Rein und raus Garten, wie macht ihr das?

Hallo, mich würde das interessieren wie ihr das so hand habt. Wir waschen uns immer wenn wir ins Haus reingehen die Hände und ziehen unsere Schuhe aus. Aber wie macht ihr das im Sommer wenn die Kids barfuß laufen? Mir geht es unter anderem auch darum das es dann im Haus aussehen würde wie Sau, haben bald 5 Kinder und wenn es keine regeln gäbe, dann kommt man ja mit putzen kaum noch nach. Meine Nachbarn verstehen das überhaupt nicht, die Kids sind ziemlich gleich alt und da gehen die Kinder auch mit Sandfüßen rein und raus wie sie wollen. Wie macht ihr das? Ist es euch egal? Bin gespannt.
LG

Wie wäre es, wenn du eine kleine Wasserwanne aufstellst und ein Handtuch daneben legst und bevor es ins Haus geht, geht's einmal durch die Wanne, abtrocknen, fertig.

Bei uns werden Schuhe auch ausgezogen und Hände gewaschen, wenn es dauernd rein und raus geht würde ich das Hände waschen ggf.nur vor den Mahlzeiten machen, oder wenn ihr dann dein bleibt. Wahlweise werden die Hände ja auch etwas sauber, wemm die Wasserwanne zum Einsatz kommt.

Meine Kinder sind jetzt groß aber früher durften Sie nicht rein raus wie sie lustig sind.

Wir haben die Terrasse an der Küche und wenn ich drinnen war wurde wenn etwas gewünscht war durchs Fenster gereicht.Oder es stand alles griffbereit am Fenster.

Toilette und Dusche sowie Getränkekühlschrank steht im Keller so musste keiner ins Haus sondern nur in den Keller.(Eingang ist neben der Terrasse) Wer ins Haus wollte musste sich im Keller die Füße waschen oder unter der Dusche sich komplett sanieren und mit frischer Kleidung dann ins Haus(das war aber meist immer erst abends)

Ich würde auch eine kleine Schüssel oder Babypool neben den Eingang stellen um erst die Füsse waschen und abtrocknen lassen.
Und nur im "Notfall " rein lassen.Ich hatte nur 3 Kinder aber der Kellereingang sah an manchen Tagen aus wie eine Schlammwüste :-)

So handhaben wir das auch, nur wie habt ihr das mit Besucherkindern gemacht? Wir werden immer komisch angeschaut wenn wir vorher die Füße waschen

Besuchskinder haben die selben Regeln wie unsere Kinder.

Wir haben das vor dem ersten Besuch mit den Eltern geklärt (Füße waschen/Duschen) Wer es nicht wollte durfte nach dem spielen im Garten nicht ins Haus oder es wurde nur im Haus gespielt.
Ausnahme war wenn kein Badewetter war und alle Schuhe anhatten da mussten dann Schuhe draußen oder im Keller ausgezogen werden.

Schlammschichten müssen selbstverständlich abgewaschen werden, den Jüngsten hab ich schon öfter mal duschen geschickt.
Aber nur weil jemand draußen war, nicht; so empfindlich sind wir da nicht. Trockener Sand ist ja schnell weggesaugt.

Bei uns darf jeder, mit und ohne Schuhen, Familienmitglied oder Freund/Bekannter rein und raus wie er will.
Dafür wird regelmäßig gesaugt und gewischt.

Hey, meine gehen außen herum durch die Waschküche, dort liegt eine große Schmutzfangmatte. Hände waschen meine nur, wenn es endgültig rein geht. Die Terrassentür lasse ich einfach zu.
Rein, raus, Sand, Blätter, feuchte Füße - nö. Ich bin ja keine Putzfrau! Deine Nachbarn können es ja halten, wie sie wollen - ihr Ding! Dein Haus, deine Regeln!

P.S.: Jedes Mal Füße waschen finde ich albern und übertrieben.....v.a. wird dann nicht gründlich abgetrocknet und schon überall feuchte Tapsen....mit Schlammfüßen muss man nicht dauernd rein, finde ich, überhaupt würde ich das Gerenne nach drinnen reduzieren. Entweder draußen spielen ODER drinnen?

Beim Sandkasten Besuch, müssen sich die Kinder die Füße ordentlich mit einem Handtuch abrubbeln.
Etwas Sand bleibt natürlich noch, aber man hat nicht den kompletten Sandkasten im Haus.

Ich habe es am Anfang ignoriert, geht bei einem Kind. Ab Nr. 2 habe ich den Sandkasten so weit wie möglich von der Terrassentür aufgebaut wie es möglich war (noch im Blick und ungefährlich).

Wenn die Kinder erstmal über die Wiese gegangen sind, um ins Haus zu kommen, ist eigentlich kein Sand mehr an den Füßen.

