3. Kind...Mann will nicht...

Hallo ihr Lieben,

ich les schon eine Weile hier mit...

Ich bin Mama von 2 Jungs (fast 3 und 5 Monate). Im Moment beißt mich mein Kleiner beim Stillen in die Brust. Bis jetzt zweimal blutig. Ich werde deshalb abstillen. Und ich fühle mich so unkomplett. Ich möchte noch ein Baby, am liebsten eine Tochter. Aber auch noch einen Jungen fänd ich toll.

Mein Mann ist komplett dagegen. Er will auf gar keinen Fall nochmal so einen Stress wie mit dem 2. Baby,der deutlich anstrengender war als der erste.

Aber ich möchte es nochmal!!! Wie kann ich ihn überzeugen?

Vielen Dank,

Yelihna

1

Wo ist der Zusammenhang zwischen Beißen, Stillen, Mann, drittes Kind?

Kann es sein, dass du nur ein Baby willst, damit du stillen kannst, ohne gebissen zu werden?

4

Ich vermute mal, abstillen, damit wieder ein Zyklus kommt und sie wieder schwanger werden kann? Und das mit dem Beißen ist dann jetzt der „Grund“ zum Abstillen? Oder so?

Anders kann ich mir auch nicht erklären.

16

Was hat denn der Zyklus mit dem Stillen zutun? Dir ist schon klar, dass man durchaus auch während der Stillzeit schwanger werden kann?

weitere Kommentare laden
2

Vielleicht einfach mal noch ein Jahr warten und sehen, wie sich alles entwickelt. Vielleicht möchte dein Mann ja später, in 1-3 Jahren noch ein Kind und du vielleicht dann gerade nicht mehr oder so. Irgendeine Entwicklung wird es geben. Die muss sich aber erst noch zeigen. Genieße doch erstmal jetzt dein 2. Kind.

3

Hallo,
ich bin selbst ein drittes Kind, eine Nachzüglerin. Meine Geschwister sind 4+5 Jahre älter. Irgendwann kam dann als ich gerade erwachsen war, ein Gespräch mit meiner Mutter auf, wie das alles so war, als sich meine Eltern für mich entschieden haben.
Anscheinend wollte meine Mutter unbedingt, meinem Vater hätten 2 gereicht. Dann gab es Streit bis zum Sexentzug (definitiv too much information😂), ja bis mein Vater weichgekocht war.

Ich bin zwar froh, dass es mich gibt und mein Vater heute auch, aber die Entstehungsgeschichte hätte ich mir anders gewünscht. Meine Mutter konnte auch nicht den Mund halten 😂

Wollte damit nur sagen, ich verstehe deinen Wunsch, aber mach nicht gleich Löcher in die Kondome, sondern sprich doch mit deinem Mann. Vielleicht meint er ja nur, es wäre ihm jetzt zu viel.

Selbst bin ich erst schwanger mit dem 1. Kind, wollte mal andere Themen lesen, drum war ich hier im forum.
Früher hätte ich mir eine große Familie vorgestellt mit mindestens 3 Kindern, aber heute bin ich froh, wenn eines gesund auf die Welt kommt und traue mir auch nicht mehr als vielleicht ein zweites zu.

LG

5

Also für mich klingt es so, als ob du eher noch ein Baby "zum Stillen und kuscheln" wünscht als ein 3. Kind.

Definitiv warte noch 1-2 Jahre ab bis die Hormone wieder normal sind 😜 und denk dann in Ruhe nach, was es bedeutet ein 3. Kind (und kein 3. Baby) zu haben. Evtl braucht ihr eine größere Wohnung oder ein Haus und ein anderes Auto. Dabei ist auch die Frage, ob es finanziell möglich ist.

6

Vielleicht freut sich dein Mann wieder um mehr Paarzeit und möchte diese kostbare Zeit erstmal wieder genießen bevor es wieder losgeht 🍼

7

Du hast noch ein Baby, genieße es, bevor du über ein weiteres nach denkst.
Beißen ist kein Grund um abzustillen, hört iwann wieder auf.
Auf der einen Seite willst du wieder ein Baby hast aber eins daheim, und es wird mit einem weiteren umso schwieriger.
Dein Baby will stillen, du nicht. Du willst ein Baby dein Mann nicht, so denke mal da vllt drüber nach.

8

Ich würde auch warten. Und versuchen mich nicht reinzusteigern. Und versuchen die Motive zu ergründen.
Willst du einfach nur das (nicht beißende) Mädchen? Ist das jetzige Baby nicht die Erfüllung der Hoffnung nach einem Mädchen?
Willst du ein komplettes Familienleben mit drei Kindern. Vielleicht dann eben auch mit drei Jungen?


Wir haben drei Kinder. Ich bin ehrlich. Ein Grund meines starken Kinderwunsches war die Sehnsucht nach dem Mädchen. Beim zweite Kind war ich einige Zeit traurig, dass es wieder ein Junge wurde. Das ist hier bei urbia nicht so gerne gelesen. Ich glaube schon, dass es mehr Frauen gibt die so fühlen. Ich weiß nicht, ob ich ein drittes auch nach Junge und Mädchen (in dem Ausmaß) gewünscht hätte. Da mein Mann am liebsten vier Kinder gehabt hätte, meine Entscheidung für zwei aber bedingungslos akzeptiert hätte, war es einfacher.

9

"Aber ich möchte es nochmal!!! Wie kann ich ihn überzeugen?" Tut mir leid, aber wenn ich im Zusammenhang mit erneutem Kinderwunsch solche Sätze lese und dann noch mit drei Ausrufezeichen, dann sehe ich vor meinem geistigen Auge keine erwachsene Frau, sondern ein trotziges Kind, was aufstampft und "Ich will aber!" sagt. Ich nehme mal an, dass das noch dem Hormoncocktail geschuldet ist.

Ich würde an deiner Stelle dieses Thema zurückstellen, bis du wieder auf einem ausgeglichenen Level bist und weitersehen, ob der Wunsch dann noch existiert und nicht jetzt schon solchen Druck ausüben - auf dich selbst und auch deinen Mann. Ob und wie man ihn überzeugen könnte, weiß ich nicht. Ich persönlich halte auch nichts davon, jemanden überzeugen zu wollen, (noch) ein Kind zu bekommen. Diese Entscheidung sollte von beiden aus freien Stücken getroffen werden, da es eine extrem weitreichende Entscheidung für den Rest des Lebens ist.

10

Was Du willst, ist ein weiteres Kuschelbaby, evtl. nicht beißend.
Dein Mann denkt wohl eher an dreimal ein Kind 20 Jahre großziehen; dreimal schlaflose Nächte über lange Zeit, dreimal Trotzphasen, dreimal kostenintensive Schulzeit, dreimal Pubertät und dreimal Ausbildung. Er ist wohl Realist und er will nicht. Bevor Du nun enthusiastisch "ungeplant" schwanger wirst, überleg Dir gut, ob Du ihn weiter unter Druck setzt.
Hier schrieben schon viele, dass sie uuunbedingt ein drittes, viertes, ein fünftes BABY wollen......und dann kommt das Gejammere, Geld zu wenig, Wohnung zu klein, Auto zu klein, Ehe im Eimer, weil der Mann das alles eben nicht will.
Jetzt warte mal ein Jahr ab - und dann sieht man wieder weiter.
LG Moni

Top Diskussionen anzeigen