Urlaub/Partner/seine Eltern/Finanzen

Hallihallo :)

Folgendes Szenario:

Letztes Jahr als ich noch schwanger war, entstand die Planung in den Urlaub zu fliegen (Wir 3 und seine Eltern+Bruder)

Die jetzige Situation macht es mir finanziell nicht möglich,daher bleib ich mit meiner kleinen daheim....aber mein Partner will mit allen Mitteln versuchen zu sparen, so dass er dennoch mit fliegen kann (ohne uns) und zitat: Die Planung steht ein Jahr und darauf hab ich mich gefreut


Findet ihr es ok, dass er dennoch lieber mit seinen Eltern in den Urlaub fliegt statt zu sagen, dass er bei uns bleibt und die Zeit mit uns anderweitig nutzt (evtl kurztrip etc)

Oder seh ich das zu streng?

Locker bleiben oder Stirn bieten

Anmelden und Abstimmen
4

Vor wenigen Tagen war hier das Thema, ob man als Frau mit Kindern mal allein in Urlaub darf, auch wenn der Partner nicht so begeistert davon ist- wurde von fast allen Seiten bejaht, auch von mir.
Gleiches Recht für alle. Dein Mann hat vielleicht einen stressigen Job, möchte gerne mit seiner Familie in Urlaub; ich kann verstehen, dass er drauf spart.
Offenbar habt ihr keine gemeinsame Geldverwaltung, warum auch immer, somit ist es sein Geld.
Nicht schön, wenn Du mit Deiner Kleinen zuhause bleiben musst, aber es kommt öfter vor, als man glaubt, dass Partner auch mal alleine in Urlaub fahren.
Und in Deinem Fall fliegt er nicht mit einem saufwütigen Kegelclub sondern mit seiner Familie. Manche Männer halten guten Kontakt zu ihrer Herkunftsfamilie auch noch gerne, wenn sie Partnerinnen haben. Ich fände Kegelclub schlimmer.
LG Moni

9

Wieso fändest du denn Kegelurlaub schlimmer? Darf ein Mann nicht mit seinen Kollegen in die Ferien? Mein Mann war vor 2 Wochen mit seinen Kollegen in Dublin. Natürlich waren sie da hauptsächlich im Pub. Aber ich vertraue meinem Mann absolut und finde es wichtig das er trotz Familie auch mal mit seinen Kollegen Unternehmen kann. Im Gegenzug bleibt er Zuhause und ich geh mit Kolleginnen weg. Wir Unternehmen viel zusammen, aber beide haben dennoch eigene Interessen und pflegen diese auch.

13

Das war nur ein Beispiel, was mir gerade so einfiel, um der TE aufzuzeigen, dass es die eine Sorte Urlaub gibt, die von mir aus nur aufs Saufen und Feiern ausgelegt ist - oder eben der Urlaub mit seiner Familie. Ist ja ein kleiner Unterschied.
Kannst gerne jede andere Sorte von exzessivem Junggesellenurlaub einfügen, die Dir einfällt;-)
- ich bin da nicht pingelig.

weitere Kommentare laden
1

Hallo,
eine Nachfrage: du sprichst von "meiner" Kleinen, und dass es für dich finanziell zu eng sei, für ihn aber offenbar nicht. Ist es euer gemeinsames Kind? Und warum ist es für dich finanziell eng und für ihn nicht? Wegen der Elternzeit? Abhängig davon würde ich es ok oder nicht OK finden 😊
Man muss ja kein gemeinsames Konto haben, aber spätestens sobald ein Kind da ist, macht gemeinschaftliches Wirtschaften schon Sinn.
Liebe Grüße, c

3

Das waren auch meine Gedanken. Habt ohr eure Finanzen so starr getrennt, dass du die Einkommenseinbußen durch das Elterngeld allein abfangen musst und dadurch dann, verständlicherweise kein geld mehr für den Urlaub weglegen kannst? Oder ist es insgesamt knapp bei euren Familienfinanzen?

Was mich eben auch "stutzig" macht: warum fängt er erst jetzt an zu sparen, um doch noch irgendwie mitfahren zu können? Damit hätte er dann ja auch schon eher anfangen können.

