Blöder Tag *SILOPO*

Hallo ihr lieben,

ich weiss gar nicht in welchen Forenbereich mein post gehört, aber ich hoffe ich bin richtig. Dieser Post ist ein absoluter Auskotzpost...

Ich bin Mama von zwei Töchter (14 und 4 Monate). Aktuell bin ich wieder in der 6 Woche schwanger. Heute gehts mir einfach seelisch sehr schlecht. Wahrscheiblich sind sie Hormone schuld...keine Ahnung... Ich könnte die ganze Zeit nur weinen.

Gerstern war ich mit meinen Kindern auf dem Geburtstag von der Schwägerin meines Freundes. Dort war auch ein Kind, dass 13 Monate alt war. Dies konnte schon laufen und auch sehr gut festes essen, obwohl es nur 2 Zähne vorne hatte.

Meine Tochter(14Monate) kann noch nicht laufen, rutscht noch auf dem po herum. gekrabbelt ist sie noch nie, aber gerollt. Auch hat sie sich zwei mal alle im Laufstall hochgezogen und ist hingestanden. Mich hat das so traurig gemacht, als sie den anderen kindern( es waren noch mehrere da) hinterher Gerutscht ist. Sie selbst hat es nicht gestört und sie kommt relativ schnell voran, aber mir tat es in der Seele weh. meine Tochter hat 7 Zähne und wenn ich ihr mal was anderes zu essen als ein Brötchen gebe, spielt sie lieber damit rum.Auch trinken ist nicht ihr ding .Wir haben alle erdenkliche Flaschen mit henkel und ohne. den Magiccup interessiert sie auch nicht.Versteht mich nicht falsch ich liebe meine Tochter so wie sie ist aber als ich gestern das andere Kind beobachtet habe, dachte ich, dass ich eine schlechte mutter bin. Weil sie eben noch nicht so viel kann. Das muss doch an mir liegen oder?!

Naja auch die Demütigungen meinen Schwiegervaters taten mir wieder gestern sehr weh. Er war gestern auch da. eine schwägerin meinte: bis katja (das bin ich) wueder arbeiten geht, dauert das ja ewig.

Dann hat mein Schwiegervater zu mir gemeint:Du hast noch nie richtig gearbeitet. vielleicht 2 oder 3 Wochen!

alle haben mich angeschaut und mir war das so peinlich. Mein freund war nicht auf der feier..

Das letzte mal richtig gearbeitet habe ich 2016. Dann hatte ich eine schwere op und war lange krankvgeschrieben. dann fing ich in einem Betrieb an, kündigte wieder (wegen mobbing) und bin dann schwanger geworden.

mir grault es davor, wenn alle erfahren dass ich wieder schwanger bin =(((

danke fürs lesen.....

1

***Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Baby gesund ist und trotzdem keine Anstalten macht, zu krabbeln. Nicht alle Kinder bewegen sich auf allen Vieren fort. Manche „überspringen“ diesen Entwicklungsschritt. Oder sie ersetzen ihn durch andere Bewegungen.

Zum Beispiel rollen sich einige Babys durch das Zimmer. Oder sie ziehen sich aus dem Sitzen direkt an Möbeln hoch, um zu stehen und versuchen zu laufen, ohne vorher jemals gekrabbelt zu sein. Und wieder andere rutschen mit großer Begeisterung auf ihrem Po vorwärts.

Alle diese Entwicklungen sind völlig normal. Hauptsache ist, dass sich Ihr Kind bemüht mobil zu sein. Welche Fortbewegungsart es dazu wählt, ist egal, denn ob Kinder krabbeln oder nicht, hat keinen Einfluss auf ihre spätere Entwicklung oder gar ihre schulische Leistung!***

Quelle: https://das-geheimnis-gesunder-kinder.de/muss-mein-kind-krabbeln/

Diese Vergleicherei von Kindern ist unsinnig.

>>>dachte ich, dass ich eine schlechte mutter bin. Weil sie eben noch nicht so viel kann. Das muss doch an mir liegen oder?!<<<

Das ist doch albern. Ist diese Schwägerin dann auch eine schlechte Mutter, weil IHR Kind erst zwei Zähne hat :-)?

Ob du dir den Schuh "Du hast noch nie richtig gearbeitet. " anziehen musst/willst, musst du selbt wissen, das kann hier niemand beurteilen, wobei ich bei dem Wort "arbeiten" jetzt mal von einer Erwerbstätigkeit ausgehe.

2

Ja mit arbeiten meine ich eine Erwerbstätigkeit.

Naja laufen lernen kann man fördern. Zähne bekommen nicht.

Natürlich ist das vergleich schwachsinnig... vielleicht sind es auch nur meine Hormone?!

3

Die Frage kann dir keiner beantworten nur du selbst. Was hast du denn schon getan wegen ihrer motorischen Entwicklung? Was sagt der Arzt, hast du mal ne Zweitmeinung eingeholt, mal ne Physiotherapeutin um Rat gefragt?

5

Der Arzt ist zufrieden und meinte wenn Sie mir 18 Monate ein paar Schritte an der Hand laufen kann ist es absolut in Ordnung. Wenn nicht dann gibt es einen Termin bei der Physiotherapie.

