Auswandern

Hallo Halli,

wir werden bald nach Argentinien auswandern und ich kümmere mich gerade um gefühlt alles. Am wichtigsten sind natürlich internationale Unterlagen, wie Geburtsurkunde für unser Kind und uns selbst, Eheurkunde etc

Weiß jemand wo ich das auch mit nicht zu viel Aufwand herbekommen kann?
Zeit für einen Termin beim Amt habe ich zur Zeit echt nicht.

LG

so wirklich online geht das bei uns im Ort nicht. Danke für deine Hilfe, ich wusste nicht, dass das dann noch beglaubigt werden muss.. wird viel Arbeit, aber das gehört ja dazu!

Grüße an dich!

Eventuelle Übersetzungen, ja. Was will eine argentinische Behörde mit einem deutschen Schriftstück sonst auch tun.
Tipp:
Frag mal bei der argentinischen Deutschen Botschaft was sie sonst noch so empfehlen...

Manchmal geht's online, dann musst du es aber abholen, oder, manche Ämter versenden auch.

Eintrag in die Deutschenliste (Auswärtiges Amt) nicht vergessen (online).

Gibt es alles bei den Standesämtern.
Aber wenn Du solche Basisinformationen schon hier im Forum erfragen musst, wie soll das dann erst im Ausland klappen, wenn Du für jeden Wisch zum Konsulat bzw. Botschaft rennen musst...

wollte mich einfach vergewissern, vielleicht gibt es hier Leute die wirklich helfen möchten.
Ich wandere ja nicht alle zwei Wochen mal so aus, sondern das erste Mal und da darf man sich ja wohl Hilfe suchen, oder sehe ich das falsch?

Zwei Wochen vor dem Auswandern ist halt sehr kurzfristig. Dass du gestresst bist ist nachvollziehbar, aber dass du pampig wirst wenn du Antworten bekommst müsste nicht sein, oder?

Standesamt. Wo sonst? Dann musst du dir die Zeit dafür freischaufeln, ist immerhin mit das wichtigste beim Auswandern.

Es gibt auch Agenturen, die einem beim Aus- und Einwandern unterstützen. Oder auch Relocation Services.
Wir waren 3 Jahre im Ausland (vom Arbeitsgeber entsandt) und da wurde für uns das alles übernommen. Kostet natürlich was ...

Müssen die Unterlagen alle übersetzt werden? Ich weiß von meiner Freundin die in Argentinien lebte und dort studierte, dass es ein langwieriger Aufwand war, ihre Dokumente übersetzen zu lassen, da dies eine zugelassene Stelle machen muss..

okay, gut zu wissen. Vielleicht kommt das ja auch auf uns zu, wir werden sehen. Aber dann wissen wir schon mal, dass es sich hinzieht.
Merci

Ja, wir mussten es leider über das Standesamt 1 in Berlin erledigen, weil wir alleinigen Wohnsitz im Ausland hatten. Letztendlich war die Bearbeitungszeit so lange, dass wir bei Zusendung der Urkunden schon seit einiger Zeit wieder in Deutschland lebten. :D

Ach so, Wohnsitz hattet ihr auch im Ausland? Wir durften leider nicht über unser letztes Standesamt gehen, aber vielleicht haben sie aufgrund der ewigen Bearbeitungszeiten das Procedere verändert. Bei uns war es 2013 und 2015 (die zweite Urkunde dauerte nur 3 Jahre).

Ja, wir haben auch nur den Wohnsitz im Ausland, seit 2011.
Aber die Dame bei der Botschaft meinte, das sei ja viel schneller über das Standesamt des ehemaligen Wohnsitzes und hat alles direkt dahin geschickt. Wahrscheinlich so eine Ermessenssache 🤷🙈

Da hast du Glück gehabt. Die Stadt in der ich zuletzt gelebt habe (nix kleines, Empfehlung der Botschaft da erfahren mit sowas sind) hat sich 4 Monate Zeit gelassen und wir mussten erst Mal einen Stapel Kopien an die Botschaft schicken bevor es überhaupt einen Termin zur Bearbeitung gab.

Ich glaub bei uns ist es komplexer da wir zum Zeitpunkt der Geburt nicht verheiratet waren und die Deutschen die hiesige Vaterschaftsanerkennung nicht akzeptieren.
Wir mussten ALLES doppelt machen 🙈
Klingt als wären wir uns hinterletzte CPI-Drittweltland ausgewandert. 😂

Okay, klingt interessant. Ich glaube das schaue ich mir mal an, wäre cool, wenn das so einfach geht, wie du sagst. Ich probiere es mal #freu
Habe so viel zu tun, selbst mit dem Umzug, Wohnung, Kind etc
Wäre echt das einfachste, vielen Dank für deine Hilfe!

LG#blume#cool

Top Diskussionen anzeigen