Schulanmeldung zwei Unterschriften nötig? Kein Kontakt zum sorgeberechtigtem Vater

Hallo ihr lieben.
In 3 Wochen habe ich gemeinsam mit meiner Tochter einen Termin zur schulanmeldung. Man sagte mir ich soll auch das Stammbuch mitbringen.
Bei uns ist es etwas kompliziert.. Meine Tochter stammt aus meiner früheren Beziehung. Getrennt hatte ich mich in der Schwangerschaft. Der Vater stand nie im Stammbuch, die Vaterschaft wurde erst später anerkannt. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht aber keinen Kontakt. Alle Kontakt versuche meinerseits sind gescheitert ich weiß nicht mal wo er wohnt und ob er noch lebt. Beim Jugendamt herrscht desinteresse. Ich soll mich an einen Anwalt wenden wenn ich von ihm was möchte. Möchte ich nicht, auch kein Geld nur kann es sein, dass die Schule evtl seine Unterschrift einfordert? Meine kleine und ich tragen den Namen meines Mannes den sie als Vater sieht (wir sind ein Paar seitdem sie 10 Wochen alt ist).

Kann man mir die Aufnahme verwehren? :(
Vielleicht hat ja jemand eine Antwort darauf

1

An der Grundschule, an der ich -in NRW- arbeite, reicht die Unterschrift von einem Elternteil, um das Kind anzumelden.

8

Hallo, mein ex Mann muss immer mit unterschreiben. Hatten jetzt einen schulwechsel auch da musste ich seine Unterschrift organisieren. Ich kann nicht mal ein Konto eröffnen für meine Kinder ohne seine Unterschrift.
Wohne auch in NRW. Am besten sagst du einfach nicht das ihr gemeinsames Sorgerecht habt 🙄 ich würde aber wenn eh kein Interesse besteht, vielleicht das alleinige sorgerecht beantragen? Lg

2

Hey,

bei uns (NRW) reicht ein Elternteil zur Anmeldung und damit auch eine Unterschrift.
Ich glaub im Stammbuch hat die Sekretärin damals nur die Daten von unserem Sohn von der Geburtsurkunde abgeschrieben.

LG
Tanja

3

Hallo,

ich habe bei der Schulanmeldung (vor ein paar Wochen) keine Unterschrift des Vaters benötigt. Das Stammbuch wird wegen der Geburtsurkunde benötigt und nur diese hatte ich beim Termin dabei (wo ich natürlich alleine mit meinem Sohn war). Nach dem Vater hat da niemand gefragt, auch nicht nach seiner Unterschrift.

Kann sein, dass es örtlich unterschiedlich ist, ich kann nur sagen wie es bei uns vor kurzem war :-) ich könnte mir vorstellen, dass es bei der weiterführenden Schule dann wieder was anderes ist als bei der Grundschule.

Frag doch einfach bei der Schule nach ob seine Unterschrift benötigt wird, dann bist Du auf der sicheren Seite?!


Viele Grüße #blume

4

ich bin zwar nicht getrennt, aber das einzige Mal, als ich beide Unterschriften benötigte, war der Ausweis/Reisepass der Kinder. ansonsten unterschrieb bisher alles nur einer, ich.

5

Für eine Schulanmeldung sind die Unterschriften beider Sorgeberechtigten notwendig, will eine Schule nur eine Unterschrift, ist das nicht legal bzw. der Vater kann die Anmeldung nachher anfechten.

Auch muss die Schule bei gewichtigen Entscheidungen (z.B. Wiederholung einer Klasse) beide Elternteile informieren. Ist völlig egal, ob der andere Partner keinen Kontakt zum Kind hat.

15

Bei uns am Gymnasium reichte eine Unterschrift.
Es war meist nur 1 Elternteil da, da das andere arbeiten war.

6

Meine Kinder (Brandenburg) konnte der Vater auch ohne meine Unterschrift anmelden.

7

Normalerweise reicht deine Unterschrift.

Aber wieso habt ihr das gemeinsame Sorgerecht, wenn er nie Interesse am Kind hatte? Oder wart ihr verheiratet?

9

Hallo von Gesetzeswegen brauchen sie eig. Beide unterschriften oder eine Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht.
Die Grundschule bei uns hat die Bescheinigung verlangt die weiterführende Schule wollte Sie nicht.
An deiner stelle würde ich Anwaltlich das alleinige Sorgerecht beantragen da geht es ja um noch mehr Dinge als eine Schulanmeldung.
Bank verlangt das bei uns z.b auch
Für den Pass sowieso uvm.
Lg

10

Ich würde das zum Anlass nehmen um einen Versuch zu starten, das alleinige Sorgerecht zu bekommen. Es gibt ja im Laufe der Jahre noch mehrere Situationen wo du die zweite Unterschrift eventuell benötigen wirst.

LG

Top Diskussionen anzeigen