Was soll man da sagen oder machen ?

Was macht man wenn Schwiegermutter das Kind 2 1/2 gern hätte zB wenn man selbst einen Termin hat, aber sie hat gar keine Zeit möchte ihn trotzdem nehmen. Er würde allein auf dem Hof spielen ( wir leben auf dem Land) der Hof ist offen er könnte somit einfach weg gehen. Eine Straße ist auch da aber dort fährt selten ein Auto. Im oberen Garten steht zudem ein Pool 65 tief ohne Folie / Abdeckung.

Reagiere ich über wenn ich sage das ich Angst habe? Und meine Schwiegermutter mich belächelt und meint bei ihren 6 Kindern ist ja auch nie was passiert ?

3

Deine Schwiegermutter kann es belächeln wie sie will. Mir geht die Sicherheit meiner Kinder vor. Ein 2jähriges Kind und ein ungesicherter Pool ist Wahnsinn!
Du reagierst nicht über.

1

Sag schlichtweg nein. Du schätzt ihre Hilfe, aber du nimmst dein Kind mit.

10

Das ist hier immer schwer hatten wir auch schon mal da hat sie gesagt ich würde ihr das Kind entziehen ;( ich werde ihn aber trotzdem mitnehmen

21

dann hat sie ordentlich aufzupassen, ganz einfache Sache.
Das Kinf ist ja keine 7

2

Hallo Jona33,

mit 2,5 alleine auf einem Hof ohne Aufsicht? Mit Pool und Strasse?
Das würde ich persönlich auch nicht machen. Es reicht genau ein einziges mal wo Aufsicht erforderlich wäre, damit was passiert. Würde ich mir nie verzeihen wenn ich das riskiert hätte.

Liebe Grüsse

4

Wenn die 8 Kinder deiner SM Glück hatten, heisst es nicht, dass dein Kind auch Glück hat.

Also never!

8

Vermutlich gab es damals auch keinen Pool. Und bei so vielen Kindern haben die Älteren ja immer einen Blick mit auf die Jüngsten gehabt.

9

Ich habe auch gesagt das sie keinen Pool hatten und da hat sie gesagt ein Planschbecken;) eben hab ich gesagt ob ich ein Planschbecken oder ein Pool mit 67 cm Tiefe habe und mein Kind 93 cm groß ist ist ein Unterschied.

weiteren Kommentar laden
5

Wo ist sie denn? Und nein wenn sie nicht anwesend ist, dann kannst du ja auch das Kind alleine zuhause lassen, tust du ja auch nicht oder? Sag einfach danke aber du machst es eben doch anders.

11

Sie ist drinnen und hängt Wäsche auf oder in der Küche oder im Kuhstall ....

13

Ne also wenn sie schon sagt sie würde ihn alleine dort lassen würde ich es nicht erlauben, ich meine es gibt auch Landwirte die die Kinder bei allem dabei haben, das wäre ja etwas anderes. Aber an der Straße oder am Pool, das geht mit 4 5 Jahren wenn du ein Kind hast dem man vertrauen kann. Aber mit 2 nicht.

weiteren Kommentar laden
6

Zudem hatte sie 6 Kinder wo manche wahrscheinlich dann eben die Aufsicht übernommen haben die sie hätte machen sollen, deiner wäre alleine mit 2 Jahren.

7

Mein Vater möchte auch gerne mit seinem Enkel im Boot angeln. Auf einem See, den Enkel wie zuvor meinen Bruder auch am Ankerseil festbinden zur Sicherheit.
Mein Papa ist inzwischen 25 Jahre älter und immer noch Nichtschwimmer.

Kurze Antwort: Nein.

Ich würde auch davon ausgehen, dass früher immer jemand in der Nähe war bei so vielen Kindern. Autos sind nun leiser- die Zeiten haben sich geändert. Die Schwiegereltern verklären die Situation vielleicht auch und erinnern sich nicht mehr sooo genau. Das beobachte ich bei meinen Eltern ganz stark.
Daher würde ich die SE mich belächeln lassen und eine andere Betreuung suchen. Vielleicht kann man davon ausgehen, dass ein 5- bis 7-Jähriger so alleine spielt. Aber nicht mit zwei Jahren.

12

Ohh Gott, dass hört sich ja auch sehr sehr abenteuerlich an

14

Verstehe ich das richtig: Dein Vater ist Nichtschwimmer, angelt aber im Boot, will den Enkel (wenigstens mit Schwimmweste?) an ner Schnur befestigen zur Sicherheit?

weitere Kommentare laden
18

Warum will sie ihn nehmen, wenn sie keine Zeit hat?

Nein, würde ich nicht machen. Ja, früher ist vllt nix passiert. Aber das war zum einen vllt Glück und zum anderen war die Welt früher eine andere (weniger Autos z.B.).

19

Nie im leben da wäre ja eines von beidem schon gefährlich genug aber beides eine katastrophe. Das wird alles so unterschätzt was da alles passieren kann. Vorallem bei wasser wird es immer wieder unterschätzt da muss das wasser nicht mal tief sein da reichen oft schon ein paar zentimeter aus dass das kind ertrinkt.
Und nur weil bei ihren kindern nie was passierte heißt das nicht dass jetzt auch bichts passiert die zeiten ändern sich auch.
Bei so einer einstellung hätte ich dann generell ein schlechtes gefühl mein kind da abzugeben da muss man ja immer angst haben dass sie ihn unbeaufsichtigt lässt wenn sie die gefahren so unterschätzt.

Top Diskussionen anzeigen