Wohnsituation mit 4 Kindern

Liebe Eltern, meine Frage richtet sich gezielt an Familien mit 4 Kindern.

Wie wohnt ihr?
Habt ihr alle ein großes Haus mit reichlich Kinderzimmern?

Ich kenne einige e Familien , die haben wie wir eine 4 Zimmer Wohnung, sprich 2 Kinderzimmer und 4 Kids.

Jeweils 2 Kinder pro Zimmer.
Sie wirken alle glücklich und zufrieden.

Zum streiten braucht man ja kein Zimmer, dass wird ja auch Lauthals in der Stube vollzogen unter Geschwistern 🙈😂

Sicherlich spielt auch die persönliche Meinung mit rein.

Wir haben momentan unsere 2 Jungs zusammen im. Zimmer (15qm),sie sind 7j und knapp 2j...wobei der kleine noch bei uns im Elternbett schläft.
. Die älteste hat ihr Zimmer allein.

Kinderwunsch ist noch nicht ganz vom Tisch, Umzug aber in der kommenden Zeit ausgeschlossen.
Fühlen uns sehr wohl, haben viele Vorteile und Garten.

Verreisen lieber 3x im Jahr und wollen keinen mega Kredit am Hals haben.

Lg

3

Wir waren 4 Kindern. Wir hatten alle ein eigenes Zimmer. Ich bin meinen Eltern bis heute Dankbar dafür.

1

Hallo

Wenn ihr euch wohlfühlt ist doch alles ok.

Was heißt bei dir ihr verreisst lieber 3 mal im Jahr von der Zeit her meine ich.

3x ein Wochenende oder 3x 2 Wochen?

6

3x im Jahr Urlaub meine ich

12

3x richtige Urlaube.. Kreuzfahrt en, ans Meer.
Wir wollen unseren Kindern die Welt zeigen und nicht nur fürs Wohnen arbeiten

weiteren Kommentar laden
2

Wir haben drei Kinder mit großem Abstand (14, 10 und 3). Die kleinste hat erst seit etwa zwei Monaten ihr eigenes Zimmer - wir haben uns dafür ein Schlafzimmer in den Keller gebaut. Unser Haus haben wir damals mit nur einem Kind geplant, es hieß, ich könne auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen, eine weitere Hormonbehandlung war für uns ausgeschlossen... naja geplant ist anders... 😂

Wir haben etwa 120 qm, unsere Räume sind alle eher klein, das Wohnzimmer mit etwas mehr als 20 qm der größte Raum. Uns ist es oft zu klein aber nochmal von vorne anfangen und kaum dass wir fertig sind, zieht die älteste womöglich aus, kommt nicht infrage.

Ich denke, dass die kids ab einem gewissen Punkt ihre Rückzugsmöglichkeiten brauchen. Bei uns sind zu 80% alle Türen offen aber es macht eben auch immer mal wer seine Zimmertür zu. Ich bin froh, dass jeder sein eigenes Reich hat, wenn die kinder nah beieinander sind, ist es aber sicher lange kein Problem. Wenn wir jetzt noch (Gott bewahre) Nummer 4 kriegen würden, müsste es aber auch nach der Phase im Elternschlafzimmer mit zu unserer jüngsten Tochter oder die älteste wird zum studieren/Ausbildung weiiiiit weg geschickt 😂

LG Bianca

4

Hallo,

wir waren „nur“ drei Geschwister, hatten aber glücklicherweise jeder ein eigenes Zimmer. Ich habe „nur“ zwei Kinder, aber auch hier hat jedes Kind sein eigenes Zimmer.
Gerade mit zunehmenden Alter möchten sich die Kinder zurückziehen und ihre Privatsphäre genießen, Freunde einladen, ohne dass Geschwister ständig dazwischen funken.
Meine Freundin hat 4 Kinder, auch da hat jedes Kind sein eigenes Reich, nicht groß, aber die Tür kann man hinter sich zu machen.

Wenn es für eure Kinder so okay ist, dann passt doch alles. Vielleicht ändert sich das nochmal, wenn die Kinder älter werden.

VG

5

Wir waren auch vier Kinder.
Ich musste mir Im Alter von 1-8 Jahre ein Zimmer mit meiner kleinen Schwester teilen -das war gar kein Problem. Aber ich war schon froh als ich dann mein eigenes Zimmer bekam.
Und dann teilten wir uns wieder ein Zimmer zwischen 10 und 16 Jahren -und das war ehrlich gesagt die Hölle!
Bei meinen älteren Geschwistern sah es genauso aus.
Ich würde meinen Kindern das nicht antun!
Unsere werden zunächst auch ein gemeinsames Zimmer haben. Aber spätestens wenn der Große in die Schule kommt, möchte ich, dass er seine Ruhe hat.

7

Ich habe als Kind mein Zimmer mit meiner kleinen Schwester geteilt bis ich ungefähr 17 war. Dann ist die Große ausgezogen und ich hatte mein eigenes Zimmer.

Als Kind fand ich es meistens ok, obwohl ich schon oft davon geträumt habe, ein eigenes Zimmer zu haben. Zum Spielen war es aber gut so.

Aber ab der Pubertät fand ich es echt nervig. Kein eigenes Reich zum quatschen mit den Freundinnen. Zeit mit dem Freund später dann gleich schon mal gar nicht. Bei Liebeskummer konnte man nicht mal in Ruhe heulen.

Es ist keine Katastrophe, wenn Kinder sich ein Zimmer teilen. Wenn es nicht anders geht, geht es eben nicht. Wenn es allerdings vermeidbar ist, würde ich es nicht empfehlen. So lange sie klein sind, ist das alles noch ganz ok. Aber als Teenager ist ein eigenes Zimmer schon toll. Und wenn große Altersunterschiede zwischen den Kindern sind, erst recht.

8

Auch wenn die Frage gezielt an Familien mit 4 Kindern geht, antworte ich mit "nur" 2 Kindern dennoch.

Unsere Mädels haben sich lange ein Zimmer geteilt. Mit 5 Jahren kam der Wunsch, bei der Großen auf, dass sie gerne ein eigenes hätte. Problem: zu diesem Zeitpunkt hatten wir nur 2 Etagen und die untere Etage bestand aus 2 Zimmern und einem Durchgangszimmer. Die Große bekam also unsere ehemaliges Schlafzimmer, wir sind ins Kinderzimmer und die Kleine, zu diesem Zeitpunkt 3, bekam das Durchgangszimmer. Unser war sehr klar, dass das keine Dauerlösung wird, da die Kleine überhaupt keine Rückzugsmöglichkeit hatte. Wir haben lange nach einem Haus, Grundstück gesucht, aber nichts gefunden.

Vor 2 Jahren zogen dann die oberen Mieter aus ihrer Wohnung aus. 2 Etagen, insgesamt 90qm. Wir überlegten nicht lange und kauften diese Wohnung dazu. Nun hat jedes Kind seine eigene Etage.
Das ist natürlich unheimlich viel Platz. Aber jeder kann sich endlich zurückziehen, wenn er das möchte.

Solange es funktioniert zwischen den Kids, okay. Aber ich finde Privatsphäre und Ruhe für sich selbst sehr wichtig.

9

Unsere Kinder haben alle ein eigenes Zimmer. Das war/ist mir auch immer sehr wichtig gewesen und jetzt auch notwendig.

Die Kids sind charakterlich, vom Interesse her und bzgl ihres Ordnungssinns sehe unterschiedlich. Teilweise auch vom Schlafverhalten.

Mittlerweile ist ein Teil in der Pubertät. Sie verstehen sich zwar gut untereinander, aber auch deswegen weil sie sich aus dem Weg gehen können. Der älteste hat mittlerweile auch eine Freundin und wäre eher wenig begeistert, wenn einer der jüngeren dann in seinem Zimmer spielen wollte.

Mag sein, dass man jüngere Kinder noch ein einem Zimmer stapeln kann, ab Ende Grundschule würde ich das definitiv nicht mehr machen.

10

Moin #tasse

Wir haben derzeit 4 Kinder mit 2 Kinderzimmern.

Die beiden Schulkinder haben jeweils ihr eigenes Zimmer.

Kleinkind und Baby schlafen mit in unserem Schlafzimmer, wo es ein großes Familienbett, einen Arbeitsbereich mit Schreibtisch und eine Spielecke gibt.

Kleidung und Spielzeug von allen 4 Kindern befinden sich in einem 12-türigen Riesen-Einbauschrank im Flur. Derzeit brauchen die beiden Kleinen also kein eigenes Zimmer.

Für die nächsten paar Jahre gibt es die Option, dass die beiden kleinen das Schlafzimmer bekommen und wir Eltern im eingebauten Hochbett im Wohnzimmer schlafen. Das ist ein großes Bett in einer hohen Deckenschräge und nimmt uns nichts vom eigentlichen Wohnzimmer weg.

Falls wir dann doch später mal mehr Platz und für alle 4 Kinder eigene Zimmer wollen, müssen wir umziehen, das halten wir uns offen.
Wir haben nämlich in der Großstadt eine super günstige und gut geschnittene Wohnung mit Hof und Garten... bei den derzeitigen Preisen müssten wir wahrscheinlich für 10 qm mehr das Doppelte zahlen und das ist irgendwie blöd :-(

LG, Nele
mit Junge (12) und 3 Mädchen (9, 23 Monate und 2 Monate)

Top Diskussionen anzeigen