? 🤔

Wenn mein Baby und meine ältere Tochter gleichzeitig schreien bin ich selbstverständlich nicht entspannt und habe auch nicht den Anspruch an mich, dies zu sein.
Es ist ja von der Natur aus so eingerichtet, dass das Geschrei der eigenen Kinder eine Stressreaktion im Körper auslöst.

Das ich mich gestresst fühle heißt ja aber nicht, dass ich nicht trotzdem relativ ruhig und besonnen handeln könnte. Ich atme einmal tief durch, priorisiere dann, wer mich gerade eher braucht, überlege, wie ich die Situation am besten auflösen könnte etc.
Klappt natürlich mal mehr und mal weniger gut 🤷‍♀️😅
Und hinterher (bzw. manchmal auch schon währenddessen) wiederhole ich Mantra-mäßig für mich „Das ist normal, das geht vorbei, es geht allen anderen Eltern mit Baby und Kleinkind auch so, das ist normal, das geht vorbei...“

Also: Durchatmen, durchhalten, möglichst nicht (ständig) mit schreien 😉

8

Vielen Dank für deine Antwort.
Manchmal sehe ich Mütter , die wirken so locker und als hätten sie alles im Griff 😅 wahrscheinlich verlange ich zu viel von mir.

9

Ich glaube, wenn du mich in so einer Situation sehen würdest, würdest du vielleicht auch denken, dass ich total relaxed und souverän bin. Ist aber nicht notwendigerweise so 😉

6

Man sagt mir tatsächlich, dass ich (dabei) immer so gelassen und ruhig wirke. Tatsächlich bin ich innerlich total gestresst und versuche Herr der Lage zu bleiben, was mir natürlich nicht immer gelingt.
Da bist du doch keine Rabenmutter, nur weil dir nicht gelingt, was fast niemandem gelingt. Das ist normal und menschlich. Meine Reaktion darauf ist so unterschiedlich wie mein Nervenkostüm. Mal gelingt es mir tatsächliche ruhig zu bleiben, mal diskutiere und erkläre ich, mal bin ich richtig wütend oder angenervt.

10

mir hat die bewusste erkenntnis, das ich nur ein TEIL dieses spiels bin geholfen. manchmal kann man einfach nichts machen. konequent weitermachen und BLOSS keine leeren drohungen! damit wird es nur schlimmer.

kinder kamen bei mir grundsätzlich in den einlaufswagen sobald sie nicht lieb waren im laden, das habe nsie sich immer überlegt.. außerdem durften die anstänsigen kinder sich immer was aussuchen, wenn sie mit zum einkaufen mussten. das hat immer gezogen - ok, einmal musste ich es tatsächlich der kassiererin wiedergeben und sagen "das brauchen wir nicht mehr. nein wirklich nicht" und bin mit dem wie am spießß schreienden kind raus, haben sie aber nie wieder gemacht... fortan wussten sie: es bekomen wirklich nur brave kinder ihre tüte gummibärchen, oder fruchtzwerge oder was es eben grad sein musste. sobald sie das gefühl haben, dass das alles selbstverstänlich ist testen sie es aus... mit dem einem oder anderen erfolg..

so war einkaufen bei uns immer recht entspannt, mit ein bisschen bestechung. und das gequengel im babysafe hielt sich an sic immer in grenzen aber wenn es hilft würd ich mir den zwerg einfach gleich in die trage stecken, dann hast du ja auch mehr paltz im einkaufswagen.

13

Wir scheinen gegensätzliche Kinder zu haben. Meine kommen raus aus dem Einkaufswagen, wenn sie nicht lieb sind, aber grundsätzlich gehen sie gern einkaufen. 😆

15

möglich... ich versteh die logik aber auch nicht, ein kind, das nicht artig ist lass ich bestimmt nicht frei im laden rumlaufen... ich will ja einlaufen und nicht fang-mich spielen oder "rette die gurkengläser"

weitere Kommentare laden
11

Ich bleibe entspannt, indem ich eben das nicht immer sein muss, du verstehst??
Wen mein Kind sich draußen wie ein A*** benimmt, gibt es auch eben draußen eine Ansage.

Alle kennen das und die, die blöd gucken kommen die den Buckel runterrutschen.

Das entspannte kommt mit der Zeit.

12

Puh ganz ehrlich? Ich würde es vermeiden, allein mit beiden Kindern unterwegs zu sein, wenn es so ist. Klar, was sein muss, muss sein. Aber ich weiß, wovon du sprichst (meine Kinder sind 3 und 1) und es ist einfach schwer, entspannt zu bleiben, wenn ein Kind schreit und das andere bockt. Das ist normal, dass dich das stresst. 😅 Ich hatte solche Situationen nicht oft, meine Große war/ist unterwegs in der Regel lieb und hört relativ gut und der Kleine hat als Baby unterwegs meist geschlafen. Aber wenn dann doch mal beide gemotzt haben, ob unterwegs oder zu Hause, war es super anstrengend. 🙈

Top Diskussionen anzeigen