Habt ihr eure Kinder gefragt, ob sie Geschwister wollen?

... und eure Entscheidung auch davon abhängig gemacht? Ich stolpere immer wieder mal auf Aussagen aus dieser Richtung.
Wir haben nie gezielt gefragt, die Kinder haben sich teilweise von selbst geäußert, teilweise waren Geschwister nie Thema. Unseren Kinderwunsch hat das überhaupt nicht beeinflusst.

Glg

1

Wir haben weder gefragt, noch hätten wir uns beeinflussen lassen.
Kinder können doch die Tragweite dieser Entscheidung gar nicht erfassen.

2

Unser Sohn wollte immer eine kleine Schwester haben. Hat auch oft gefragt wann er denn endlich eine kriegt. Mein Mann hat sich immer 2 Kinder gewünscht.

Wir haben dann noch ein zweites bekommen und mein Sohn hat sich riesig gefreut, als es hieß, es wird ein Mädchen. Aber das kann ja niemand beeinflussen 😆

3

Als ich zum zweiten Mal schwanger wurde war mein Sohn 16 Monate alt. Also "nein" er wurde nicht gefragt😅
Würde ich aber auch nicht machen, weil Kinder ja oft nicht begreifen was das langfristig für sie bedeutet. Man selbst kann sich ja nur ungefähr vorstellen wie das Leben mit mehr als einem Kind sein wird.

4

Hallo,

wir haben auch nicht gefragt.

Finde es auch sehr ungut, wenn man Kindern solch weitreichenden Entscheidungen überlässt.

Viele Grüße

5

Nein.
Aber meine große Tochter hätte noch gerne ein zweites Geschwisterchen (ich glaube, weil sie Babys toll findet).
Für uns kommt ein drittes Kind nicht in Frage.

6

Wenn ich weitere Kinder wollte, würde ich weder fragen noch meine Entscheidung davon abhängig machen.

7

Ich bin zum 2.mal schwanger geworden, da war mein großer Sohn 18 Monate alt.
Also da war noch keine Meinungsäußerung möglich.😇
Später haben die beiden nie nach weiteren GeSchwistern gefragt.
Mit meinem jetzigen Partner habe ich einen Sohn, der 10 ist, der hat letztens gefragt, warum wir nicht noch ein Kind nach ihm bekommen haben.
Aber er hat nicht gesagt dass er sich noch einen Bruder oder Schwester wünscht.
Es hat ihn einfach interessiert warum nicht noch mehr Kinder da sind.

8

Guten Morgen, die Entscheidung ein 4.tes Kind zu planen lag natürlich nur bei meinem Mann und mir. Aber das Thema kam bei der gesamten Familie schon mal auf den Tisch und wir haben gefragt, ob sie es sich nochmal vorstellen könnten, noch ein kleines Geschwisterchen zu bekommen.
Mir war es schon ein Stückweit wichtig, dass die Kinder nicht antworten, dass ich keine Zeit mehr für sie habe ( bin Hausfrau und versuche natürlich sowieso auf alle Kinder ganztag einzugehen) . Umso mehr hat es mich gefreut, dass alle Kinder ein kleines Geschwisterchen herzlich Willkommen heißen. Inwieweit es uns beeinflusst hätte, wenn die Kinder anders reagiert hätten, weiß ich nicht, und bin auch froh, dass es so nicht gekommen ist.
Mir ist unwahrscheinlich wichtig, dass die Kinder nicht unter einem neuen kleinen Menschen ,, leiden,, müssen, sondern das alle mit der Situation zufrieden und glücklich sind.

Liebe Grüße🌼

9

Nö und würde ich auch nie tun! Finde es eh komisch, welche Entscheidungen laut manchen Kollegen (bin Lehrer) von Kindern getroffen werden könnten/sollten. Das geht so weit, dass manche dieser gut meinenden „Pädagogen“ die Kinder fragen, ob sie noch Hausaufgaben haben wollen oder demokratisch über Sitzordnungen abstimmen, die dann im absoluten chaos enden🤯😆

Top Diskussionen anzeigen