60. Geburtstags in der Familie, hingehen oder nicht?

Hallo

Ich wende mich mal wieder mit einer, für mich, schwierigen Frage an euch. Kurz zu mir und meiner kleinen Familie. Meine Partnerin (37) und ich (36) sind jetzt im 9. Jahr zusammen und haben einen gemeinsamen Sohn (4). Wir hatten schwierige Zeiten aber zurzeit läuft es irgendwie sehr gut bei uns.
Ich will auch gar nicht so weit ausholen. Hier die Eckpunkte zum Sachverhalt.

Kommenden Samstag feiert mein Onkel seinen 60. Geburtstag. Eigentlich hatte ich mir lediglich vorgenommen ihn an seinem Geburtstag anzurufen, zu gratulieren und gut ist es. Das haben wir in den vergangenen 15 Jahren so gemacht. Nun hatten wir am Samstag eine Einladungskarte im Briefkasten. Die Karte war ohne Absender, also von Hand bei uns eingeworfen. Das war die Einladung, dass er nächsten Samstag seinen 60. Geburtstag feiert. In der Einladung steht auch, dass man bis Ende Januar Bescheid geben soll ob man kommt oder nicht. Soviel dazu.

Nun überlege ich die ganze Zeit ob wir zu dritt dort hingehen oder nicht. Ich selber finde es schon ein wenig komisch wie und wann wir die Einladung bekommen haben. Ich finde es etwas kurzfristig. Wir haben am nächsten Samstag nichts Konkretes geplant, aber dennoch finde ich es seltsam, dass wir so spät eingeladen wurden sind.

Zudem muss ich noch ergänzen, dass die Familienfeiern bei uns immer etwas holprig waren und meine Partnerin nicht so gut mit meiner Seite der Familie kann. Beim letzten Geburtstag meiner Oma (vor zwei Jahren) endete die Feier etwas abrupt für uns. Kurz zusammengefasst. Wir waren pünktlich 17Uhr vor Ort. Es war niemand da. Die Feierenden kamen erst halb sechs. Also mussten wir schon eine halbe Stunde vor dem Lokal warten und das mit einem zweijährigen kleinen Kind. Essen gab es für uns keins, da es ewig gedauert hat bis es serviert wurde. Wir wollten unseren Sohn in der Lokalität (Dorfkneipe) wickeln und haben dafür nach einem ruhigen Plätzchen gefragt. Wir bekamen als Antwort, dass wir das doch auf einem freien Tisch machen können oder eben im Kinderwagen. Daraufhin hat es uns gereicht und wir sind gegangen. Meine Verwandten haben das natürlich nicht verstanden. Im übrigen soll die Feier wieder in der besagten Dorfkneipe stattfinden.

Wegen der vergangenen Geburtstagsfeier und wegen der komischen Art der Einladung habe ich eher Bauchschmerzen dort hinzugehen. Ich bin jedoch hin und her gerissen, da mein Onkel nur einmal 60 wird und es der Bruder meines schon 2003 verstorbenen Vaters ist.

Was würdet ihr machen? Zu dritt hingehen? Ich alleine (aus Anstand)? Mit meinem Sohn zusammen ohne meine Partnerin (da sie nur aus Höflichkeit mitkommen würde)?

Was ich auch noch erwähnen muss. Meine Mutter hat bis heute noch nichts von dieser Geburtstagsfeier erzählt. Sie hätte uns auch schon mal fragen können ob wir kommen oder nicht. Dann hätten wir wenigstens schon mal gewusst wo und wann es diese Feier geben wird.

Ihr seid eingeladen, also geht hin.
Eine Kneipe ohne Wickelmöglichkeit würde mich nicht abhalten. Da gibt es zig Alternativen.
Es muss kein böser Gedanke dahinter stecken, dass ihr die Einladung so spät erhalten habt. Man kann es auch einfach vergessen haben.
Auch wenn man mal ne halbe Stunde warten muss geht die Welt nicht unter.
Wenn ich ehrlich bin klingt ihr auch etwas anstrengend.
Geht einfach alle hin und gut ist. Man muss nicht alles analysieren warum, weshalb, wieso. Ihr seid eingeladen und Punkt.

