Was würdet ihr machen

Hallo

Die Schwiegermutter hatte ein Konto für meinen Mann damals eröffnet da waren jetzt 700€ oben .

Das hat sie gemacht da war er 19 jetzt ist er 23 .

Seine Familie ist sehr sehr geizig .
Plötzlich will sie das ganze Geld haben .

Wir haben aber das ganze Geld unserer Tochter auf das Konto gegeben damit war sie damals auch einverstanden.

Sie besteht jetzt auf das Geld und sagt sie will es haben .
Mein Mann sagt er gibt es ihr nicht er hat damals seinen ganzen Lohn immer abgeben müssen seine Steuerausgleichungen alles einfach was er an Geld hatte .

Ich weis nicht was am besten zutun wäre was würdet ihr machen?

5

Hallo,

ich muss zugeben, dass ich da auch nicht ganz durchsteige...

Die Schwiegermutter hat für ihren Sohn 700€ auf einem Konto angespart und möchte das ganze Geld nun wieder zurück? Warum?? Was ist ihre Begründung? Das verstehe ich nicht. Dann hätte sie sich die ganze Aktion doch sparen können!#kratz

Und wem gehört das Geld denn nun offiziell. Lief das Sparkonto auf deinen Mann?

Aber wie auch immer...Grundsätzlich würde ich mich an deiner Stelle da raushalten.
Das geht nur deinen Mann und seine Mutter etwas an. Wenn dein Mann das Geld aus div. Gründen nicht zurückgeben möchte, soll er es so machen. Du hast damit erst mal nichts zu tun.

Was würde ich persönlich tun?:
Wenn ich in der Haut deines Mannes stecken würde, würde ich ihr das Geld zurückgeben. Warum? Weil ich kein Geld von jemandem haben möchte, der es mir nicht gönnt! Da wäre mein Stolz größer, als der Wert des Geldes. Ich wöllte mir da nichts nachsagen lassen.
Allerdings würde für die Zukunft auch meine Konsequenzen daraus ziehen...

Halte dich raus, lass deinen Mann das regeln.

Alles Liebe!

1

Ohne deinen Mann kann sie das Konto gar nicht eröffnet haben...

Aber nun gut. Sie hat ihm das Geld geschenkt? Dann ist es ihm?
Aber warum habt ihr sie gefragt, ob ihr das Geld für eure Tochter nehmen könnt, wenn es doch sowieso das Geld deines Mannes ist?!

Ist es vielleicht doch nur geliehen? Oder geparkt? Die Geschichte klingt nicht stimmig.

Ansonsten: warum sollte man 700 Euro der Mutter schenken? Braucht sie das Geld?

2

Hallo
Ja irgendwann hat sie das Konto mit ihn eröffnet.

Letztes Jahr sagte sie das sie nicht mehr einzahlt und wir sind es kündigen gegangen sie hat monatlich 30€ eingezahlt.

Wir haben uns ausgemacht da wir das Geld nicht brauchten das es halt für unsere Tochter ist und wir es auf das Sparbuch geben .

Jetzt plötzlich will sie es haben .
Nein sie hat keine Geldsorgen und nein das Geld war nicht geliehen sonder von ihr gespart für meinen Mann .

Habe schnell schreiben müssen deswegen war es bisschen kompliziert tut mir leid

4

und???

wollen kanm sie viel. Anspruch hat sie keins.
ergo gibt es auch NICHTS.
wer solche Mütter hat....am besten sehr weit weg ziehen und kontakt auf das nötigste beschränken

3

Ich würde das Geld behalten für eure Tochter.
Geschenkt ist geschenkt.

6

Also wenn ich die Sachelage richtig lese gehört es EUCH! Sie kann es also nicht fordern wie sie so gerade lustig ist. Von daher würde ich es behalten und auch deutlich machen das sie weder in einer Notlage ist noch geschenktes zurückfordern kann! Punkt aus!

Und von wegen das dein Mann damals das ganze Geld abgeben musste, sogar SEINE Steuerrückerstattungen???? Ääähm wieso gab er ihr alles, hier gehören nämlich doch 2 dazu.

Ela

7

Bevor ich wüsste was ich tue hätte ich so viele Fragen.

Warum fängt man mit dem Sparen von 30€ pro Monat an, wenn das Kind schon 19 ist und scheinbar selber schon arbeiten geht? Und sind 30€ auf 4 Jahre nicht 1500€?

8

Ich würde es zurück geben.
Aber: Erwarten braucht sich auch keiner mehr was von mir.

9

Wegen 700 Euro Stress?

Nicht falsch verstehen, ich weiß, dass 700 Euro nicht nichts sind (va wenn es finanziell knapp ist), aber wir reden hier auch nicht von 10k oder mehr...

"Wir haben aber das ganze Geld unserer Tochter auf das Konto gegeben"

Vermutlich würde ich das Geld, dass ihr offenbar für eure Tochter auf dieses Konto gezahlt habt(?) einfordern, und auf den Betrag, den die Schwiegermutter selbst eingezahlt hat würde ich ihr in die Hand drücken. Allerdings auch klar machen, dass es das dann war, und sie nie mehr auf irgendeine finanzielle Unterstützung zu hoffen braucht. So ungefähr: nimm das Geld, aber das war auch das letzte Mal. Da wird nix mehr kommen.

Wenn dein Mann das anders machen will ist das meiner Meinung nach aber auch vollkommen ok!

Wichtig: lass deinen Mann machen, es ist seine Mutter und sein Geld! Der Betrag ist nicht hoch, geh nicht das Risiko ein, dir später Vorwürfe anhören zu müssen. Dafür ist das viel zu wenig Geld.

LG

11

Genau so würde ich es auch machen.

10

Seltsame Geschichte. Geschenkt ist geschenkt, das im Nachhinein zurückfordern ist maximal charakterlos.

Ich würde ihr das Geld in die Hand drücken und ihr sagen, dass sie sich ihre "Geschenke" ab jetzt behalten sparen kann, weil man keine Lust auf diesen Zirkus hat. Und deutlich zu diesem Menschen auf Abstand gehen, gerade wenn es in der Vergangenheit bereits Zerwürfnisse gab.

Das alles ist aber die Story deines Mannes, lass ihn das machen.

Top Diskussionen anzeigen