Kind der bekannten, wie sage ich es?

Halli hallo :-)

Hatte letztens eine Bekannte zu Besuch.

Sie hatte ihren kleinen (4 J) Sohn mit.

Ich liebe Kinder und habe nichts gegen Besuch von Kindern. Aber da wurde ich echt sauer!

Er kam erstmal reingehüpft.. habe ihm gesagt er soll bitte normal laufen oder leiser sein, da wir gerade neu eingezogen sind und ich keinen Ärger mit Nachbarn will.

Dann nahm er sich die Fernbedienung und schaltete um. Habe ihm die weggenommen und ihm gesagt, dass wenn er was schauen möchte wir ihn zusammen etwas aussuchen. Dann habe ich ihm einen Kinderfilm angemacht.

Währenddessen wollte er noch 10x umschalten und nahm sich einfach das Handy der Mutter und guckte gleichzeitig noch darauf. Naja, nicht meine Erziehung.

Dann lief er einfach in jedes Zimmer und schaute alles durch. Dann ging er zur Küche und bediente sich selbstverständlich an unseren Süßigkeiten. Ich hätte ihm natürlich was gegeben aber ich erwarte auch das man fragt. Das tat er dann mehrere Male das er sich einfach bediente.

Die Mutter sagte nichts.

Ich stellte ihm ein Tablet mit Tee hin, da er danach gefragt hatte. Ich hab dieses Tablet schon extra weiter weggestellt. Er hüpfte dann wieder rum ich sagte ihm er soll dies bitte lassen und vorsichtig sein. Dann fiel er hin und weinte erstmal. Die Mutter sagte wieder nichts. Danach hüpfte er wieder und schmiss das ganze Tablet um.. ja danke. Dann holte er sich Taschentücher putzte seine Nase und warf es auf meinen Boden.

Ging aufs Klo ohne zu spülen.

Ich weiß, dass das Kind da absolut nichts für kann. Es liegt an der Erziehung.

Aber so leid es mir tut, ich möchte das nicht Nocheinmal mitmachen!

Ich erwarte im Januar mein Kind und mit Neugeborenen Habe ich keine Lust ihm hier hinterherzulaufen.

Reagiere ich über? 😮 ich habe noch keine Kinder aber ich erwarte das mein Kind sich bei anderen Leuten benimmt. Zumindest würde ich ansonsten fahren, wenn ich merke es klappt heute garnicht.

Wie soll man sagen, dass man nur noch Besuch ohne das Kind möchte ?

1

Am einfachsten wäre es vermutlich gewesen, in der jeweiligen Situation die Mutter anzusprechen. Oder auch das Kind. Z. B. : Anton, heb bitte das Taschentuch auf, ich zeige Dir, wo der Mülleimer ist, da kannst Du es hineinwerfen".

2

Hallo,

Also ja ich finde du reagierst über... Du bekommst bald selbst ein Kind und das wird schreien und brüllen und da werden sich die Nachbarn bestimmt auch nicht freuen aber das machen Babys nunmal...

Ja es ist nicht OK wie das Kind sich benimmt aber wie du schon sagtest, dass ist Erziehungssache der Mutter.

Wenn mir eine "Freundin" sagen würde, ich soll nur noch ohne mein Kind kommen, wäre sie die längste Zeit meine Freundin gewesen.

5

Mal aus Interesse: Du würdest es völlig okay finden, wenn eine Freundin dich mit Kind besucht, das sich nicht benehmen kann?

15

Ich hab nie gesagt, dass ich so ein Verhalten völlig okay finde aber ich würde mit meiner Freundin darüber sprechen anstatt zu sagen sie darf nur noch alleine kommen.

Vielleicht hat die Freundin schon alles versucht oder schämt sich vor anderen und Kind zurecht zu weisen oder oder oder...

Wie man in meinem vorherigen Posting lesen kann...

weitere Kommentare laden
3

Naja, wenn es „nur“ eine Bekannte ist und die ihr Kind machen lässt, würde ICH sie in meine Wohnung nicht mehr einladen. Punkt! Und auch sagen, warum.
Ich hätte bei dem Treffen aktiv die Mutter aufgefordert, ihren Nachwuchs im Zaum zu halten.
Oder einen Spaziergang vorgeschlagen.
Dem kleinen Kerl war sicher auch langweilig 😑.

