Mit Beschimpfungen umgehen

Ja ich weiß, was ich jetzt schreibe wird hier nicht gern gesehen. Aber hast du schon mal versucht dasselbe zu ihm zu sagen?
"Mama du bist scheiße." "Ja xy, du bist auch Grad scheiße. Fühlt sich das toll an, so was gesagt zu bekommen?"
Vielleicht merkt er so, dass es nichts tolles ist.

Hallo.

Funktioniert das denn?

Ich bin generell freund von " was du nicht willst was man dir tut.."

Aber ab welchem Alter versteht das Kind und wann ist es vielleicht auch nur nachplappern.

Also bei meiner mit 5 hat es funktioniert. Sie war so schockiert als ich auch "du bist ein A..loch" gesagt hab, dass sie geweint hat. Seitdem kam nicht schlimmeres als "du bist blöd", aber damit kann ich leben.

Ignorieren würde ich das nicht, ich würde laut und deutlich sagen, dass du das nicht hören willst punkt, nicht rumeiern und erklären, das kommt in einer wutsituation nicht an

Das tue ich und er hat auch Einsicht. Und zehn/zwanzig/sechzig Minuten später kommt es wieder :/

So etwas wie „halt die fress*“ findest du nicht schlimm? Also deine Tochter dürfte so etwas zu dir sagen?
Bei mal ein Schimpfwort weil man sich ärgert, also so in den Raum reingeworfen, würde ich nichts sagen.

Zu mir nicht 😁

War zwar nicht an mich, aber: Was meinst du mit "darf es sagen"?
Ich würde meinem Kind natürlich sagen, dass ich nicht will, dass in dem Ton mit mir gesprochen wird, und dass ich mir nicht von ihm den Mund verbieten lasse.
Aber ich finde es nicht *schlimm* und ich würde auch nicht damit rechnen, dass das sofort klappt, das einzustellen.

Wir haben eine Fluchkasse.
Pro schlechtem Wort 10 cent. Wird auch sofort eingefordert, sonst wirkt es nicht.
Schlimme Wörter (die mit A.. und F... und W...) kosten 50 cent.
Kleiner Tipp: sorg dafür, dass dein Kind genug Kleingeld hat...
Achja: für die Erwachsenen gilt das auch.
Mein Sohn sagt tatsächlich nicht ein schlechtes Wort daheim.

Sehe ich ganz genauso!

Manche Sachen oder Situationen sind schei*** und nicht nur blöd oder doof. Zu Menschen sagt man sowas nicht. Erst recht nicht zu Menschen, die man gern hat. Und den Unterschied sollte man auch deutlich machen, weil es verletzend ist.

Top Diskussionen anzeigen