Habe ich adhs!? Oder was :((Haushalt)

Ich denke wirklich adhs zu haben.

Zu mir : ich bin 28 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder.

Die Kinder sind 2.5 Jahre alt und 11 Monate. Achja und wir haben einen Hund..

Und mein Problem ist folgendes : Ich kriege meinen Haushalt nicht gebacken und frage mich ob ich adhs habe!!!!!

Unser tagesablauf: morgens um 7 aufstehen, um 8 den großen in Kita bringen. Meistens anschließend einkaufen gehen. Dann heim und mit dem kleinen und dem Hund 30 min bis 1 h Gassi. Dann bin ich daheim Und es ist fast 10 Uhr. Bisschen spielen und den kleinen um 11 schlafen legen. Eigentlich habe ich ca 1.5 Stunden Zeit um den Haushalt zu machen. In dieser Zeit schaffe ich es aber nur die Küche zu putzen und Mittagessen zu kochen, sowie fläschchen machen und sterilisieren. Dann esse ich was und der kleine ist schon wach. Um halb 2 bin ich schon wieder auf dem Weg zur Kita. Dann bin ich daheim mit beiden und kann ihnen keine Sekunde von der Seite weichen, da der große oft grob zum kleinen ist..

Gegen 15 Uhr gehe ich mit beiden und dem Hund ca 1 bis 2.5 Stunden spazieren. Für mich ein totaler Kraftakt. Zum Abend hin mache ich Abendbrot und dann liegen alle so gegen 20 bis 20.30 I'm Bett und schlafen. Ich nehme mir eine Pause bis 21 Uhr und dann gehe ich wieder mit dem Hund ca 30 Minuten laufen. Also beginne ich erst mit dem Haushalt wieder ab 21.30 wo ich selbst so schlapp bin und nix mehr wirklich hinbekomme.

Mittlerweile sieht hier echt furchtbar aus. Zu Boden wischen komme ich garnicht seit nem halben Jahr. Fenster putzen was ist das?

Man geht's nur mir so? Bin überfordert!

Frag mich echt wie es andere gebacken bekommen einen sauberen Haushalt zu haben :((

Mein Mann kann mir nicht viel helfen, da er ständig nur arbeitet (selbstständig). Ab und zu bringt er den Müll raus oder das Glas... 1 mal im monat staubsaugt er. (ich versuche es jeden oder jeden zweiten Tag)

Bitte sagt mir dass es nur eine Phase ist!

7

Hallo

ich würde um 6.30 Uhr aufstehen und erstmal 30 Minuten ohne Kinder aufräumen. Dann sieht es gleich anderes aus.

Einkaufen nur noch 2 mal die Woche. Das tägliche einkaufen kostet zeit.

Könnt ihr nicht einen spaziergang zum Kindergarten machen und dann noch etwas mit dem Hund ins Feld? Wenn ihr draussen wart, 30 Minuten 2 räume gründlicher Putzen, Essen am besten für 2 Tage vorkochen.

1

Mit Haustieren sollte man mindestens alle 3 Tage wischen....wenn man Babys auf dem Boden hat. Staubwischen wäre auch wichtig, die Lunge muss nicht unnötig dreck einatmen.
Wir hatten 2 Hunde im Haus als das 3. Kind kam. Es war mir alles viel zu viel. Hunde machen sehr viel Dreck, sehr viel Haare. Ich habe es genau 12 Monate durchgezogen mit jeden Tag saugen und jeden 2. Tag wischen und trotzdem waren die Kinder immer voll mit Hundehaaren. Das 4. Kind kam als das 3. 13 Monate alt war. Da waren die Hunde raus aus dem Haus. Jetzt habe ich 5 Kinds hier und es ist für mich sehr einfach mit dem Haushalt.

Wenn ich vormittags koche, spielen die 3 kleinen unten. Ich koche und räume unten alles auf. Nachmittags schlafen die kleinen und/oder schauen 1 bis 2 Stunden TV mit den großen. In der Zeit bereite ich Abendessen (wir essen immer warm abends) vor und räume oben auf. Wenn man das jeden Tag macht, hat man nicht sehr viel auf den Tag verteilt.

Um 16 Uhr gibt es Abendessen, danach spielen die Kinder, mein Mann und ich trinken nen Kaffee und reden bisschen. Danach machen die großen Hausaufgaben, ich wäsche, papa spielt mit den kleinen.

Ein Snack für die Kinder.
Duschen und Bett.

Wenn wir Termine haben oder Einkaufen verschiebt sich alles.

2

Sorry zu früh abgeschickt.

Wie wäre es wenn du für 2 Tage kochst?
Dann hast du einen Mittag frei und kannst etwas aufräumen?

Oder gib deinem großen Aufgaben, so kann er nicht gemein zum Bruder sein. Lass ihn mitwischen.

Ich würde ehrlich gesagt nur eine Stunde am Tag mit dem Hund laufen gehen (so wie es in der Verordnung kommen soll).
Da sparst du viel Zeit und kannst sie für dich nutzen. Jede Mama braucht etwas Zeit für sich.

15

"Ich würde ehrlich gesagt nur eine Stunde am Tag mit dem Hund laufen gehen (so wie es in der Verordnung kommen soll).
Da sparst du viel Zeit und kannst sie für dich nutzen."

Lies die Verordung richtig. Es gibt keine Gassi-Geh-Pflicht.

Und je nach Hund hast du ein Problem, wenn man nur 1 Stunde am Tag läuft. Grundsätzlich muss man nicht jeden Tag 3,5-4h laufen. Das ist richtig, aber nur 1h täglich ist sehr wenig für einen gesunden Hund.

weitere Kommentare laden
3

Warum ADHS? 🤷🏼‍♀️

Naja... du hast zwei kleine Kinder und einen Hund und bist sozusagen alleinerziehend. Was erwartest du?

Geh nachmittags halt eine Stunde raus oder 1,5 und mache dann noch etwas Haushalt.

Ich rühre nachdem die Kinder im Bett sind nichts mehr an. Vielleicht räume ich noch die Spüli aus, aber das war’s dann auch. Irgendwann muss auch mal Feierabend sein.

Jeden Tag halte ich Küche und einen weiteren Raum sauber, am nächsten Tag Küche und ein anderer Raum usw.

Es ist etwas unaufgeräumter als wenn die Kinder nicht da wären, aber das ist doch jedem normalen Menschen logisch!

Du hast hohe Erwartungen an dich selbst, die kannst du nicht erfüllen. Dein Mann meint kaum einen Finger krumm machen zu müssen, dann soll er dir eine Haushaltshilfe einstellen.

4

Also aufgrund dessen was du schreibst, glaub ich nicht, dass du ADHS hast.
Mit so kleinen Kindern und Hund ist es halt super mega anstrengend.
Meine sind 23 Monate auseinander, aber ich hab gefühlt die ersten Jahre auch nur rutiert #schwitz
Mir fallen für dich folgende Lösungen ein:
1. Putzhilfe einstellen
2. Deinen Mann mehr mit einspannen! Auch wenn er selbstständig ist, muss er mehr mit anpacken. Es gibt so viele Dinge im Haushalt, die eigentlich nur 5 min dauern, aber selbst die hat man halt mit zwei Knirpsen nicht immer. Überleg dir zusammen mit deinem Mann, wie er dir mehr helfen könnte: spätabends nochmal mit dem Hund gehen, täglich den Müll rausbringen, Waschmaschine anstellen usw. Oder auch mal einkaufen, dir am WE die Kids nehmen damit zu Grossputz machen kannst und Wäsche damit das unter der Woche nicht anfällt, öfter mal saugen usw usw.
3. Erwartungen runterschrauben. Die Kinder kommen an erster Stelle, Haushalt zweite Stelle. Es muss nicht wie geleckt aussehen.
4. Leg dich mittags mal mit dem Kleinen hin und gönn dir ne Pause oder leg dich abends mit den Kids ins Bett. Muss nicht jeden Tag sein, aber ab und an tut das sooo gut! Ja, es bleibt dann noch mehr liegen, aber du musst ja auch irgendwie Kraft sammeln.
5. Es kommen wieder bessere Zeiten! :-)

5

Bist du alleinerziehend?

