Warum können manche sich nicht um ihr Zeug kümmern!

Guten Morgen,

Das wird ein absoluter silopo, aber ich habe mich gestern noch so aufgeregt und das muss einfach raus...

Ich war gestern mit meinen beiden Jungs (fast 3 und 7 Monate) auf dem Spielplatz. Der kleine hat geschlafen im Wagen und der große kletterte gerade bei der Rutsche.
Meine Schwester schickte mir eine Sprachnachricht, da wir sie heute besuchen wollen. Sie wohnt in der nächst größeren Stadt wo wir 1 Stunde hinfahren und wir noch was wegen der Uhrzeit klären wollten usw. Also habe ich mir die Nachricht angehört und ihr dann darauf was geschrieben. Danach mein Handy wieder in Korb vom Wagen gelegt. Dann kommen 2 andere Mütter, die ich nicht kannte und guckten schon ganz komisch. Wir haben uns begrüßt und dann höre ich nur, wie eine leise sagte, dass man ja nicht sein Handy auf dem Spielplatz mitnehmen muss wg. aufpassen usw.

Selber hatten sie auch ihre Handys dabei...ich habe mich im Nachhinein so geärgert, weil ich nix gesagt habe.. Ich hatte den großen im Blick und er stand auf dem Turm der rutsche wo er nirgends hätte groß fallen können und ich stand daneben... Warum kann man sich sowas nicht verkneifen, wenn man die ganze Situation garnicht richtig gesehen hat, aber erstmal reden.. 🙄

Sorry, aber das musste einfach raus..

1

Weil sie zu 2. waren und du warst allein. Ich bin sicher, die eine hätte nicht den Mut gehabt was zu sagen, wäre sie alleine gewesen🤷🏼‍♀️

Das nächste Mal sagst du "Entweder man kanns oder nicht!"

2

Weil es leider ein Sport unter Müttern geworden ist jede kleinste „Verfehlung“ anderer zu kommentieren. Ich denke, dass sie sich dadurch selber besser fühlen, weil sie ja sooo perfekt sind.

Ich hatte das auch mal. Die kleine war 9 Monate, es war früher Abend, aber noch immer 23/24 Grad und sie hatte einen Langarmbody, lange Hose und Socken an.
Ich wurde dann von einer anderen Mutter darauf aufmerksam gemacht, dass mein Kind doch friert. Ich habe mir dann ihres angeschaut, dass mit dicker Steppweste und Wolldecke über den Beinen im Buggy saß während der Schweiß unter der Wollmütze hervor lief und musste laut loslachen...

Zu sowas muss man nichts sagen. Einfach freundlich lächeln und weitergehen.

11

Ich gebe dir da recht. Irgendwie ärgere ich mich glaube ich auch darüber, dass es mich ärgert. 😂

Ich mag es einfach nicht, wenn man so hinterlistig ist und dann zu einem noch freundlich ist. Dann sollen sie doch warten bis ich weg bin, wenn die lästern wollen.

17

Aber dann hättest du es ja nicht mehr gehört. Das ist ja Teil des Spiels.
Direkt ins Gesicht sagen trauen sie sich nicht („Man will sich ja nicht einmischen“), aber einfach Mund halten oder erst zuhause darüber sprechen geht halt auch nicht. Die betroffene Mutter soll schon mitkriegen, dass man über sie urteilt.

Ich finde es übrigens schade, dass du offensichtlich auch hier meinst dich dafür rechtfertigen zu müssen, dass du mal das Handy in der Hand hattest.
Ich denke, dass es heutzutage einfach dazu gehört. Früher waren es halt die stricksachen oder ein Buch. Oder unsere Mütter haben sich mit anderen unterhalten oder waren erst garnicht da. Es glaubt doch wohl niemand, dass früher alle Mütter selig grinsend stundenlang dem Nachwuchs zugeguckt haben. Damals war man einfach nur durch anderes abgelenkt 😉

weiteren Kommentar laden
3

Mein Kommentar zu den Damen: Lieber vor der eignen Haustüre kehren!

Ela

4

Ach, Zwei-Ohren-Prinzip und gut ist es.
Wenn interessiert schon so ein gemurmeltes Geschwätz...

Schlimmer finde ich, dass du (oder generell viele, ich durchaus auch manchmal) sofort innerlich das Gefühl hast, dich zu rechtfertigen, als wäre es etwas schlimmes sein Smartphone zu benutzen..
Selbst wenn du das Handy eine ganze Stunde ununterbrochen genutzt hättest, wäre das doch ganz alleine deine Sache gewesen. Ewig stumpfsinnig in einen Sandkasten starren ist doch auch nichts und ob man jetzt am Handy hängt, ein Buch liest oder mit einer Freundin ratscht, ist völlig egal.
Auf ein Kind aufpassen (der kleine wird noch kaum mobil sein), schafft man doch auch ganz gut nebenher.

Also mein Tipp, nicht ärgern, und sich überflüssige Komentare nicht zu Herzen nehmen.

5

Solche Übermuttis musst du ignorieren, dass Kommentar wegen dem Handy war wirklich megaunnötig. Ein Handy am Spielplatz hat ja auch durchaus eine wichtige Bedeutung, was ist, wenn was passiert?? Und warum soll ich nicht als Mutter einfach nur aus Zeitvertreib heraus aufs Handy gucken. Wahrscheinlich sitzen sie selber jede Sekunde neben dem Kind und bespaßen es bis zum Geht Nicht mehr, weil das Kind selbstständig spielen lassen fällt ja schon unter Vernachlässigung 🙄 Ich verstehe deinen Ärger, aber solche Mütter musst du einfach ignorieren. Das sind wahrscheinlich dieselben, die auch 20 Jahre später dem Prinzen oder Prinzessin die Unterhosen waschen, bekochen und sagen, wann er/sie ins Bett muss

6

Warum weiß ich nicht.
Wenn ich sie nicht kenne, interessiert es mich nicht.
Es sei denn sie treffen MEINEN wunden Punkt. Den können sie nicht kennen, kann aber getroffen werden. Dann ärgere ich mich. Aber mehr über mich selbst, weil mich das Geschwätz anderer nervt.

Es wird immer jemanden geben, der irgendwas irgendwie kommentiert.
Ob es mir passt oder nicht.

Ich muss auch nicht immer alles kontern. Wozu auch?
Manche sind sogar darauf aus, einen Konter zu bekommen, um dann loszulegen. Das muss ich mir echt nicht geben.

Wenn mich ein Thema sehr wurmt, mein wunder Punkt ist, dann übe ich vor dem Spiegel.
Alles andere, tjo dann haben sie es halt nötig. Und?



Bei Wiederholungen oder jenen, mit denen ich absehbar häufiger etwas zu haben muss, reagiere ich anders,
als bei jenen, die ich nicht kenne, nie wieder sehe und selbst keine Ahnung habe, ob es nur Momentaufnahme war oder ob sie es generell so machen.

13

Eigentlich gebe ich dir recht. Es sollte mich nicht interessieren.

Es ärgert mich glaube ich auch mehr die Tatsache, dass es mich ärgert. ^^ Ich mag solche Menschen einfach nicht, die so von oben herab sind und sich für was besseres halten.

Ich glaube auch, dass manche mit Absicht provozieren um dann einen Streit zu beginnen. Auf sowas lasse ich mich fast nicht mehr ein, weil mir die Leute dann einfach egal werden. Manchmal habe ich Mitleid und denke mir nur, dass sie ja irgendwas kompensieren müssen mit solchen Provokationen.

7

Nicht aufregen 😉 ich sage immer wenn man in der Haut des anderen nicht steckt sollte man nicht voreilig verurteilen. 🤷‍♀️ bei mir waren letztes Jahr sogar Beleidigungen... meine Kleine (damals 15 Monate alt) schlief im Buggy und wir gingen auf dem Fußweg (kein Fahrradweg). Ich hatte mein Handy in der Hand. Da rauscht mir fast ein Fahrradfahrer in den Buggy (buggy weggedreht und er kam trotz Bremsen an meinen Fuß). Da ließ er Kommentar "Man solle Handy nicht anfassen wenn man Kind dabei hat und ich wäre eine Rabentante da man von der Mutter mehr Verantwortung erwarten sollte". Ich konnte im Moment nichts sagen: Schock und ich war froh dass meiner Kleinen nichts passiert ist... generell gebe ich schon recht dass man mit Kind nicht das Handy in der Hand haben sollte, aber ganz ehrlich... an dem Tag wurde mein Mann 6 Stunden am Herzen operiert und ich wartete auf den Anruf, dass alles überstanden ist... Seit dieser Situation verurteile ich auch keinen der sein Handy auch mit Kids in der Hand hat, da es nur eine Momentaufnahme ist und diese ist sehr trügerisch.

Alles Gute für dich und ärgere dich nicht darüber...

12

Wenn du am Fußweg unterwegs warst, war so und so der Radfahrer im Unrecht, ganz egal, ob du jetzt wegen der Herz-OP deines Mannes telefonierst oder wegen einer Banalität. Am Fußweg wird das Rad geschoben.

15

Das ist mir klar 😉 in dem Moment ist man einfach froh, dass nichts passiert ist 🤗 da fehlte mir jede Schlagfertigkeit... leider...

Vg

8

Es gibt immer solche Menschen, die meinen sie machen es besser 🙄

Ich war letzten mit meiner Mama und meiner kleinen in der Stadt. Sind kurz ins Einkaufszentrum gegangen, weil Mama in die Buchhandlung wollte. Danach sind wir wieder raus, da kamen uns 2 Frauen entgegen. Da sagte die eine zur anderen "Oh Gott, das arme Kind"
Ich hab gedacht ich hör nicht richtig!
Meine kleine war sichtlich entspannt in ihrem buggy und hat sich alles angeschaut.

Darüber konnte ich im Nachhinein nur noch lachen.

9

??? Das verstehe ich jetzt nicht? Was ist denn schlimm dran mit einem Baby in eine Buchhandlung zu gehen?? Ist ja nicht so, dass du an einem Techno-Openair warst wo man sich evtl. Sorgen um die Ohren machen müsste?!

10

Mein erster Gedanke war, dass die beiden für ein lesbische Pärchen gehalten wurden.
Wer weis, wenn die Mutter noch jung ist, und anders aussieht?

Manche Menschen sind einfach echt komisch. Mein Mann wurde auch schon bemitleidet von Fremden, als wir unterwegs waren, Kind 1 grade 14 Monate alt und ich im 8 monat schwanger.

Richtig dumm eigentlich, weil es geht ja keinen was an

weitere Kommentare laden
14

Auch als Oma ist man vor solchen Übermüttern nicht sicher :-D
Ich, damals ca. 58 und freilich moppelig, auf dem Spielplatz mit meiner Enkelin, damals 5. Leonie hatte Spaß und turnte sehr sicher herum, ich stand immer in ihrer Nähe, falls sie irgendwie Hilfe bräuchte.
Eine jungsche Mutter seehr abfällig zur anderen "glaubst du, DIE kann noch ADÄQUAT reagieren, wenn das Kind wo runterfällt?" Ich dachte, ich hör falsch, ging zu den Beiden und sagte sehr ruhig aber seehr ironisch "ich hab schon 2 Kinder "adäquat" groß gekriegt und Sie?"
Zu Leonie sagte ich nur, dass wir gehen, sonst würde mir gleich schlecht bei soviel dümmlicher Arroganz. Antwort bekam ich natürlich keine von denen, aber die dummen Gesichter reichten mir.
Du musst frecher werden, hilft nix, die sollen sich um ihre eigenen Ableger kümmern, haben sie sicher genug zu tun.
LG Moni

Top Diskussionen anzeigen