Zu viel verlangt?

Hallo
Wir waren gestern bei Freunden zum Grillen eingeladen. Insgesamt waren 9 Personen dort.
Was mich sehr verwundert, ja ich muss sogar zugeben, gestört, hat, es gab Plastik Geschirr, Besteck und Becher.
Wir waren bei ihnen zu Hause, also grundsätzlich wäre Geschirr und Besteck vorhanden. Aber so ist es halt einfacher. Du Müllsack hing auch da und jeder konnte sein benutztes Zeug gleich weg werfen.
Ich fand es total blöd. Man musste ständig aufladen dass das Plastik Messer beim Schneiden nicht kaputt geht, der Teller war so klein, da passte kaum was drauf und die Becher nerven irgendwie nur. Von der unnützen Umweltverschmutzung ganz zu schweigen.
Wie seht ihr das? Übertreibe ich? Ich wäre niemals auf die Idee gekommen Plastik Zeug auf den Tisch zu tun wenn Gäste kommen. Vielleicht noch für die Kinder damit nichts kaputt geht aber nicht für Erwachsene....

3

Ja du übertreibst.
Mich juckt sowas nicht. Hauptsache die Feier ist lustig und die Gäste gut drauf.

17

So Aussagen finde ich echt abartig,hast Du keine Kinder die auch noch eine gesunde Welt zum Leben brauchen...

22

Warum abartig?
Das Plastik ist nicht das Problem,sondern die falsche Entsorgung.

weitere Kommentare laden
1

Hallo,

also ich verstehe Dich, dass es Dich genervt hat und hätte wahrscheinlich irgendwie eine lustige Bemerkung der Gastgeberin deshalb gemacht.

Ich verstehe aber auch die Gastgeberin, dass es so für sie einfacher ist.

Lg

2

Was für eine Frage... Auf Grund der aktuellen "Plastik-Debatte", wird hier wohl kaum jemand schreiben: "Klar stellst du dich an, ich finde Plastik total toll und produziere auch gerne an jeder Feier eine Tonne Müll."

....nein, wohl nicht....

Bei meiner Feier / meinem Grillen gäbe es das nicht. Woanders vielleicht schon...wäre mir zumindest kein Posting wert, weil ich vermute, dass mir die meisten wohl zustimmen würden.

Hast du übrigens gefragt, ob du dir einen Teller aus dem Schrank nehmen darfst, weil es dir wiederstrebt von einem Plastikteller zu essen?

VG Isa

4

Mich hätte das wohl auch gestört. Gesagt hätte ich in dem Moment nichts, das wäre unhöflich weil man ja eingeladen ist.
Wenn ich das nächste mal eingeladen wäre, würde ich vorschlagen, dass jeder sein eigenes Geschirr mitbringen könnte. Das wäre umweltfreundlicher. Oder ich würde mich anbieten beim Spülen zu helfen.

5

Also ich wurde kürzlich als militant bezeichnet, als ich erwähnt habe, dass wir festes Duschbad ohne Plastikverpackung nutzen.
Du übertreibst kein bisschen, dieser dekadenten Umgang mit Rohstoffen ist wirklich scheußlich.

Leider hat ja jeder einen Alibischuldigen. A macht nix, weil B nix macht, B weil C noch schlimmer ist, C weil sie D nicht ausstehen können, und Z meint, es hat keinen Sinn, weil A schließlich auch nix macht. So fahren denn gemeinsam alle gegen die Wand, und unsere Kinder stehen dann mit dem Ergebnis da.

9

Darf ich fragen, wo es duschbad und Shampoo ohne plastikverpackung gibt? Ich würde das auch gerne ändern.

Lg Manikiwu

14

Hallo,

Ich freue mich, dass Du daran interessiert bist - zusammen können wir doch einiges erreichen!

Wir haben derzeit im ersten Versuch Produkte aus dem Reformhaus. Bei dm haben wir jetzt festes Schampoo von Alverde gefunden, und foamies gibt's dort wohl auch. Weiterhin schwören Bekannte auf Produkte von Lush.
Ich meine, im Rossmann auch eine Duschseife gesehen zu haben, aber mir fällt gerade der Name nicht mehr ein.
Und im hiesigen Bio-Supernarkt gibt es viele Produkte auch kunststoffrei. Da habe ich z.b. Deo her, aber muss erst noch meinen absurd großen Vorrat konventionelles Deo aufbrauchen.

Die Umstellung beim Duschen ging überraschend einfach, mein Mann macht das auch mit. Lebensmittel ist deutlich schwieriger für uns.

weitere Kommentare laden
6

Hätte ich auch doof gefunden.

Bin bestimmt kein Öko, aber das ist Umweltverschmutzung mit Vorsatz.

9 Leute - das ist ja echt nicht viel und eine Spülmaschine hat heute nahezu jeder Haushalt.

13

Es gibt aber durchaus Menschen, die keine 9 Teller besitzen :-)

@TE: wenns Dich stört, warum fragst Du Deine Freundin nicht einfach warum sie Plastikgeschirr verwendet. Vielleicht gibts eine Erklärung oder Du regst sie zum Umdenken an.

27

Ich kenne niemanden und Papierteller hätten es auch getan

weiteren Kommentar laden
7

Ein Grund, die Freundschaft zu kündigen. Echt jetzt.

8

Pappteller würde mich wenig stören, aber Plastikbesteck schon. Einfach weils total schnell kaputt geht und das Schneiden ewig dauert. Plastikbecher sind auch nicht der Hit, fliegen schnell weg, wenn man ausgetrunken hat.

Ich hätte normales Geschirr und Besteck benutzt.

10

Ich finde, du übertreibst. Heute sind plötzlich alle Öko, aber sobald sie mal selbst in die Schränke schauen...... die wenigstens sind da konsequent.

Bei Feiern meiner Bekannten gibt es das auch immer mal wieder. Ich selbst bringe auch einmalGeschirr auf den Tisch, dann allerdings tatsächlich das aus Palmenblättern. Das finde ich irgendwie cooler.

16

Produkte die man einmal verwendet und dann wegwirft, sind schon eine andere Hausnummer.
Und alle, die jetzt zum Glück drauf kommen, sollten auch keinesfalls alles wegwerfen, was sie noch haben. Das ist tatsächlich nicht gut.

31

Ich denke, man sollte bei Fliegen, Kreuzfahrten und Auto fahren anfangen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen