Meine kinderlose Schwester....

Hallo,

An den Weihnachtstagen haben wir wieder Zeit mit meinen Geschwistern verbracht. Eine darunter wohnt mit ihrem Freund einige Kilometer entfernt, nimmt selten an Familienfeiern teil( ihre Freizeitplanung geht ihr da vor ) , und leben immer noch unverheiratet und kinderlos ( muss jeder selber wissen nach 10 Jahren Beziehung).
Jetzt ist es so, dass sie zu Weihnachten Geld geschenkt haben. 5 Euro pro Kind. Mit dem Hinweis, man MÜSSE ja garnichts schenken. Mein Sohn(7) hat das garnicht registriert, aber die Kinder meiner ältesten Schwester sind schon Teens und haben sichtlich verlegen geguckt. Findet ihr sowas richtig ?? Ich empfinde das nun so, dass sie am liebsten wirklich nichts geschenkt hätten und die 5 Euro schon erzwungen waren. Auch zu Geburtstagen wird gerne nichts geschenkt- es wird auch oft abgesagt, weil sie keine zeit hätten. Selbst beim Patenkind.Ich habe dafür irgendwie kein Verständnis. Komme mir aber auch gierig vor , da jetzt drauf hinzuweisen. Es waren 3 Kinder innerhalb der Familie (inklusive meines). Da kann man sich doch etwas mehr Mühe geben ? Es muss ja nicht mal Geld sein ?

5

Ich finde deinen Kommentar "immer noch unverheiratet und kinderlos" (auch mit dem Zusatz "muss jeder selber wissen" absolut daneben. a) Ist es keine Pflicht zu heiraten, auch wenn die 50 Jahre zusammen leben und b) ist es keine Pflicht Kinder zu bekommen, vielleicht wollen oder können sie keine bekommen.

Wegen Leuten wie dir sind Frauen ab 30 in einem permanenten Rechtfertigungsdruck - und das sollte nicht sein.

Zumal das hier für den Sachverhalt der Höhe der Geschenke ABSOLUT unwichtig war.

13

Übertreibt mal nicht. Ich habe das so gemeint, wie geschrieben: es muss jeder selber wissen was er nach 10 Jahren Beziehung macht! Da steckt Null Erwartungshaltung hinter.
Wegen Frauen wie Dir melden sich andere Frauen hier ab, weil ALLES auf die Goldwaage gelegt wird. Die Informationen die man hier gibt, dienen nur dazu die Situation besser darzustellen. Diese Schwester ist halt die Einzige ohne Kinder, wohnt nicht in der Nähe und interessiert sich auch nur für ihre Freizeit und weniger für den Rest der Familie.

17

Ja und? Vielleicht mag sie keine Kinder und findet die Familienzusammenkünfte deshalb lästig?

Da ist es doch nur konsequent sich rar zu machen und die Kinder nicht mit Geschenken oder Aufmerksamkeit zu überhäufen.

Ich verstehe nicht so ganz warum es dich ärgert. Du hast doch scheinbar auch keine enge Bindung zu ihr?

weitere Kommentare laden
1

Ja, kann man, muss man aber nicht. Ihr habt einfach verschiedene Lebensweisen.

Du siehst alles sehr aus der Warte der Kinderhabenden und scheinst deine Lebensweise über die deiner Schwester zu stellen. So kommen mir deine Aeusserungen auf jeden Fall vor.
Schenkt denn bei Euch jeder jedem etwas, also die Teens deiner Schwester auch was? Ansonsten finde ich die fünf Euro zwar auch fantasielos, aber nicht weiter schlimm, gehe aber mit dir einig, dass sie es wohl besser ganz gelassen hätte. Und den Hinweis, man müsse ja gar nichts schenken, hätte sie sich sparen können.

Zu kinderlosen Zeiten hatte ich auch überhaupt kein Interesse für diesen Geschenkezauber, ausserdem auch null Ahnung, worüber sich ein 5, 7, 12jähriges Kind freut.

Kindergeburtstage waren mir zu dieser Zeit ebenfalls ein Gräuel, sind sie eigentlich heute noch. Aber ausser mein Patenkind beschenke ich weiterhin keines der Kinder aus der Familie bei Geburtstagen - das ist bei uns einfach nicht üblich. Insofern kann ich deine Schwester verstehen.

Schenken sollte von Herzen kommen und nicht aus irgendwelchen Konventionsgründen.

2

Mein Bruder hat gar nichts geschenkt. Fanden alle okay. Meine Schwester jedem etwas im Wert von 15 Euro. Meine Schwägerin Geld.

Meine Kinder (10, 8 und 6) sagen zu allem freundlich danke. Egal wie groß oder klein. Sie hätten sich über 5 Euro gefreut.

3

Hi,

bei uns ist es so, dass mein Bruder den Kindern etwas schenkt. Die Schwester mit ihrer Familie schenkt den Kindern nichts. Das ist so abgesprochen und ehrlich gesagt, find ich das voll ok. Anfangs war es etwas komisch für mich, weil ich es anders kannte, aber nach 2-3 Jahren war ich echt froh. Meistens schenken ja die Großeltern und auch die Eltern etwas. Das reicht meines Erachtens auch. Auch bei den Geburtstagen der Kinder wird es ebenso gehandhabt. Folglich bekommen die Kinder immer von der einen Seite Geschenke und von der anderen nicht. Wirklich registriert haben sie das (6 und 8 ) glaube ich noch nicht bzw. vielleicht sind sie es einfach so schon gewöhnt. Zumindest haben sie noch nie etwas gesagt. Allerdings kommen die anderen auch nicht zur Feier von daher fällt das glaube ich nicht so auf. Es wird angerufen und gratuliert. Liedchen gesungen. Das wars.
Mir wären die 5 Euro übrigens lieber, bevor sie irgendwelches Zeug kauft, dass keiner will oder nur Schrott ist. So können die Kids für etwas sparen, das sie wirklich wollen.

LG

Isabel

4

„... und leben immer noch unverheiratet und kinderlos ( muss jeder selber wissen nach 10 Jahren Beziehung)“

Will sie heiraten?
Will sie Kinder?
Ich finde diese Aussage sehr gemein von dir, ich habe Freunde, die sind 15 Jahre zusammen, mit Kind Haus und Hof und haben nicht geheiratet. Und ich war auch lange kinderlos. Weil es erstens nicht richtig war und als es für mich dann richtig war, hat es erstmal gedauert.

Ok, ihr Kommentar, dass man ja den Kindern was schenken müsse ... der war nicht so schön. Aber sie hat trotzdem etwas gegeben. Das liegt dann einfach an der Person und ich würde mir da keine Gedanken drüber machen. Hör drüber weg und gut ist.

6

Wenn alle anderen so wie Du über Deine Schwester reden/denken, verstehe ich, warum sie nicht gerne mit der Familie zusammen ist.

7

Also bei "muss jeder selber wissen nach zehn Jahren Beziehung" vergeht mir spontan auch die Lust auf eure Familienfeiern...

Ich bin ein sehr familiärer Mensch, liebe meine Nichte und Neffe, verbringe gerne Zeit im großen Familienkreis. Aber weil mich dort alle schon immer so nehmen wie ich bin, auch in den rund 16 Jahren die ich mit meinem Partner kinderlos war (inzwischen zwar weiter unverheiratet aber mit Kind). Aber es gibt eben auch Leute, die mit Kindern generell nicht so warm werden. Oder die einen unerfüllten Kinderwunsch nicht so gut verarbeitet haben.

Hör auf dir den Kopf über die Lebensweise deiner Schwester zu zerbrechen bzw hör auf sie mit deinem Idealmaß vom Familienleben zu messen. Du kannst weder ein bestimmtes Interesse noch Geschenke in bestimmter Form voraussetzen.
Wenn überhaupt würde mir eher um euer Geschwister-Verhältnis als über ihr Verhältnis zu Nichten und Neffen Gedanken machen.

8

Ich finde es von dir unverschämt, zu behaupten sie müsse das selbst wissen wegen den Kindern.
Hast du mal überlegt ob sie überhaupt Kinder kriegen können? Ob sie nicht vll in einer Kiwu Klinik waren?
Bei einer Freundin von mir wurde auch so geredet.. im Endeffekt hatte sie 7 Icsis knapp 40 000€ ausgegeben und es klappte einfach nicht.

Du regst dich wegen den Ansagen deiner Schwester auf wegen den 5€ . Aber dabei seid ihr beide 1:1 gleich. Du bist kein bisschen besser so wie du schreibst. Auch die Ansage mit der Freizeit. Vll hat sie wegen sowas keinen Bock auf euch.

9

Komme mir aber auch gierig vor

Ehrlich gesagt klingt Dein ganzer Text so und ziemlich respektlos,da hätte ich auch keine Lust....

Top Diskussionen anzeigen