Überfordert

Wir sind vor kurzem zu dritt von 78 auf 140 qm gezogen. Wunderschönes Haus, viel Platz - alles gut. Bis auf, dass ich mich total überfordert mit allen fühle. Mein Mann hat es jetzt näher zur Arbeit, aber anstatt dass er früher zuhause ist, arbeitet er jetzt noch mehr. Ich arbeite 30 Stunden die Woche, also 5 Tage à 6 Stunden zur Zeit im Home Office, normalerweise mit 45 Minuten Abfahrt. Das Kind geht in den Kindergarten, zur Zeit wegen Corona erst ab 8 Uhr morgens und wenn ich sie um 15 Uhr abhole bekomme ich Vorwürfe von Kind und Mann, dass sie immer die letzte ist. Normalerweise hat der Kiga bis 16 Uhr auf, aber ab halb 3 ist da irgendwie keiner mehr. Heute ist so ein Tag, da bin ich nur am rumzicken und könnt gleich anfangen zu heulen. Wenn ich dann nachmittags um halb 4 mit der Tochter heimkomme geht’s an die Hausarbeit. Küche (Frühstück wegräumen, die Brotzeit vom Mittag, Spülmaschine ausräumen...), dann wäsche, dann so Dinge wie Gartenarbeit nach Bedarf oder noch so Kleinigkeiten vom Umzug. Trotzdem habe ich das Gefühl ich werde vorne und hinten nicht fertig und das schlimmste: Quality Time mit der Tochter gibt’s gar nicht mehr. Abends wird dann frisch gekocht und dann ist der Tag gelaufen.
Zeit für mich : Null. Zeit als paar: Null. Schöne Zeit mit dem Kind dass man mal was spielt: Null.
Ich bin nur noch am hetzen und zufrieden, dabei haben wir die Wohnsituation um 100% verbessert.
Ich bin meg frustriert.

Achja und externe Kinderbetreuung für abends oder so gibt’s nicht, familiäre Unterstützung auch nicht, weil wir berufsbedingt 600 km von der Heimat weg wohnen.

11

Du arbeitest täglich 6 Stunden, plus längere Fahrzeit zur Arbeit? Kind und Haushalt gehen auch auf dein Konto??? Warum???

Es ist euer Kind und euer Haushalt. Um beides habt ihr euch gemeinsam zu kümmern. Ich würde meinem Mann in so einem Fall Beine machen. Geht garnicht!

Gruß Lucia

13

Ja er verdient auch gut und ich möchte ihm den Rücken frei halten. Aber bin dabei überfordert.

14

Warum hält nicht er dir den Rücken frei?
Ihr seid ein Paar, ihr seid gegenseitig füreinander da. Nicht nur du für ihn.

weitere Kommentare laden
1

Fang doch früher an zu arbeiten und lass' Deine Mann das Kind morgens fertig machen und in die KiTa bringen.
Wenn Du um 06.00 anfängst, arbeitest Du bis 12.00, dann 2 Stunden Hausarbeit (damit müsste alles dicke erledigt sein), Tochter 14.30 abholen und dann habt ihr noch massig Zeit miteinander.
Für die Paarzeit braucht Ihr einen Babysitter. KiTa-Praktikanten verdienen sich damit übrigens gerne Geld dazu.

Grüsse
BiDi

2

Mein Mann geht um 7 aus den Haus. Mit Kita wäre er erst um halb 9 im Büro, über eine Stunde später als so. Dann wäre er abends noch später zu Hause 😕

3

Ja und?

weitere Kommentare laden
16

Huhu,
Hmm erstmal versteh ich vollkommen dass du fix und alle bist! Dass is glaub nach so einem tagesplan jeder normale Mensch.

Also wenn ich dass richtig verstehe dann arbeitet dein Mann erst seit dem Umzug mehr? Wenn ja dann wirds finanziell wohl auch besser gehen, evtl kannst du deine Stunden bissel reduzieren um mehr Zeit für dich und deine Tochter zu haben?

