Ausbildung mit zwei Kleinkindern?

Hallo zusammen,

Ich überlege eine neue Ausbildung anzustreben mit zwei kleinen Kids.

Ich habe bereits eine aber in diesen Beruf möchte ich ungern zurück.

Mein kleiner kommt mit 2,5 in die Kita und die kleine mit 1,5/2


Dje Ausbildung wäre dann 2022 ab August.

Ich würde mich gerne als Verwaltungsfachangestellte bewerben und wenn möglich natürlich dies durchziehen 👍

Ich bekomme aus dem Umfeld oft zu hören, dass eine Ausbildung mit 2 Kids nicht machbar ist.

Habt ihr hier Erfahrungen?

Mein Mann arbeitet im 3 Schichtsystem kann die Kids also auch öfter betreuen, zum Kindergarten bringen usw.

1

Ob du das schaffst kannst nur du selbst wissen. Ich habe vor meinem Studium eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten gemacht und bin (da noch ohne Kinder) locker durchgekommen, musste auch nicht sehr viel lernen, weil mir das einfach lag 🤷🏼‍♀️ Du musst halt nur immer deine Kinder betreut haben... wäre ungünstig, wenn die oft krank werden und du jedes Mal im Ausbildungsbetrieb oder in der Berufsschule fehlst...

2

Hallo.
Ich habe mit 2 kleinen Kindern nochmal eine Ausbildung angefangen. Meine Kinder waren da 1,5 und 3 Jahre alt. Inzwischen habe ich die Ausbildung erfolgreich beendet. Es war zwar nicht immer einfach, aber dennoch möglich. Durch eine chronische Erkrankung meiner Tochter und auch durch eine schwerere Erkrankung meinerseits, habe ich leider sehr oft gefehlt und musste immer viel Nacharbeiten und sogar die Ausbildung verlängern. Aber Schlussendlich habe ich die Ausbildung dennoch mit einen sehr guten Durchschnitt gemeistert. Also wenn man es wirklich möchte und nicht aufgibt, packt man auch eine Ausbildung mit 2 kleinen Kindern.

3

ich bin grad im 3. lehrjahr zur verwaltungsfachangestellten und wir haben viele mit kindern. es ist machbar, aber die ausbildung ist an sich schon sehr schwer, man muss sich wirklich hinsetzen und lernen. würde sie als 3. schwerste ausbildung bezeichnen. muss auch ehrlich sagen, dass ich die oberstufe nicht so schwer fand und auch nicht lernen brauchte. ich würde es also eher davon abhängig machen, ob man ein lerntyp ist und die nachteile und vorteile öffentlicher dienst/privatwirtschaft durchgehen. könnte ich noch mal entscheiden, hätte ich eine ausbildung in einem betrieb gemacht, der auch eine gut beruf- und familie vereinbarkeit hat. für den öffentlichen dienst spricht heute nur noch, dass dieser niemals pleite geht. ob man das jetzt als extremen vorteil werten möchte, kann jeder selber entscheiden.

4

Hallo lieben Dank für deine Antwort 😊

Mir wurde immer gesagt, dass der öffentliche Dienst toll sein soll das Zeiten etc angeht (mit Familie)

Könntest du mir schildern was du mit den negativen Sachen meinst?

9

Du hat halt "Gleitzeit", d.h. du kannst z.B. zwischen 7 und 8 Uhr morgens anfangen und zwischen 16 und x Uhr gehen. Und du kannst zwischen 30 Minuten und 60 Minuten Mittagspause machen.

Negative Sachen habe ich dir unten aufgeführt.

weitere Kommentare laden
5

Das kommt wohl auf mehrere Faktoren an.

Liegen dir die Fächer? Liegt dir der Bereich?
Wie weit ist der Ausbildungsplatz entfernt?
Wie weit ist die Berufsschule entfernt?
Kann dein Mann in Prüfungszeiten Urlaub nehmen / Schichten tauschen?
Wie sieht euer Plan B aus? Kind krank usw.
Gibt es in dem Ausbildungsbetrieb Möglichkeit zur Gleitzeit (zumindest zu den Randzeiten)?
Wie viel können Kindergarten/Schule/Hort abfangen? Wie sind die Schließzeiten abgedeckt?

6

Hallo.

Klar KANNST du es schaffen.
Kommt aber sehr drauf an
- wie leicht du dich im Lernen tust (viel Theorie zu pauken)
- ob die Kinderbetreuung wirklich gewuppt werden kann
- du auch an den Wochenenden bereit bist zu pauken
- ob du auf dem Schirm hast, auch mal mehrere Wochen am Stück unter der Woche nicht zuhause zu sein, da viele Lehrgänge und Schulblöcke anstehen (außer du wohnst direkt an den Orten).

LG

7

Also mein Mann macht auch eine Ausbildung seit die Kleine 4 Monate alt war.
Jetzt steht er kurz vor den Prüfungen (verkürzte Ausbildung), die Maus ist nun 14 Monate alt.
Bisher kam er sehr gut durch die Klausuren, obwohl er oft sehr wenig Schlaf abbekommt. Er macht tatsächlich relativ wenig😅🙈
Ich glaube als Erwachsener fällt einem vieles viel einfacher. Viele Fächer schafft man locker mit bisschen Nachrichten lesen und Allgemeinwissen.
Und mein Mann hatte vorher einen sehr schlechten Hauptschulabschluss und ist nun eine der besten Schüler🤷

Mein Mann hat natürlich den Vorteil, dass ich daheim bin und ihm v.a. abends den Rücken freihalte. Leider wacht unsere Tochter nachts noch sehr oft auf, dadurch ist er schon oft müde.
Deine Kinder sind ja etwas älter.
Wir haben auch viel Unterstützung durch die Großeltern.

Ich selber bin Studentin (noch in Elternzeit, also Urlaubssemester) und habe auch paar Prüfungen abgelegt. Es ist besonders in den Lernphasen etwas anstrengend, v.a. weil man oft nur abends lernen kann. Aber die intensive Lernzeit ist ja nicht durchgehend.

Mit der nötigen Unterstützung schaffst du es sicher :)

8

Hallo,

man kann auch eine Ausbildung in Teilzeit machen. Je nach Stundenzahl die du investieren kannst, verlängert sich die Ausbildungszeit oder bleibt evtl sogar unverändert. Ich würde mich hierzu bei der Agentur für Arbeit erkundigen.

Mit geringerer Stundenzahl müsste es auf jeden Fall machbar sein.

Viel Erfolg 🍀

10

Ich denke auch, das kann man pauschal nicht sagen.

Meine Ausbildung (Einzelhandelskauffrau) fiel mir super leicht, ich musste kaum lernen. Das hätte ich auch locker mit Kind geschafft. Nebenbei Vollzeit arbeiten und das mit wenig Geld; dazu 2 Kinder die öfter krank sein werden - keine Ahnung. Das kommt drauf an, wie gut dein soziales Netz ist (bleibt dein Mann daheim, können Familie und Freunde einspringen?).

Grundsätzlich ist es sicherlich möglich.

15

Vielen lieben Dank für eure ganzen hilfreichen Antworten 🙂

Ich finde auch das Thema Gleitzeit im öD sehr interessant. Ich arbeite nun auch im Büro, komme da aber niemals auf mehr Gehalt und bleibe eher stecken finanziell.

Das ist für mich auch ein Punkt, weshalb ich an den Wechsel denke.

Mich interessiert der Bereich sehr und in unserer Großstadt suchen sie laufend.

Ich würde den kiga nutzen bis 15 Uhr. In der Früh und nachtschicht kann mein Mann die Kinder danach betreuen. In der spätschicht würde ich eine feste babysitterin oder die schwiegermama einplanen.


Kind krank tage würden mein Mann und ich uns aufteilen.

Falls es Lehrgänge gibt müsste ich natürlich auch mit der schwiegermama und meiner Mama besprechen ob dies möglich wäre oder ob mein Mann Schichten tauschen könnte.

Gibt es noch etwas zu beachten?

LG

16

"Gibt es noch etwas zu beachten?"

Außer, dass du viel lernen musst, gibt es nix zu beachten. Aber das wirst du ja sicher schon wissen. ;-)

17

Noch was.... VfA sind (zumindest in unserer Gegend) derzeitig stark gesucht. Dementsprechend haben auch Quereinsteiger sehr gute Chancen. Vielleicht startest du einfach mal einen Versuch? :-D

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen