An die "Lehrer Familien"...

...schickt ihr eure Kinder in den Ferien einige Tage in die Ferienbetreung /Kita, oder lasst ihr sie komplett zuhause?

Anmelden und Abstimmen
2

Das Kind (3. Klasse) bleibt in allen Ferien komplett zuhause.
Ich bin von Herzen dankbar, ihm dieses Gefühl, Ferien zu haben und nichts zu müssen, bieten zu können. War eins meiner liebsten Kindheitsgefühle...mein Sohn ist aber auch ein introvertiertes Kind, das gerne alleine zuhause ist und liest.

Korrigieren tue ich auch. Muss er sich halt manchmal langweilen oder mit Kumpels treffen.

1

Je nachdem wieviele Korrekturen etc. anfallen, geht unser Sohn an manchen Tagen in die Betreuung. Wenn ich 100 Oberstufen-Klassenarbeiten da liegen habe, ist es entspannter, ich kann das in Ruhe machen. Während Corona ging das nicht, das war mega ätzend.

3

In den meisten Fällen geht sie weiter in die Krippe, da die Umstellung von Krippe auf Ferien und zurück oft sehr anstrengend ist. Dazu brauche ich auch Zeit zum Korrigieren, Ausmisten, Aufräumen und Zeit fùr mich.

Von den 10 Tagen Herbstferien wird sie wohl 3-4 Tage bei mir bleiben. Wenn ich nichts Wichtiges mehr zu erledigen habe, kònnen wir dann große Tagesausflüge machen, die sonst nicht gehen.

8

Du findest als nicht das deine Tochter auch mal ne Pause von der Krippe brauchen könnte?

Ich verstehe sowas nicht, sorry. Ich bin keine Lehrerin, ich habe 30 Tage Urlaub- und davon gerade fünf Tage genommen um die Herbstferien meines Sohnes abzudecken. Mein Mann hat nächste Woche frei, für die zweite Woche.

Bin gerade auch am ausmisten-zusammen mit meiner Tochter. Natürlich geht die nicht in die Kita wenn wir frei haben und zuhause sind. Gleiches Recht für alle.

Bequemer wäre sicherlich sie für die Ferienbetreuung anzumelden und nur den fast siebenjährigen vormittags um mich zu haben. Aber die Erzieher würden vielleicht auch gerne mal ihren Urlaub nehmen können, haben ja auch zum Teil Schulkinder zuhause..

Diesen Trend Kita und Krippenkindern weniger Urlaub zugestehen zu wollen als den Mindesturlaubsanspruch eines Erwachsenen finde ich persönlich ziemlich bedenklich.

Dafür das die Eltern mal ausmisten, Fenster putzen oder chillen war die Ferienbetreuung in der Kita eigentlich nicht gedacht..#klatsch

9

Ich bin zwar nicht angesprochen, aber meine Töchter gehen soooo gerne in ihren Kindergarten. Ich müsste sie gar nicht bringen, weil ich zu Hause bin. Frage sie jeden Morgen, ob ich sie hinbringem soll und die Antwort ist jeden Morgen die selbe :-)

Nein, die brauchen keine Pause, sie freuen sich drauf und wollen ihre Freunde treffen. Genauso freuen sie sich wenn ich sie mittags abhole und wir dann gemeinsam Zeit haben, perfekte Mischung.

weitere Kommentare laden
4

Je nachdem was anfällt. Also Kita hat sowieso Schließzeiten 3 Wochen Sommer und 1 Woche Winter, da stellt sich die Frage nicht. Sommer ist er meistens 1 Woche in der Kita, Herbst und Osterferien meistens zwischen auch. Die Rest nutze ich um alles zu organisieren, Klausuren, Planungen etc. . Insgesamt geht er also in den Ferien 4 Wochen in die Ferien und ist 8 zuhauss- könnte arbeitstechnisch mehr sein, kriegen wir aber eigentlich noch ganz ok durch den Urlaub von meinem Mann hin.

5

Hallo,

wir sind zwar keine Lehrer, aber "so ähnlich": in den Ferien haben wir fast nur Home-Office zu erledigen, die Menge ist verschieden.

Zu Kindergarten-Zeiten ist v.a. die jüngere oft hingegangen, weil sie den Kindergarten sehr geliebt hat.
Oft haben wir sie aber auch Zuhause gelassen, weil wir morgens alle sehr gerne lange im Bett liegen ;-)
Und weil unsere zwei Mädels sehr schön miteinander spielen - je mehr sie aufeinander hocken, umso besser. Da können wir im Endeffekt besser arbeiten, wenn beide Zuhause sind, als wenn nur eine da ist und sich langweilt.

In der Ferien-OGS war noch keins der Mädels - könnte aber noch kommen, wir haben eine tolle Ferienbetreuung und vor Ostern ist bei uns beruflich immer viel los. Nötig ist es nicht, aber wenn die Mädels Spaß dran haben... mal sehen.

LG!

6

Bei Freunden, Lehrern ist es aufgeteilt.