Nuja, ganz ehrlich gesagt sieht es in unserer Küche, wo die Gartentür ist, manchmal aus wie Sau, das ist mir aber für den jeweiligen Tag sowas von egal.. dann rennen meine drei eben rein und raus mit nassen oder sandigen Füßen, und wieso sollten sie jedes Mal beim Reinkommen Hände waschen?

Ich putze oder sauge dann eben abends, aber habe einen entspannten Nachmittag mit drei glücklichen Kindern (+ ggf Besuchskinder).

Hallo,

ich habe Söckchen für mich und die Kinder im Eingang liegen. Die werden übergezogen und so kommt man locker bis zum duschen/Füße waschen, ohne alles voll zu sauen. Zumal wir in der oberen Etage hauptsächlich weißen Teppich haben.

LG

Meinen Respekt an Familien mit weißem Teppich...wir haben grau...dunkelgrau 😂

Hallo.

Ich mag es auch garnicht, wenn der ganze Dreck reingeschleppt wird. Aber meisten Schmutz macht mein Mann, der draußen im Garten arbeitet 😅
Bei uns geht man durch die Küche in den Wintergarten, der wiederum einem Ausgang zum Garten und zur Einfahrt vorn neben dem Haus hat.
Besucherkinder (va die Nachbarkids) können also durch den Wintergarten direkt in den Garten.
Der Sandkasten steht hinten im Garten, so dass der meiste Schmutz/Matsch/Sand wirklich in der Wiese verschwindet. Meistens tragen die Kinder auch Schlappen im Garten.
Müssen sie aufs Klo oder so (Getränke etc stell ich eigentlich gleich raus), dann nutzen sie die Schmutzfangmatte im Eingangsbereich in der Küche. Geht es draußen auch nass zu, liegt eigentlich noch ein Handtuch parat. Der große kann sich auch Mal eben, wenn es arg schlimm ist, die Füße am Schlauch abwaschen und die kurze hebe ich hoch und setz sie ins große Spülbecken.
Genauso mache ich es mit Besucherkindern. Schmutzfangmatte und Handtuch reicht für den kurzen Weg zur Toilette. Wenn sie nur noch drinnen spielen wollen, dann müssen sich einmal alle sauber machen. Wir haben nämlich im OG teilweise und auf der Treppe ganz Teppich liegen. Muss nicht sein, dass der eingesaut wird oder die Kids wohlmöglich noch mit schmutzigen Händen/Füßen im Bett spielen.
Theoretisch würde es aber auch gehen, dass die Kids den Kellereingang nutzen. Der ist direkt neben der Terrasse und dort sind auch Waschbecken, Toilette und sogar Dusche zu finden. Aber das ist mir zu umständlich. Vlt würde ich es aber nutzen, wenn die Kids total eingesaut wären. 🤷
Bisher hab ich sie dann aber einfach ausgezogen, das schlimmste von den Füßen entfernt und dann oben ins Bad geschickt.

LG,
Enelya

Bei uns sieht es immer aus wie bei Hempels. Vielleicht nicht ganz so schlimm, meine Hebamme sagte mal: hier gefällt es mir, hier sieht es aus, als ob hier jemand wohnt.
Einfach das normale Chaos. Ich sauge 1 - 2x am Tag.
Mir ist es nicht wichtig, dass es sauber ist bzw sauber bleibt. Meine Kinder sollen Spaß haben und ruhig auch den Sand reintragen.
Dreckige Hände an Tapeten oder Möbeln abputzen natürlich nicht, aber jedes mal die Füße und Hände waschen, nö 🤗

Oh ja, mit 5 Kindern stelle ich mir das stressig vor. Wir haben nur 1, aber ich bin auch manchmal genervt von Sand und Dreck. Mein Traum war immer ein "Matscheingang" an einer Waschküche, leider haben wir eine Küchentür und eine Terassentür am Wohnzimmer. Aber ich glaube, mit einem Kind ist das alles einfacher. Ich lasse sie (und eventuelle Besucherkinder) einfach laufen, Sand wird grob abgeklopft bevor man reingeht. Ansonsten habe ich mir kleine Hilfen angeschafft. Ein Akku-Staubsauger hängt diskret hinter dem Kühlschrank und ich habe schon seit Jahren einen Dampfwischer, mit dem man schnell abends durchgewischt hat. Bei uns sind überall Fliesen, also leicht sauber zu halten.

Wir haben eine Holzterrasse vor dem Eingangsbereich ins Haus und im Haus liegt dann direkt eine Schmutzfangmatte. Bisher war weder Gras noch Sand im Haus.

Wir haben außen und innen an der Terassentür und auf einer Zwischenstufe drei große Fußmatten hintereinander liegen, außerdem noch mindestens ein großes Handtuch griffbereit. Geplanscht wird auf dem Rasen.

Bewährt haben sich so Gartenclogs, die man schnell abstreifen kann.

Kind (ein Kind!) macht natürlich trotzdem noch etwas Dreck, aber das wird dann zeitnah weggesaugt.