Guten Morgen
Hast du, habt ihr denn überhaupt Lust auf diese Feier zu gehen?
Wenn ja, dann macht es.
Wenn nein, dann lasst es sein.
Da alles sehr kurzfristig ist, wäre euch wahrscheinlich keiner böse über eine Absage.
Daher entscheidet doch einfach nach Eurer Lust.
LG

Man kann auch kompliziert sein. Ein zweijähriges Kind ist nicht aus Zucker, wir haben immer Spielzeug für drinnen und draußen und wickelunterlagen und alles dabei. Man kann auch die anderen anrufen
was los ist wann sie kommen und dann ne halbe Stunde spazieren gehen. Wickeln kann man auch auf Rücksitzen und im Kofferraum und zur Not auf dem Boden, so schnell unterkühlt ein Kind schon nicht selbst im Winter. Also eure Gründe zu gehen klingen für mich vorgeschoben. Ich such keine Lokalität aus danach ob ein Kind gewickelt werden kann.
Ich denke geht nicht hin. Ihr habt keinen Bock und sucht das Haar in der Suppe. So wird das nix. Oder überlegt euch ob es euch nicht doch wichtig ist, wer weiß wie lange ihr sie noch habt und ob da ein wickelplatz wirklich so wichtig ist.

Danke für Deine Meinung.
Mir geht es nicht um den Wickelplatz, dass ging es mir auch damals nicht. Mir hat es damals nicht gefallen, dass wir noch nicht mal ne ruhige Ecke hatte um ihn zu wickeln. Ich fand es unangebracht das Wickeln neben der Geburtstagstafel zu machen während die anderen Essen. Ja im Auto wäre es auch möglich gewesen, wir waren jedoch zu Fuß dort. Draußen im Kinderwagen haben wir das auch oft gemacht, es war jedoch Winter.
Das Thema Wickeln spielt jetzt auch keine Rolle mehr, da wir das nicht mehr machen müssen.

Warum kann man im Winter nicht im Kinderwagen wickeln? Es geht auch nicht ums Wickeln. Ich will nur sagen eure Gründe zu gegen hätten anderen Familien nur ein Schulterzucken abgerungen. Also werdet ihr auch diesmal nen Grund finden warum es blöd ist. Ob das essen für dein Kind zu früh kommt oder zu spät oder dass Alkohol in der Nachspeise ist ... euch wird was stören wenn ihr eure Einstellung nicht überdenkt

weitere Kommentare laden

Hallo,

Ihr wurdet eingeladen - zugegebenermaßen relativ kurzfristig. Warum - darüber kann man nur spekulieren (vergessen/überlegt, ob Ihr überhaupt Lust habt/ überlegt, ob man Lust auf Euch hat....).

Egal. Ich würde es als Annäherungsversuch betrachten.

Gaststätten ohne Wickelmöglichkeiten gibt es wirklich mehr als genug - wenn das Eure Auswahlkriterien sind, dann schränkt man sich selber sehr ein. Aber das mit dem Wickeln hat sich ja wahrscheinlich sowieso inzwischen bei Euch erledigt.

Letztes Mal ward Ihr "pünktlich" vor Ort und alle anderen kamen eine halbe Stunde später?#kratz Vielleicht ward Ihr einfach zu früh?

Wenn Ihr mit der Verwandtschaft keinen riesen Streit habt, würde ich hingehen und zwar alle. Aus Respekt und als Anerkennung der freundlichen Geste.
Früher wieder gehen ist immer drin, wenn's nicht klappt. Kinderessen kann man immer schneller bekommen, wenn man sich drum kümmert. Und man muss auch mit kleinem Kind nicht pünktlich um 20.00 Uhr zu Hause sein.

Nimm's locker und entspann Dich.

VG

Danke für Deine Meinung.
Das mit dem Wickeln hat sich natürlich erledigt. Brauchen wir ja eh nicht mehr machen.

