Womit füllt ihr die Brotdosen eurer Schulkinder

Der Schulanfang steht vor der Tür und dann kommt wieder die tägliche Frage was packe ich in die Brotdosen der Kids 😅 Was bekommen eure so mit für Frühstück und Vesper?

"Was bekommen eure so mit für Frühstück und Vesper?"

Unterschiedlich, körnerbrot alle Varianten, Knäckebrot, mit Käse oder Wurst, dabei immer z.b kleine Würstchen oder Käse Häppchen, mit verschiedenen Obst und Genüsesorten so wie es das Kind mag.
Zu trinken immer nur Mineralwasser.


Liebe Grüße

Mineralwasser? Du kaufst echt Wasser für deine Kinder zu trinken?

Puh, in Zeiten der Klimadiskussion hab ich echt gedacht, dass sich rumgesprochen hätte, das Leitungswasser in Deutschland trinkbar wäre...

Warum sollte sie kein Mineral(!)wasser kaufen? Um "trinkbar" geht es wohl eher nicht, sondern auch um Geschmack.

Fängst du Regenwasser auf und trinkst das? Oder gibst du deinen Kindern das Wasser zur Schule mit, in dem du Karotten oder Brokkoli gekocht hast? Ist ebenfalls "trinkbar".

Leben und leben lassen!

Ich halte es für normal, Wasser zum Trinken für sich und die Familie zu kaufen. Das machen sicherlich noch die Mehrzahl der Familien so. Die Entscheidung obliegt doch jedem selbst... Ansonsten kann man auch gleich die Diskussion lostreten, warum die Kinder zum waschen noch Duschgel bekommen und nicht nur ein Stück Seife.

und nicht zu vergessen die Brotboxen aus Plastik;-)

Das Thema des Threads ist, was man in die Brotdose füllt, nicht eine Grundsatzdiskussion über Mineralwasser. Bitte nicht schreddern.

Viele Grüße

Raffael vom urbia-Team

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Frevel! Empört euch!

Ich mache oft ein belegtes Brötchen mit Salat und Hähnchenbrust dazu dann Obst und Gemüse.
Zum trinken stilles oder Wasser mit Kohlensäure.

Dasselbe wie im Kindergarten 🤷‍♂️
Belegtes Brot +
Obst +
Gemüse

dazu:
gek. Ei
Babybel
halbes Wienerle
ein paar Knabberbrezel
Käsewürfel
usw.usf.

Aus den Brotdosen meiner 3 mache ich keine Wissenschaft und ich steche auch keine lustigen Gesichter aus oder forme irgendwas zu einem Auto.

Schmeckt einfach so :-)

Ich habe mal gelesen, dass es sogar eine Studie zu den "lustigen" Formen gibt.

Fazit: Schlecht für die Umwelt und das Geldböserl wegen des hohen Restlebensmittel und DEN KINDERN IST ES EGAL. Wer Karotten nicht mag, wird die auch als versteckte Nasen nicht essen.


lg lene

Haha, das habe ich auch mal versucht. Mein Sohn hat die Studie belegt und ich hatte 2 Wochen lang nur Reste auf dem Teller :-D

Das ist aber gar nicht Instagram tauglich ohne Sternchen und Autos..#nanana

Bei größeren Kindern kann man auch Wraps oder Burritos machen und mitgeben. Ist einfach und lecker.

Er bekommt ein schlichtes Butterbrot mit und wenn er möchte noch ein Stück Obst. Er hat aber auch nur 5 Stunden Schule.

Butterbrot und ein Stück Obst.
Also wie im Kindergarten, nur etwas weniger - dir Frühstückspause ist viel kürzer als die Essenszeit im KiGa. Dafür wird Zuhause etwas mehr gefrühstückt, dafür müssen wir jetzt Zeit einplanen.

LG!

An Brot was gerade da ist: Vollkorn oder Sauerteig, Pita, wraps..
Kaese, Tomaten, Gurke, Kichererbsen, Karotten, Brokkoli.. eben was da ist ;-) Obst und Gemüse einfach nach der Saison und was in unserer Kiste ist.

Wir haben solche Yum-Boxen, da kann man auch super Dips, Hummus oder Joghurt mitnehmen.

Top Diskussionen anzeigen