Oder dein Mann erledigt noch kleines bisschen was während du die Tochter ins Bett bringst? Als wir noch 1 Kind hatten hat immer der der nicht ins Bett gebracht hag in der Zeit Küche in Ordnung gebracht und bissel aufgeräumt.

Muss er denn jetzt mehr arbeiten oder will er dass?

Auf Dauer machst du dich so echt kaputt. Ihr müsst euch ein wenig aufteilen, da geb ich den anderen recht, es ist euer Haushalt und nicht deiner... Und auch wenn er dann 10 Stunden gearbeitet hat, wird es bestimmt nicht so schlimm sein wenn er noch 20 min. bissel was mithilft.

Vllt. Solltet ihr euch mal zusammensetzen und besprechen was es für Optionen gibt.

Alles gute
Lg

17

Ich lese hier nur was du machst. Was macht dein Mann nach Feierabend oder am Wochenende?
Dein Mann beschwert sich, dass eure Tochter die Letzte ist, die abgeholt wird? Na dann soll er sie doch abholen, wenn es so easy ist. Kann er nicht, weil er arbeitet? Ja und was machst du? Denkt er du drehst Däumchen?
Wäsche fällt auf 140 Quadratmeter auch nicht mehr an als auf 78. Man muss ja nicht jeden Tag Zeit damit vergeuden. Mach ich hier bei 4 Köpfen auch nicht. Und wenn es hier mal unordentlich ist, dann hätten meine Kinder einen spaßigen Tag mit mir. Ich kann auch Dinge liegen lassen. Es läuft ja bekanntlich nicht weg.
Die Gartenarbeit würde ich auf den Hausherren abschieben. Sei es am Wochenende, wenn er sonst keine Zeit hat.
Dann müsstest du schon etwas mehr Luft haben😉

19

Und welche Aufgabe genau hat dein Mann?

20

Hallo Ruthi,
Das Kind bekommt doch ein warmes Essen im Kindergarten, vllt isst dein Mann ja auch auf der Arbeit und du kannst doch mittags (hast ja 30 min gesetzliche Pause) auch für dich kochen und abends einfach ein schnelles Brot servieren. Vllt nimmt das schon ein wenig den Druck raus. Viele Grüße

28

wo steht dass das Kind im Kindergarten warm isst? In manchen Regionen ist das vielleicht üblich, aber hier auf dem platten Land ist das eher unüblich, wird in vielen Kitas hier nicht einmal angeboten, und jetzt dank Corona selbst in den Einrichtungen gestrichen die es angeboten hatten.

31

Ja es gibt warmes Essen. Aber ich komme halt mittags nicht dazu warm zu essen, bei meinem Mann hat die Kantine noch nix richtiges wegen Corona und dann mag ich es die eine gemeinsame Mahlzeit ‚zu zelebrieren‘. Aber klar, es ist auch wieder Selbstgemachter Stress.

weiteren Kommentar laden
22

Du räumst am NM das Frühstück weg 🤷🏻‍♀️, das finde ich schräg. Aber gut.
Bei all der Arbeit zu Hause, kannst du dein Kind miteinbeziehen, mache ich nicht anders.
Momentan bist du im Homeoffice, da solltest du doch einen guten Zeitplan mittlerweile haben. Wir waren auch im Homeoffice, und Kind zu Hause. Nach ein paar Tagen, hat sich alles eingespielt.
Versuch dich nicht zu stressen und bezieh dein Kind mit ein. So hast du Zeit mit deinem Kind.
Dein Mann könnte auch was im Haushalt machen, dann habt ihr auch wieder Paarzeit.
Alles Gute

