Geburtstag kurz vor Weihnachten: Geschenke ohne Ende?

Es ist zwar noch eine Weile hin, aber da ich gerade etwas gesehen habe und dachte , es wäre ein schönes Geschenk ...

Unser Baby hat kurz vor Weihnachten Geburtstag. #niko

Selbst wenn jedes "Verwandtenpaar" (Großeltern, Schwiegereltern, Tanten und Onkel, Großtanten und -onkel, ...) zu beiden Anlässen nur ein Geschenk schenkt (was ich bezweifle), gehen wir hier in Geschenken unter.

(Ja, Luxusproblem - entspricht aber nicht unserer Philosophie, was eigentlich auch bekannt ist.)

Wie habt ihr das gelöst?

3

Bei uns wird der Geburtstag des "Vorweihnachtskindes" genauso mit Geschenken gefeiert wie bei den Geschwistern auch. Spätestens mit drei Jahren verstehen die Kinder doch, dass die Geschwister tollere, größere Geschenke bekommen.

Ich hab das ganze Jahr eine Liste, schreibe immer auf, was wir brauchen könnten. So kommt genug für Geburtstag und Weihnachten zusammen. Kann auch mal was sein, was wir erst im Frühjahr oder Sommer brauchen werden. Und wenn mal jemand nur Geld gibt, ist das ja auch in Ordnung.

1

Wir haben immer genau gesagt, was wirklich benötigt wird und was auf keinen Fall.

Und wir haben Sparkonten für die Kinder eingerichtet.

Bei Babys ist das mit den Geschenken ja wirklich schwierig, die 4. Spieluhr..das 7. Stofftier....der 10. Strampler (der in 3 Wochen nicht mehr passt)...

2

Unser Jüngster hat am 27.12.Geburtstag, somit vom Datum her auch nicht viel besser. Die ersten Jahre ist es noch einfach. Man kann noch sagen was gebraucht wird und bei uns gab es z.B.auch nen Kindersitz oder nen Hochstuhl, Geld oder Schuhe ect.
Am 3.Geburtstag haben wir es so gemacht das er zu Weihnachten Geschenke bekam und zum Geburtstag nur Kleinigkeiten wie ein Buch oder Stifte. Dafür haben wir im Sommer einen Sommergeburtstag mit Geschenken und Grillparty gefeiert.
Es muss ja auch nicht jeder etwas zum auspacken schenken. Grad Weihnachten bringt es ja sowieso das Christkind bzw.der Weihnachtsmann.
Wir werden es weiterhin so halten das wir es dosieren und zur Not gibt es halt etwas für die Spardose.

4

Die Verwandtschaft hat uns Geld für Geschenke gegeben und wir haben Sie gekauft und wieder an die Verwandtschaft verteilt.

Da den Kindern egal war, von wem was war und sich über jedes Paket gefreut haben ,habe ich als Beispiel eine Puppe mit Kleidung und Zubehör in einem Karton gekauft , Aufgeteilt habe ich es so das einer die Puppe schenkt und ein anderer das Zubehör und ein Dritter die Kleidung.Wenn die Puppe jetzt 60 Euro kam und die 3 Personen haben je 50 Euro gegeben so das wir 150 Euro hatten, kamen die 90 Euro auf das Kinderkonto.

Meiner Verwandtschaft war damit einverstanden , Sie konnten ein Geschenk geben und Kind hat sich auch gefreut.

5

Hallo,

Ich habe selbst am 27.12. Geburtstag. Früher gab es zu beiden Anlässen Geschenke. Zu Weihnachten habe ich auch oft was mit meiner Schwester gemeinsam bekommen, da wir nur 2,5 Jahre auseinander sind. Später gab es dann meist ein etwas teureres, wenn ich es benötigte z. B. Fahrrad, Laptop, Spielekonsole usw. Und dafür dann sonst nur ne Kleinigkeit und was auf meine Sparkonten.
Bei unseren Jungs wird es ähnlich laufen, obwohl sie im Oktober und Januar haben. Es gibt eine große Sache oder was praktisches. Meine Eltern sparen selbst dann für die Jungs was an.
Ich habe auch schon Sachen mal bei ebay gebraucht gekauft und das wird dann eingepackt, wenn es was ist, dass er gerne hätte.

