welche "lustigen" geschichten erfinden eure kinder?

unsere ist jetzt 3 1/2 und in letzter zeit hat sie laut ihrer aussage einen dino im zimmer, der sie auch schon gebissen hat #nanana und der scheinbar vieles frisst, jedenfalls erzählt sie jeden tag, was er nun wieder verputzt hat. abends müssen wir auch immer unter das bett gucken, weil dort wohl eine "böse hexe" wohnt. #schock

nach dem kindergarten hat sie im kinderzimmer gespielt und war dann plötzlich ganz aufgelöst und hat etwas gesucht. ich habe sie gefragt, was sie verloren hat. dann sagte sie ganz ernst: "der dino hat seine augenbrauen gefressen und die suche ich" #rofl ich fand das so niedlich, sie hat dann überall nachgeschaut und mir von dem dino erzählt und mir gezeigt, wie klein er ist. :-D

wir haben die augenbrauen immer noch nicht gefunden und nun ist sie auf die idee gekommen, welche im supermarkt zu kaufen #aha

welche lustigen geschichten erzählen eure kinder? sind da auch geschichten bei, wo es euch manchmal gruselt?

Hinter unserem Haus ist ein altes Gebäude. Es ist seit mehreren Jahren unbewohnt, riesen groß und teilweise auch nie bewohnt gewesen.
Gerade als wir frisch eingezogen waren, stand unser damals 2 jähriger Sohn immer am Fenster und hat gewunken. In Richtung des alten Hauses. Er sagte immer, am Fenster stehe ein Opa und winke ihm.
Das war wirklich etwas gruselig.. 🙈😅 Kam auch nicht nur 1x vor, sondern wirklich über mehrere Wochen mehrmals. Wir haben dann "mitgespielt" und auch gewunken. Allerdings war da, in unseren Augen, nie jemand. Irgendwann hat er, von sich aus, nicht mehr davon gesprochen..

Lg

Uaaahhh. So fangen Horrorfilme an

😱😱😱
Das ist richtig gruselig!!

Meine Tochter wird drei... Und hat letztes Jahr Mit 2,5 Jahren Jahren im Flugzeug panisch gebrüllt, „wir müssen abspringen, wir werden abstürzen“... woher sie das hatte wissen wir bis heute nicht und es war kurz nach dem Start. Den ganzen Flug über war uns echt mulmig zumute😅

weiteren Kommentar laden

Hallo :)

Meine Tochter (3,5), erzählt seit ca. einem halben Jahr immer wieder von ihrer Schwester. „Als ich ein Baby war, war ich mit meiner Schwester dort ...“, „Da war ich schon mit meiner Schwester ...“, „Das hat mir meine Schwester gesagt ...“.
Ihre Schwester hat auch einen Namen und wohnt bei uns in der Nähe.
Unsere Tochter ist unser erstes Kind sie hat einen kleinen Bruder (11 Monate). Keine Ahnung wie sie auf die Geschichten mit ihrer Schwester kommt, ist manchmal etwas gruselig 😅 Einmal hat sie auch erzählt, ihre Schwester hätte ihren Opa besucht und würde jetzt bei ihm wohnen. Der Opa ist vor ihrer Geburt gestorben und sie kennt ihn nur aus Geschichten und von Fotos.. 🙈

LG

Das ist ja auch interessant 😀

Mein Sohn hat mit 2 oder 3 Jahren immer mal wieder von einem Fred erzählt, der ihn ärgern würde. Wir kannten keinen Fred und er war in dem Alter ja noch nirgends allein unterwegs....

Als ich dann fragte, wer Fred ist, meinte er, der ist nur da, wenn er alleine ist.
Ich hatte ihm dann geraten, ihm zu fragen, ob sie Freunde sein könnten.

Als ich ihn dann ein paar Tage später nach Fred gefragt habe, meinte er, er ärgert ihn nicht mehr und sie würden jetzt zusammen spielen. Danach hat er nie mehr von Fred erzählt.

Mein mittlerer Bub hat mir neulich erzählt wie schlimm er sich, im Kindergarten, am Finger verletzt hatte. Er rief die Polizei an und sie haben ihn dann nach Hause gebracht 🙈

Eine Dinogeschichte hab ich auch. Es gab ein kurze Zeit wo beide Jungs von diesem Dinosaurier geredet haben. Er war unser neues Haustier. Er musste immer mit, auch wenn wir mit dem Auto gefahren sind. Da musste ich den Kofferraum öffnen damit der Dino rein und wieder raus konnte. Einmal hab ich vergessen ihn raus zu lassen. Ich musste dann tatsächlich nochmal zum Auto und den imaginären Dino raus lassen 🤦🏼‍♀️😂

Bewusst erfinden kann Murkel mit seinen 16 Monaten noch nicht, aber neuerdings deutet er immer in die Lücke zwischen Wand und Kühlschrank, sagt "Da Wau Wau" und macht einen Hund nach.🤔

Ich weiß nicht, wer von euch Supernatural kennt, aber mein Mann und ich scherzen seitdem, dass neben unserem Kühlschrank ein Höllenhund wohnt. 😂😱

Ja, supernatural habe ich auch mal gesehen 😂

Huhu

wir sind keine Alkoholtrinker... Wir waren mal auf der Aida und meine Tochter war ca 4,5 Jahre alt... Sitzen beim Buffet und da fragte sie.. Mama wieso heißen die Weingläser... komme da Tränen rein?

LG

Mein Sohn ist der Meister des Grusels. Laut ihm lebt in unserer Wohnung sein unsichtbarer Freund Monster und nachts laufen halbdurchsichtige Männer und Frauen durch unseren Flur. Brrr .... #zitter wenn er sowas sagt, dann wird mir immer ganz flau im Bauch.
Er puhlt ständig die Tapete in seinem Zimmer ab und behauptet, das waren die Mäuse.

Meine Tochter erzählt mir oft wie das dann wird, wenn sie im Himmel ist. Dann wird Gott ihr ein ganz zahmes Einhorn machen und dann essen wir alle nur noch Pudding.
Ich hoffe inständig, dass der HImmel anders aussieht. ;-)

Ich glaube nicht an Geister und Monster, aber den gruseligsten Moment mit meinem Sohn hab ich noch gar nicht berichtet. Es war der Tag an dem Monster bei uns einzog. Unser Flur ist sehr dunkel, aber um Energie zu sparen machen wir nur selten das Licht an.

Nun stand ich im Flur und räumte auf, während mein Sohn und mein Mann dabei waren raus zugehen. Mein Sohn drehte sich nochmal um, winkte und rief "Tschüss, Monster". Mein Mann meinte "Du kannst Mama doch nicht Monster nennen.". Doch ich wusste, dass er seinen Freund hinter mir meinte. Die Tür ging zu und ich stand alle mit Monster im dunklen Flur.

So real kann Fantasie werden. Mittlerweile ist Monster nur noch sehr selten da.

Meine Tochter ist fast 4 und hatte letztes Jahr im Sommer auch eine sehr rege Fantasie. Erst fing es damit an, dass sie immer mit Olaf und Ludwig redete (Olaf, der Schneemann von der Eiskönigin und Ludwig, der Käfer aus LoNaLu). Später kamen die beiden auch mit uns zur Kita und wir mussten bei geöffneter Autotür warten, bis sie ausstiegen bzw. mussten wir ihnen manchmal auch raus helfen. Ich will nicht wissen, was sich die Leute gedacht haben, die uns beobachtet haben #klatsch

Irgendwann saßen wir dann beim Frühstück, Rollo unten, weil es draußen eh noch dunkel war, da dreht sie sich um und winkt immer wieder Richtung Fenster. Hab sie dann gefragt, was sie da macht - ihre Antwort "Den anderen winken, die zum Fenster reinschauen". Wuhaha, gruselig!

Der Höhepunkt war dann noch, als sie irgendwann aus ihrem Zimmer kam und sich zu mir setzte. Ich fragte sie, ob sie nicht mehr spielen möchte - "Nein, nicht mehr im Zimmer, er ist wieder da" - "Wer ist wieder da?" - "Na der Mann, der immer auf meinem Bett sitzt" #schock

Ich hab das dann mal im Kindergarten angesprochen, weil ich echt dachte, dass das nicht mehr normal sein kann, aber die Erzieherin meinte nur, es wäre völlig in Ordnung. Für uns Eltern zwar oft gruselig, aber für die Kinder ein wichtiger Entwicklungsschritt. Das zeuge wohl von Kreativtät und sozialer Kompetenz... Jedenfalls war die Phase so schnell vorbei, wie sie gekommen war.

weiteren Kommentar laden

Ich bin neulich von der Arbeit heimgekommen und habe meinen Sohn gefragt was er denn mit Oma so gemacht hat heute. Er erzählte mir die beiden waren draußen und Oma hat vor der Garage Gacki gemacht. Dann haben sie es gemeinsam weggeräumt 🤔😆

Das absurdeste bislang war vor kurzem. Mein Sohn ist 3, fast 4. Er hatte nachts im Schlaf etwas gewimmert. Hab ihm am Morgen gefragt wovon er geträumt hat. Antwort war. "Ich bin Auto gefahren!" Und ich dachte halt als Beifahrer. Aber nein "dann bin ich Auto gefahren und durch die ganze Stadt und hab einen Unfall gebaut und dann ist die Stadt kaputt gegangen."

Das erzählte er plötzlich jedem. Auch im Kindergarten. Wie er mit dem Auto vom Papa durch die Stadt gefahren ist, ganz alleine und die Stadt kaputt gefahren hat durch einen Unfall.

Top Diskussionen anzeigen