27

Warum genau muss sie sich besser organisieren? Weil sie eine Frau ist?
Ich bin immer erstaunt, wieviel hier den Frauen geraten wird, damit sie Beruf, Haushalt und Kind unter einem Hut bekommen, während den Herren der Schöpfung nicht zugemutet werden kann ihren Anteil am häuslichen Geschehen zu erledigen.
Kein wunder, dass immer mehr Frauen ganz zuhause bleiben... wer macht das langfristig den mit, Job, Haushalt und kinder, während der Partner nur arbeiten geht...
aber natürlich. Sie kann sich besser organisieren. Sie kann auch fünf red Bull trinken und in der Nacht die Hausarbeit machen. Dann hat sie am Tag mehr Zeit für Job und Kind... sie kann ihrem Gatten aber auch ordentlich auf die bequemen Füße treten und ihn ins 20 Jahrhundert befördern, wo beide einen Haushalt und Kinder haben und beide berufstätig sind und die Frau nicht länger der Lakai des Mannes ist und ihm den hintern pudert.

43

Du hast meinen letzten Satz nicht gelesen, oder?
Außerdem finde ich es wirklich nicht gut Organisiert das Frühstück am NM wegzuräumen.
Ob er was macht, schreibt sie nicht, nur was sie macht und das ist jetzt nicht wirklich viel 🤷🏻‍♀️

weitere Kommentare laden
25

Dein Mann meckert, weil du euer kind nach 7h holst?
Ich denke, du arbeitest 6h.
Wann sollst du es denn sonst holen?

Ja. Es gibt Frauen die ihr Kind eher holen.
Die arbeiten aber auch keine 30h in der Woche.

34

Stehst du denn mit deinem Mann morgens auf? Wenn ich von zu Hause arbeite, dann stehe ich trotzdem mit meinem Mann um 6 Uhr auf und mache 1-2h Haushalt. Dann schwing ich mich an die Arbeit. Zwischendurch mal eine Waschmaschine anwerfen oder auch jedes mal wenn ich mir einen Kaffee hole, dann räume ich direkt etwas aus der Spülmaschine oder wische über die Arbeitsplatte - total normal für mich.
Somit ist alles wesentliche erledigt, wenn ich Feierabend mache.

Gekocht wird unter der Woche eher was schnelles oder direkt für 2 Tage mit. Das schafft mehr Freizeit. Gartenarbeit lasse ich mir oft fürs Wochenende, aber das ist für mich auch ein Hobby.

Ich glaube du bist nur noch nicht so ganz organisiert und machst dir selbst zu viel Druck. Das man unter der Woche z. B. nicht so viel Paarzeit hat, finde ich eher normal. Wie sieht denn euer Wochenende aus? Habt ihr denn wenigstens da genug Familienzeit?

37

Ja, aber es geht doch alles von meiner Arbeitszeit ab, wenn ich während des Home Office die Spülmaschine ausräume, Wäsche aufhänge und hier und da noch was erledige....
Ich muss im Home Office produktiv für meinen Arbeitgeber arbeiten.

Ja, wir stehen morgens gemeinsam auf und in der Zeit, in der die Tochter schläft mache ich mich fertig und ihre Brotzeit und dann sie fertig und wir fahren zur Kita.

55

Das ist mir klar, dass du arbeiten musst. Mir geht es um kleine Handgriffe, die schon viel ausmachen können. Wenn ich mir einen Kaffee ziehe, dann braucht meine Maschine gut 2 min bis sie fertig ist. Unproduktive Zeit für mich. Da habe ich nebenbei halt schon die halbe Spülmaschine raus geräumt. Beim nächsten Kaffee holen ist die Spülmaschine dann z. B. schon erledigt.

Außerdem, es kann mir keiner erzählen, dass er 6h am Stück super produktiv arbeitet! Immer. Falls ihr das könnt - Respekt! Dann seid ihr alle Ausnahmen zu den Menschen die ich kenne. Im Büro wird schließlich auch mal mit Kollegen gequatscht, was im Internet geschaut oder sonstiges. So brauche ich im HO auch manchmal 5 - 10 min um durchzuamten und mich zu sortieren oder mich einfach mal zu bewegen. Da kommt mir sowas wie Wäsche aufhängen gelegen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen