Küsschen geben?

Hallo ihr Lieben,

Ich möchte mal wissen wie ihr das so seht, denn mein Mann sagt ich spinne total. Wenn wir auf Familienfeiern sind, will mein Mann immer das unsere Tochter Küsschen an Omas, Opas, Tanten und Onkel verteilt. Das ist ja so niedlich. Ich will das überhaupt nicht und mich macht das Verhalten so sauer. Versteht mich nicht falsch, meine Tochter darf anderen Menschen gerne ein Küsschen geben, wenn sie es von sich aus macht. Aber dieses "Gib der Oma mal ein Küsschen" geht gar nicht. Heute hat meine Tochter 5 mal nein gesagt, beim sechsten mal hat sie es dann gemacht. Ich finde das derart grenzüberschreitend und im Bezug auf "Mein Körper gehört mir" geht das gar nicht. Heute hatten mein Mann und ich einen großen Streit, da er meinen Wunsch den ich schon so oft geäußert habe wieder nicht umsetzt und ich gesagt habe, dass ich es ihm verbiete meine Tochter zu Küsschen aktiv aufzufordern. Das ich das auf keinen Fall will und an sein väterliches Verantwortungsbewusstsein appellierte. Er hat mich fast ausgelacht und gesagt, das ich maßlos übertreibe. Für mich ist das Thema aber total bedeutend und ich reagiere da total empfindlich. Meine Tochter soll selbst entscheiden, wem sie ein küsschen gibt. Wie seht ihr das?

5

Ich gehe da total konform mit dir. Sag doch nächstes Mal "Jens, gib Fritz mal ein Küsschen. Jens, gib Brunhilde bitte ein Küsschen. Das ist immer sooo süüüüüüß!" Vielleicht merkt er dann, wie unangenehm sowas ist.

111

Den Gedanken hatte ich auch - v.A. bei netten Großtanten mit kaum noch Zähnen im Mund...

1

Naja da es sich um Oma Opa und Tante handelt finde ich das jetzt echt nicht so schlimm.

Warum stört dich das so sehr?
Bei fremden oder Freunden ok aber die Familie?
Ich würde meinem Mann sagen das er sie nicht so oft auffordern soll. Wenn das Kind nicht will dann würd ich es lassen. Einmal fragen reicht ja. Da geb ich dir recht das er sie zu oft auffordert.

Lg claudi

3

*Warum stört dich das so sehr?
Bei fremden oder Freunden ok aber die Familie?*
Du weißt, dass die meisten Übergriffe auf Kinder von Familienmitgliedern und Bekannten der Familie kommen?
Fremde sind es viel seltener.

4

Es stört sie, weil das Kind fünfmal nein gesagt hat.

weitere Kommentare laden
2

Wie alt ist deine Tochter denn ?

Ich finde einmal Fragen ist ok, mehr aber nicht. Nein heißt nein und soll respektiert werden.
Was auch gar nicht geht ist : gib Oma ein Küsschen sonst ist sie traurig
Oder : Oma hat ein geschenk für dich, wenn du mir ein Bussi gibst, bekommst du es

Solche Kandidaten haben wir in der Familie und das ist für mich ein no Go.

16

kenn ich auch 😂

6

Wir haben unsere Tochter auch nie genötigt, anderen Menschen Küsschen, Umarmungen und andere Zärtlichkeiten / Liebesbekundungen zukommen lassen zu müssen. Wir haben auch immer darauf geachtet, dass sie nicht geknuddelt wird, wenn sie nein sagt.

7

Ich sehe es ähnlich wie Du.

In der allerengsten Familie mag das in Ordnung gehen, die Kinder geben Mama und Papa im Normalfall auch gerne Küsschen. Bei engem Verhältnis auch Großeltern usw.

Aber wenn das Kind es sichtbar nicht möchte und es deutlich ablehnt, dann würde ich es sein lassen. Gerade bei Mädchen neigen die Leute zu Grenzüberschreitungen, wenn es um Selbstbestimmung über den Körper geht.

8

Ich würde sie auf keinen Fall zwingen, jemandem Küsschen zu geben, egal, wie nahestenend er ist. Das signalisiert ihr nur, dass Erwachsene über ihre Intimsphäre verfügen können und sie zu spuren hat und ein klares Nein von ihr nichts zählt.

9

Da bin ich ganz bei dir. Ein Kind darf selber entscheiden, wen es küssen will und wenn es Nein sagt, hat man es nicht zu bedrängen.
Ich würde den Spieß einfach mal umdrehen. "Schatz, gib Tante Hildegard ein Küsschen." Es ist doch auch niedlich, wenn ein erwachsener Mann seine 80-jährige Tante küsst:-p

10

Sehe es genau wie du. Wird direkt in eine Rolle gedrängt die viele Frauen kennen. Ich musste das auch immer machen. Besonders bei meinem Onkel hatte ich so einen Ekel. Ich habe irgendwann schon vor den Feiern geheult weil ich wusste das ich küssen muss. Das wiederum konnte ich meinen Eltern nicht sagen weil ich wusste das sie drüber Lachen oder mich albern finden. Also wie dein Mann reagiert.

11

Du hast völlig Recht.
Auch in Bezug auf möglichen Missbrauch - natürlich soll und muss deine Tochter lernen, dass nur sie selbst entscheidet, mit wem körperlicher Kontakt stattfindet.

Bei deinem Mann kannst du aber ein Argument ins Feld führen, für das er evtl zugänglicher ist:
Er geht über das "Nein" seiner Tochter hinweg. Redet ihr weiter zu und drängt sie, bis sie es tut.
Aber er wundert sich in anderen Situationen, wenn eure Tochter auf SEIN "Nein" nicht hört? Irgendwann wird sie anfangen, sich über sein "Nein" hinwegzusetzen. Sie wird diskutieren und drängeln und nicht aufgeben. Das kann für die Eltern sehr (!) nervig sein - aber wieso sollte sie sein "Nein" akzeptieren, wenn ihres nicht akzeptiert wird?
Eure Tochter ist 4 - die Zeiten, in denen sie gleiches Recht für alle fordert, stehen euch erst noch bevor.

Viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen