Außenstehende fragen nach Kosten - bin ich zu empfindlich?

Mir ist keine bessere Überschrift eingefallen, ich versuche mal zu erklären, was ich gerade empfinde, obwohl ich es selbst nicht so genau weiß (dies wird kein Meckerpost, ich brauche nur konstruktive Meinungen).

Als unser Umfeld erfahren hat, dass wir einen Jungen bekommen, wurde uns von allen Seiten gebrauchte Babysachen angeboten. Ich hatte dankend abgelehnt, da ich selbst einkaufen wollte. Kommentiert wurde das alles mit Aussagen wie "das ist doch alles viel zu teuer". Danke, bin auch der Meinung, aber das ist doch unsere Entscheidung.

Nun haben wir uns einen nagelneuen Kinderwagen gegönnt, inklusive Babyschale, Wanne, Buggy, Wickeltasche und ein zusätzliches Farbset zum Austauschen und ein Regenschutz. Zusammen knapp 600€. Meiner Meinung nach sind wir noch recht günstig davon gekommen, wenn ich mir überlege, wir hätten alles einzeln kaufen müssen.
Meine Schwiegermutter fragte letztens meinen Mann explizit nach dem Preis und hat die Hände überm Kopf zusammen geschlagen. Mich regt es auf, wir mussten weder ein Kredit für den Wagen nehmen noch irgendwo das Geld ausleihen. Mir ist ein guter Kiwa sehr wichtig und da finde ich 600€ nicht mal viel. Außerdem, wie schon bei der Kinderkleidung, unsere Sache.

Jetzt ist meine Frage, da ich diese Reaktion von ihr immer wieder im Kopf rumkaue: Ist es normal, dass sich Außenstehende in finanzielle Angelegenheiten einmischen und ein schlechtes Gewissen machen?
Ich kanns verstehen, dass die Leute sich für die Kosten interessieren, allerdings nur, wenn sie selbst grad in dieser Situation sind. Bevor ich schwanger war, hat es mich nen Dreck interessiert, was meine Bekannten/Verwandten für ihren Kiwa ausgegeben haben.

Mir steht leider die Begegnung und Konfrontation mit meiner Schwiegermutter noch bevor. Ich war beim Gespräch (Verhör) nicht anwesend. Hab eh das Gefühl, sie denkt, ich verschleuder das Geld ihres Sohnes.

Was erhoffe ich mir? Einfach nur Meinungen und Erfahrungen von eurer Seite, wie geht ihr mit solchen Leuten und solchen Aussagen um?

2

Ich glaube du siehst es zu eng. Klar verdienen die mit den niedlichen Babysachen viel Geld. Ich glaube nicht, dass dir da jemand einen Vortrag halten mag, sondern interessiert es nur was es gekostet hat. Es wird ja nicht bei jedem Kleidungsstück gefragt was es gekostet hat.
Den Frieden willen, würde ich die Konfrontation mit deiner schwiemu lassen. Wenn es mal wieder zu Sprache kommt, kannst du deine Meinung äußern. Alles andere bringt nichts.

5

Ich glaube, du hast es falsch verstanden. ICH werde KONFRONTIERT. Von mir aus, erzähle ich absolut gar nichts, was die Babyvorbereitungen angehen, wenn ich danach gefragt werde, gebe ich oberflächliche Antworten. Und ich äußere mich schon gar nicht zu den Kosten. Deshalb hat sie auch bei meinem Mann nachgehakt in einem Moment, wo ich nicht anwesend war. Und dann werde ich hinterher zur Rede gestellt.
Ging übrigens auch so beim Hauskauf. "viel zu teuer... Viel zu alt... Viel zu viel zu tun..."
Meine Frage ist, obs normal ist, dass Leute sich so dreist in finanzielle Angelegenheiten einmischen oder ob ich zurecht angesäuert bin.

8

Lass die Eltern bzw Schwiegereltern reden. Wir haben neu gebaut und haben auch Ratschläge bekommen, es sei zu teuer, bla bla bla... Steh drüber, es bringt nichts. Umso älter sie werden, umso schwieriger werden sie... Glaub mir 🤣.

Und Freunde und Bekannte.... Steh ebenfalls drüber. Wenn die jemand dumm kommt dann geb ihm so ne Antwort, dass er nimmer frägt. Auch hierzu gibt es Leute, die leider nicht vor ihrer eigenen Haustüre kehren.... In deinem Beispiel jetzt mit Kleidung... Die Leute finden IMMER was. Glaub mir.

1

Nein! Es ist (sollte) nicht normal, dass sich Außenstehende in finanzielle Sachen einmischen. Es ist lieb und nett das dir von Freunden gebrauchte Sachen angeboten wurden. Aber bezüglich des Kinderwagens, ich würde nicht so viel wert drauf geben. Früher waren die tatsächlich nicht so teuer, aber ich finde auch ihr seit mit 600 Euro, für so viel Zubehör!!!! echt super weg gekommen 😌 lass dir die neuen Sachen nicht vermiesen! 🥰

9

Ja das finde ich auch nett, allerdings kenne ich das von meiner Verwandtschaft gar nicht, dass Kindersachen weiter gegeben werden. Das wird alles aufgehoben für weitere Kinder. Und das hab ich auch vor. Allerdings hat von Seiten meines Mannes schon jemand Anspruch erhoben auf meine Babysachen, weil sie nach mir schwanger werden möchte. Fand ich auch irgendwie dreist. Naja...
Ich lass es mir nicht vermiesen, aber mein Mann leider. Er fängt an zu zweifeln, ob es nicht doch der von ebay kl* für 50€ getan hätte. Mir geht es aber um die Qualität und Ja, auch um die Optik. Und der Kiwa wird auch aufgehoben für weitere Kinder oder aber verkauft. Der verliert ja nicht viel an Wert.

63

Ich bin bei vielen Sachen voll deiner Meinung und auch wir haben beim ersten Kind viel neu gekauft. Über solche „Verhöre“ stehe ich voll drüber :-) ist unser Problem, wofür wir unser Geld ausgeben.

Nur in einer Sache muss ich dir widersprechen: Kinderwägen verlieren nämlich definitiv sehr viel an Wert! Hätte ich nicht gedacht...hab ich gemerkt, als wir unseren teuren Markenwagen dann verkauft haben. War mir persönlich aber egal, denn er wurde für mein Kind gekauft und nicht um ihn gewinnbringend weiterzuverkaufen:-)

3

Meine Eltern und Schwiegereltern sind auch so und zwar bei fast allen Sachen. Nervt uns auch tierisch und wir ziehen dennoch unser Ding durch und kaufen was wir wollen bzw. machen was wir wollen. Habe den Eindruck, dass sie uns mittlerweile auch weniger rein reden als früher, weil sie merken, dass es eh nichts bringt. Und ich sage dann auch oft, dass es unsere Entscheidung ist und ich es eben anders sehe. Punkt. Unser Geld, unser Leben, unsere Entscheidung.

12

Dann bin ich beruhigt, dass es auch bei anderen so ist (auch wenns echt nervig ist und mir leid tut für euch 🙈).
Ne zeit lang hatte ich auch das gefühl, dass sie und andere weniger reinreden, aber jetzt gibt es ja wieder Anlass. Wir, als Neu-Eltern haben ja gar keine Ahnung von Babys und was man so braucht und was nicht (bin 10-fache Tante und bei vielen Vorbereitungen involviert gewesen und habe ab dem 1. Lebenstag baby gesittet). Außerdem sind wir neuerdings Hausbesitzer (keiner aus der Verwandtschaft hat ein eigenes Haus), da sollen wir auf ihre gut gemeinten Ratschläge hören.
Mir geht vieles zum einen Ohr rein, zum anderen wieder raus, aber nicht, wenn mein Mann dadurch beeinflusst wird.

4

Ehrlich gesagt, wenn es nur um die Diskussion um den Preis geht - steht zu eurer Entscheidung. Ich wäre da offen wenn es jemand anderen Interessiert, würde mich aber auch nicht auf lange Diskussionen einlassen.

Ich kenne einige Erstlingseltern (oder sogar auch Eltern beim zweiten/dritten Kind), bei denen alles neu sein muss. Keine Ahnung, ob ihr solche seid, aber das finde ich auch komisch. Kommentieren würde ich das wohl nicht so direkt aber wenn ihr könnt dann leiht doch die Sachen wirklich aus. Oft weiss man erst wenn das Kind da ist, was wirklich praktisch und gut ist und zu Eltern und Kind passt. Mit Verlaub - beim ersten Kind kann man das vielleicht wirklich noch nicht so gut abschätzen und oft sind solche Hinweise lieb gemeint.

Blöd gesagt: 600 € sind wirklich verdammt viel Geld für ein "Bett mit Rollen dran", auch wenn hier andere sicherlich noch mehr ausgeben. Bei manchen Produkten macht es Sinn neu zu kaufen, insbesondere wenn man sehr genaue Vorstellungen hat. "Alles muss neu sein" verstehe ich auch nicht.

11

600 Euro für einen Kinderwagen finde ich nicht viel. Hast du schonmal geschaut was die Dinger kosten? Da geben viele ab 1000 Euro aufwärts aus. Und Vorallem will man ja auch nicht den Wagen, der gleich zusammen bricht, wenn man das Kind reinlegt....

29

Keine Angst, ich weiss was die Dinger kosten. Unvorstellbar dass Leute da Summen in Höhe eins halben Monatsgehalts dafür ausgeben.
Wir leben übrigens ohne Kinderwagen ;)

weitere Kommentare laden
6

Vielleicht will deine Schwiegermutter den Kinderwagen ja auch übernehmen und dramatisiert den Preis deswegen etwas?

Bzgl. der gebrauchten Kleider reagierst du evtl. etwas empfindlich. Sie haben es dir ja nur angeboten und natürlich ist geschenkte, kaum getragene Kleidung günstiger als wirklich alles neu zu kaufen. Zumal auch in der neuen Kleidung der Kleine nicht lange reinpasst. Dass man viel selbst kaufen möchte ist aber vollkommen normal und in Ordnung.
Alles ablehnen würde ich perse aber nicht (außer es ist 10 Jahre alt). Kannst ja aussortieren, was dir nicht gefällt.

Generell haben sich Leute nicht in Eure finanzielle Angelegenheiten einzumischen.
Ich selbst habe mir einen Kinderwagen in gleiche Ausstattung für mehr als das Doppelte gekauft :D. Und warum? Weil wir es schön fanden. Was andere sagen ist uns eigentlich vollkommen egal und erreicht uns in der Regel eh nicht :D.

Also ich würde sagen - entspann dich und leg' nicht alles auf die Goldwaage. Die Leute meinen es ja auch nicht böse :).

17

Nein, sie wird sich definitiv nicht am Kauf des Kinderwagens beteiligen und hatte das auch nie vor. Was meine Schwiegermutter konkret angeht, so steckt sie ihre Nase häufiger mal in finanzielle Angelegenheiten. Das tun aber auch andere, weiter entfernt stehende Verwandte und das ist es, was mich aufregt. Ich persönlich finde, finanzielle Angelegenheiten gehen niemanden anderen was an, man kann ja mal fragen, wenn man dann aber ne Auskunft bekommt, sollte man seine Meinung für sich behalten.

Was die Kinderkleidung angeht, wollte ich eigentlich keine Meinungen oder Ratschläge zu meiner Entscheidung lesen. Ich habe das Thema nur reingebracht um zu verdeutlichen, dass sich in jede noch so kleine Entscheidung von uns eingemischt wird.

69

Steck doch deine Nase zum Spaß mal in deren finanzielle Angelegenheiten. Und dann frag ob es ihnen gefällt.

Bedanke dich für die gut gemeinten Ratschläge, aber sag ihnen, dass ihr selbst entscheidet.

Wir haben beim ersten Kind auch alles neu gekauft. Einen guten Geländekinderwagen hätte ich von meiner Schwägerin gebraucht haben können. Dem hat nichts gefehlt, außer dass er etwas von der Sonne ausgebleicht war. Darum wollte ich ihn nicht. Klingt sicher blöd, aber es war unserer erstes Kind und ich wollte es schön haben.
Bereut habe ich es nicht, denn schließlich wurden 2 Kinder damit transportiert. Aber ich glaube ich jetzt wäre ich auch bereit gewesen, den gebrauchten Wagen zu nehmen. Ich würde es mal unter Erfahrungen sammeln verbuchen.
Wenn niemand neu kauft, kann bald niemand mehr gebraucht kaufen😜
Darum soll niemanden ein schlechtes Gewissen gemacht werden ob er neu oder gebraucht kauft.
Uns war immer klar, dass es 2 Kinder werden, die die Sachen benutzen. Darum war die Erstlingsausstattung neutral gehalten.

7

Hey, bei uns war es auch so am Anfang meiner Schwangerschaft, gerade als wir dann erfahren haben das wir ein Mädchen bekommen. Mein Mann hat eine Tochter die 6 Jahre alt ist, von ihr hat meine Schwiegermutter fast alles aufbewahrt. Nur leider entsprechen die Sachen überhaupt gar nicht meinem Geschmack 😅 ich hab alles neu gekauft, jedes einzelne Teil. Am Anfang hieß es auch: unnötiger geldrausschmiss und und und. Aber mittlerweile hat sie es aufgeben weil sie weiß, dass es mein Geld und damit auch meine Sache ist - egal wie gut unser Verhältnis zu einander ist 😊 und mit 600€ seid ihr doch noch richtig günstig bei weg gekommen! Lass dich nicht ärgern 🤪

21

Nee ich lass mich nicht ärgern, mein Mann lässt sich aber leider den Kauf durch ihre Meinung vermiesen.
Wir sind die letzten in der Familie, die ein Kind bekommen und werden nun an allen anderen gemessen. Wenn wir was anders machen, als die anderen zuvor, wird das sofort kritisiert.
Mensch, jetzt ist es doch noch ein Meckerthread geworden 🙈

10

Könnte meine Schwiegermutter sein...
Ihre allererste Aussage zur Verkündung der 1. Schwangerschaft: So ein Kind kostet aber auch Geld. Habt ihr euch das gut überlegt?
Da waren wir 5 Jahre zusammen und haben 4 davon zusammen gewohnt... Ich war sprachlos.
Dieses Mal werde ich bei der Verkündung bei ihr nicht anwesend sein, da es sonst eskalieren könnte 😅
Ich finde nicht dass du übertreibst. Es gibt nunmal Sachen die möchte man selbst entscheiden. Wir werden auch einen neuen KiWa kaufen. Der alte steht seit 5 Jahren ungenutzt und eingestaubt im Keller und wurde uns mehr oder weniger aufgedrängt von SchwiMu. War ja günstig gebraucht von ihren Bekannten 🤦🏼‍♀️
Es geht nicht nur dir so 😅

22

Schön (wenn auch nicht schön), dass es anderen auch so geht 😅 der Kiwa ist heute angekommen, ich bin verliebt und hoffe, mein Mann später auch, wenn er heimkommt.
Ich versuche mir schon seit einiger Zeit, ein dickes Fell aufzubauen, momentan bin ich aber leider schnell genervt. Nun denke ich, zurecht.

41

Schwiegermütter sind nie einfach. Ich hab in den hetzt 10 Jahren gelernt, dass das Fell leider nie dick genug ist 😅 Ich mag meine Schwiegermutter an sich gerne, aber sie hat manchmal echt komische Ansichten. Da muss ich mich schonmal öfter sehr zusammen reißen um nicht auszurasten 🙈 Ansonsten übernimmt mein Mann das Reden und ich halt mich raus.
Ich drück die Daumen dass dein Mann auch so begeistert von dem Wagen ist.

weiteren Kommentar laden
13

Hallo ich kenne es zu gut ,
mal was von mir ich bin mit unserem 6 wunder schwanger .
In der Familie gab es bei nur 5 schon ordentlich Stress deswegen in der heutigen Zeit wie wollt ihr das alles finanzieren seit ihr noch sauber .
Könnt ihr nicht verhüten. Wir kommen sehr gut äzurecht verdienen beide richtig gut .
Bei Nummer 5 habe ich auch fast alles neu gekauft inklusive Kinderwagen.
Da die zwei jüngsten knap 14 Monate auseinander waren wollte ich einen gescheiteren zwillingswagen

Auch anziehsachen habe ich fast alle neu gekauft da ich nicht wollte das alles gebraucht ist .
Genau so wie jetzt
Ich möchte eine neue wiege da da jetzt schon 3 kids drin gelegen haben.
Und ich mich in eine verliebt habe .
Kinderwagen gibt es auch wieder einen neuen so wie anziehsachen
Also lass dir da nix einreden .
Wenn man neu kaufen möchte sollte man es tun gerade beim ersten
LG jessy mit zwerg 18 ssw

24

Oh Respekt, ich wollte auch immer mind. 5 Kinder, nun schauen wir erstmal, dass wir das 1. Kind bekommen 😅
Das ist leider auch so ein Thema, wo sich mir die Nackenhaare aufstellen. Als ich mal erzählt hatte, dass ich Tante werde (3. Kind für die Familie), hab ich kein "Herzlichen Glückwunsch" gehört, nein, die Aussage war unterste Schublade: "es gibt heutzutage genug Mittel um zu verhüten, außerdem kann man ganz leicht eine Abtreibung vornehmen".... Ich war fassungslos und schockiert und habe nie wieder erzählt, dass ich Tante werde.

15

Hey!

Bei uns mischt sich niemand ein und ich wäre auch angefressen, wenn Leute unsere gemeinsamen Entscheidungen so bewerten würden.

Wie kommt deine SE auf den Trichter, dass du sein Geld ausgibst? Steuerst du auch Geld zum Haushalt hinzu?
Aus meiner Position würde ich keine Diskussion zulassen, sondern der SM sagen, dass du keine Diskussionen über gemeinsame Entscheidungen, das gemeinsame Geld auszugeben, führen möchtest. Fertig.
Sprich mit deinem Partner, wie ihr in Zukunft bei weiteren gemeinsamen Entscheidungen reagiert. Wenn er lang und breit mit ihr spricht und sich rechtfertigt, könnte es sonst negativ auf dich zurück fallen, wenn du solche Gespräche direkt abwiegelst. Ihr braucht eine gemeinsame Linie.

Wir haben übrigens auch ein Neuwagenduo von Hauck für um die 600 Euro gekauft. Schien mir wesentlich günstiger zu sein als so mancher Gebrauchter der teureren Marken, die du selbst second hand nicht für 600 Euro bekommst.

Liebe Grüße
Schoko

26

Genau, ich hatte ja auch nach gebrauchten geschaut. Ich hatte aber ganz bestimmte Vorstellungen und wir sind mit dem Neuwagen einfach besser gefahren.
Momentan bin ich nicht erwerbstätig, aufgrund von Krankheit und nun Schwangerschaft. Steuer aber trotzdem von meinem Arbeitslosengeld sowohl fürs Haus als auch für den Einkauf bei, soviel wie geht. Babysachen hab ich bisher alle aus meiner Tasche bezahlt, außer den Kinderwagen. Es gibt eigentlich keinen Anlass mir so etwas zu unterstellen. Ich schmier ihr das aber auch nicht aufs Brot, wie unsere Finanzen stehen und was ich beisteuer oder auch nicht. Das geht sie einfach nichts an.

Top Diskussionen anzeigen