7

Meine Kinder sind alle drei erst mit 16/17 Monaten gelaufen.

weitere Kommentare laden
4

Lächeln und Arschl*ch denken. Ganz einfach.
Du kannst laufen auch nicht fördern, wenn es soweit ist dann läuft das Kind. Bitte keine Gehfrei oder sowas anschaffen nur damit es läuft. Lass dem Kind seine Zeit.
Genauso wie das essen. Jedes Kind ist anders aber keins ist besser oder schlechter. Es is noch soooo klein! Bei einem 6jährigen der außer Semmeln nichts essen will würde ich mich eher wundern als bei einem noch fast-Baby.
Zu dem Thema Arbeit: das geht den werten Herren nichts an. Es is deine Sache. Das nächste Mal wenn so ein blöder und hundsgemeiner Spruch kommt würde ich tatsächlich pampig werden.
"Mag sein, aber ich hab dafür Kinder bekommen und stecke sie nicht mit 8 Wochen in die Krippe um DIR zu gefallen." Oder so ähnlich.
Lass dich nicht so entmutigen. Es is dein Leben und niemand hat darüber zu urteilen.

6

Nein von laufhilfen halte ich auch nichts.

Danke für den Spruch. Der ist genial aber der Herr ist so schlagfertig, da steh ich danach wieder wie ein begossener Pudel da.

11

Kannst deinen Schwiegervater ja sagen " einer muss ja Kinder kriegen, damit du/wir später Rente bekommen"

8

Hallo
bitte mach dir deshalb nicht so einen Kopf.
Mir haben auch immer alle reinreden wollen was meine Tochter in dem und dem Alter eigendlich alles schon können müsste.
Alleine gelaufen ist sie mit 16 monaten.
Davor ist sie Monate lang nur diese 2-3 Schritte zwischen Couch und Tisch hin und her und sonst nur gekrabbelt. Und?
Ich habe ihr angemerkt das sie schon viel früher hätte laufen können, sie sich aber einfach nicht getraut hat.
Man hat gemerkt das sie " zufällig" mal einen Schritt "zu viel" (ohne festhalten) machen muss um zu merken hey das geht ja.
Das hat dann eben gedauert.
Ich habe mit ihr geübt und sie animiert aber klick musste es in ihrem Kopf machen.

Ich war noch nie Fan davon die Kinder miteinander zu vergleichen.
Jedem seine Zeit.
Blöde Kommentare? Lächeln und winken :)
Warum sollst du eine schlechte Mutter sein weil sie mit 14 monaten noch nicht läuft?
Ist doch Unsinn.
Animiere sie, übe mit ihr, freue dich über kleine Schritte und lass ihr ihre Zeit.
Bald wird sie dir entgegenlaufen und du wirst sehen, das sie vor stolz mehr "platzen " könnte als du.

Alles liebe

9

Du hast bald drei Kinder , das bedeute 24/7 Arbeit, sogar wenn die dein Freund hilft !!!!
Du brauchst dringend mehr Selbstbewusstsein, wenn du und deine Freund mit der Situation zufrieden/glücklich seid ist alles in Ordnung, was Ander/ Familie denken kann euch total egal sein ....
Dein Kind ist sicherlich normal entwickelt, ich denke du machst alle U Untersuchungen und solange der Kinderarzt nichts gegenteiliges sagt ist alles okay , Stress dich nicht so .... Ich wünsche dir und deiner keinen Familie alles gute .

10

Hallo,

Mein Tag ist heute auch genau so sch... wie deiner. Heute läuft irgendwie gar nichts so richtig.

Was aber deine Kinder und dich betrifft: versuche da drüber zu stehen, was dir anderen sagen. Lächele nett und reagiere einfach nicht darauf.

Vielleicht will dein Kind aus einem normalen Glas trinken. Trinke ihm das Wasser aus dem Glas vor und biete es danach ihm an. Versuche es. Wenn nicht, dann ist das so. Du musst keinem was beweisen. Weisst du, höre auf deinen Mutterinstinkt. Mir hilft das sehr. Wenn du dir doch sehr unsicher bist, dann frage einfach einen Arzt aber nicht die Meinung andere, sie können nur aus ihrer Erfahrungen sprechen.

Ich weiss, es ist nicht so einfach, aber du musst dich bei keinem rechtfertigen.

LG und bleibe stark.

12

Meine Kleine ist auch 14 Monate alt und läuft noch nicht 😊 das kommt schon noch. Dafür sind sie in etwas anderem schneller.

Zähne brauchen sie übrigens nicht zum Essen von fester Nahrung. Sie kauen auf dem Zahnfleisch 😉 Unsere Tochter hat schon immer feste Nahrung gegessen, sie hatte noch nie Brei. Ist zwar ein anderes Thema, aber musste das mal erwähnen, weil du geschrieben hast, dass das andere Kind nur zwei Zähne hat und schon viel mehr Dinge isst.

