Thema Schwiegereltern

hallo zusammen,

ich muss jetzt einfach mal was loswerden.
wir haben vor 5 monaten unser erstes baby bekommen. meine schwiegereltern haben immer wieder gefragt ob wir mit im restaurant essen wollen (sie gehen sehr viel essen),allerdings haben wir meistens abgesagt weil uns das mit baby zu anstrengend ist.
ich habe meine schwiegermutter (die meistens zuhause ist) auch 2x zu mir nach hause eingeladen, beide male hat sie abgesagt und gesagt "ich meld mich",was sie nie getan hat. generell ist das verhältnis eher distanziert, aber nicht schlecht.
es ist auch so dass sie uns nicht einladen, die haben irgendwie die erwartungshaltung, dass wir da vorbeischauen, also zu 3.
allerdings verspüre ich von mir selber aus nie den drang da einfach so hinzufahren, da mein mann unter der woche lange arbeitet und ich oft am wochenende froh bin wenn ihr als kleine familie was machen. unter der woche wäre super, aber das will zumindest meine schwiegermutter anscheinend nicht..
aktuell sehen wir uns vllt alle 2 wochen, und ich merke richtig dass ihnen das zu wenig ist und die stimmung wird immer angespannter. wenn wir dann da sind bin ich immer mehr aussen vor und sitze da wie ein geist.
mich macht die situation traurig weil ich niemandem etwas böse möchte, und ja auch meinen schwiegereltern das baby nicht vorenthalten möchte aber es ist für mich so anstrengend...
kennt das jemand oder hat jemand einen tipp?
Danke und LG

9

"liebe (Name einfügen)
Ich habe das Gefühl, dass ihr euer Enkelkind gerne öfter sehen würdet und ich würde euch das gerne ermöglichen. Da wir nicht so gerne mit dem Baby essen gehen wäre ich froh, wenn wir eine andere Lösung finden würden. Vielleicht möchtest du uns öfter besuchen kommen?"

Abgesehen davon - ich weiss nicht was daran so stressig sein soll mit einem (!) Säugling (!) Essen zu gehen. Man muss ja nicht drei Stunden im Restaurant sitzen. Du scheinst schon etwas kompliziert zu sein ehrlich gesagt, kannst du nicht einfach einmal unter der Woche deine Schwiegermutter besuchen gehen? Ich weiss ja nicht welche Verpflichtungen du sonst noch hast daher kann ich das schwer beurteilen. Aber versuchen könntest du es vielleicht?

10

Ich soll mich selber einladen?

12

so ganz verstehe ich es nicht, deine SE haben die Erwartung, ihr kommt einfach mal so vorbei, das willst du aber nicht, weil du dich selbst einladen würdest? die SE wollen unter der Woche nicht und du am WE nicht?

ich finde, irgendwas läuft bei euch verquer....entweder in der Kommunikation oder eine Partei (oder beide) hat gar keine Lust auf die andere....

weitere Kommentare laden
1

Hi, wie wäre es denn, wenn dein Mann mit Baby allein zu seinen Eltern fährt? Grad, wenn Du das Gefühl hast, bei den Besuchen außen vor zu sein?

Wenn du schon mehrmals von Dir aus eingeladen hast und deine Schwiegermutter absagt und nur sagt sie würde sich melden, was dann nicht passiert, da kann wüsste ich auch nicht was ich davon halten soll.

Einen richtigen Rat habe ich leider nicht für dich, :(

6

Hey, vielen Dank für dein Verständnis :)

Es mag sich ein bisschen gluckenmässig anhören aber mit wäre unwohl dabei sie alleine mit Mann dort hinfahren zu lassen da sie bei ihnen oft weint und ich dann die einzige bin die trösten kann..
Ich möchte meinen Schwiegereltern auch nichts Böses aber mich macht die Situation insgesamt ein bisschen traurig.