Betreuung, damit arbeiten sie so viele Klausuren wie möglich . Dafür haben sie die anderen Ferientage frei und sind entspannt mit den Kindern.

Wenn es keine Klausuren/Arbeiten zu korrigieren gibt, dann kommt es darauf an, wie weit sie mit dem Unterricht sind, wie weit die Unterrichtsplanung zum Schuljahr passt.

Soziale Gründe. Manchmal wollen die Kinder einfach auch in die Betreuung, weil sie da ihre Freunde sehen, weil es Ausflüge gibt.

Ferientage konnten bei uns einzeln gebucht werden und wurden auch einzeln bezahlt.

Ab weiterführender Schule sind die Kinder zu Hause. Allerdings ist die Bedigung, dass sie dann zu festgelegten Zeiten ruhig sein sollen. Keine laute Musik und der Bereich um das Arbeitszimmer ist tabu.
In Notfällen kommen, ist ok. Mama, ich habe Hunger, zählt nicht zu Notfall. Klappt es, bleibt Zeit für gemeinsame Aktivitäten. Klappt es nicht, ist die Zeit für alle stressig oder es wird wieder ein Babysitter organisiert. In dem Alter nicht mehr so prickelnd. Es erhöht die Motivation, sich zu Hause zu festgelegten Zeiten ruhiger zu verhalten.

Nur arbeiten, wenn die Kinder schlafen, ist keine Option. 1. sind sie groß genug, sich an Regeln zu halten. 2. wollen sie in den Ferien auch mal länger aufbleiben 3. ist es Arbeitsarbeit und nicht Hobby. Das Ergebnis ist wichtig und dazu brauchen sie Konzentration. Die Kids wollen ja auch, dass sie in Ruhe lernen können. Die Eltern brauchen Ruhe für's Homeoffice. Unterrichtsvorbereitung, Klassenarbeiten korrigieren etc. ist eben Homeoffice.

7

Unsere gehen in den Kindergarten, wir nutzen die Zeit größtenteils für Dinge, die sonst hinten runter fallen. Wir haben letztes Jahr einen Altbau saniert, auch hier gibt es noch viele Baustellen, welche noch beseitigt werden müssen. Wenn drei Kinder zwischen vier und einem Jahr dazwischen wuseln kann man es eigentlich gleich lassen. An einzelnen Tagen bleiben sie zuhause, da machen wir dann einen schönen Ausflug, was sonst zeitlich nicht klappt.

44

Ähnlich wie bei uns.

14

Wir haben unseren nicht für die Feriengruppe angemeldet, aber die zweite Woche geht er nun.
Wie schon oft geschrieben, haben wir Korrekturen, die nächsten Einheiten müssen noch präziser geplant werden, falls eine Schulschließung kommen sollte etc.

Er geht wirklich gerne und bevor ich mich vormittags ständig verabreden muss, damit er Freunde zu Spielen hat, geht er halt in den Kindergarten und trifft seine Freunde dort.

Er geht morgens aber erst später hin als üblich.

Mit seinen 3 Jahren spielt er auch nicht wirklich alleine, sondern einer von uns ist immer an ihn gebunden.

Es ist auch kein billiger Babysitter, sondern wir zahlen schon eine Menge für die Betreuung.

Nachmittags haben wir dann ganz viel Zeit für ihn und unternehmen tolle Dinge. Das ist dann oft intensiver, als wenn man das Gefühl hat, man muss noch was tun und hat den Kopf nicht frei.

Ich habe eher das Gefühl, die Feriengruppen werden von denen genutzt, die gerne vor den Schulferien noch günstig in den Urlaub fahren wollen und dann in den Ferien eben Betreuung brauchen.

15

Hallo,
ich bin keine Lehrerin, jedoch Erzieherin in einer Krippe.
Das Lehrer nicht nur frei haben ,sondern auch Vor- und Nachbereitung machen in den Ferien ist klar.
Als Erzieherin kann ich nur sagen,dass 6,8-10 Stunden Krippe für kleine Kinder auch kein Zuckerschlecken ist...wir haben Kinder ,die nur die 10 Tage Schließlichzeit im Sommer und die 5 Tage um Weihnachten zu Hause bleiben....das ist für ein ganzes Jahr recht wenig Auszeit.
Wir arbeitenden Erwachsenen haben im Schnitt 30 Tage zum Entspannen/Urlaub.
In der Kita ist neben viel Spaß,Angeboten und Förderung auch viel Trubel, Lautstärke und oft auch nicht genug Zeit für jedes einzelne Kind...so ist die Realität.

Urlaube bekommen die Erzieher trotzdem....das hat nichts damit zu tun ob man sein Kind mal Zuhause behält. Pausen auch (die haben nämlich nichts damit zu tun ,dass wir Erzieher mittags alle Kinder schlafen legen ,weil wir Pause machen wollen....sondern weil wir gesetzlich da zu gezwungen sind eine Pause zu machen. Das nur so nebenbei 🙂
Das ist nämlich genau solch ein Irrglauben wie, dass Lehrer soviel Urlaub haben😏

Top Diskussionen anzeigen