WARUM muss Schwiegermutter immer ihren Senf dazugeben?

Huhu

Sorry für den wahrscheinlich Silopo! Aber das muss mal raus.

Meine Schwiegereltern sind leider von der Extraklasse, mega anstrengend und man muss machen was die für richtig halten. Seit 10 Jahren bemühe ich mich freundlich zu bleiben, was auch meistens klappt.

Aber so langsam merke ich wie das Fass überläuft und ziehe es vor auf einige Dinge nicht mehr zu reagieren.

Beispiel von heute!
Ich schreibe Ihr das wir 4 (mein Mann, unsere Kinder und ich) schon wieder krank sind und was wir haben (rein informativ ohne Fragestellung).
Ihre Antwort: eine Auflistung mit Dingen die ich machen kann damit es jedem einzelnen besser geht und jedes Symptom behandelt wird.
Denkt die wirklich das ich so blöd bin und das nicht selbst weiß oder bitteschön wo ist da jetzt der Hintergrund? SIE NERVT!
Letztens sollte meine 6 jährige Tochter bei ihr schlafen. Da hat sie mir doch ernsthaft eine WhatsApp geschickt mit einer Liste
"Zahnbürste, Schlafanzug, Unterwäsche, Sonnencreme"...

HILFE! ICH DREHE DURCH! ICH WEIß NICHT MEHR WIE ICH IHR WEITERHIN FREUNDLICH GEGENÜBER TRETEN SOLL.

Und das ist eigentlich lapidar... Im Gegensatz zu den vielen unzähmbare anderen Macken ihrerseits... Aber sie regt mich auf,

2

Also ganz ehrlich , warum schreibst du ihr dann?

Du schreibst, dass ihr krank seid und was ihr habt und dann regst du dich auf, dass sie dir helfen will...? Verstehe ich nicht, sorry!

1

Ich antworte mal nur auf die Ausgangsfrage:
WEIL sie es KANN
Sowas würde mich auch nerven, aber wenn meine Schwiegermutter Soetwas macht, antworte ich einfach ganz ironisch: vielen lieben Dank. Ich hatte nicht mehr auf dem Schirm das meine Tochter frische Unterwäsche und ne Zahnbürste braucht!
Lass doch nicht zur Weißglut bringen

3

Ich kann weder in der einen noch in der anderen Situation einen bösen Willen erkennen. Sie möchte eben einen Rat geben oder sicher sein, dass alles eingepackt ist, was sie benötigt. Ist das so falsch? Gerade bei Krankheiten kann von erfahreneren Menschen doch durchaus mal einen Rat annehmen. Und wenn du eh schon alles weißt, dann Danke doch eimfach und gut is.

4

Ich musste grade so schmunzeln #rofl

Als meine Nichten hier bei uns, bzw. Bei Oma und Opa zu Gast waren, kamen sie grundsätzlich OHNE Jacke. Egal wie kalt es war. Teilweise keine Wechsel T Shirts (im Alter von 2-6+ sicher sinnvoll, wenn man hier 24 Stunden bleibt) .

Meine Mutter sagte so oft zu meinem Bruder! Sie sollen die Jacken nicht vergessen und genug Shirts einpacken.
Hat nix gebracht.
Einmal musste meine Mama in der Stadt sogar neue kaufen, weil die Kinder Eis gegessen hatten und sie sich so schämte #rofl

Also, du siehst, sowas gibt's auch.

Mich persönlich würde es auch nerven. Ich bin aber auch eine sehr strukturierte organisierte Person und würde zu 99% ausschließen, dass ich etwas wichtiges vergesse.
Daher würde ich mich vermutlich auch angegriffen fühlen.

Ich denke allerdings, dass es gut gemeinte Dinge sind. Vielleicht hat sie einfach zu viel Zeit, oder sie musste sich schon immer viel um Dinge kümmern. Vielleicht ist dein Mann da wie mein Bruder... Man kann alles 100x sagen, dann sagt sie es jetzt lieber dir.

Also... Einatmen, ausatmen und gut ist :)

#winke

32

Da muss ich dir zustimmen 🤣

Wir haben paar mal auch Jacken nicht dabei, weil bei uns so warm ist. Bei meinem Schwiegereltern ist es immer kühler, da ist es schön, wenn sie uns daran erinnern.
Ansonsten freuen die sich so sehr auf die Enkel, dass sie auf Kleinigkeiten nicht achten und dann deutlich mehr Ersatz T Shirts an einem Tag brauchen als bei mir in einem Monat 🤣

5

Sorry, aber wenn Du Dich da schon drüber aufregst....
Ich habe in den Jahren gelernt, meiner Schwiegermutter nicht alles auf die Nase zu binden. So Dinge, dass jemand von uns krank ist, erfährt sie, wenn überhaupt, nur zufällig. Es sei denn, es wäre was wirklich ernstes. Auch, wenn wir uns was Neues gekauft haben oder ähnliches können wir schweigen. Da kommt sowieso nur ein doofer Spruch.
Über den Hinweis, was man zur Übernachtung braucht, hätte ich wohl eher geschmunzelt.
Was mich dann eher aufregt, dass meine Schwiegermutter bei uns anruft (wir wohnen 20 km entfernt), dass ihre Mülltonne an die Strasse muss. Ob wir mal eben kommen könnten, weil sie vergessen hat, es ihrer Haushaltshilfe zu sagen. Die Schwester meines Mannes wohnt keine 5 Minuten von ihr entfernt und sie hat auch eine nette hilfsbereite Nachbarschaft, die ihr die Tonne eben zur Strasse geschoben hätten. Es weiss da jeder, dass sie das körperlich mit 82 Jahren, Rheuma, Osteoporose und auf Rollator angewiesen, nicht mehr alleine kann.
Aber wir werden sie nicht mehr ändern können. Sie hat früher ihren Mann kommandiert, heute versucht sie es bei uns. Vielleicht war sie im frühren Leben Oberfeldwebel oder so was 😅😅.
LG
Elsa01

6

Du schreibst ihr, dass ihr krank seid. Was erwartest du? Was hätte sie sonst schreiben können.

Vielleicht nervt es deine Schwiegermutter ja auch, dass du sie über jedes Püpschen informieren musst. 🤔

22

Einfach nur "gute Besserung "?!?!#augen
Würde sie ihre SE ignorieren, würde sie hier wieder gesteinigt werden.

35

Wenn ihre SE sie nervt, warum braucht sie dann die Aufmerksamkeit a la "Gute Besserung" von ihr?

Ich schreibe meiner SE nicht einfach so, wenn wir krank sind. Außer, wir werden gefragt, müssen deswegen einen Termin absagen etc. Was soll denn das auch bringen, außer, dass man betüdelt werden möchte?

weiteren Kommentar laden
7

Der Grundgedanke, der über allem steht: Sie meint es gut!!!

Ein bisschen wie meine Mutter: Sie will helfen und vergisst bei medizinischen Sachen, dass ich selbst aus der Richtung komme :-). Sie möchte, dass es uns rasch besser geht. Oder sie ruft an und erzählt mir, sie habe in ihrer Ferienwohnung extra auch Butter und Toast hinterlassen, damit wir Frühstück haben am 1. Tag.
Oder: "Es ist ja so kalt, zieh dir lieber eine Mütze an." Ich bin 44!

In 5, 10 oder 15 Jahren werde ich ihre Sprüche vermissen, da bin ich 100% sicher. Von daher besinne ich mich auf den Grundgedanken: SIE MEINT ES GUT :-).

Das ist mehr, als man von anderen Mütteen/Schwiegermüttern liest/hört.

VG

18

>>>"Es ist ja so kalt, zieh dir lieber eine Mütze an."<<< :-)

Als meine Tochter vor zwei Jahren zu einem Bundesligaspiel ins Stadion fahren wollte, hatte ich schon bei WA getippt: "Nimm dir eine Sitzunterlage mit und zieh dich warm an, es ist so kalt heute, nicht, dass du krank wirst."
Dann fiel mir ein, dass meine Tochter nicht mehr 7 Jahre alt ist, sondern 37 und hab alles wieder gelöscht :-).

19

#pro :-)!

weiteren Kommentar laden
8

Was hättest Du hier geschrieben, wenn Sie Dir nach der Krankheitsmeldung geantwortet hätte "und was soll ich nun machen?"
Da wäre sie eine interesselose herzlose Person gewesen.
Geh ich recht in der Annahme, dass Dich Bemerkungen Deiner Mutter nicht stören?
Du brauchst nicht antworten, ich kann es mir denken - zieht sich wie ein roter Faden durch urbia.
Bleib halt weg von ihr und Du musst Dich nicht mehr so aufregen - aber nimm wenigstens den Kindern nicht die Oma.
LG Moni

16

Mich persönlich nerven offensichtliche Ratschläge auch. Meiner Mutter würde ich so etwas noch viel weniger durch gehen lassen. Mit der verstehe ich mich nämlich deutlich schlechter als mit meiner Schwiegermutter.
Wenn ich diese offensichtlichen Ratschläge bekomme, denk ich mir dann immer: "Glaubst du wirklich, dass ich darauf nicht komme?" Wenn es um Krankheiten bei den Kindern geht, finde ich das immer besonders nervig, weil mein Mann Kinderarzt ist und ich mich echt frage, warum ihm da anscheinend so oft Leute nicht darauf vertrauen, dass er auf die Idee kommt, einem kranken Kind einen Tee zu machen.
Was mich allerdings von der TE unterscheidet: Bei so Kleinigkeiten muss ich da kein Thema draus machen. Da bin ich 5 Minuten genervt und gut ist.

9

Wenn man lernt es mit Humor zu nehmen regt es nicht mehr auf😉
Dazwischen kann man ja gerne mal mit ein paar lustigen Antworten kontern.

Top Diskussionen anzeigen