Illegales Video gesehen - was muss ich machen?

Hallo

Ein weitläufig bekannter von mir hat mir von dem Machetenmord in Stuttgart vergangene Woche erzählt und zückte sein Handy.
Ich dachte er zeigt mir ne Nachrichtenmeldung, stattdessen bekomme ich den Blick frei auf ein originalvideo, in dem man sieht, wie der mörder auf eine gestalt am Boden einhackt und überall Blut und Schreie.
Ich habe natürlich gleich protestiert und geschimpft. Trotzdem hat er noch ein zweites video abgespielt, was ich zwar nicht gesehen habe, aber die Hilfeschfeie gingen mir durch Mark und Bein.
Er war absolut uneinsichtig und fand, dass ich total übertreibe. Wo sei denn das Problem bei dem Video? Der Mann sei ja eh tot.

Ich hatte erst mal ganz schön mit mir zu tun und habe ihm dann später nen zeitungsartikel zu den Videos geschickt. Hab natürlich keine Rückmeldung bekommen.

Mein Umfeld reagierte auf die Situation unterschiedlich. Von "Zeig den Typen an" bis belustigte Kommentare.

Eigentlich ist das Video ja illegal. Und ich finde es eine absolute Frechheit, mir sowas ohne Vorwarnung zu zeigen. Was würdet ihr machen?
Und gleich die nächste Frage: was würdet ihr tun, wenn ihr erfahrt, euer kind hat sowas gezeigt bekommen und vertraut euch an?

1

Oh weiha, was sind denn das für Menschen, die sowas Filmen und es dann auch noch stolz präsentieren. Ich würde zur Polizei gehen, mich beraten lassen und gegebenenfalls Anzeige erstatten. Die Freundschaft zu solch einem Menschen würde ich kündigen. Das du Probleme mit der Verarbeitung des Gesehenen hast, kann ich voll verstehen. Ich kann nicht mal Tatort gucken. Selbst die Bilder wollen mir dann nicht aus dem Kopf.

2

Hat er das Video selbst "gedreht" oder geschickt bekommen?
Bei einem selbst gedrehten Video wäre ich persönlich sofort bei der Polizei und würde ihn anzeigen.
Schon alleine der Gedanke, dass es Menschen gibz, die solch eine irre Tat filmen ist einfach nur krank in meinen Augen.
Ich habe mich auch echt erschrocken, dass man auf "einschlägigen Zeitungen" online dieses Bild sehen konnte und man wusste was da grade passiert. Einfach nur schrecklich.
Gehört für mich dazu wie die Autobahngaffer und so weiter. Und in meinen Augen muss sowas auch bestraft werden.
Haben die Menschen in diesem Augenblick nix besseres zu tun?

... Ich merke... Mich macht das wütend, ich schweife ab.

Zu der Frage mit dem Kind:
Wie alt ist das Kind? Kann man mit ihm darüber schon reden, dass es das versteht was dort passiert?
Von wem hat das Kind es gezeigt bekommen? Wie reagierte das Kind darauf?

4

Er hat die Videos geschickt bekommen.

Die letzte Frage war hypothetisch.

5

OK. Dann wird man mit Anzeigen bestimmt nicht so weit kommen.

Ich würde vermutlich auch noch mal das Gespräch suchen.
Ihm erzählen, dass du solche Videos von ihm nicht gezeigt bekommen möchtest.
Und ihm sagen, wie er es finden würde, wenn ein nahes Familienmitglied das Opfer wäre und er sich dabei fühlen würde, wenn "die halbe Welt" die Ermordung eines geliebten Menschen sehen und weiter verbreiten würde.
Vielleicht weckt das ja etwas Vernunft.

Ich würde ansonsten doch stark darüber nachdenken, was für Freunde ich habe, die sowas schauen... Wobei ich eben weiter unten auch gelesen habe, dass die eigene Mutter sowas weiter gezeigt hat...
Für mich ist das dennoch absolut befremdlich.
Scheinbar denken die Menschen einfach nicht weit genug über ihr Handeln nach...

Hmmm.

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

Ich weiß immer nicht, was sich die Leute denken, wenn sie sowas rumschicken - Sensationsgeilheit wahrscheinlich, das allseits bekannte Phänomen "Gaffer". Ich habe das selbe Problem mit einem dieser Videos von Stuttgart gehabt, nur mit meiner Mutter 🙄 sie erwähnte so beiläufig, ob ich das mitbekommen hätte und in der nächsten Sekunde hatte ich das laufende Video vor der Nase - ich hab ziemlich schnell sehr deutlich gesagt, dass ich das nicht sehen will und mich abgewendet. Brauch ich nicht. Mich hat es angewidert, dass sich Menschen das freiwillig ansehen.

Das würde ich deinem Bekannten auch noch mal explizit sagen (nicht per Nachricht, sondern ins Gesicht!): dass es dir völlig egal ist, ob er das lustig oder interessant oder sehenswert findet, da geschah ein Mord, und die Entscheidung, ob man das sehen will oder nicht sollte vorher abgeklärt werden. Und dass dich das sehr betroffen gemacht hat.
Ich kenne mich in der Rechtslage nicht aus und weiß nicht, inwieweit das Verbreiten eines solchen Videos illegal ist. Ich kann mir vorstellen, dass Anzeigen nichts bringt.

Zu deiner anderen Frage: dem Kind zuhören, seine Fragen und Ängste beantworten und klar machen, dass es pietätlos und nicht richtig ist, ein solches Video zu verbreiten.
Und demjenigen, der meinem Kind sowas zeigt, einen gehörigen Einlauf erteilen - in Abwesenheit des Kindes. Geht meiner Meinung nach gar nicht. Aber ich musste in der Schule auch mehrfach "Christiane F" und den Film über die Scholl-Geschwister sehen. So lehrreich und abschreckend es war, so sehr verfolgt mich das bis heute. Vielleicht hat mich das (zu sehr?) Sensibilisiert.

