Vater baut keine Bindung zum Ungeborenen auf

Hallo ihr Lieben ich muss mich auch mal ausheulen.
Gestern hatten wir einfach ein zufälliges Gespräch und mein Partner sagt zu meiner Schwiegermutter dass er keine Bindung zu unsere Ungeborenen Tochter aufbauen kann.
Da er nie zum Frauenarzt mit darf und der dadurch keine Bindung aufbauen kann. Ich bin so geknickt er fest mich nicht mal an also streichelt mich nicht über den Bauch oder cremt mal den Bauch ein . Spricht nicht mit dem Baby.
Dann versuche ich ihn manchmal zu bezirzen dass wir noch ein bisschen Zweisamkeit haben so bald ich mich ausziehe weil ich den größeren Busen jetzt habe durch die Schwangerschaft guckt er mich nur noch schief an weil er nun mal nicht auf große Brüste steht. Kann sie nicht mal anfassen.
Was soll das denn werden wenn erstmal unsere Tochter auf der Welt ist.

Versteht auch nicht dass ich lange sitzen kann weil ich den Schmerzen Kriege dann schimpft immer noch mit mir.

Wir waren gestern noch bei Freunden gewesen. Wie das so ist redet man über gott u Die Welt. Dann haut er raus wo er mit seiner ex mal so sex hatte.

Na dann war das gestern halt alles wieder viel zu viel für mich erst das mit dem Baby kein aufbauen denn das mit der Ex .heute haben wir uns übel in der wolle.

3

Unsere erste Tochter kam vor 27 Jahren zur Welt. Männer beim Frauenarzt ging bei uns in der Kleinstadt schon mal gar nicht, kannte man auch nicht. War mal ein zuküntiger Papa mit dann hat er verlegen im Wartezimmer gewartet.

Zur Geburt kam es langsam auf das Väter dabei sein durften, mein Mann wollte auch aber die Schwester hat ihn vor dem Kreissaal weggeschickt.

Ab der zweiten Tochter war er bei der Geburt dabei, beim Ultraschall nie,(klappte auch Schichtmässig nicht)

Ich selbst stehe nicht so auf das Bauch getätschel und gemache, Natürlich durfte er die Hand aufgelegt wenn das Baby getreten hat aber sonst wenn er mich gestreichelt hat hat er mich gestreichelt und nicht das Baby.Auch wenn ich schwanger war ich ich als Frau nur mit Rundungen und Inhalt Und nicht nur die die Babywohnung.

Sorry aber ich habe mich immer über die Männer amüsiert die pausenlos am Bauch klebten und"Baby" vollquatschen und streichelten.Ich habe auch mal einen gefragt ob Sie noch Sex haben und ob er da auch sein Baby besucht.Sorry sind meine Gedanken ihr könnt mich jetzt steinigen.

Trotz allem hat mein Mann sofort nach der Geburt eine Bindung zu den Kindern gehabt, er hat Sie von der ersten Sekunde an geliebt und macht es noch heute;-)
und er war und ist ein supertoller Vater.

5

Keine Angst, dann werden wir gemeinsam gesteinigt 😂 sehe das ähnlich wie du.

Mein Mann war bei der ersten Schwangerschaft einmal mit beim Frauenarzt, bei der zweiten gar nicht. Wozu auch? Er hat meinen Bauch auch nicht ständig angefasst, mal ja, wenn die Babys getreten haben und mann das auch gesehen hat. Bei den Geburten war er dabei und er liebt beide Kinder abgöttisch.

Was für eine Bindung soll denn der Vater zu dem ungeborenen aufbauen? Hab das nie so richtig verstanden... die Bindung zwischen ihnen baut sich doch nach der Geburt schnell auf, eigentlich 🤷‍♀️

6

Allerdings finde ich das erzählen über den Sex mit der ex auch nicht prickelnd. Da würde ich schon das Gespräch suchen und fragen wa er damit bezweckt 🙈

weitere Kommentare laden
1

Bei euch in der Beziehung scheint einiges im Argen zu sein :(
Erstmal - es ist normal, dass es für Väter schwierig ist eine Beziehung zu einem Ungeborenen aufzubauen. Sie spüren es nicht wie du, bei ihnen verändert sich nichts hormonell und es ist nunmal nicht in ihrem Bauch. Manche Männer versuchen es aktiv, anderen fällt das schwer. Darüber würde ich mir mal keine Sorgen machen, das sagt nichts darüber aus wie es mal ist wenn das Baby da ist.


Ein anderes Thema ist was er über Sex mit der Ex erzählt und dass er deinen Körper "schief anschaut" und offensichtlich nicht sehr Rücksichtsvoll ist. Wie war denn eure Beziehung bevor ihr ein Kind gezeugt habt? Wie lange seid ihr schon zusammen?

Irgendwie habe ich das Gefühl eure Beziehung bzw. dein Partner ist nicht so reif wie sie sein sollte bevor man ein Kind zeugt...