6

Noch als Nachtrag :
Vielleicht wäre ja auch ein malbuch mit Stiften mal was oder ein Bastelset. Das verbraucht sich und ist ja auch nicht komplett sinnlos

7

Wenn das Kind älter ist, sind auch Gutscheine denkbar, z.b. wenn die Grosseltern ein neues Fahrrad schenken wollen. Im März zusammen mit den Grosseltern Rad kaufen als Gutschein, vielleicht schon Fahrradklingel zum Auspacken. Beim Baby würde ich einfach nach Weihnachten sehr viel wegpacken u d unterm Jahr durchtauschen. Bei 2 oder 3jährigem vielleicht gemeinsame Ausflüge schenken lassen. Zoo oder so.

8

Ist bei uns auch so, habe ich aber noch nie als Problem gesehen. Mein größeres Problem war eher den Geburtstag und die Weihnachtstage zeitgleich organisieren zu müssen! ;-)

Was die Familie schenken will, bleibt ihr überlassen, teilweise übertreiben sie es maßlos und an Geschenken fehlt es nicht. Hinzu kommt noch das Problem, dass mein Kind einen unglaublich großen Freundeskreis hat und entsprechend seinen Geburtstag mit sehr vielen Kindern feiert. Dann ist es auch so, dass er selbst eigentlich kaum Wünsche hat. Mittlerweile mit 11 sieht es zwar etwas anders aus, aber etwa bis zu seinem 8./9. Geburtstag hatte er nahezu keine Wünsche. Wir hatten somit eher das Problem, dass wir bei Nachfrage nie was sagen konnten, da noch nicht einmal wir wussten, was wir ihm schenken sollen.

Mittlerweile ist das etwas entspannter, da jetzt der Technikkram immer interessanter wird. Computer, Spielkonsole, Spiele, Handy... Damit kann man mehrere Anfragen wenigstens zeitgleich bedienen, da jeder die Möglichkeit hat sich daran zu beteiligen, notfalls auch mit Gutscheinen.

Ansonsten musst du es so sehen, dein Kind bekommt offiziell nur um die Weihnachtszeit Geschenke, den Rest des Jahres gibt es keinen Anlass mehr. ;-)

Bei uns ist es so, dass das Nikolausgeschenk eher aus einer Kleinigkeit besteht, bzw. als er kleiner war, gab es Hörspiele und später dann Bücher. An Otern gibt es auch keine Geschenke. Dafür kann zum Geburtstag und an Weihnachten jeder soviel schenken wie er möchte und ein Teil der Familie ist uuuunglaublich spendabel.#augen

9

Ich selbst habe am 26.12. Geburtstag und ich bekomme bis heute zu Weihnachten und zum Geburtstag etwas geschenkt. Bei einem Kleinkind würde ich etwas schenken lassen das es erst später benutzen kann und das in der Zwischenzeit aufbewahren damit es im Sommer auch mal etwas Neues gibt.

10

Unsere hat 4 Tage vor Weihnachten Geburtstag. Zum Geburtstag gab es meist Sachen die gebraucht wurden ( neue Kleidung, neue Stifte,etc. ) Weihnachten wurden Herzenswünsche erfüllt. Da sie jetzt aber schon 16 wird hat es sich etwas verlagert. Oma und Tante gehen vor Weihnachten immer groß Shoppen mit ihr und der Rest der Familie schmeißt auch mal für ein Fahrrad zusammen. Oder es gibt die Ansage: Neue Kopfhörer und eine Powerbank. Dann bekommt sie genau das auch.

Top Diskussionen anzeigen