Und zur letztmaligen Pünktlichkeit, war es wirklich so, dass die Feier 17Uhr losgehen sollte. Wir auch 17Uhr da. Nach 10min warten habe ich dann bei meinem Onkel angerufen wo denn alle bleiben. Da bekam ich dann erst die Antwort, dass sie erst in ner halben Stunde da sind.

Es ist natürlich kein Problem mal zu warten oder noch ein Stück zu gehen in der Zeit, vielleicht bin ich wirklich zu genau was solche Dinge angeht und sollte alles mal ein wenig lockerer sehen.

hallo.

das empfinde ich auch als Frechheit.... ihr wart 17! uhr eingeladen und danm fällt denen ein das doch erst alle halb 6 kommen. das ist unverschämt. da hätte man euch voher Bescheid geben müssen, das es erst ne halbe stunde später los geht.

ich wäre da schon wieder gegangen.

Warum alles so eng und problematisch sehen?
Es wirkt alles sehr eng was Du da schreibst und sehr kompliziert.
Bitte keine Probleme ,achten wo keine sind und nicht übertreiben.
Ihr scheint Euch da als Paar sehr zu ergänzen in Probleme finden wo keine sind.

Ja da hast Du vielleicht recht. Wenn es um Dinge wegen meiner Familie geht, dann bin ich mittlerweile sehr sensibel und kompliziert geworden.
Es gab in der Vergangenheit einige Streitereien zwischen meiner Familie und meiner Partnerin. Dies hat sich natürlich auch auf unsere Partnerschaft enorm ausgewirkt.
Irgendwie sehe ich es ähnlich, dass es eine gute Sache ist mit der Einladung, habe jedoch Bauschmerzen, dass bei der Feier wieder blöde Bemerkungen kommen oder meine Partnerin außenvorgelassen wird.

Kannst Du vielleicht mal näher erläutern, worum es bei diesen Streitereien geht?
Verstehen sie sich einfach nicht, wird Deine Partnerin ausgegrenzt, hat es diskriminierende Gründe....?

Eventl. kann man dann auch Deine komplizierte Haltung besser verstehen.

weitere Kommentare laden

Hi,

ihr klingt echt anstrengend.

Ihr verlasst eine Geburtstagsfeier, weil ihr keine Wickelmöglichkeit habt (dafür kann der Einladende ja nix) und das Essen länger dauert. Wie lange denn? wenn die Leute halb 6 kommen, würde ich frühstens für 7 das Essen planen, also, dass es um 7 auf dem Tisch ist.
Und warum muss man 30 Minuten vor dem Restaurant warten? Man kann auch einfach rein gehen.
Wir gehen regelmäßig Essen und in einem Restaurant gibt es auch keine Wickelmöglichkeit. Ich habe daher immer eine Unterlage dabei und wickel eben auf dem Boden. Ich hab auch schon mal auf dem Rücksitz des Autos vom Wirt gewickelt 😂
Ebenso habe ich immer etwas zum Essen dabei, zum Überbrücken. Eine Banane, Brezel usw. Kann man prima transportieren.

Wenn jemand meine Feier aus den Gründen verlassen würde, fände ich das sehr seltsam. Es war ja jetzt, bis auf die Verspätung (oder euer zu früh da sein) jetzt nichts unvorhersehbares dabei.

Ich würde also hingehen.
Vielleicht wurde es vergessen zu verschicken, vielleicht musste er genauso lange überlegen ob er euch überhaupt einlädt, wie ihr jetzt, ob ihr hingeht.
Vielleicht auch mit die Hoffnung, wenn es kurzfristig ist, habt ihr keine Zeit und beide Seiten haben ihr Gesicht gewahrt. Ihr wurdet eingeladen, aber verständlich, dass man so kurzfristig nicht unbedingt Zeit hat

Ich verstehe dein Problem. Ich würde auch darüber nachdenken, ob ich da hin gehe. Ich würde wohl erstmal grundlegend beim Onkel anrufen und fragen, ob das überhaupt noch geht, denn auf der Einladung steht ja, bis wann man sich hätte melden müssen - für euch ohne Zeitmaschine absolut unmöglich, vllt ist gar kein Platz mehr?

Ansonsten würde ich mich wappnen und für das Kind etwas zu knabbern einpacken, falls es wieder so ewig lang dauert und Kind bis dahin schon Hunger hat/unruhig wird.

Wenn es nicht passend ist, würde ich es mir dort eben passend machen. Damit muss halt der Gastgeber aber auch rechnen, wenn er unter anderem ein kleines Kind einlädt, aus Anstand wird dieses Kind keine ungewisse Zeit aufs Essen warten, wenn es hungrig wird, das wird dann verständlicherweise nörgelig.

Was deine Frau angeht, ich würde sie fragen, ob sie mit will oder nicht. Ganz simpel. Dem Onkel kannst du noch immer sagen, dass sie da bereits etwas vorhatte, bevor euch die Einladung erreicht hat.

Danke für deine Meinung.

Wir haben immer etwas für den Kleinen zu essen mit. Paar Kekse, Banane, Apfel, Birne. Das hatten wir auch damals mit. Der Kleine war also gut versorgt. Bei ihm kam damlas dann die Müdigkeit, da wir kurz nach 20Uhr immer noch kein Essen hatten. Aber das ist Vergangenheit. Ich wollte mit diesem Sachverhalt nur mal ein wenig beleuchten, warum ich eher Bauchschmerzen habe dort hin zu gehen.
Meine Partnerin hat zu mir gesagt, ich soll entscheiden ob wir hingehen oder nicht. Gestern habe ich ihr gesagt, dass wir das machen. Da meinte sie jedoch gleich, dass sie maximal 2h bleiben mag. Das signalisiert mir, dass sie eigentlich nicht möchte. Vielleicht sollte ich sie einfach nochmal darauf ansprechen und ggf. kommt sie dann nicht mit. Was ich jetzt auch nicht schlimm finden würde, obwohl ich sie eben gern an meiner seite hätte.

Dann lass sie zuhaus, ist ja auch blöd für sie, zwangsweise hinzumüssen. Kannst ja auch dein Kind fragen und wenn er nicht will, gehst alleine.

weiteren Kommentar laden

Huhu

sorry... das die erste Einladung auf einmal kommt mag komisch sein.Aber dennoch denke ich würde ich hingehen.

Aber die anderen Punkte finde ich schon übertrieben. Ich hätte das Kind zur Not auf einem Gang oder generell auf dem Boden gewickelt, oder ne Bank oder Stühle zusammengeschoben ect... ehrlich daran sollte es nicht liegen. Ich hatte in Holland mal nach einer Toilette gefragt wegen wickeln.. da sagte die Dame auch, machen sie das doch hier auf dem Tisch... gemacht hab ich es natürlich nicht..

Auch das die Feier 30 min zu spät anfing als gedacht..

man deine genannten Punkte sind Kindergarten...

ich denke eher das du keine lust hast und kleine Feierlichen Probleme als Ausrede suchst

"...Ich hatte in Holland mal nach einer Toilette gefragt wegen wickeln.. da sagte die Dame auch, machen sie das doch hier auf dem Tisch......."

#rofl

Sorry - aber so aus dem Kontext rausgegriffen, klingt das ziemlich witzig.#schein

hihi

ich seh gerade das ich vergessen habe zu schreiben.. das es in einer Pommesbude war ;)

weiteren Kommentar laden

Hi,
wenn in einer Familie nichts Schwerwiegendes vorgefallen ist und man sich grundsätzlich versteht, ist es doch immer nett, die bucklige Verwandtschaft auf einem Haufen zu haben, insbesondere dann, wenn man selbst nicht dafür sorgen muss. Mich würde eher stressen, wie ein Vierjähriger das findet. Ein ausgiebiges Essen mit langem Herumgesitze finden die in dem Alter ja eher nicht so supitoll. Wenn ihr die Möglichkeit habt, würde ich ihn dort nach einer Weile abholen lassen, sicherlich wollen ihn ja alle mal wieder sehen, und dann einen schönen Abend mit deiner Frau machen, ohne quengelnden Vierjährigen.

vlg tina

Top Diskussionen anzeigen