Haushaltshilfe während Reha-Kur

Hallo

Ich darf zur Reha. 5 Wochen. Irgendwann 2021.
Die Kinder dürfen ausdrücklich nicht mit.

Es gibt ja ne Haushaltshilfe... wie macht man das?
Also, welche Möglichkeiten habt ihr genutzt?
Eine Freundin erzählte, dass ihr Mann während der Kur halbtags arbeiten ging und das Geld für die Haushaltshilf für sich nahm, weil er seine eigene Haushaltshilfe war. Das geht bei uns nicht... also müsste man gucken, wie viel geld man da bekommt.... vielleicht gehts doch... 🤷‍♀️
Schwiegermutti wohnt 75km weit weg. Ich habe darum gebeten, dass meine Kur während irgendwelcher Ferien stattfindet, damit sie die Jungs wenigstens mal ne woche nehmen kann. Das wird entweder im Februar sein (2 Wochen) oder zu Ostern (1,5 Wochen)
Meine Mutter ist für Kinderbetreuung nicht geeignet.

Was macht denn so ne Haushaltshilfe? Ne fremde Person bei uns putzen lassen?? Der kleine kann nächstes jahr hoffentlich schon allein von der schule nach hause fahren. Wir wollen ihn eigentlich ab der 2. Klasse dazu erziehen. Der große ist dann schon 14.

Mir fällt grad nichts dazu ein.
Erzählt mal so, wie ihr es gemacht habt.

7

guten Morgen!
ich wundere mich jetzt etwas. in dieser Konstellation arbeiten Millionen Alleinerziehende über Jahre Vollzeit.
Kann man denn das nicht überbrücken, der 14jährige kann doch nachmittags aich ein paar Stunden auf den kleinen aufpassen bis dein Mann von der Arbeit kommt. beim Haushalt helfen am Wochenende alle mit.
ansonsten Verabredungen, Nachmittagsbetreuung für den zweitklässler.
ich sehe das Problem jetzt nicht....
viele Grüße und gute Besserung!

11

Und die Alleinerziehenden schreien dann alle Juhu?

Ich bin grad perplex über die Antworten hier. Die Diskussion hat sich für mich erledigt.

13

Alleinerziehende haben eine konstante Betreuung oder nehmen ihr Kind mit.

Eine Reha / Kur / Krankenhausaufenthalt kommt nicht immer so planbar.

Freunde, die ihren Alltag super im Griff haben, haben ihre Betreuung auf den Alltag angepasst. Elternteil muss zur Reha.

Alle Hortplätze und Tagesmütter besetzt.
Der Partner kann nicht mal eben 5 Wochen Urlaub nehmen oder Stunden reduzieren, damit es zum bestehenden System passt.

Für 5 Wochen nimmt eine Tagesmutter nicht mal eben ein KInd mehr auf, weil das sonst nicht betreut werden kann.

Bei Alleinerziehenden und auch Paaren ist die Betreuungssituation auf den Alltag ausgelegt.

Ich bin alleinerziehend. Für uns passt das prima. Als ich zur Reha kam, musste mein Kind mit. Für hier oder dort mal ein paar Tage wäre es gegangen. Aber glaubst du, ich hätte mich auf die Therapien konzentrieren können, wenn ich nicht gewusst hätte, dass mein Kind gut versorgt ist?

Finde mal Verabredungen, die TÄGLICH 5 Wochen lang super funktionieren.
Bei manchen mag das klappen, bei manchen nicht.
Beim 14 Jährigen hätte ich da keine Bedenken. Bei einem 2. Klässler schon. Zumindest bei manchen.

Mutter in Reha ist auch noch mal anders emotional als Mutter zu Hause, hat nur einen Termin und ist abends wieder da.

Hort musste man bei uns am Anfang des Schuljahres anmelden. Super, wenn man da noch nicht weiß, wann man zur Reha fährt mit oder ohne Ferien und dann das ganze Schuljahr mehr Bedarf bezahlt, weil man es für 5 Wochen im Jahr den Mehrbedarf braucht? #kratz

Meine Geschwister waren deutlich älter als ich. Hin und wieder haben sie auf mich aufgepasst. Bei vollen 5 Wochen hätten sie unseren Eltern den Vogel gezeigt.
Als meine Mutter ins Krankenhaus musste, klappte es bei uns auch so. Allerdings hatte mein Vater einen Beruf, den er zeitlich mir anpassen konnte. Verdienstausfall überschaubar.
Das kann aber nicht jeder.
Wenn dann zur Reha des einen Elternteils (mit Verdiensteinbußen) noch berufliche Abstriche/Jobverlust des anderen drohen, hilft das der Genesung eher weniger.

Wenn man selbst die Anträge nicht nutzen möchte, ist es ok.

Aber genau dafür sind sie da.
Damit Elternteile wieder gesund werden können, wieder arbeitsfähig, ohne dass es andere Folgen mit sich bringt.

Es gibt diese Anträge, aus gutem Grund. Wenn andere das schaffen, ok. Es gibt genug, die es über Jahre alleine schaffen und dann zusammen brechen. Weil sie es zu lange alleine geschafft haben.

1

Darf ich fragen, wofür du eine möchtest?
Dein Mann kann die Sachen doch nach der Arbeit und am Wochenende erledigen.

2

Du schreibst nicht genau, warum du auf Kur fährst. Falls es in den Bereich Erschöpfung geht, ist das mit der HH vielleicht auch die Gelegenheit zu lernen dauerhaft ab zu geben, um weniger erschöpft zu sein. Du scheibst fremde Frau. Da schwingt für mich Ablehnung mit. Offener sein. Meiner Erfahrung nach sind da ganz unterschiedschiedliche Frauen im Haushaltswesen. Am einen Ende Hauswirtschaftsmeisterinnen mit Kinderpflege oder Erzieherinnenausbildung. Am anderen Ende Helferinnen ohne entsprechende Ausbildung. Und je nachdem ist dann dein Input anders. Und auch der Output. Meiner Erfahrung nach. Für mich war es bis jetzt trotzdem immer eine Bereicherung und Erleichterung.

3

Der 14 braucht keine Betreuung mehr, das würde kei e Kasse zahlen.

4

Ist es eine Kur oder Reha?
Rentenversicherung oder Krankenkasse? Gesetzlich oder Privat

Bei der Rentenversicherung gibt es ein extra Formular, das muss man ausfüllen.

Antrag auf Betreuung
(für die, die ihr Kind mitnehmen müssen: das ist das gleiche Formular mit der Angabe, dass keine Betreuungsperson im Haushalt lebt und zur Verfügung steht und mit muss)

Das wird dann ausgefüllt

Bei der gesetzlichen Krankenkasse hat eine Freundin die SItuation geschildert, den passenden Antrag zugeschickt bekommen, ausgefüllt.
Das war dann eine Aufteilung aus tagsüber jemand von der Krankenkasse gestelltes. Ich glaube sie hat ein paar Adressen bekommen, die das ok von der KK bekommen oder die Krankenkasse hat selbst durchtelefoniert wer gerade frei ist
und abends/nachts hat der Partner betreut.

Seine Zeiten wurden mit der der Haushaltshilfe abgestimmt, so dass eine nahtlose Betreuung möglich war.

Bei einer anderen Freundin hat sich der Partner freistellen lasen von der Arbeit und wurde eingetragen über die gestzliche Krankenkasse. Das haben sie vorab mit der Krankenkasse geklärt.

Wie es bei privaten Krankenversicherungen abläuft, weiß ich nicht.

Bei der gesetzlichen würde ich anrufen.
Bei der Rentenversicherung suchen, welches Formular das ist.
Hast du schon eine Klinik zugewiesen bekommen? Wenn ja, dort bei der Sozialberatung anrufen und nachfragen. Diese hat mir sehr weiter geholfen, gesagt, was ich im Vorfeld noch klären soll usw.