Viele Grüße

6

Ich verstehe auch nicht, wie sogar erwachsenen leuten komplett die pietät abgehen kann.
Dieses Video konnte zwar der Polizei helfen, hatte damit vielleicht nen positiven sinn, aber die verbreitung im netz ist doch absolut sinnfrei.
Es ist ja nicht so, als hätte irgendwer nen lehrreichen Nutzen da raus.
Mich hat das wahnsinnig aufgeregt. Auch weil ich denke, dass zu vielen leuten zu wenig einfällt, was man hätte tun können, um das opfer zu schützen oder wenigstens dem täter zu schaden.
Da gucken zig menschen zu, wie einer ne machete schwingt und keiner tut was. Da wird einer am hellichten tag auf offener straße zerhackt und es passiert nichts.
Stattdessen wird gefilmt.
Zum schreien und zum übergeben ist das alles.
Wir sind mit diesen videos und mit der ständigen selbstdarstellung zu ner absolut unsolidarischdn gesellschaft geworden.
Niemand will da regulierend eingreifen.
Da schreien alle "Freiheit".
Die Dumpfbacken, die immer so schön "Freiheit" schreien, sollten in diese Büros von youtube und facebook gesteckt werden und dort gemeldete videos prüfen müssen!!!

8

Das Video an sich ist legal, wenn er es selber aufgenommen hat. Da waren ja einige Augenzeugen dabei, die leider nichts besseres zu tun hatten, als diese grausame Tat zu filmen. Die Verbreitung kann Konsequenzen haben.
Den Kindern werden leider Sachen gezeigt, das glaubst du nicht. Das Schlimmste, was mir mein Sohn gezeigt hat, war ein Kinderpornobild im Klassenchat :-( Da sind aber bereits Schüler mit zum Rektor gegangen und die Polizei war eingeschaltet. Aber das Bild hatte ich lange im Kopf!

9

Es ist definitiv verboten menschen in einer hilflosen und entwürdigenden situation zu filmen.
Morde, Unfälle, etc. zu filmen ist strafbar.

13

Ganz so klar ist das leider nicht! Die Videos wurden von der Polizei ja zur Beweissicherung verwendet. Und die StA prüft den Fall ja grade, wenn das alles so lupenrein wäre, gäbe es da nix zu prüfen.
Von mir aus könnte das gerne strafbar sein.

weitere Kommentare laden
10

https://www.suedkurier.de/ueberregional/baden-wuerttemberg/Nach-Bluttat-in-Stuttgart-Das-Teilen-von-Gewaltvideos-im-Netz-kann-strafbar-sein;art417930,10234671

Es wird bereits die Strafbarkeit geprüft. Kam auch schon in den TV-Nachrichten.
Ich wäre da rigoros und würde zur Polizei gehen. Solchen Typen gehört das Handwerk gelegt. Die sowas filmen oder auch verbreiten halten auch noch drauf, wenn jemand sterbend vor ihnen liegt, anstatt Hilfe zu rufen. Für mich selber wäre dieser Typ für alle Zeiten erledigt.
LG Moni

15

Danke für den link. So einen ähnlichen hatte ich dem Bekannten geschickt, mit dem Hinweis, dass er Probleme mit mir bekommt, wenn ich sehe, dass er es weiter verbreitet.

17

Das hat er ganz ganz sicher schon getan, da wette ich drauf.

weitere Kommentare laden
11

Hey
Ich würde zur Polizei gehen. Wenn er das Original video hat war er dabei und hat es gefilmt? Vl ist er sogar ein Zeuge?

12

Ach unsinn! Das Video kursiert seit der Tat im Netz.
Das werd ich wohl wissen, wie wahrscheinlich es ist, dass mein bekannter in Stuttgart war und die Tat aus mehreren Perspektiven gefilmt hat. Meinst du nicht?

18

Leider wird man nicht herausfinden können, wo er das Video her hat. Ich kenne eine deutsche Seite, in der man sich so ziemlich jeden kranken ... angucken kann, z.b. auch die Schießerei in der Moschee in Neuseeland. Vielleicht hat er das Video von solchen Seiten. Du kannst ihn zwar anzeigen, das wird aber nicht viel bringen.

Ich finde es auch nicht lustig, sowas kann einen schwer traumatisieren und sowas zeigt man nicht einfach so. Finde ich extrem verantwortungslos von deinem Freund.

Ich würde mich auch so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, wer da kein Mitleid, Ekel oder Angst empfindet; und das mit Faszination, Belustigung etc. schaut ist hochgradig gestört und ein Psychopath.

20

Ich sag jetzt mal so egal ob illegal oder nicht, dein Bekannter hat einen an der Klatsche. Sorry ist so. Nicht direkt weil er sowas geil findet, sondern schlichtweg weil er deine Bitten missachtet. Wenn er das schauen muss und das geil findet ist das eine Seite, aber wenn du das nicht möchtest und er dir seinen Willen aufzwingt finde ich das total daneben!

Ela

24

Ich habe das Video auch gesehen, es hat jemand öffentlich bei fb als Kommentar hochgeladen. Ich fande es mehr als grausam. Ich versteh auch nicht warum man solche Videos verbreiten muss.
Ich hab das Video bei fb gemeldet. Ich glaube nicht das du irgendwas machen kannst. Er hat es ja auch nur geschickt bekommen. Traurig das sowas überhaupt rum geht. 😡

Top Diskussionen anzeigen