Wäre das unfair

Hallo

Am Sonntag zu muttertag hat meine Mama uns eingeladen. Ich will so ungern zu ihr essen gehen da die 4 Hunde immer auf mein Kind stürzen und sie dann immer hinfällt sie ist 1jahr .
Es ist so anstrengend mit ihr dort essen zu gehen die kleine will nur Rum gehen ich komme nicht zum Essen meine Mutter ist immer zu gesttresgst um die kleine bisschen zu nehmen .

Es ist purer Stress für mich laufen kann ich sie nicht lassen weil die Hund auf sie stürmen es sind große Hunde .

Ich weiß nur nicht wie ich es ihr sagen soll ohne sie zu verletzen.
Ich wollte einen anderen Tag spazieren mit ihr gehen aber sie will nie hat nie Zeit .

Wäre es egoistisch nicht hin zu gehen

10

Warum so zurückhaltend?
Ihre Hunde rennen dein Kind nieder.
Das ist nicht lustig, sondern mega gefährlich.
Das sollte einem Hundebesitzer klar sein und einem 4fachen erst recht.
Da wäre ich sehr direkt. Schließlich geht es um die Sicherheit meines Kindes.

1

Dann frag doch deine Mama, ob sie ein paar Std bei euch zum essen vorbei kommt

2

Hallo

Das will sie nicht obwohl wir 5m entfernt wohnen .

3

Wie wäre es mit klaren Worten. Mutter ich will nicht dass deine Hunde das Kind umrissen. Bitte komm muttertag zu uns! Wenn sie das nicht will hat sie Pech gehabt

weiteren Kommentar laden
4

Ich würde es ihr genau so sagen. Wobei abzuwägen ist, ob man das ausgerechnet am Muttertag zur Grundsatzdikussion aufbauschen muss, wenn der Tag euch wichtig ist.
Das Problem scheint ja schon länger zu bestehen. Ohne die genauen Bedingungen zu kennen, kann man schlecht Tipps geben bzw. Alternativen nennen.
Aber um auf deine eigentliche Frage einzugehen: Unfair wäre es nur, wenn du vorher nicht absagst und deine Mama sich Mühe macht. Auch um den heißen Brei drumherum zu reden, finde ich nicht fair.

6

Hallo, kannst du deine Mutter nicht fragen, ob sie die Hunde für die Zeit des Essens wegsperrt. Ihr könntet alle in Ruhe essen und die Hunde könnten später wieder dazugeholt werden, wenn du deine Kinder ohne Einschränkung (Essen) beaufsichtigen kannst.
Ganz ehrlich, wir haben auch drei Hunde, die ins Haus dürfen, aber würden diese kleine Kinder umreissen, wäre ganz schnell Schluss mit lustig. Sie würden auf ihre Plätze geschickt oder dürften sich derweil auf dem Grundstück vergnügen .

Sag doch deiner Mutter einfach, dass du dich über die Einladung zum Essen freust, aber gleichzeitig wieder Stress befürchtet, weil die Hunde so ungestüm sind. Das würde ich aber nicht erst am Sonntag thematisieren sondern schon vorher.

Alles Gute

Nici

7

Dann sag es doch einfach vorsichtig.
Dass es Dir wegen der Hunde lieber wäre bei Dir zu feiern. Fertig. Mehr musst Du nicht erklären.

8

Also ich hab auch nen Hund die im Jugendalter etwas überschwenglich war. Als die Nachbarskinder damals kamen ( damals 2 und 4 Jahre) hab ich den Hund auch solange drin gelassen. Denn klar meint der Hund es nicht böse aber so war es einfacher. Heute lass ich den Hund frei laufen ( Kids nun 5 und 7 und es klappt gut. Alles schick. Bei 4 Hunden ist es sicherlich stressig, aber wenns eine 1 Jährige ständig umgerissen wird finde ich das auch nicht lustig. Somit muss ich klar sagen das man das Kind auch nicht anbinden kann. Deine Mutter will nicht kommen,, ihre Entscheidung, aber so kriegt das Kind auf Dauer Angst vor Hunden bei ihr! Da hätte ich auch keinen Bock drauf.

Ela

9

Mit Hunden spazieren kann man doch. Da hat man doch Zeit, oder führt sie die Hunde gar nicht aus? Man kann das doch verbinden.

Top Diskussionen anzeigen