Mach dir keine Gedanken. Am Ende laufen und essen sie alle. Ich kenne jedenfalls keinen Erwachsenen, bei dem es nicht geklappt hat 😁❤️

14

Danke für eure Beiträge :)

Ich wollte hier keine Diskussion eröffnen, wann das krabbeln, laufen oder essen losgeht... es sollte lediglich ein auskotzpost sein... klar weiß ich dass jedes Kind anders ist und ich bin sehr stolz auf meine Tochter... es hatte mich lediglich traurig gemacht...

Ich glaube es waren einfach die Hormone! :)

15

Ich vertraue übrigens sehr meinem Kinderarzt. :)

16

Du kannst absolut stolz auf deine kleine Maus sein 😍❤️

weiteren Kommentar laden
17

Das ist wieder typisch unsere heutige Zeit! Wenn das Kind mit 1 Jahr noch nicht läuft, muss sofort ne Physio-Therapie her... Schwachsinn. Gib Deinem Kind die Zeit, die es braucht, um zu laufen. Und lass Dir doch nicht einreden, dass es gefördert werden muss. Hör da auf Deinen Kinderarzt, dem Du ja vertraust, der hat mehr Erfahrung, als die ganzen Klugschieter.

Ich kann Dich aber gut verstehen bezüglich dem Vergleichen. Ich glaube, das macht innerlich irgendwie jeder und wenn das eigene Kind da nicht so gut abschneidet, ist das nicht so toll. Aber es ist nun mal so, der eine ist halt früher und der andere später.

24

Weißt du was noch typisch unsere heutige Zeit ist?
Mütter die all das gute der heutigen Zeit und den besseren Möglichkeiten verpönen und alles verdrehen und als Schwachsinn bezeichnen.

Die TE, auf die du deine Antwort beziehst, hat ja mit keiner Silbe gesagt, dass das Kind Physiotherapie braucht, weil es mit einem Jahr noch nicht laufen kann, sondern, dass es eben einen schlechteren Weg einschlägt, der sich negativ auf den Bewegungsapparat auswirken kann und sie darauf schauen würde. Damit hat sie auch vollkommen recht!
Im Grunde sollten wir alle regelmäßig zur Physiotherapie gehen, um blöde Gewohnheiten auszubessern, die uns Schaden. Die Praxen sind voll von Jungen Menschen die Probleme mit dem Bewegungsapparat haben. Rückenschmerzen in jungen Jahren. Verschleiß an Gelenken etc. Allein die Diagnosen mit Kopfschmerzen, die oftmals auf einen rückenleiden zurück zu führen sind, sind erschreckend hoch. Wer hat denn heute überhaupt noch einen gesunden Rücken???

gerade im Babyalter gibt es viele Fehler, die Eltern bewusst vermeiden können! Wenn ich schon sehe, wie einige Babys an der Schulter der Eltern hängen, könnte ich den Kopf schütteln oder wenn Eltern ihre Kinder viel zu früh auf die Beinchen stellen, gar hinsetzen... all so ein Unfug kann dazu führen, dass Babys später anfangen zu laufen, weil ihre Muskulatur falsch aufgebaut wurde, Beinchen in schiefstellung gehen, die Wirbelsäule krümmt etc.

Einem Erwachsenen reicht sogar schon an der Schulter angerempelt zu werden, um „aus dem Gleichgewicht“ zu geraten. So ein simpler Zusammenstoß kann schon dazu führen, dass Menschen unter Kopfschmerzen oder gar unter Atemnot leiden. Geschweige, was Haltungsschäden bei kleinen Kinder und Babys hervorrufen können, die täglich falsch gehalten und abgelegt werden!

Meine Tochter hatte durch die Geburt eine Schiefstellung des Halswirbels. Ich kann ein Lied davon singen, wieviel Therapie sie gebraucht hat und was für ein Schreibaby sie durch diese Schmerzen war! Ich habe mich ein Jahr lang intensiv mit diesem Thema befasst, wir haben 7 Monate Therapie hinter uns und haben damit alles gut beheben können. Ich habe aber auch Babys gesehen, da hatten die Mütter eine ähnliche Einstellung wie du, ihre Kinder liefen auch mit 18 Monaten nicht, weil sie die körperlichen Konstitution dafür durch Fehlstellungen der Beine/Füße/Gelenke nicht hatten. Danach dauerte die Therapie noch länger und war noch anstrengender.

Von daher finde ich schon das die TE mit dem Tipp der Therapie nicht irgendeinen modernen Unfug redet, sondern würde da einfach mal schauen lassen!

Nicht alles, was man in der heutigen zeit für Möglichkeiten hat, ist Schwachsinn! Eher sind es engstirnige Menschen, die aus allem Schwachsinn machen. Zum Glück werden solche Therapien noch von der Kasse bezahlt. Wenn es irgendwann nicht mehr so ist und die Möglichkeiten geringer werden, möchte ich mal sehen, wie schwachsinnig sie werden!

Manchmal sollte man ein bisschen weiter über den Tellerrand schauen, bevor man alles abwertet, was uns die heutige Zeit für Möglichkeiten bietet!

Lg

Top Diskussionen anzeigen