2

Huhu,
Tut mir leid dass er im Moment so ist.
Es ist oft so dass Männer keine Beziehung zu einem ungeborenen aufbauen können, es ist oft einfach zu abstrakt und nicht greifbar. Warte mal ab wie es ist wenn die kleine dann da ist.
Wie lange seid ihr denn schon zusammen? Wie alt seid ihr? Wolltet ihr beide dieses Kind?
Wenn ja dann kann es sein dass er im Moment einfach Probleme hat sich darauf einzustellen.
Andernfalls ist er vllt noch nicht bereit gewesen für ein Kind. Habt ihr schonmal darüber geredet?

9

Ich werde 31 und er 36
Wor beide haben je eine Tochter im Alter von 10 Jahren.

Und wir wollten beide das Kind.

Aber das es jetzt so läuft. Hätte i nie gedacht

4

Das mit der keine Bindung aufbauen kenn ich. Hat mir auch Sorgen gemacht, vorallem in der ersten Schwangerschaft. Ab der Geburt war die Bindung dann da.
In der Schwangerschaft war es einfach zu abstrakt für ihn, sagt mein Mann 🤷‍♀️

8

Das sind ja 2 Dinge:
Die Beziehung zum Ungeborenen - das kann gut sein und wird sich nach der Geburt legen. Bei meinem Mann und mir war das umgekehrt - er auch während der Schwangerschaft eine super "Beziehung" und für mich war es komplett abstrakt. Als ein Baby bei der Geburt rauskam, war ich einfach komplett verwirrt - damit hätte ich nicht gerechnet, so bescheuert sich das anhört. Objektiv betrachtet wusste ich dass da ein Baby drin ist- gefühlsmäßig war ich aber einfach nur fett geworden :D.

Dass er dich nicht anfassen will und über den Sex mit der Ex prahlt geht dagegen für mich gar nicht und das würde ich auch ganz klar ansprechen oder ihm per Brief schreiben, damit du da deine Gedanken besser sortiert bekommt.

11

Als meine Tochter vor 14 Jahren schwanger war, bekam sie nur gaaaanz langsam einen Bauch. Schwieso meinte nur immer mal trocken, mal sehen, was sich da versteckt. Er war nie beim Frauenarzt dabei, extra Urlaub nehmen dafür war kein Thema. Da sich seine Tochter bereits in der 29. Woche spontan entschloss, auf die Welt zu rutschen, war er auch bei der Geburt nicht dabei.
Als er sie beim ersten Känguruhen auf der Brust liegen hatte, einen winzigen faltigen Frosch, entstand eine solche Liebe, die kaum einer toppen kann - bis heute. Zwischen Papa und Tochter passt kein Blatt.
Warte einfach ab, wie es sich nach der Geburt entwickelt und bedränge ihn nicht. Nicht alle Männer können in der Schwangerschaft die Denke der Frau nachvollziehen, deswegen werden sie nicht gleich schlechte Väter.
Nicht alle Männer sind automatisch mit-schwanger, auch wenn es heute viele Schwangere so erwarten.
Bei meinen Kindern hing mir übrigens auch kein Mann am Bauch, wäre mir irgendwie komisch vorgekommen.
Der Spruch mit der Ex war ganz sicher doof, disqualifiziert ihn aber auch nicht gleich als Vater.
LG Moni

14

Hallo.

Das mit dem Sex mit der Ex erzählen geht natürlich gar nicht...

Aber der Rest klingt jetzt nicht so unnormal.
Mein Mann meinte auch mal das es für ihn sehr abstrakt ist das da wirklich ein kleiner Mensch drin ist. Und das obwohl er 2x mit beim Ultraschall war und dadurch das wir recht viel gekuschelt haben auch oft mal getreten wurde.
Jetzt ist er ein toller Papa und liebt sein Kind seit es auf der Welt ist abgöttisch.
Sex hatte er kein Problem mit,hab es im Freundeskreis aber tatsächlich öfter gehört das bei den Männern in der Schwangerschaft kein Interesse da war.

LG

15

Mein Mann hatte auch nie eine Beziehung zu meinem Bauch aufgebaut, weil er die Vorstellung vom Mensch-im-Menschen gruselig findet😂 Er ist trotzdem ein toller Papa geworden😊

Viel unsympathischer finde ich, dass dein Freund so oberflächlich zu sein scheint, denn auch nach der SS wird sich dein Körper verändern.

Ich habe das typische "Mutterbecken", den "Mamabauch" und Dehnungsstreifen bekommen, weiß aber, dass mein Mann damit keine Probleme hat, schließlich sind unsere Söhne daran "Schuld"🤷‍♀️

Rede mit ihm, anders löst du eure Probleme nicht.

16

Ach, dass man keine Bindung ohne Frauenarztbesuche aufbauen kann, ist doch völliger Quatsch. Ich hatte nie das Bedürfnis, meinen Mann mitzunehmen und hätte es überflüssig gefunden, wenn er sich extra freigenommen hätte. Ich selbst bin ja auch nie so gern hingegangen, so viel hat man beim US ja auch nicht gesehen. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich meinen Bauch allein hingeschickt ;-).

Die Bindung zu den Kindern war trotzdem nach der Geburt genauso stark wie bei mir.

Dass er von der Ex erzählt oder dich nicht anfassen mag, würde mich an deiner Stelle auch stören.

Top Diskussionen anzeigen