Herz oder Kopf?

Hallo,

Ich weiss ehrlich gesagt nicht wirklich ob meine Frage hierhin passt. Wenn nicht bitte ich um Verschieben.

Es ist so, dass ich vor Kurzem einen runden Geburtstag gefeiert habe. Ich habe Familienmitglieder und Freunde um ein Geldgeschenk gebeten, weil ich schon länger mit einem Tattookünstler an einem Projekt arbeite, das sich über den gesamten linken Arm erstrecken wird. Im Grunde war und bin ich sehr begeistert von dem Projekt und habe viel Energie und Zeitaufwand hinein gesteckt. Das Ganze wird sehr teuer. Ich rechne mit zirka 3000€. Die Familie ist eigentlich wenig begeistert von der Idee, vor allem meine Eltern halten nichts von Tattoos. Aber trotzdem haben alle meinen Wunsch respektiert. Es ist auch genug Geld zusammen gekommen, um die erste Sitzung zu bezahlen. Für alles Weitere müsste ich dann monatlich selber aufkommen. Das Projekt sollte im Januar starten.

So jetzt zum Kontext: Mein Mann und ich haben vor Kurzem ein Haus gekauft und dementsprechend nun sehr viele Dinge, in die wir dieses Geld anderweitig investieren könnten (sowohl das Geburtstagsgeld, wie auch das restliche Geld, das ich in das Tattoo investieren müsste). Zudem sind wir mitten in der Kinderplanung.

Mittlerweile sind mir also Zweifel gekommen, ob ich das Projekt in der Form zum jetzigen Zeitpunkt umsetzen sollte. Wenn ich deswegen in den kommenden Monaten anderweitig irgendwie blockiert bin, weil so viel Geld in das Tattoo fliesst, dann nervt mich das eventuell. Mit meinem Mann habe ich natürlich im Vorfeld mehrmals über das Thema gesprochen und er sagt er stehe hinter meiner Entscheidung, egal wie sie ausfalle. Ich solle mir mit dem Geld einen Herzenswunsch erfüllen. Finanziell wäre es absolut im Rahmen das Tattoo über mehrere Monate hinweg ausführen zu lassen und zu bezahlen, allerdings dann ohne viel Geld für anderes auszugeben.

Einerseits sagt mein Kopf mir, dass es blöd wäre in diesem Moment so viel Geld für ein Tattoo auszugeben, vor allem weil es mittlerweile Wünsche gibt, die ich mir mit weniger Aufwand und imminent erfüllen könnte (Beispiel: Meine Lese-ecke gemütlich einrichten). Des Weiteren ist da der Fakt, dass ich eine längere Pause machen müsste mit dem Tättowieren, sollte ich schwanger werden. Andererseits habe ich, wie auch der Künstler, so viel Energie in das Tattoo gesteckt und ich würde einfach gerne sehen, wie das Projekt zum Leben erwacht. Und meine Familie hat mir Geld geschenkt zu diesem speziellen Zwecke. Es ist also eine Kopf-oder-Herz-Entscheidung.

Hier nun also meine Fragen:

- Wärt ihr als Familienmitglieder gekränkt wenn ich schlussendlich euer Geldgeschenk für etwas anderes ausgeben würde, als das, was ursprünglich geplant war?

- Wie würdet ihr entscheiden?

Alle Meinungen sind willkommen, auch die, die finden, dass es immer total lächerlich ist so viel Geld für ein Tattoo auszugeben. :-)

Ich danke euch.

Liebe Grüsse. #winke

3

Ich würde mich auch gegen das Tattoo entscheiden, allerdings kann ich den Wunsch danach ohnehin nicht nachvollziehen.

Ich hätte generell ein Problem 3000€ nur für mich so auszugeben. Dafür bin ich wohl einerseits zu geizig, andererseits zu lange Mutter. Da stehen die eigenen Wünsche nicht mehr so im Mittelpunkt.
An deiner Stelle würde ich warten, bis die Kinderplanung abgeschlossen ist (oder länger pausiert). Das ist schließlich ein wichtiger Schritt im Leben, eigentlich der wichtigste überhaupt. Nichts verändert oder beeinflusst einen so wie Kinder. Wer weiß, ob du das Tattoo dann noch genauso toll findest wie jetzt...

Ein schlechtes Gewissen deinen Familienangehörigen gegenüber brauchst du sicher nicht haben. vermutlich können sie deinen Wunsch nach dem Tattoo nur ansatzweise nachvollziehen und sind insgeheim froh, dass du das Geld "sinnvoll" nutzt;-).

22

Ich danke dir für deine Einschätzung!