2

Naja weißt du meistens ist es so das man einfach mal ganz offen und ehrlich Miteinader sprechen muss.
Jede Seite hat Erwartungshaltungen die nicht erfüllt werden und als erwachsene Menschen sollte man darüber reden.
Bei uns war es am Anfang auch seeeehr schwierig. Ich bin immer mit Bauchschmerzen hingefahren. Irgendwann hat es mir gereicht, dann gab es ein Gespräch. Es hat geknallt und danach wurde es schlagartig besser. Jeder könnte sagen was ihn stört oder vielleicht auch traurig macht. Bezieh auch du ganz klar Position und dein Mann sollte da hinter Dir stehen. Sich zu verstecken und den Mann alleine losziehen zu lassen ist kontraproduktiv. Auf Dauer soll die Situation sich ja verbessern und nicht verschlechtern.
Sucht das Gespräch.

3

Das Problem ist, ihr würdet euch ohne Kind auch nicht ständig sehen.
Genauso wenige wie du Lust auf deine Schwiegereltern hast (bzw eben gern etwas anderes machen würdest), haben deine Schwiegerleute echtes Interesse daran ständig zeit mit euch/ mit dir zu verbringen. Das ist ja auch ganz normal. Der einzige Grund wäre eben das Kind und das alleine ist zu wenig, so spannend ist ein Baby ja nun nicht. Dann sitzt man eben doof aufeinander und hat nichts zu sagen.

Mein Tipp wäre deshalb diese gezwungenen Besuche zu reduzieren, den Großeltern aber im Ausgleich Zeit mit dem Baby anzubieten. Vielleicht brauchst du hin und wieder einen Babysitter. Fahr hin, gib dein Baby für ein- oder zwei Stunden ab und mach dir einen schöne Zeit bzw erledige das, was du mit Kind nicht schaffst. Wenn sie das nicht wollen (was ja legitim ist), könnte noch dein Mann ohne dich hin und wieder vorbei schauen.

4

Danke für deine Meinung :)

Sie ist ein stillkind und ich muss ehrlich sagen dass ich im Moment noch nicht bereit bin sie abzugeben. Zumal sie bei meinen Schwiegereltern oftmals auch zu weinen anfängt. Hab sie meinen eigenen Eltern auch noch nicht alleine gegeben.

18

Es könnte aber auch sein,dass die Kleine weint,weil sie die Großeltern zu selten sieht: und diese keine echten Bezugspersonen für sie werden können.Aber enn du dein kidn noch nicht abgeben kannst vom Gefühl her. ist das o k..

5

Es ist in beide Richtungen die gleiche Strecke. Ich würde sie nochmal einladen und ansonsten bei der Taktung bleiben die ihr habt und die euch gut tut.

Wenn sie wirklich wollen kommen sie und wenn es sie akut stört werden sie es ansprechen dann kann man es ausdiskutieren.
Unsere waren auch der Meinung dass wir die sind die immer (!) kommen müssen und hatten da eine deutliche Anspruchshaltung.
Es kam mit Kind alles anders.
Das Kind spuckt sich im Auto die Seele aus dem Leib. Wir fahren gerade nicht und plötzlich können sie auch zu uns kommen. Wir merken allerdings jetzt mit einem Jahr schon dass das Interesse wieder nachlässt.

7

Hallo:) Danke für deine Antwort. Ich fühle mich unwohl dabei nochmal einzuladen wenn sie bereits gesagt hat „ich melde mich“. Ich habe den Eindruck sie kann mit mir alleine (das Baby spricht ja noch nicht) nichts anfangen... wir haben uns ja vorher auch nie alleine getroffen. Ich dachte das wäre ja jetzt eine Möglichkeit sich näher zu kommen daher habe ich 2x gefragt. Ich fühle mich unwohl dabei ein 3. Mal zu fragen...

8

Ich finde aber, dann ist sie auch selber schuld. Angebot von dir steht, wenn sie euch häufiger sehen will, soll sie es annehmen. Wenn nicht: ihr Problem.

weiteren Kommentar laden
11

Hast du die Situation schon mal angesprochen bei den SE??#gruebel

Ich würde einfach mal sagen: "Du, Erna. Ihr seid jederzeit herzlich willkommen, wenn ihr uns besuchen kommen möchtet. Ruf aber bitte vorher kurz an."

Dann siehst du schon, welche Anwort du darauf erhältst.

Wenn sie ausweicht, dann denke ich, wird sie aber auch keine "Erwartungshalten bezüglich Besuche" haben und du interpretierst da was Falsches rein.#zitter

LG

16

Hm. Per se und rational mag ich Dir recht geben.
Ich dachte bei unseren auch die sind nicht so wie unsere Grosselterngeneration, die so strikt erwartet haben dass die Jungen zu ihnen kommen. Und musste dann entgeistert feststellen: DOCH. Die sind genau so. Wenn die Schwiegers der TE auch so aufgestellt sind, werden sie ablehnen und unzufrieden sein, weil die Jungen so wenig vorbeikommen.
Paradox, kommt aber wohl immer noch relativ oft vor wenn ich mich bei meinen Freunden so umschaue. Und nicht nur bei Ü70-Eltern.

19

Miteinander sprechen, das ist mein Tipp.

Zum Thema "einladen" muss ich sagen: wenn ich nur zu meinen Eltern oder Schwiegereltern fahren würde, wenn sie uns explizit einladen, dann würden wir uns zwei mal im Jahr sehen. Ich finde es normal, anzurufen und zu fragen: "Seid ihr da? Können wir vorbei kommen?" Klappt anders herum auch.

Alleine würde ich zu meinen Schwiegereltern auch nicht fahren. So eng ist mein Verhältnis zu ihnen nicht, aber dafür fährt man ja zu dritt.

Wenn du das Gefühl hast, die Situation ist angespannt, weil es auf beiden Seiten ungeklärte Erwartungshaltungen gibt, ist es das klügste, das anzusprechen. Dann könnt ihr auch Lösungen finden.

Wobei ich jetzt auch nicht verstehe, wieso du beim Besuch dann "wie ein Geist" daneben sitzt. Hast Du so überhaupt keinen Draht zu deinen Schwiegereltern?

20

Ich würde zur Entspannung der Situation vorschlagen, dass ihr über euren Schatten springt und doch ab und zu mit ihnen essen geht. Ihr könnt es ja probieren mit dem Baby, es gewöhnt sich wahrscheinlich daran und beim Essen fällt es nicht ganz so arg auf, dass man sich eigentlich nicht so viel zu sagen hat 🙈 Außerdem seit ihr dann zu dritt mit den Schwiegis dort und du musst nicht allein neben der Schwiegermutter hocken.

Ich würde mit meiner Schwiegermutter allein auch nicht viel Spass haben, aber wir sehen uns ausschließlich in der Gruppe mit Mann und Schwiegervater oder noch mehreren zusammen, das ist völlig ok.

22

Ich würde da echt kein Tam tam machen. Du hast ihnen angeboten euch öfter besuchen zu kommen, wenn die nicht wollen, haben sie halt Pech.

Ich würde nicht anfangen zu schauen, wie ich es meinen Schwiegereltern recht machen kann. Während ich ständig einen Säugling und gefühlt den halben Hausstand hinterher schleppe, weil sie mit mir nicht wirklich warm werden und mich nicht zuhause besuchen wollen.

Man kann es als Großeltern )egal welcher Seite aus) auch wirklich kompliziert machen. Ist doch egal wo sie ihren Enkel sehen können, solange sie ihn ja sehen dürfen. Wenn sie mit der Situation und dem Turnus nicht zugreifen sind, sind sie auch in der Verantwortung etwas zu ändern, wenn sie dazu eingeladen werden!!
Ich finde es schade, wenn du dann zudem einfach ignoriert wirst. Damit tun sie weder sich noch ihrem Enkel einen Gefallen, aber das ist ja ihr Problem. Ich würde mir da den Kopf überhaupt nicht so zerbrechen und ihnen das Enkelkind hinterhertragen.
Ich erinnere mich noch recht gut an den Tagesablauf mit meinen Kind... von viel Zeit war bei mir nicht die Rede! Der Haushalt wollte auch erledigt werden. Meine Schwiegereltern, beide Rentner, kamen öfter vorbei... mir fehlte einfach die Zeit und sie selber wussten, wie nervig es war, wenn ich alles hinterher schleppen musste.

Lass dich nicht stressen

Top Diskussionen anzeigen