6

Mit zwei kleinen Kindern (ich habe keinen Hund) lief bei mir der Haushalt auch nur nebenbei. Die Phase wo man die Kinder nicht gemeinsam unbeaufsichtigt lassen kann geht vorbei und dann spielen sie irgendwann gemeinsam.
Ich habe es so gehalten dass ich am Wochenende richtig geputzt habe (da war mein Mann da) und unter der Woche das nötigste, was halt ging. Da die Kinder nie durchgeschlafen haben, habe ich ab 20 Uhr nichts mehr im Haushalt gemacht. Jetzt sind die Kinder fast 4 und 6. Ich habe neulich zu meinem Mann gemeint, früher wurde der Haushalt etwas vernachlässigt (als sie kleiner waren) und nun eben der Garten. :-) sie werden älter und in ein paar Jahren ist dann der Garten auch top, aber aktuell fährt er eben auf Sparflamme. Sei nicht zu streng zu Dir.
Ein Tipp, was mir sehr hilft, räume immer alles sofort weg (wenn möglich) und habe für alles einen Platz wo es hingehört. Dadurch kann man schneller aufräumen, und wenn es aufgeräumter ist, kann man schneller mal durch putzen. LG

8

Wenn dein Mann dich schon nicht unterstützt im Haushalt, sollte er den Hund übernehmen. Gefühlt gehst du 6 Stunden am Tag spazieren. Da hätte ich auch keine Energie mehr für Haushalt.

Ich empfinde den Haushalt schon mit einem Baby so anstrengend wie du, mir würde ein Köter auch das Genick brechen. Ich hätte den Hund gar nicht mehr.

9

Hallo,

hier ist es oft ganz genauso.

Und ich darf sagen, dass ich manchmal auch verpeilt bin aber auf ADHS würde ich nicht tippen.

Kurz die Randinfos:

Zwei Kinder
Mann fast die komplette Woche ausser haus
Tochter in der 4. Klasse (also momentan viele Tests wegen den Noten, viele Hausaufgaben, Fahrradprüfung, Nachmittagsunterricht, Soprtvereine, usw)
Sohn in der 1. Klasse (Hausaufgaben, Übungen), dazu ebenfalls Sportvereine, Seepferdchen auch noch.
Eine Katze
Selbstständig

Hier sieht es oft auch aus wie Hulle, die Kids sind auch nicht die ordentlichsten und wenn am Wochenende mein Mann da ist, dann lässt der auch alles rumflacken.
Nur ein Paradebeispiel, am Sonntag vor einer Woche hat er ein Regal an die Wand gebort - die Bohrmaschine liegt JETZT noch im Flur und mir langts, die schmeiße ich ihm später auf den Schreibtisch. Tür zu, Affe tot.

Und je nachdem was ansteht, bleibt im Haushalt auch einiges liegen.
Leider.

Hier stapelt sich gerade die Bügelwäsche - gestern abend hatte ich einfach keine Lust mehr.

Wenn die Kinder mich bei den Hausaufgaben brauchen oder wir lernen für einen Test, dann hat das halt Prio.

Ich gebe mein bestes, schaffe aber nicht immer alles.
Daher habe ich mir schon vor einer Weile z.B. schnippische Kommentare von meinem Mann verbeten.
Er hat sein eigenes Unternehmen, aber dies klappt auch nur weil ich hier für alles drumherum sorge - inklusive Kinder, Katze, Schule, Noten, Arztermine, Lehrergespräche und Sachen wie Autoreparaturen, Handwerker, bla-blub.
Plus dazu meine Selbstständigkeit.

Wir hatten einmal Krach als hier ein Saustall war und da habe ich ihm klargemacht, dass er auch gerne seine Selbstständigkeit an den Nagel hängen und hier in der Gegend zurück in einen Angestelltenberuf gehen kann - dann ist er jeden Abend da und kann mir gerne im Haushalt usw zur Hand gehen. Ab da gab er Ruhe.