ICH würde mich zu Tode schämen, wenn sich eines meiner 4 Kinder so daneben benehmen würde, würde mich entschuldigen, beim Aufräumen helfen bzw darauf achten, dass es erst gar nicht zum Chaos kommt 🙈. Und letztlich meine Erziehung überdenken, wenn sich eines meiner Kinder so daneben benehmen würde.

115

Hallo!

"Dem kleinen Kerl war sicher auch langweilig "

Das war bestimmt so, aber auch hier sehe ich ein Versäumnis der Eltern bzw. vielleicht auch des Kindes. Mein Sohn wäre nie ohne ein paar Autos mit mir irgendwo hingefahren - selbst wenn wir zu meinen Eltern fahren, die einiges an Spielzeug im Haus haben, packt er noch sein Spielzeugköfferchen. Und wenn er es nicht mit 4 schon alleine gemacht hätte, hätte ich ihm gesagt, er solle sich ein paar Sachen zusammensuchen.
Allerdings hatte ich auch schon als Student eine Packung Buntstifte für Besucherkinder im Haus. Es kam zwar extrem selten vor, dass ich Besuch mit Kindern hatte, aber im Zweifelsfall hätte sich ein Kind mit den Stiften eine Weile beschäftigen können.
Aber offensichtich ist der Kleine auch gar nicht gewöhnt sich selbst zu beschäftigen, er scheint ja vollkommen selbstverständlich direkt zum Fernseher gegangen zu sein. Das sagt schon einiges über das Zuhause aus.

LG

117

Bin da völlig bei dir. ICH würde auch nie ohne Spielzeug wohin fahren, auch wenn andere Kinder besucht werden.
Da hat die Mutter nicht mitgedacht, ganz klar!
Und wie du so schön sagtest, der Gang zum TV 📺 scheint für den kleinen scheinbar Routine zu sein 🙈.

Der TE kann man als (noch) kinderlose Person, die obendrein nicht auf den Kinderbesuch eingestellt war, keinen Vorwurf machen.

weitere Kommentare laden
4

Ich finde nicht, dass du überreagierst. Mich würde das auch nerven. Die Klospülung vergessen zu betätigen finde ich nicht schlimm, das passiert Kindern eben mal, aber den Rest finde ich nicht okay. Ich weiß nicht, ob ich darüber mit der Freundin reden würde. Wenn du ihren Sohn in ihrem Beisein ermahnst und sie darauf überhaupt nicht eingeht, bringt ein Gespräch über Erziehung vermutlich auch nix. Ich denke, ich würde es vermeiden, dass sie noch einmal mit Kind zu mir kommt.
Gab es solche Erlebnisse schon öfter?

6

Ich finde nicht, dass du überreagierst!

Ich hab selbst 3 Kinder und mir war/ist immer wichtig, dass meine Kids sich nicht wie der Elefant im Porzellanladen benehmen. Ein 1,5 jähriges, da hätte ich noch Verständnis. Aber ein 4 jähriger? Der an allea dran geht, sich überall bedient und Mutti sagt nicht?

Da hätte ich Mutti aber gebeten, doch ein eenig auf ihren Sprössling zu schauen, da du nicht möchtest, dass er an alle deine Sachen geht!

7

Nun, es gibt schüchterne Kinder, die sich kaum bewegen und welche, die gleich los legen, aber ich könnte vermuten, dass du noch keine Kinder hast.

Der Fernseher sollte aus sein, der Film war wohl langweilig.
Ein Tablett mit Tee sollte schon, außer Reichweite stehemn.
Wenn das Kind zu Hause frei an Naschkram kommt, warum sollte er bei euch fragen? Ja, ist Erziehungssache, aber man räumt es eben einfach weg oder lässt es machen.
Die Sache mit der Klospülung passiert meinem Kind auch.
Er vergisst auch Ermahnung wie die Hüpferei...

-> wie schon jemand schrieb, du kannst es vergessen, dass ein 4 jähriges Kind nett neben euch sitzt beim Kaffeeplausch. Sowas sollte die Mutter eigentlich wissen.
Ja, sie hätte eingreifen können, aber in Summe sind die meisten Dinge vermeidbar.

Ich schreibe das als Mutter deren Kind schüchtern und unauffällig ist, aber auch er bekommt den Zappelphilipp, wenn er raus muss.

116

Meine Kinder sind alles Andere als ruhig und schüchtern, zuhause kann man sie oft nicht bändigen. Und zuhause fragen sie auch nicht, wenn sie sich Süßigkeiten nehmen. Aber bei Fremden sind sie vollkommen anders. Mit 4 Jahren hätten sie beide in einem fremden Haushalt nicht den Raum verlassen, in dem ich war.
Ansonsten denke ich auch, dass ein Teil des Verhaltens normal ist (die Klospülung vergisst selbst meine 10jährige noch manchmal), ein Teil war auch vermeidbar (warum stellt man den Tee auf einem Tablett in den Spielbereich des Kindes. Die 5 Minuten zum Trinken kann auch ein 4jähriger am Tisch sitzen). Aber sich an Süßigkeiten bedienen, die in der Küche (und eben nicht im Wohnraum) stehen... da gibt es doch Grenzen, die ein 4jähriger kennen sollte.
Aber wie ich oben schon geschrieben hab: Meine Kinder haben bzw. hatten Spielsachen dabei, wenn wir in einem Kinderlosen Haushalt eingeladen waren.

LG

122

Bin ich doch ganz bei dir.

Trotzdem finde ich, dass die meisten Themen hausgemacht waren und in Zukunft vermeidbar sind.

8

Naja, mit eigenem Kind härtest du sicher etwas ab;-)

Manche Dinge gehen tatsächlich nicht (das Taschentuch), andere sind eben typisch zappliges Kind.
Wenn du dich schon beim Reingehen gestört fühlst, hattest du wahrscheinlich von Anfang an wenig Lust auf dieses anstrengende Kind, denn viele Dinge hättst du doch selbst einfach abstellen können.
Wenn er 100mal umschaltet, oder wenn er in jeden Schrank schaut, dann sag doch, dass das nicht geht.

Wenn du erst selbst ein Kind hast, wirst du sehen, es gibt echt anstrengende Kinder und nicht immer ist die Mutter bzw fehlende Erziehung daran Schuld. Klar muss man sich fremde Kinder nicht unbedingt antun, aber eine Freundschaft komplett ohne dabei auf die Kinder des anders einzugehen funktioniert eher nicht. Im Gegenzug muss ja auch die Freundin deine Kinder ertragen...

Also überlege dir, wie wichtig dir das ganze ist und entscheide dann, was du tust. Eine lose kann man auch nur hin und wieder zum Frühstück einladen, da ist das KInd dann vermutlich im KIndergarten;-), bei einer echten Freundin ist das zu wenig.

9

Interessante Antworten gibt es hier. Vor kurzem haben sich die Mamas hier im Forum darüber aufgeregt, als eine Bekannte eine Mama auf dem Spielplatz auf die Erziehung ihres Kindes ansprach. Begriffe wie "übergriffig" bis "respektlos" und "Erziehung ist meine Sache".

Das Verhalten des von dir geschilderten Kindes ist aber altersgerecht. Klar gibt es Kinder, die brav auf ihrem Sitz sitzen bleiben und bei allen Sachen, die sie haben wollen, nachfragen; es gibt aber auch viel lebhaftere Kinder als das Kind deiner Bekannten.

Wir reden hier von einem 4 jährigen und nicht von einem Schulkind. Der will nicht einfach rumsitzen. Der will beschäftigt werden. Und die Aufmerksamkeitsspanne beträgt ohnehin nur 10 Minuten.

10

Ich finde du übertreibst nicht.
Meine 19 Monate alte Tochter ist zu Hause auch keine Sekunde still und räumt alles aus und bewegt sich viel.
Aber sobald wir woanders sind dann weiss sie dass sie nicht alles darf, da reicht auch ein Nein.
Mit 4 Jahren verstehen die Kinder sehr sehr viel.
Als meine grosse 4 Jahre alt war wusste sie genau was sie tat .

Top Diskussionen anzeigen