Lieblingskind?

Habt ihr ein lieblingskind?
Ich mache eine Umfrage damit jeder sich frei fühlen kann ehrlich zu antworten ohne kritisiert zu werden.

Hab ich ein Lieblingskind

5

Huhu,
Ich liebe meine zwei Kinder nicht gleich.
Meine Tochter, 9, und mein Sohn, 7, sind teilweise sehr unterschiedlich.
Durch meine Tochter wird mir oft ein Spiegel vorgehalten, das ist nicht immer einfach. Mein Sohn hat einen sehr eigenen Kopf, da finde ich manchmal keine gemeinsame Ebene.
Ich liebe sie nicht gleich, ich liebe sie anders.
Beide haben ganz persönliche Eigenheiten und Persönlichkeitsfacetten, die ich liebe oder die mich nerven. Außer habe ich Phasen, in dem ich mich dem einen oder dem anderen Kind näher fühle.
Liebe ist ein Prozess und zumindest für mich nicht immer gleich.

Liebe Grüße
Love

9

Das trifft ganz genau meine Empfindungen.
Ich habe zwei Kinder, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Der Kleine ist eher konfliktscheu und kuschelig, die Große will immer mit dem Kopf durch die Wand. Aber auch mein kleiner kuscheliger Sohn hat seine Macken, so wie meine Tochter auch ganz tolle Seiten hat. Ich würde das ganze mal mit einem Kaktus und einer Tulpe vergleichen. Beide haben ihre Vorzüge und ihre Nachteile, beide sind auf ihre Weise schön. Und doch kann man sie nicht miteinander vergleichen. Und so ist es auch mit meinen Kindern. Auf den ersten Blick kann man einen Kaktus vielleicht nicht als tolle Pflanze sehen, aber wenn man genau hinschaut, sieht man, wie faszinierend der sein kann. Und wenn meine Tochter ohne Rücksicht auf Verluste ihren Willen durchsetzen will, ist an ihr auch erst einmal nichts liebenswertes. Auch hier muss man hinter die Fassade schauen.
Und da das wohl keiner besser kann als einen Mutter bzw. als Eltern. Und somit finde ich an beiden Kindern Seiten, für die ich sie liebe, und dann gibt es bei beiden auch Sachen, für die ich sie an die Wand klatschen könnte. Somit habe ich in unterschiedlichen Situationen sicher mal das eine und mal das andere Kind lieber, aber im Großen und Ganzen dürfte sich das ausgleichen.

LG

23

Toll geschrieben. Ja, das trifft es tatsächlich. Ich hab aus Reflex geschrieben, dass ich sie gleich liebe, aber wenn ich das so lese, fällt mir auf, dass es nicht stimmt. Ich liebe sie tatsächlich anders, nur dass anders nicht heißt, dass ich einen davon weniger liebe, sondern nur dass wir unterschiedlich miteinander sind...

Danke dir

1

Ich habe 3 Kinder und liebe alle gleich. Klar gibt es Phasen in dem eins umgänglicher ist als die anderen 😂
Aber das ich eins besonders mag oder weniger. Nein!

Die Kinder sind 15, 4 und 13 Monate. Der kleinste ist meine Pflegekind und kam mit 3 Monaten zu mir.

Die kleinen werden von mir noch mehr bekuschelt als die große. Will sie aber auch nicht mehr so 🤪

2

Ich habe 3 Kinder und ich empfinde nicht, das ich so fühlen würde.

Alle 3 sind grundverschieden und auch im unterschiedlichsten Alter.

Mein mittlerer (10) ist halt vom Wesen so ein ganz lieber. Wir nennen ihn manchmal "Professor". Man kann auch kaum mit ihm schimpfen, das wäre gleich zu viel für ihn. Das finde ich schon manchmal so niedlich.
Aber auch er hat nervige Macken. Das gleicht es dann wieder aus. 😂

Ich liebe alle 3 gleich doll und bin auch froh, das es so ist.

3

Ich kann nichts ankreuzen..
Ich habe früher und liebe bis heute alle 3 Kinder gleich.
Aber es gab mal Minuten an manchen Tagen, da hätte ich gern mal eins zur Adoption freigegeben.

Wir haben eine Familie in der Verwandtschaft da gab es ein Lieblingskind. Ob es das Kind gemerkt hat weiß ich nicht aber Außenstehende haben es sofort gemerkt.

4

Ich liebe meine beiden Töchter sehr und nicht eine mehr als die andere, aber ich erwische mich dabei dass ich mehr Rücksicht auf die ältere nehme und sie oft auch Entscheidungen für sich und ihre Schwester treffen lasse. Ich denke es liegt am Alter (3 und 5). Bis vor kurzem war ihre Schwester noch viel kleiner und wollte eh immer alles so wie die Große Schwester. Das versuche ich nun zu ändern. Also etwas unterschiedlich behandeln und lieben tu ich sie, aber nicht eine mehr als die andere.

6

Ich habe zwei Kinder: eine Tochter (2) und einen Sohn (3 Monate). Ich würde sagen, dass ich kein Lieblingskind habe, aber wenn die Große mal wieder einen Wutanfall hat, während der Kleine mich breit angrinst, erwische ich mich, wie ich denke: Ach, was war das schön, als sie auch noch so lieb war. 😅
Aber wer weiß, wie der Kleine mit zwei Jahren drauf ist. Vielleicht ja noch viel schlimmer. 🤪

7

Definitiv nein 👎 wobei ich ein sehr pflegeleichtes Kind habe und einen eher anspruchsvollen Sohn - liebe beide aus ganzem Herzen egal wie ihre Tagesverfassung ist - ich spüre für beide ganz viel Liebe 💕

8

Hallo,

ich habe zwei Kinder. Mein Sohn ist 7 und meine Tochter wird im Dezember 6. Ich behandle sie tatsächlich unterschiedlich. Mein Sohn ist ein sehr sensibles Kind und ich vermeide es mit ihm zu schimpfen. Aber er ist ein sehr lieber, verständnisvoller Junge, der fast immer hört. Unsere Tochter ein sehr süßes, emotionales und oft zickiges Mädchen! Ich liebe sie abgöttisch, aber mit ihr schimpfe ich doch ziemlich oft. Sie braucht viel mehr Grenzen als ihr Bruder.

Beide Kinder liebe ich sehr, aber trotzdem irgendwie unterschiedlich. Meine Tochter ist mir emotional meistens näher als mein Sohn. Er ist aber ein absolutes Papakind.

LG

sweti84

10

Hallo!
Ja, meine Tochter ist mein Lieblingskind. Ich habe allerdings nur sie!;-)
LG

Top Diskussionen anzeigen