Prinzipiell hätte ich aber keine Probleme damit, wenn mein Mann mit seiner Familie alleine wegfahren würde. Ich war auch schon mit meiner Schwester und meiner Mama im Urlaub ohne unsere Männer (mein Papa ist schon seit 15 Jahren tot)

17

Ja das ist unsere gemeinsame Tochter

Hauptsächlich hat jeder einen Part sprich einer Miete+Nebenkosten der andere Einkäufe etc
Durch einige Rechnungen ist es mir nicht möglich und ja box mich alleine durch

Also er würde es definitv versuchen beiseite zu legen

weitere Kommentare laden
2

Es scheint nur dein Kind zu sein ("MEINE Kleine") und nur DU hast einen finanziellen Engpass. Warum sollte er nicht sein Geld sparen und mit seiner Familie in den Urlaub fahren?

18

Entschuldige wenn man als Mutter mal MEINE schreibt es ist seit 5 Monaten UNSERE TOCHTER

19

Und wir wohnen/Leben zusammen

weiteren Kommentar laden
5

Wenn ich einen Partner habe und auch noch gemeinsame Nachwuchs… Dann gibt es keine dein Main und einer fährt in den Urlaub… Also außer kleinere Summen auf einem privaten Konto… Lass ihn sparen, dass ihr zusammen in den Urlaub fahren könnt

20

Tja in der Auseinandersetzung kam auch sowas wie meine "Wohnung" und er würde für sich sparen damit er mit denen mit kann

39

Dann lass ihn gehen… In seiner Familie mit den Menschen mit denen er zusammen sein möchte… Und lass ihn los

weiteren Kommentar laden
6

Dein Partner möchte mit seiner Familie (ich weiß, gleich geht die Diskussion bzgl "neuer Kernfamilie" los...), in den lange geplanten Urlaub fahren.

Weshalb sollte das ein Problem sein? Anders gefragt, warum meinst du "streng sein" oder ihm "die Stirn bieten zu müssen"? Er ist ja kein unmündiges Kleinkind und dieser Tripp wird nicht monatelang dauern.

Partnerschaft und Familie bedeuten nicht automatisch, dass man 356 Tage im Jahr miteinander verbringen muss.

LG

21

Nein so ist es auch nicht gemeint aber es gibt einiges im Hintergrund und das wär auch zu viel gewesen hätte es wohl besser formulieren müssen damit man mich versteht

30

Nicht das Urlaubsthema an sich aber der Finanzielle Hintergrund
Ob ich es so akzeptieren soll dass er da so egoistisch handelt oder nochmal versuchen soll mit ihm zu reden

weitere Kommentare laden
7

Ich nehme an, dass es das gemeinsame Kind ist, da sie schon in der Schwangerschaft geplant haben.

Klar ist einer alleine günstiger als alle drei.

Habt ihr völlig getrennte Kassen? Wieso hast du auf einmal viel weniger als er?

12

Naja nur weil sie schwanger war heißt das nicht dass das Kind von ihm ist. Meine Nachbarin war auch schwanger als sie ihren jetzigen Partner kennengelernt hat. Er ist trotzdem nicht der Vater 🤷‍♀️

22

Er ist es aber und sind im Dezember 2 Jahre zusammen :)

8

Nein, eine Familie zu sein bedeutet nicht, dass man 365 Tage im Jahr zusammen sein muss. Wenn es aber finanziell eng ist und man sich gerade so ein paar Tage Urlaub im Jahr leisten kann, käme mein Mann niemals auf die Idee sie ohne mich und unseren Sohn zu verbringen!

10

So wie ich es verstehe, ist er nicht der Vater des Kindes? Ich finde es okay, wenn er den geplanten Urlaub macht. Ich käme zwar selbst nicht auf die Idee, mit meinen Eltern (die ich sehr liebe) in den Urlaub zu fahren, erst recht nicht mit denen meines Partners, aber wenn er da Freude dran hat.

23

Doch ist er aber da ich das meiste sowieso alleine mach und viel vor allem alleine sitz empfinde ich es manchmal so dass es nur in meine sei da er sich meiner Meinung nach viel da raus hält

41

Puh, dann ist es was anderes- es ist euer gemeinsames Geld als familie (wir haben sich getrennte Konten, aber so große Ausgaben würde keiner von und für sich alleine tätigen) und eure gemeinsame Zeit als familie. Ihr scheint grundlegende Probleme zu haben, was sagt er denn dazu? Ist er Ehemann, denkt er-Kinder sind frauenarbeit, wollte er kein Kind?

11

Grundsätzlich finde ich es völlig okay, wenn Partner auch getrennt verreisen.
Bei euch würde mich aber erste interessieren, wie es zu einer Situation kommt, dass du es dir mit dem gemeinsamen Baby finanziell nicht leisten kannst, er es sich aber schon.

Top Diskussionen anzeigen