Er war einmal eine Woche mit den Kindern bei seinen Eltern, weil er in der Gegend zu tun hatte und die Kids hatten Ferien.

Unser Haus war picobello sauber, es sah aus wie im Hotel.
Saubere Betten, nirgends flackten Schuhe, Ranzen oder Schulkram rum, keiner schmiss Dinge wie Zeitungen usw AUF den Mülleimerdeckel statt sie REINZUWERFEN, keine benutzten Teller oder Gläser und kaum Wäsche.
Die Couch war schön und nicht verwühlt, die Betten waren gemacht, das Bad war sauber.

Da habe ich mich wohlgefühlt.

Einen Tag nachdem mein Mann und die Kids zurückkamen, sah es hier wieder aus wie Schwein. Und das halte ich den dreien gerne vor mit Vorher-Nachher-Bildern, die ich in der Zeit mit dem Handy gemacht habe!:-p

LG und lass Dich nicht stressen

10

Hallo

ich würde den Tag einfach anderst strukturieren. Mein Ex Mann war auch selbständig und dennoch war er abends daheim oder am Samstag gegen nachmittag. Wann kommt in der Regel dein Mann heim?
Dann soll er einkaufen gehen an einem Samstag und zwar für die ganze Woche. Die frischen Sachen kann man ja immer zwischendurch holen. Das dauert dann ja nur kurze zeit. Vielleicht den Spaziergang mit dem einkaufen verbinden, d.h mit Kind und Hund zum Supermarkt laufen und paar Sachen holen.
Vielleicht würde es auch helfen abends schon den Frühstickstisch zu decken (natürlich nur das Geschirr) und dann die Kleider für dich und die Kinder. Am besten du stehst dann halt etwas vor den Kindern auf und kannst so schon mal eine Stunde Dinge erledigen wie wischen, Waschbecken und Klo putzen, bügeln. Mir hilft das schon viel wenn ich nur 1 stunde vor meinem Kind wach bin.
Essensplan aufstellen, d.h wenn es an einem Tag Spaghetti Bolognese gab dann am nächsten Tag z. B Lasagneplatten kochen und die Soße darauf verteilen für die Lasagne. Oder übrige Nudeln für Eiernudeln etc. So bist du nie lange mit kochen beschäftigt. Gulasch und Eintöpfe lassen sich super gut abends vorbereiten für den nächsten Tag. Den kleinen beim Spülmaschinen ausräumen mit einbinden oder Tisch decken. Vielleicht kannst du den kleinen auch in eine Trage packen und so kannst du auch im Haushalt was machen und der große kann in der Zeit versuchen sein Zimmer aufzuräumen oder was zu spielen. Fenster putzen würde ich dann wenn dein Mann daheim wäre ....auch er hat mal Urlaub!.

LG und nein du hast kein ADHS. Ich habe nämlich ein Kind mit ADHS ;-)

Hexe12-17

19

"d.h mit Kind und Hund zum Supermarkt laufen und paar Sachen holen."

Dafür müsste sie den Hund draußen anbinden. Das ging vielleicht vor 30 Jahren noch. Heutzutage macht das kein verantwortungsbewusster Hundehalter mehr. Es werden sehr viele Hunde, die vor Geschäften angebunden werden, geklaut oder misshandelt.

23

Hm... ich bin kein Hundehalter und kenne mich da nicht so aus, aber ich habe schon öfter, auch in aktueller Zeit, nicht nur vor 30 Jahren, gesehen, dass Hunde vor Geschäften draußen angebunden waren. Manchmal jault ein Hund etwas einsam vor der Tür, aber meistens warten sie da ganz ruhig...
Ich hatte nur als Kind panische Angst vor Hunden und konnte es nicht leiden, wenn Hunde so vor dem Eingang angebunden waren, dass man nicht mehr mit etwas Abstand am Hund vorbei den Laden betreten oder verlassen konnte...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen