Frau verbietet unserer Tochter den Kontakt zu meiner Familie.

Hallo Liebe Urbia Comunity!


Bei und hängt zurzeit der Haussegen schief.

Damit ihr meine Situation vielleicht ein bisschen besser verstehen könnt werde ich ein wenig ausholen.

Wie im Titel schon geschrieben geht es um meine Frau, unsere 3,5 jährige Tochter und meine Familie vor allem um meine Schwester. Vorab meine Frau konnte meine Schwester noch nie leiden. Der Grund dafür ist dass meine Schwester eine Partnerin hat!

Sie hat schon immer blöd über meine Schwester (und ihre Freundin) geredet und den Kontakt zu unserer Tochter verboten.

Aber letztes Wochenende bei der Familienfeier bei meinen Eltern hat meine Frau das ganze auf die Spitze getrieben.

Das ganze fing so an dass ich mit meiner Tochter schon früher zu meinen Eltern gefahren bin. Meine Tochter spielte in der Zwischenzeit mit ihren Tanten im Sandkasten. Dann kam aber schon meine Frau nach und als sie sah dass die kleine mit die beiden spielte sagte sie laut "Was machen diese Lesben bei meiner Tochter", darauf mein Vater "die 'Lesben' hat auch Namen" und meine Frau eiskalt "aber Lesbe trifft es doch auch immerhin haben sie sich auch angesprochen gefühlt". (Ich dachte im den Moment ich hör nicht richtig und war so perplex dass ich nichts sagen konnte.)

Soweit so gut wir saßen dann alle bei Tisch
und sie konnte es nicht lassen ständig irgendeine dumme Anspielung oder Ähnliches zu machen, dazu kam dass die kleine mich die ganze Zeit fragen warum sie nicht mit ihrer/ihren Tante/n spielen darf.

Und als meine Frau dann meinte, dass die Beziehung zwischen meiner Schwester und ihrer Freundin gar nicht echt sei sondern nur für die Öffentlichkeit existiert hat meine Schwester ihr ihre Meinung gesagt (was ich ihr ehrlich gesagt überhaupt nicht verübeln kann). Meine Mutter sagte dann dass sie entweder mit der dummen Reederei aufhören soll oder nach Hause fahren soll. - Sie nahm unsere Tochter und verschwand ohne auch nur Tschüss zu sagen.

Wie ich nach Hause gekommen bin tat sie so als wäre nicht gewesen. Ich habe dann nochmal in Ruhe mit gesprochen und sie hat "eingesehen" dass diese Aktion total daneben war. Ich habe sie seitdem nicht mehr auf meine Schwester angesprochen aber sie hat natürlich weiterhin dumme Sprüche.

Und dass allerbeste ist dass die kleine jetzt nicht mal mehr meine Eltern sehen darf weil die zwei ja auf der Seite meiner Schwester stehen.

Sie bringt mich damit einfach in den Wahnsinn und ich kann und will das alles nicht mehr hören! Außerdem sehe ich es überhaupt nicht ein dass sie der kleinen den Kontakt zu meiner Familie verbietet.

Bitte schreibt mir falls ihr Ideen/Tipps habt oder vielleicht sogar so eine ähnliche Situation in eurer Familie/Bekanntlich erlebt habt.

Ich hoffe ich habe alles halbwegs verständlich geschrieben und bedanke mich schonmal im Vorfeld für die Antworten! Lg

4

[****vom URBIA-Team editiert. Bitte bleibt sachlich.****] Du stehst ernsthaft stumm wie ein Fisch daneben, wie deine Frau deine Schwester in einer Tour beleidigt wegen ihrer sexuellen Orientierung?!?

Sorry, aber ich bin echt schockiert. Wäre ich deine Schwester, würde ich kein Wort mehr mit dir reden. Wäre ich ein Elternteil von dir, wäre ich auch zutiefst enttäuscht.

[****vom URBIA-Team editiert. Bitte bleibt sachlich.****]

6

Leider kann man nur einmal gefällt mit drücken. Du hast komplett recht!

23

Völlig deiner Meinung!

1

Sowas geht gar nicht. Warum lässt du dir sowas bieten? Ist doch auch dein Kind? Nächstes mal nimmst du deine Tochter einfach mit, wenn du zu deiner Familie fährst. Sie muss ja nicht mit. Ist auch besser, oder willst du, dass eure Tochter homophob aufwächst?

2

Also das Verhalten von deiner Frau verstehe ich überhaupt nicht, bin regelrecht geschockt 😳

Kann sie die Schwägerin nur nicht leiden weil sie lesbisch ist? 😱
Hat sie Angst eure Tochter könnte sich "anstecken"?

Meine Schwester ist ebenfalls lesbisch, mein Vater findet es nicht wirklich toll, aber dennoch akzeptiert er ihre Entscheidung.

Ich hoffe ihr findet eine Lösung, zum wohle eurer Tochter, denn sie mag ihre Tante doch sehr (soweit ich es herauß lesen konnte).

