Welcher Fahrradanhänger für Baby u. Kleinkind - Erfahrungen gesucht

Hallo,

Wir möchten und einen Fahrradanhänger für 2 Kinder zulegen. Wir haben ein fast 2 monatiges Baby und ein Kleinkind was im Dezember 3 Jahre alt wird.
Ich hab mich auch schon viel informiert und einige Testberichte gelesen aber so wirklich entscheiden kann ich mich nicht.

Ich möchte damit flexibel unterwegs sein, sprich Buggyfunktion wäre super.
Wir wohnen in der Stadt sprich viele Straßen aber in der Innenstadt gibt es auch viel Kopfsteinpflaster, daher möchte ich eine gute Federung haben. Zumal ich dann auch Radtouren fahren möchte über Stock und Stein.
Und er soll natürlich noch paar Jahre halten das die Große da auch noch länger drin sitzen kann.

Und zu guter letzt: Ganz wichtig er sollte viel Stauraum haben da ich ihn dann (fast) täglich benutzen möchte für Einkäufe, Kind von A nach B bringen.

Also in meiner Auswahl standen: Thule Cab 2, Croozer Kid for 2 Plus, Qeridoo Kidgoo 2, Kindercar (wobei ich da mich noch nicht weiter belesen hab zu der Marke/Modellen)

Was meint ihr habt ihr Erfahrungen/ Empfehlungen? Hab ich vielleicht eine Marke übersehen die super ist aber nicht hier dabei?

1

Ich kann die Schweizer Marke Leggero sehr empfehlen. Besonders was Stauraum und Sitzhöhe auch für grössere Kids angeht. Haben ihn nun seit über 6 Jahren und die mittlerweile 5 und 7 jährige sitzen immer noch ab und zu drin.

2

Hallo lesemulch
wir haben uns den Thule Cab 2 gekauft und sind total zufrieden. Er hat viel Stauraum und lässt sich super fahren. Unser kleiner, 4,5 monate, liebt es in seiner Hängematte rumgefahren zu werden.

Da ich ihn auch gerne zum einkaufen als Buggy verwenden möchte, habe ich mich nur gefragt, ob er durch die Kasse im Supermarkt passt. Weiß das zufällig jemand?

3

Leider nicht :-( hatte da eine sehr peinliche Situation bei Penny. Musste dann durch den Liferanteneingang wieder raus.

4

Aldi geht aber ohne Probleme, die teureren Läden sowieso. Hängt aber vermutlich auch vom individuellen Markt ab.

5

Wir haben einen Thule lite 2. Wegen geplantem Geschwisterkind gleich als zweier Version gekauft. Ich bin total Happy damit, es ist mein Autoersatz, ich fahre etwa 40-50km am Tag damit. Also wirklich viel, dazu benutze ich ihn als Kinderwagen. Mein Sohn fährt seit er 2 Monate ist darin täglich, jetzt ist er 1,5. Zu thule also klare Kaufempfehlung. Ich würde allerdings gleich eine teurere Version kaufen, weil wir eben viel dazu kaufen mussten (z.b. Schloss), was bei den teureren enthalten gewesen wäre. Freunde haben den Croozer, auch in 2er Version, da merke ich den Qualitätsunterschied schon. Aber er hat einen größeren Stauraum. Also ich denke, den kann man auch empfehlen, aber das beste Produkt ist meiner Meinung nach Thule.

6

Hallo,

wir haben uns damals gebraucht einen Croozer für zwei Kinder gekauft und sind damit völlig zufrieden. Für Fahrten in unserer Kleinstadt und gelegentliche Fahrradtouren reicht er völlig.
Ist ebenfalls zum Buggy umfunktionierbar.

Letztendlich muss man für sich selbst klar haben, wie viel Geld man bereit ist auszugeben. Wir haben gebraucht ca. 200 € bezahlt statt neu über 600 €. Andere Marken wären teilweise doppelt so teuer gewesen. Uns war es das nicht wert. Und heute zeigt sich, dass wir mit unserer Entscheidung richtig lagen.
Man kann natürlich Pech haben und einem verschleißt der Anhänger recht schnell.

7

Wir haben den Thule Sport 2.
Mir war neben der guten Federung auch die Handbremse wichtig. Zwei Kinder will ich am Berg nicht ausm Ellenbogen bremsen.
Ich nehme ihn oft für Ausflüge da er viel Stauraum hat und er passt auch in Bus und Bahn. Klar besseres Qualitätslevel als der Croozer dem Freunde von uns haben.
Wiederverkaufswert auch mehrjähriger Wägen ist hoch. Das ggf auch bedenken.
Jetzt ist bald Black Friday. Da habe ich unseren als gutes Angebot bekommen.

8

Wir haben den croozer kid for 2 plus. Allerdings noch nicht so lange. Bisher konnten wir gute Erfahrungen machen. Er ist auch von der Breite ok. Denke das ist dennoch vom Laden her abhängig. Vom Thule wurde uns mehrfach abgeraten, da das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht passen würde. Die Queridoo Anhänger fand ich persönlich sehr interessant. Hier wurde uns aber aufgrund der Qualität abgeraten.
Achso, was du beachten solltest. Manche Hängematten sind nicht fürs Fahrrad fahren zugelassen. Meines Wissens nach ist das beim Thule der Fall. Da musst du dich nochmals einlesen. Da ich den Anhänger zum Fahrrad fahren nutzen möchte, war das ein absolutes Ausschusskriterium.

10

Du solltest mit keiner Hängematte.vor 6 Monaten radeln. Zu viele Stösse für den Rücken. Ich würde ein Kind da auch erst reinsetzen wenn es den Kopf sicher hält.

9

Wir hatten immer den Croozer #pro!

Top Diskussionen anzeigen