5

Welche Arbeitszeiten hat dein Mann?
Eventuell reicht euch zur Überbrückung ein Hort, eine Tagesmutter, Leihoma oder ein Babysitter? Vielleicht kann sogar eine Freundin aushelfen?
Als mein Bruder und ich klein waren hatten wir während eines KH Aufenthalts eine Haushaltshilfe, die sich auch um uns Kinder gekümmert hat, bis mein Vater nachmittags von der Arbeit kam. Wohl gefühlt haben wir uns alle mit ihr nicht. Ist halt doch eine fremde Person im Haushalt und besonders sympathisch war sie leider auch nicht.

Für den Haushalt brauchst du ja nicht zwingend jemanden. Das würde ich dem Mann überlassen.
Wie lange dauert deine Reha?
Eventuell könnte dein Mann in der Zeit Pflegeurlaub nehmen?

6

Sorry, 5 Wochen...

8

Hi

Direkt auf deine Frage kann ich nicht eingehen, da ich das deutsche System nicht kenne. Aber ein liebgemeinter Rat an dieser Stelle: Lass los. Tatsächlich ist doch genau das einer der Gründe, weshalb du in die Reha gehst? Deine Söhne und dein Mann sollen endlich in die Situation kommen, ihr Leben mal alleine zu wuppen. Klar gibt es einige organisatorische Dinge, aber ich rate dir, jetzt nicht alles von A bis Z für die drei durchzuplanen (falls). Das wird euch allen auch nach der Reha helfen, euer Leben so zu organisieren dass du danach hoffentlich keinen 2. Aufenthalt mehr benötigst.

Vielleicht habe ich zuviel hineininterpretiert, dann verzeih. Musst natürlich auch nicht antworten, wenn ich total falsch liege.

Alles Gute.

9

Ich war vor 10 Jahren für 6 Monate in einer Reha. Mein Mann hat sich 3 Monate davon krank schreiben lassen, die restliche Zeit ging er arbeiten. Er hat morgens die Kinder in den KiGa/TaMu und Schule gebracht und nachmittags wieder alle eingesammelt. Er hat glaube ich nur 80 % seiner Arbeitszeit gearbeitet, weiß ich aber nicht mehr genau.
Eine Haushaltshilfe war nie Thema, ich weiß auch nicht, ob und theoretisch eine zugestanden hätte. Ging halt auch so.
Jetzt habe ich einen Pflegegrad und bekomme über die Entlastungsleistung eine Haushaltshilfe--aber die 3 Stunden im Monat reißen nicht viel ;-)

16

Hat er die 3 Monate krankschreibung bekommen, weil er die Kinder betreuen musste ?
Also sozusagen weil die Betreuungsperson weggefallen ist ?

19

Nein, er war psychisch angeschlagen, weil ich fast hops gegangen wäre.

10

Hallo,

ich kann dir nur aus der anderen Perspektive erzählen, aber das lässt sich ja auch umdrehen.

Als mein Mann zur Reha war, brauchte ich keine Haushaltshilfe. Ich brauchte nur für den Fall der Fälle jemanden, der anstelle meines Mannes die Kinder betreut, wenn ich es nicht kann. Eine Freundin hat damals mein Kindergartenkind abgeholt, weil ich noch einen wichtigen Termin hatte. Diese Freundin ist aber grundsätzlich unser Plan B.

Wie sind die Arbeitszeiten deines Mannes und zu welchen Zeiten sind deine Kinder in Betreuung? Können die Zeiten verlängert werden?

Ich finde die Vorstellung auch ganz furchtbar, dass ein Fremder meine Wohnung putzt. Die Kosten dafür werden soweit ich weiß auch nicht übernommen. Warum braucht dein Mann da Hilfe? Ist er körperlich eingeschränkt?

LG

Top Diskussionen anzeigen