Gastkinder haben wir nicht allzu oft da.
Und wenn doch, dann gelten bei uns unsere Regeln auch für die Gastkinder.

Sandkasten steht auf der Wiese, bis zum Haus ist viel Sand weg
an der Türe steht eine Schmutzfangmatte
Dreckige Schuhe werden ausgezogen, Barfuß dann hängt halt was
Dafür läuft Nachts der Saugroborter

Die können raus und rein wie sie wollen. Genauso wie unsere Hunde und die Katze. Dafür haben wir nen Saugwischroboter 👌 der läuft so 2-3x am Tag und gut is..

Bei uns werden die Schuhe ausgezogen, wenn man ins Haus geht, auch der Besuch. Eine Ausnahme sind meine Großeltern 😉 die dürfen ihre Schuhe anlassen. Aber die Hände werden nicht gewaschen. Vor dem Kochen und Essen ja, aber nicht, wenn man von draußen rein kommt - außer natürlich, sie sind dreckig. Nass geht hier keiner ins Haus, die Jungs (13 und 8) ziehen sich nach dem Schwimmen im Keller um, hängen die Badehose an die Wäscheleine und trocknen sich ab. Wenn sie unterwegs sind, haben sie Sandalen an und wenn sie barfuß im Garten waren, sind ihre Füße eigentlich nicht dreckig. Gesaugt wird sowieso täglich. Die Kleine (16 Monate) duscht gern draußen unter der Solardusche bevor wir reingehen. Sie ist immer schmutzig 😅 Sand, Matsch, Keksreste...
Also strenge Regeln haben wir nicht. Es muss niemand extrem sauber sein, wenn er ins Haus geht... ein wenig Dreck kommt immer rein - allein schon durch unseren Hund. Nur beim Wasser bin ich vorsichtig, da rutscht die Kleine gleich mal aus, wenn die Großen mit nassen Füßen reingelaufen sind.

Wir haben keinen Sandkasten, nur einen Pool und viel Wiese. Die Terrasse wird täglich gekehrt und mit dem Schlauch abgespritzt, weil die Madame draußen krabbelt. Alle gehen barfuß rein und raus, wenn es auf die Wiese geht, werden Schuhe angezogen, vor allem wegen der vielen Bienen.
Ansonsten saugen wir kurz durch (Küche und Flur sind gefliest/bzw Granitboden) und 2x/Woche kommt eh die Zugehfrau. Ah und die weißen Teppiche im ganzen Haus werden alle 4 Wochen in die Reinigung geschickt ;-)

Wir haben zwar „nur“ 4 Kinder 😂😂😂, aber auch hier benutzt man zuerst den Fußabstreifer VOR der Terrassentür, dann betritt man das Haus (liegt ein kleiner Läufer bei der Tür) und zieht die Schuhe aus (wenn man welche trägt 😊). Sind die Kinder barfuß unterwegs, benutzt man trotzdem den (weichen) Fußabstreifer 😊. Funktioniert hier einwandfrei 👍

Die Füße werden an der Wiese oder/und dem Fußabtreter einmal sauber gemacht. So ist das gröbste schnell runter😉

Nein, bei uns muss man sich nicht jedes mal die Hände waschen oder die Schuhe wechseln.
Unser Garten wird im Sommer mehr genutzt als das Wohnzimmer. Wir gehen da gefühlte 1000x am Tag rein und raus. Da kann man sich nicht jedes mal die Hande waschen oder Schuhe wechseln. Außerdem bin ich im Sommer eh fast nur barfuß unterwegs.
Klar schleppen wir hin und wieder Dreck mit ins Wohnzimmer, aber dann saugt man halt mal etwas häufiger. Das ist für mich auf jeden Fall weniger stressig, als immer Schuh an, Schuh aus...

Deswegen haben wir uns ein Staubroboter gekauft. ;)
Aber wir haben einen großen Garten und das Haus steht mitten drauf. 2 Haustüren, und 2 Terrasse. Dazu einen wilden Junghund, zwei fussballspielende Kinder (8 Und 12) und einen nur draussen rauchenden Mann.
Wir ziehen zwar auch die Schuhe aus, aber trotzdem schlüpft irgendeiner dann doch noch mal eben schnell rein.
Ich ärger mich nicht mehr, sondern lass zwischendurch den Roboter durchlaufen und gut ist.

LG tristeis

Wenn unser Sohn im Sommer mit Freunden im Garten spielt ist es mir wurscht, wie oft sie rein und raus laufen. Wenn man drauf achtet sieht man, das es man selber oft genug tut. Ist das Spiel beendet oder der Besuch weg, wird einmal gesaugt und ggf gewischt. Wofür soll ich mich da aufregen.....Ich finde es nicht schlimm. Klar halte ich an die Schuhe auszuziehen, aber wird es mal vergessen ist es eben so.

Top Diskussionen anzeigen