Ich kann dein Argument mit dem Geld gut verstehen. Allerdings habe ich bis jetzt noch keine Kinder, und wenn nicht jetzt, wann würde ich sonst so eine Summe allein für mich ausgeben?
Mein Mann und ich haben uns schon so manches Träumchen zusammen erfüllt, auch hat er bereits grössere Summen in eigene Wünsche gesteckt. Ich bin eigentlich niemand Materielles, und wünsche mir nur selten etwas, das teurer ist als ein Buch.

Ob Kinderkriegen jetzt etwas an meiner Einstellung dem Tattoo gegenüber ändert bezweifle ich, ausschliessen kann ich es jedoch nicht. :-)

1

Ich als Tattoolose, würde mich (vorerst) gegen das Tattoo entscheiden. Vor allem, wenn die Kinderplanung aktuell oder zeitnah in Angriff genommen werden soll.

Was ich aber eher nicht machen würde, wäre das Geld jetzt komplett ins Haus zu stecken, es soll ja schon speziell dir zugute kommen.

Hätte die Familie dir weniger Geld geschenkt, wenn du kein spezielles Ziel verfolgt hättest?

19

Ich danke dir für deine Einschätzung! :-)

Es würde ja speziell mir zugute kommen, da ich damit meine Leseecke so einrichten könnte, wie ich es schon immer wollte.

Ob sie mir ohne spezielles Ziel weniger geschenkt hätten weiss ich nicht. Sie wussten von dem Projekt und dass es teuer werden würde. Aber ich denke eher nicht, dass sie mir andernfalls weniger geschenkt hätten.

2

Hallo,

ich verschenke nur sehr ungern Geld und wäre ehrlich gesagt etwas gekränkt, wenn man das Geld plötzlich anderweitig verwenden würde.

Andererseits weiß ich wie viel Geld ein Haus verschlingen kann und kann verstehen, dass du nun Bedenken hast soviel Geld für ein Tattoo auszugeben.

Wirklich schwierig die Entscheidung.

LG

20

Ich danke dir!

Auch ich verschenke sehr ungern Geld und tue dies nur, wenn ein konkreter, grosser Wunsch besteht, der durch mehrere Geschenke finanziert werden soll.
Aber ich wäre schon ein bisschen gekränkt, wenn die Person das Geld dann anderweitig verpulvern würde.

71

ich verschenke nur sehr ungern Geld und wäre ehrlich gesagt etwas gekränkt, wenn man das Geld plötzlich anderweitig verwenden würde.


Kann ich immer garnicht nachvollziehen,finde die Einstellung sehr eigenartig

4

Ich denke die Familie würde es sowieso besser finden wenn das Geld ins Haus investiert wird.. da ist bestimmt keiner böse.

5

Ich würde das Tattoo machen lassen. Warum? Du hast jetzt gerade Geld dafür, die weitere Finanzierung ist realistisch und es ist dein Wunsch.

Manche Träume muss man sich erfüllen und nicht aufschieben, denn sonst bleibenes Träume... Besonders bei einem großen Projekt. Es gibt immer Dinge für die man vermutlich sinnvoller Geld ausgeben kann, gerade wenn ein Haus da ist oder Kinder kommen. Dann muss was im Garten gemacht werden, der neue Reboarder etc. Insofern wird die Finanzierung eher schwieriger als leichter.

Als Schenkende wäre ich aber nicht böse wenn du das Geld anders verwendest. Es war ja dafür da dir eine Freude zu machen.

23

Vielen Dank für deine Einschätzung! :-)

Das ist einer der Gedanken, der mir durch den Kopf schiesst. Dieses "alles auf später Aufschieben" funktioniert eigentlich fast nie und am Ende bereut man die Dinge, die man nicht getan hat.

76

Und genau deswegen würde ich mir das tattoo stechen lassen.
Ich hab eins und möchte noch eins. Und immer wenn ich kurz davor bin, denke ich, dass ich das geld lieber für die kinder ausgebe oder ins haus stecke. Bin froh, dass ich das erste damals gemacht habe und hoffe, dass ich mich bald zum 2 durchringen werde😁

weitere Kommentare laden
6

Da kann eigentlich nur jemand antworten, der Tattoos mag.

Angenommen, mein Sohn würde ein Tattoo wollen und bekäme von mir, weil ich den Wunsch respektiere, Geld dafür, wäre ich hocherfreut, wenn er das Geld doch anderweitig, zum Beispiel in eine Reise oder eine Wohnung, investieren würde.

Würde er sich Geld für etwas wünschen, was ich grundsätzlich gut finde (z.B. eine Reise)und sich umentscheiden, und es für etwas ausgeben, was ich auch okay fände (z.B. eine Wohnung) wäre mir das egal.

Würde er sich Geld für z.B. eine Reise oder Wohnung wünschen und gäbe es für ein Tattoo aus, müsste ich schlucken, hätte es aber bei einem Volljährigen natürlich zu akzeptieren.

Was ich tun würde...ich würde ein Tattoo nicht mal wollen, wenn ich dafür bezahlt würde, ich finde große Tattoos hässlich und verunstaltend; aber ich würde auch nicht alles ins Haus stecken und mir einen Herzenswunsch erfüllen. Ich hätte also Verständnis, wenn du das Tattoo machen lässt, wenn du es so toll findest.

25

Vielen Dank für die Einschätzung! Ich kann mir vorstellen, dass meine Mutter das in etwa gleich sehen würde! :-)

7

Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand aus der Familie gekränkt wäre, wenn das Geld ins Haus fließt und statt Projekt Tattoo Projekt Baby startet. 😏

14

Gekränkt ist dann sicher niemand, aber komisch fände ich es schon, wenn mir jemand hinterher sagt, das Geld fließt ins Baby. Ein Baby sollte man ja nicht durch Geburtstagsgeld finanzieren, sondern es muss ins Haushaltsbudget passen. (Ausnahme, es ist eine teure Behandlung notwendig). Wenn es plötzlich für etwas Konkretes am Haus ausgegeben wird - ist zwar ok, aber auch eher "notfalls".
Ich stell mir vor, dass ich meiner Mutter einen größeren Geldbetrag schenke, damit sie etwas für sich tut, was sie sich vllt. schon länger wünscht. Da wäre ich schon enttäuscht, wenn sie es dann für neue Badfliesen ausgibt oder die Öllieferung bezahlt. Klar, wenn es eine Notlage ist, dann passt das selbstverständlich.

Irgendwie mache ich den Schenk-Betrag schon auch(!) vom Verwendungszweck abhängig. Wenn sich dieser ändert, ärgert man sich u.U. dass man zu viel oder zu wenig gegeben hat.

24

Ich finde es eher total komisch, Erwartungen daran zu haben, was jemand mit einem *Geschenk* macht.

Was anderes wäre es, wenn ich jemandem Geld gäbe, um ihm aus einer Notlage zu helfen, z.B. für eine Autoreparatur und derjenige steckte es in ein Tattoo oder neue Klamotten.

Aber ein normales Geschenk soll doch einfach dem Beschenkten Freude machen, wie auch immer.

weitere Kommentare laden
8

Hey,

ich würde das Tattoo machen lassen. Du hast dir extra dafür Geld schenken lassen, das wäre also eh schonmal nicht dein / euer eigenes Geld, was für die erste Sitzung draufginge.
Du hast lange an dem Entwurf gearbeitet, das heißt, es ist wohl auch ein bedeutsames Tattoo und nicht ein "Oh geil, ich lass mir nen Stern hinters Ohr tättowieren, weil das gerade alle machen". Wenn du komplett von dem Tattoo überzeugt bist - mach es.

Trotz all dem Hausbau, Babywunsch usw., sollte man sich auch mal was nur für sich gönnen. Ich denke, danach wird doch eh erstmal wieder alles in Haus & Familie gesteckt :)

28

Herzlichen Dank für deinen Beitrag!

Das Tattoo ist in der Tat bedeutsam, was mit einer der Gründe ist, wieso mir die Entscheidung so schwer fällt.

9

Ich kenne mich mit Tatoos nicht aus, aber würde es Sinn machen bzw. gut aussehen, wenn du es nur anfängst und ggf. erst über Jahre erweiterst?
3000€ sind viel Geld, wenn man ambitionierte Pläne wie Haus und Kind(er) hat. Bei mir wäre ein Herzenswunsch eine bestimmte Reise aber da bei uns in naher Zukunft auch ein Hauskauf anstehen soll, sparen wir jeden Cent dafür... Also könnte ich das Geld nicht mit ruhigem Gewissen ausgeben.
Die "Geldgeber" hätten bei dir sicher nichts gegen die Planänderung, da du ja etwas Vernünftiges damit anstellen willst und nicht plötzlich alles in eine Luxushandtasche investierst. Ich würde vielleicht höchstens die Schenkenden "informieren", die größere Beträge geschenkt haben...

Andererseits (und du siehst, ich bin auch unentschlossen), hast du das Geld zum Geburtstag bekommen - wären es stattdessen materielle Dinge gewesen, wäre das Geld auch nicht fürs Haus vorhanden...

29

Danke!

Du hast absolut Recht. Hätten sie mir materielle Sachen geschenkt, wäre das Geld auch nicht da für andere Dinge.

Auch deine erste Frage ist eine gute. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie es sich damit verhält, ich muss das noch mit dem Tättowierer gegebenenfalls abklären.#pro

Top Diskussionen anzeigen