Bei schwiegerel. einziehen?

Ich bin in der 22 ssw. Mein Partner und ich haben eine kleine 2 Zimmer Wohnung mit Hund. Es ist sehr sehr eng. Komplette Baustelle seit einem Jahr ums Haus drum.

Anstrengende Nachbarn etc... wir suchen schon die ganze Zeit was neues. Bei uns ist es daher das wir in einer grossstadt wohnen aber sehr schwer Vorallem mit Hund. Die Wohnungen wo es erlaubt sind, sind fast unbezahlbar.

Nun haben meine schwiegereltern uns angeboten doch für ein paar Monate dort unterzukommen. Es ist sehr ländlich gelegen, Riesen Garten etc.

ABER wir hätten nur ein großes Zimmer für uns zur Verfügung & gegenüber von unserem Zimmer würde die kleine Schwester von meinem Partner wohnen. Sie ist 17. & ein sehr zickiger und anstrengender Teenie.

Es gibt also Vorteile wie auch Nachteile.

Habt Ihr Erfahrungsberichte? Ich brauche sehr viel Ruhe und liebe es mal alleine zu sein. Meine Schwiegereltern akzeptieren das auch aber meine Schwägerin eher nicht.

1

>>>Ich brauche sehr viel Ruhe und liebe es mal alleine zu sein.<<<

Dann solltest du den Plan ganz schnell vergessen.

2

Hallo,

ich würde das nicht machen. Schon 3 Mal nicht, wenn ihr keinen eigenen Bereich habt. Ihr zieht ja quasi ins Kinderzimmer deines Partners - geht gar nicht mit Baby, finde ich.

Bei anstrengenden Nachbarn machst du die Tür zu. Dem Teenie und deiner Schwiegermutter kannst du nicht so einfach aus dem Weg gehen

LG

3

Würde ich nie im Leben machen!

Wir wohnen im selben Mehrfamilienhaus, wie die Großeltern meines Mannes.
Und als wir hier einzogen, sag ich keine Probleme. Es sind ja versch. Wohnungen, wo sollte das Problem sein? 🤷‍♀️

Nie, nie wieder!!!

Und dann auch noch in der gleichen Wohnung... 🙈

Lg
Beerle

4

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich keine Familie kenne, wo das mit mehreren Generationen unter einem Dach gut funktioniert. Vor allem nicht, wenn es keine abgeschlossenen Wohnbereiche gibt. Wenn du schon sagst, dass du viel Ruhe brauchst, würde ich es lassen. Es gäbe so ja gar keine Rückzugsmöglichkeiten mehr für einen von euch, wenn das mal nötig sein sollte.

17

... Dann solltest du uns kennen lernen #rofl

#winke

Funktioniert 1A :)
Jetzt sogar im Umbau, wo wir alle ständig aufeinander hocken...

5

Bei den Schwiegis Never Ever. Sucht euch lieber etwas außerhalb etwas, wo noch ÖPNV ist. Vielleicht ein kleines Endreihenhaus mi Garten.
Dann erspart man sich den Ärger mit
der Schwägerin und vieled mehr. Dort wohnen ist wie eine Sardinenbüchse.
Keine Privatsphäre, da würde ich mich eingeengt fühlen.

Und wenn das Geld eh knapp ist, empfehle ich nach einem Jahr wieder arbeiten zu gehen.

Sucht euch lieber selber etwas.

Lg Hinzwife

6

Finger weg!!
Lieber eine 2-Zimmer-Whg. als das!
Wir haben auch lange gesucht und als wir fast aufgegeben haben, hat es durch Vitamin B und viel Glück doch noch geklappt.

7

Was die Wohnräume anbelangt (jetzt 2 Zimmerwohnung, nachher 1 Zimmer "mit Gemeinschaftsküche/Bad), wäre es definitiv eine Verschlechterung. Wie wenn ihr von einer kleinen Wohnung in ein Studentenwohnheim oder eine WG ziehen würdet. Ruhebedürfnis und WG sind quasi ein Widerspruch in sich.
Mehr Umschwung, das ist toll, aber den grossen Garten würdet ihr ja wohl nur bei schönem Wetter mitnutzen.
Mindestens deine Schwägerin scheint dir schon nicht so ganz geheuer....wie sieht es mit den Schwiegereltern ein?
Ihr müsstet euch emotional wahnsinnig nahe stehen, damit es funktionieren könnte.
In deinem Fall denke ich, es würde NICHT funktionieren.

Du sagst ihr sucht schon lange eine andere Wohnung. In der Stadt. Nun zieht ihr in Erwägung aufs Land zu ziehen. Wenn das eine Option ist, weshalb sucht ihr in der Stadt und nicht ausserhalb? Preise wären garantiert tiefer und die Wahrscheinlichkeit etwas zu finden wo Hunde und Kind willkommen sind viel grösser.

8

Ich hab mir nur die Überschrift durchgelesen ohne deinen ganzen Beitrag irgendwie zu beachten und meine Antwort lautet definitiv, NEIN! Gleiches gilt für die eigenen Eltern.


lg lene

9

Du gibst dir die Antwort schon selbst.
Bloss nicht. Es laufen die abartigsten Transformationen ab wenn Kinder Eltern und Eltern Grosseltern werden.

Top Diskussionen anzeigen