Ein klärendes Gespräch womit deine Frau genau ein Problem hat würde nicht helfen?
Also warum sie es so schlimm findet bzw warum die Tochter nicht mit der Tante spielen darf?

3

Sie hat Angst dass unsere Tochter auch lesbisch wird wenn sie Zeit mit den beiden verbringt. Frag mich nicht ich verstehe es auch nicht. 🤷‍♂️

9

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

weitere Kommentare laden
5

Es tut mir wirklich leid, aber ich könnte mit einem/einer homophoben Partner*in nicht leben. Für mich sind Homophobie und Rassismus fürchterliche Eigenschaften die eine Beziehung und/oder Freundschaft de facto unmöglich machen.
Durch die funktionierende Beziehung der Tanten, lernt deine Tochter, dass Liebe verschiedene Facetten hat.
Gerade für Kinder sind Beziehungen und Freundschaften noch unkompliziert und rein. Da lieben sich zwei Frauen. Schön, solange sie glücklich sind. Ich hoffe, dass du deiner Tochter eine offenen und Umgang und Toleranz vermitteln möchtest und nicht die überholten Ansichten deiner Frau.
Mit deiner Frau würde ich in Ruhe reden und klar machen, dass Homophobie in eurer Erziehung keinen Platz hat.
Und deine Schwester und ihre Partnerin tun mir leid, wenn sie sogar bei einer Familienfeier angefeindet werden.
Im übrigen werden sexuelle Neigungen nicht „anerzogen“.

Alles Liebe!

7

Entschuldige meine Wortwahl, aber hast Du nicht die Eier in der Hose, hier mal auf den Tisch zu hauen und Deiner Frau endlich die Leviten zu lesen?
Kriegst Du dann kein Essen mehr oder zieht sie Stacheldraht durchs Bett?
Mein Gott, mach den Mund auf und wehr Dich, Du bist doch keine 5 Jahre alt.
Menschen wegen ihrer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft zu beleidigen, ist ein Unding, respektlos und dumm. Spätestens da wäre ich schon zur Furie geworden.
Was wird hier Kindern vorgelebt?
Warum bloß lassen Männer sich derart auf der Nase herumtanzen? Versteh ich nicht.
Besonders nicht, dass die Großeltern von so einer Megäre auch noch abgestraft werden - und Du schaust knieschlotternd zu ?!?! #heul Naja solche "Männer" gibt es leider viel zuviele.
LG Moni

8

Hallo,

Sorry, ich schließe mich anderen hier an. Ich finde deine Frau hat nicht das Recht, so über deine Schwester zu reden. Ihre sexuelle Orientierung geht niemanden etwas an.
Ich würde nicht erlauben, dass mein Mann so über meine Schwester redet. Da würde es tatsächlich Stress geben.

Mach deiner Frau Zügig klar, dass du Beleidigungen über oder an deiner Schwester nicht mehr hören möchtest und dass sie dieses Thema schleunigst sein lassen sollte.

Ich würde tatsächlich sogar noch einen Schritt weiter gehen und ihr sagen, dass sie solange zuhause bleiben kann, bis sie sich wieder zu benehmen weiß.
Deine Eltern würde ich weiterhin mit eurer Tochter besuchen. Es ist auch deine Tochter und solange es keine keine guten Gründe gibt, sie von ihren Großeltern fern zu halten, würde ich mir auch nicht von deiner Frau den Umgang verbieten lassen!


Tut mir leid, da bist du gefragt.

10

Deine frau ist Homophob. Ich könnte mit einem solchen Menschen nicht zusammen sein und finde sie ein schlechtes Vorbild für eure Tochter. Deine frau darf den Umgang zu deiner familie nicht im Alleingang verbieten, du hast da ein klares mitspracherecht und dafür würde ich vehement eintreten. Wenn sie keinen Kontakt möchte-ihre Sache. Vielleicht geht ihr gemeinsam zu einer familienberatungsstelle.

11

Wieso heiratet man eine homophobe dumme Frau ohne jeden Anstand? War sie vor vier Jahren als euere Tochter entstanden ist noch ganz anders?
Mit so jemandem könnte ich nicht zusammenleben.

12

Ich finde es unmöglich, dass du in dem
Moment nicht Tacheles geredet hast und hinter deiner Schwester gestanden bist. Nichtmal als du nach Hause gekommen bist, scheinst du ihr gesagt zu haben, was du wirklich denkst. Traurig! Da wäre ich an der Stelle deiner Eltern von dir enttäuscht, und an der Stelle deiner Schwester würde ich mich auch von dir distanzieren.

Was heißt es „sie verbietet“ den Umgang? Wir leben nochmal in welchem Jahrhundert? Man kann doch nichts und niemandem was verbieten! Seinem Partner schon gar nicht.
Ich würde an deiner Stelle aber nie wieder mit deiner Frau zu deiner Familie fahren. Das würde ich ihr „verbieten“.

Top Diskussionen anzeigen