Was kann ich tun?

Hallo ihr Lieben,

Ich bin mit meinen Mann seit zwanzig Jahren verheiratet. Meistens lief es gut. Aber in letzter Zeit streiten wir nur noch. Ich ärgere mich über seinen Egoismus. Ich soll meinen Job, reduzieren, weil er seine Karriere antreiben will. Jemand muss sich ja um die Kinder kümmern. Irgendwie ärgern mich immer mehr Dinge aus der Vergangenheit, an die ich mich erinnere, die ähnlich waren. Darüber streiten wir dann und kommen auf keinen grünen Zweig. Mittlerweile denken wir über die Trennung nach. Aber wollen wir das wirklich? So kann es jedenfalls nicht weiter gehen. Was können wir tun?

1

Hi,

Reden, reden, reden.
Mein Mann und ich sind seit 14 Jahren ein paar. Wir hatten viele Hochs und Tiefs im Laufe der Zeit.
Ich finde wenn man mal wieder an einem tiefpunkt ist sollte man sich hinsetzen so oft es geht und ehrlich seine Sicht darstellen und gemeinsam nach ner Lösung suchen.
Hast du deinem Mann gesagt dass du es egoistisch findest und du auch ein Recht auf deinen Job hast? Wie alt sind die Kinder? Evtl. Betreuung anderweitig organisieren? Oder dein Mann macht die Mehrarbeit von zu Hause aus abends oder fängt morgens früher an?
Ich denke wenn ihr euch intensiv damit auseinandersetzt dann wird sich schon was finden.
Solltet ihr allerdings beide auf eurem Standpunkt beharren und keine Kompromisse machen wollen, dann ist es aber an der Zeit sich gemeinsam Gedanken zu machen ob dass ganze noch Sinn hat.
Lg

4

Eines unserer Kinder ist noch so klein, dass es Betreuung braucht. Die Arbeitszeiten können nicht verschoben werden, da wir sozusagen mit Kunden arbeiten. Bei mir noch weniger als bei ihm. Er kann allerdings keine großen Ansprüche auf Änderung stellen, da er noch in der Probezeit ist.
Im Moment arbeite ich Vollzeit und kümmere mich überwiegend um die Kinder. Das ist sehr viel für mich. Wenn er seine Probezeit beendet hat, soll ich reduzieren, weil er weiter kommen will und ich dann entlastet sei.
Das klingt zwar logisch, fühlt sich aber für mich nicht so gut an.

5

Hm okay dass ist dann natürlich etwas komplizierter.... Hast du dir mal überlegt was genau du eigentlich möchtest?
Also dir ist dass zu viel (kann ich absolut nachvollziehen!), aber weniger arbeiten möchtest du auch nicht....
Dass ist keinesfalls negativ gemeint, aber vllt. Solltest du dir erstmal drüber klar werden was für dich wichtig ist. Dass er weiterkommen will ist natürlich toll, aber nicht wenn es nur auf deine Kosten geht.

weitere Kommentare laden
2

Ich würde meinen Job nicht reduzieren, schließlich geht es auch um meine Rente.
Da muss eine andere Lösung her oder er muss warten bis die Kinder alt genug sind.

Ich gönne jedem seinen Erfolg, aber es muss auch vereinbar mit der Familie sein.

3

Das ist das Problem. So, wie es jetzt läuft, ist es schwer mit der Familie zu vereinbaren.

6

Wie sehen denn eure Arbeitszeiten aus und wie alt sind die Kinder?

Top Diskussionen anzeigen